Story des Monats - Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich finde es absolut ehrenwert, was hier für Überlegungen angestellt werden, um eine Definition der wählbaren Stories zu entwickeln. Dafür erst einmal "Hut ab!" :hutab:
      Ich halte es aber mit Lancelot, der darum bittet, dass man ihm manches auch auf Deutsch übersetzt.
      Ich bin ein vergleichsweise einfach strukturierter Mensch (schlichtes Gemüt), der klare einfache Lösungen liebt. Noch dazu ist dieses Forum - wie Panthera schrieb - überschaubar und gesittet.
      Daher würde ich mich bei den Regeln relativ kurz fassen.

      Dann fange ich mal an:
      Dieses hier ist ein Fußballmanagerspielforum. Ich halte es aber mit Stefring und Panthera, die der Meinung sind, dass nicht nur Fußballmanagerstories an der Wahl teilnehmen sollten, sondern überhaupt Stories, die auf Sportspielen beruhen. Dazu gehören für mich der Radsportmanager, aber von mir aus auch Golfspiele, Tennisspiele oder z. B. ein Formel 1-Managerspiel. Wenn ich richtig recherchiert habe, ist der Oberbegriff hierfür "Sportsimulation".
      Damit werden Apfelbackstories u.ä. von vornherein ausgeschlossen, ebenso wie eine Story über "Rome Total War" oder "Civilization" oder "Panzergeneral".

      Daraus folgt also:
      Bei der Wahl zur Story des Monats sind Stories wählbar, die auf einer Sportsimulation beruhen.

      Stand jetzt wäre eine Story, wie De KoNiNG sie mehrfach gemacht hat, ausgeschlossen, denn diese beruhten nicht auf einer Sportsimulation, sondern waren in wesentlichen Teilen ausgedacht (zwar hart an der Realität, aber eben im Verlauf ausgedacht).
      Wollen wir, dass solche Stories künftig ausgeschlossen sind?
      Ich bin gegen einen Ausschluss solcher Stories, ich würde das Forum dafür komplett offen halten. Ich entscheide aber nicht alleine, sondern wir diskutieren, zur Not mache ich eine Abstimmung und dann entscheidet die Mehrheit.
      Ggf. müsste dann der oben stehende Regelvorschlag ergänzt werden. Er könnte dann lauten
      Bei der Wahl zur Story des Monats sind Stories wählbar, die auf einer Sportsimulation beruhen. Alternativ können in der Story auch tatsächliche sportliche Gegebenheiten thematisiert werden.
      Anm.: Es handelt sich um einen ersten Formulierungsvorschlag.

      Gucken wir nun mal auf die Art der Präsentation der Story. Üblicherweise wird die Story geschrieben.
      Dann gibt es die "Let's Plays". Laut Wikipedia bezeichnet ein "Let's Play" das Vorführen und Kommentieren des Spielens eines Computerspiels. Das Ergebnis wird dann aufgenommen und auf einem Videoportal hochgeladen.
      Meiner Meinung nach sollten wir uns den "Let's Plays" nicht verschließen. Mag es auch nicht originär für die FMWELTEN erstellt worden sein, sondern für irgendein Videoportal - das sollte m.E. kein Hinderungsgrund sein. Ich denke da auch eher praktisch: Wenn unser kleines Forum solche Belebung von außen erfährt sollten wir dafür eher dankbar sein.
      Daraus folgt:
      Bei der Wahl zur Story des Monats sind Stories wählbar, die auf einer Sportsimulation beruhen. Alternativ können in der Story auch tatsächliche sportliche Gegebenheiten thematisiert werden. Die Story wird in schriftlicher Form oder als "Let's Play" erstellt.

      Jetzt folgt erstmal eine Gedankenpause - ich muss auch mal arbeiten ...
      Hauptstory:
      Gloria Viktoria
      Story des Monats: 03+07/2012 | 01,10+11/2013 | 06/2014
      Oscargewinner: Beste Kadervorstellung/-analyse, Beste Story SI, Beste Story Gesamt (2012), Beste Einleitung, Beste Story SI, Lebenswerk(2013)
      Siika hat es eigentlich perfekt formuliert:

      siika04 schrieb:

      Bei der Wahl zur Story des Monats sind Stories wählbar, die auf einer Sportsimulation beruhen. Alternativ können in der Story auch tatsächliche sportliche Gegebenheiten thematisiert werden. Die Story wird in schriftlicher Form oder als "Let's Play" erstellt.

