Cantera y Afición

    • Anstoss 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kapitel 65: Febrero 2023



      31. Woche | 30. Januar – 5. Februar 2023



      Ereignisse:
      • Ergebnisse in der Champions League (Zwischenrunde):
        Real Sociedad – AFC Bournemouth 1:5
        FC Porto – Real Betis Sevilla 0:3
      • Jugendspieler Geovani Marín verbessert sich auf Stärke 5.


      Spiele:


      Mittwoch, 02.02.2023 – Champions League, Zwischenrunde, 4. Spieltag
      KRC Genk83 (4.) – SD Eibar103 (3.)

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Casillas, Ramos, B. Fernández – de Paula, Rodríguez, Escalante, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Armas

      Kommentar

      In der Luminus Arena in Belgien müssen wir anfangen zu gewinnen, das steht ausser Frage. Gleiches gilt für den Gegner, der mit einem Warnschuss von Malinovsky startet. Dann schlägt jedoch Gómez Novo zu und beschert uns mit einem wuchtigen Kopfball nach zehn Minuten die Führung. Die Partie verläuft ausgeglichen und ereignisarm, bis fünf Minuten vor der Pause Uronen dem enteilenden Armas den Haken stellt und für diese Notbremse vom Feld muss.

      Wir sind nun klar überlegen und kommen durch ein Kabinettstückchen von Hernández folgerichtig zum 2:0 (53.). Ich weise die Mannschaft an, weiter nach vorne zu spielen – in dieser Gruppe kann das Torverhältnis entscheidend werden. Unsere Bemühungen belohnt Armas mit dem dritten Treffer in der 58. Minute. Zehn Minuten später schafft es Hernández, einen Abpraller aus sieben Metern nicht im leeren Tor unterzubringen. Dafür trifft er zwei Aktionen später doch noch. Eine Viertelstunde vor Schluss kommt Genk zum nicht unverdienten Ehrentreffer. Das hätte trotzdem nicht sein müssen.

      Telegramm


      10. Gómez Novo 0:1 (2. Tor | Escalante)

      39. Rote Karte für Uronen
      53. Hernández 0:2 (2. Tor)
      58. Armas 0:3 (2. Tor | B. Fernández)
      69. Hernández 0:4 (3. Tor | Casillas)

      76. Dewaest 1:4

      Chancen: 4:9
      Mann des Spiels: Timothy Castagne (2.0)

      Tabelle






      Samstag, 05.02.2023 – Primera División, 22. Spieltag
      SD Eibar111 (6.) – FC Villareal104 (17.)

      Aufstellung

      Valdés Arribas – Casillas, Calderón, B. Fernández – Pedro León, Rodríguez, Escalante, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Armas

      Kommentar

      Villareal hinkt seinen Ansprüchen hinterher, das ist eigentlich schon Standard. Immerhin, unter Trainer Sacristán zeigt man Aufwärtstendenz. Die hält heute an, als Ritchie nach nur vier Minuten schon zum 0:1 einschiesst. Meine Mannschaft ist überhaupt nicht wach und muss sogar das 0:2 durch Trigueros hinnehmen (19.). Erst jetzt fangen wir an mitzuspielen. Nach einer Ecke steht Gómez Novo völlig frei und schafft es, Trigueros am Pfosten anzuköpfen. Erstaunlicherweise erhält er bei der darauffolgenden Ecke gleich nochmal eine Chance und macht es diesmal besser – 1:2 (40.).

      Wir können den Schwung nicht über die Pause retten, danach drückt plötzlich wieder Villareal und stellt durch Lorenzo Poquet den Zwei-Tore-Abstand wieder her (49.). Daran ändert vorerst auch ein Distanzversuch von Casillas nichts. Es passt wenig zusammen, bis eine Viertelstunde vor Schluss Benigno Fernández nach einer Unsicherheit von Strakosha zum 2:3 abstauben kann. Wir starten eine furiose Schlussoffensive, die jedoch unbelohnt bleibt. Am nächsten kommt Hernández mit seinem Schlenzer von halblinks, der die Latte streift.

      Telegramm

      4. Ritchie 0:1
      19. Trigueros 0:2
      40. Gómez Novo 1:2 (7. Tor | Pedro León)
      49. Lorenzo Poquet 1:3
      75. B. Fernández 2:3 (2. Tor)

      Chancen: 10:6
      Mann des Spiels: Acorán Gómez Novo (1.5)
      Elf des Tages: Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle
      5. CA Osasuna 38
      6. Real Betis Sevilla 34
      7. SD Eibar 33
      8. FC Granada 31
      9. Real Madrid 30



      Wochenrückblick
      Wir kommen nicht vom Fleck. Im Gegenteil, mit dieser Niederlage geht es in der Tabelle sogar abwärts auf Platz 7. Unser Glück ist, dass es vorne keinen Überflieger gibt. Weil ausser Getafe auch kein Team der Liga wirklich abfällt, sind Platz 1 und 19 nur 20 Punkte auseinander. Es ist für uns also noch alles drin. Gómez Novo taucht mittlerweile zumindest wieder in der Liste der 20 besten Torschützen auf. Wenn er seine Frühlingsform wieder findet, bin ich sicher, dass wir uns nach oben arbeiten können.



      32. Woche | 6. – 12. Februar 2023



      Ereignisse:
      • EM-Qualifikation, 3. Spieltag: Astiz erhält erstmals ein Aufgebot und steht zusammen mit Fernández, Hernández und Rodríguez direkt in der Startelf. Spanien kommt zuhause nicht über ein 2:2 gegen Tschechien hinaus, behält aber die Leaderposition. Schlimmer ist, dass sich Sergio Rodríguez eine Adduktorenreizung zuzieht und jetzt vier Wochen ausfällt.
      • Lorenzo Morales gewinnt die Fähigkeit „Spielmacher“.

      Spiele:


      Samstag, 