      Dem stimme ich zu!
      #dieseelebrennt BMG4EVER
      Ich bin auch dafür, die Definition breit zu halten. Lieber mal eine Story nominieren als nicht. Den Rest entscheiden dann die User mit ihrer Stimme(n).
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars
      Grundsätzlich will ich ein Podcast nicht ausschließen, halte es aber für so abwegig, dass es mir nicht in den Sinn kam. "In anderer visueller Form" passt bei einem Hörbuch aber nicht, oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?

      Vorschlag:
      Bei der Wahl zur Story des Monats sind Stories wählbar, die auf einer Sportsimulation beruhen. Alternativ können in der Story auch tatsächliche sportliche Gegebenheiten thematisiert werden.
      Die Story wird in schriftlicher Form, als "Let's Play" oder in anderer visueller Form oder z. B. als Podcast erstellt.

      Hauptstory:
      Gloria Viktoria
      Story des Monats: 03+07/2012 | 01,10+11/2013 | 06/2014
      Oscargewinner: Beste Kadervorstellung/-analyse, Beste Story SI, Beste Story Gesamt (2012), Beste Einleitung, Beste Story SI, Lebenswerk(2013)
      Da hast du natürlich Recht. Ich bin Matchbirne im Moment, merke ich hier, wie anderen Orts auch. So langsam müsste ich diese Scheißgrippe ja mal in den Griff bekommen, aber nein, so lange und intensiv boah...
      "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
      "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

      Autor: unbekannt

      siika04 schrieb:

      der klare einfache Lösungen liebt.

      Das sind nur leider oft nicht die besten (siehe Politik). Ich vertraue darauf, dass Regeln in diesem Forum sinnhaft genug angewendet werden, dass man mit eher schlichten Regeln auskommen sollte. Aber sie sollten m.E. schon so formuliert sein, dass die Regel stets den Einzelfall bestimmt und nicht umgekehrt. Oder noch einfacher formuliert: Es sollten schon Regeln sein, die nicht bei jeder neuen Darbietungsform im Storythread geändert/erweitert werden müssen.

      siika04 schrieb:

      darum bittet, dass man ihm manches auch auf Deutsch übersetzt.

      Tut mir Leid. :verysad: Das schlimme ist, das IST Deutsch. Unsere Sprache hat ein große Stärke und eine große Schwäche. Die Stärke ist die Möglichkeit auch komplexe Themen sehr präzise und mit unzweifelhaftem Ausdruck beschreiben zu können (im Englischen behilft man sich viel häufiger mit Beispielen und Vergleichen). Die Schwäche ist dafür zuweilen mangelnde Prägnanz und Kürze. Obendrein kommt dann noch mein persönlicher Hintergrund hinzu. Als Akademiker bzw. angehender Wissenschaftler ist das auch so ein bisschen Berufskrankheit. Man versucht halt jeden etwaigen Fall vorwegzunehmen, allgemeingültig zu formulieren, Schwächen im Ausdruck zu vermeiden, möglichst genau und gleichzeitig unangreifbar zu sein. Und das alles am besten noch in wenige, dafür sehr ausufernde, Sätze gepackt.
      btw: Ist Single Malt nicht RL-Jurist? Der müsste solche Textwände doch noch viel unduchdringlicher hinkriegen, als ich das könnte. :manual: :D
      Aber ich verstehe schon, was ihr meint. Meine Versionen waren auch nur Vorschläge (oder besser: Versuche, einer möglichst präzisen und theorielastigen Definition) und ich bin froh, wenn man hier gemeinsam etwas einfachere Regeln formuliert. Regeln die jeder versteht, schrecken ja auch irgendwie weniger ab und erleichtern im Falle eines Falls die Diskussion.

      siika04 schrieb:

      Jetzt folgt erstmal eine Gedankenpause - ich muss auch mal arbeiten ...

      Habe ich gewährt. ^^

      siika04 schrieb:

      In anderer visueller Form" passt bei einem Hörbuch aber nicht,

      "auditiv" wäre das gesuchte Wort. Und dann hätten wir noch "audio-visuell", was es schon wieder kompliziert macht.

      Lancelot schrieb:

      Ich bin Matchbirne

      Ist es ein Sportler? Ist es Obst? Nein, es ist Match-Birne! (So viel Spaß muss sein.)
      Quelle: Pinterest

      btt:
      Ich formuliere basierend auf siikas Grundvorschlag mal eine Version, die einige aus meiner Sicht sinnvolle Erweiterungen, aufweist. Hoffentlich ohne wieder übers Ziel hiauszuschießen.

      1. Definition einer "Story"
      Eine Story ist eine selbstgeschaffene Erzählung oder Darstellung von fiktiven und/oder realen Sachverhalten.

      2. Wählbarkeit einer "Story" als SdM ("Story des Monats")
      Wählbar sind alle Storys, die inhaltlich nachvollziehbar auf einer Sportsimulation basieren. Ebenso ist es legitim, tatsächliche sportliche Ereignisse als Storyinhalt zu thematisieren, solange die Story durch Zutun des Autors eine gewisse Werkhöhe erreicht.

      3. Mindestanforderungen einer Nominierung zur SdM
      Habe ich gerade nicht aufm Schirm. Hier kommt soetwas hin wie die Mindestanzahl an Posts oder der Zeitraum der Veröffentlichung.

      4. Verzicht auf eine Nominierung (Lancelot-Klausel^^)
      Mit dem Eröffnen einer Story bzw. dem Hinzufügen neuer Inhalte in eine bereits bestehende Story, akzeptiert der Autor automatisch, dass diese als SdM nominiert werden kann. Der Autor kann aber jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen*, auf seine Nominierung verzichten. Dies geschieht wahlweise durch öffentliche Verlautbarung im Wahlthread oder vertraulich durch PN an den zuständigen Moderator. Bei Verzicht wird die Story zwar im Nominierungsthread angeführt, ist aber als unwählbar markiert (ich hatte überlegt, ob man sich vorbeugend auch komplett entfernen lassen könnte, aber m.E. ist es so besser, als wenn sich die Nachfragen häufen) und nicht auf dem Wahlbogen vorhanden; ein bereits laufender Wahlprozess wird in diesem Falle annuliert und neu angesetzt.
      *Anm.: Begründungen sind natürlich trotzdem gerne gesehen.

      5. Erlaubte Darstellungsformen einer SdM
      Die übliche Form der Darstellung ist die Textform. Der ergänzende oder ersetzende Einsatz von anderen Medien (d.h. Bilder, Audio-Formate und Videoformate) ist aber ausdrücklich gestattet. Es kann sich also sowohl um eine schriftliche Erzählung, einen Web-Comic, einen Podcast, ein Let'sPlay, o.ä. handeln. Wurden Inhalte einer Story außerhalb dieses Forums erstellt, so sollte der Autor dafür sorgen, dass diese stets vom Forum aus erreichbar sind.

      6. Ausnahmen
      Ausnahmen von diesen Regeln können jederzeit von allen angemeldeten Forenmitgliedern vorgeschlagen werden. Dieser Antrag sollte noch vor der Monatswahl im SdM-Diskussionsthread erfolgen. Alternativ kann er kurz nach Öffnung des neuesten Wahlthreads in letztgenanntem (allerspätestens jedoch 48h vor Schließen des Wahlfensters) erfolgen, sodass eine Diskussion und etwaige Neuansetzung rechtzeitig erfolgen können. Die Entscheidung darüber obliegt dann dem für die Nominierungen zuständigen Moderator.

      7. Inkrafttreten von Ausnahmen und Änderungen
      Ausnahmen und Änderungen an den Regeln betreffen ausschließlich zukünftige, und niemals zurückliegende, Wahlen (bereits laufende Wahlen werden wegen möglicher Neuansetzung wie zukünftige Wahlen behandelt).



      Ist jetzt ein weiterer Vorschlag meinerseits. Kann man gerne noch umbauen oder vereinfachen.
      Der Vorschlag von Panthera gefällt mir gut. Er deckt alle Problemfelder ausführlich ab, ohne zu überladen zu sein.
      Er könnte noch um die Mindestanforderungen unter Nr. 3 und um die Passage "1-7 Stories = 1 Stimme, 8-14 Stories = 2 Stimmen ..." erweitert werden und dann wäre das Regelwerk fertig.
      Hauptstory:
      Gloria Viktoria
      Story des Monats: 03+07/2012 | 01,10+11/2013 | 06/2014
      Oscargewinner: Beste Kadervorstellung/-analyse, Beste Story SI, Beste Story Gesamt (2012), Beste Einleitung, Beste Story SI, Lebenswerk(2013)
      Da bald die nächste Wahl zur Story des Monats ansteht, habe ich die Regeln noch mal zusammengefasst:

      Wahl zur Story des Monats - Die Regeln

      1. Definition einer "Story"
      Eine Story ist eine selbst geschaffene Erzählung oder Darstellung von fiktiven und/oder realen Sachverhalten.

      2. Wählbarkeit einer "Story" als SdM ("Story des Monats")
      Wählbar sind alle Storys, die inhaltlich nachvollziehbar auf einer Sportsimulation basieren. Ebenso ist es legitim, tatsächliche sportliche Ereignisse als Storyinhalt zu thematisieren, solange die Story durch Zutun des Autors eine gewisse Werkhöhe erreicht.

      3. Mindestanforderungen einer Nominierung zur SdM
      Zugelassen zu der Monatswahl werden alle Stories (auch im Wahlmonat beendete), die mindestens einen Monat aktiv sind und im zur Wahl stehenden Monat mindestens ein inhaltliches Update erfahren haben.

      4. Verzicht auf eine Nominierung ("Lancelot-Klausel")
      Mit dem Eröffnen einer Story bzw. dem Hinzufügen neuer Inhalte in eine bereits bestehende Story, akzeptiert der Autor automatisch, dass diese als SdM nominiert werden kann. Der Autor kann aber jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen*, auf seine Nominierung verzichten. Dies geschieht wahlweise durch öffentliche Verlautbarung im Wahlthread oder vertraulich durch PN an den zuständigen Moderator. Bei Verzicht wird die Story zwar im Nominierungsthread angeführt, ist aber als unwählbar markiert und nicht auf dem Wahlbogen vorhanden; ein bereits laufender Wahlprozess wird in diesem Falle annulliert und neu angesetzt.
      *Anm.: Begründungen sind natürlich trotzdem gerne gesehen.

      5. Erlaubte Darstellungsformen einer SdM
      Die übliche Form der Darstellung ist die Textform. Der ergänzende oder ersetzende Einsatz von anderen Medien (d.h. Bilder, Audio-Formate und Videoformate) ist aber ausdrücklich gestattet. Es kann sich also sowohl um eine schriftliche Erzählung, einen Web-Comic, einen Podcast, ein Let'sPlay, o.ä. handeln. Wurden Inhalte einer Story außerhalb dieses Forums erstellt, so sollte der Autor dafür sorgen, dass diese stets vom Forum aus erreichbar sind.

      6. Ausnahmen
      Ausnahmen von diesen Regeln können jederzeit von allen angemeldeten Forenmitgliedern vorgeschlagen werden. Dieser Antrag sollte noch vor der Monatswahl im SdM-Diskussionsthread erfolgen. Alternativ kann er kurz nach Öffnung des neuesten Wahlthreads in letztgenanntem (allerspätestens jedoch 48h vor Schließen des Wahlfensters) erfolgen, sodass eine Diskussion und etwaige Neuansetzung rechtzeitig erfolgen können. Die Entscheidung darüber obliegt dann dem für die Nominierungen zuständigen Moderator.

      7. Zahl der Stimmen

      Die Zahl der Stimmen, die jeder User abgeben kann, ist abhängig von der Anzahl der zur Auswahl stehenden Stories. Dabei gelten folgende Korridore:
      1-7 Stories = 1 Stimme,
      8-14 Stories = 2 Stimmen,
      15-21 Stories = 3 Stimmen usw.

      8. Inkrafttreten von Ausnahmen und Änderungen

      Ausnahmen und Änderungen an den Regeln betreffen ausschließlich zukünftige, und niemals zurückliegende, Wahlen (bereits laufende Wahlen werden wegen möglicher Neuansetzung wie zukünftige Wahlen behandelt).

      Wenn ich etwas übersehen haben sollte, meldet euch.
      Hauptstory:
      Gloria Viktoria
      Story des Monats: 03+07/2012 | 01,10+11/2013 | 06/2014
      Oscargewinner: Beste Kadervorstellung/-analyse, Beste Story SI, Beste Story Gesamt (2012), Beste Einleitung, Beste Story SI, Lebenswerk(2013)
      Alles bestens, Siika. Vollständig, gut zusammen gefasst, ein richtiges Regelwerk halt :)
      #dieseelebrennt BMG4EVER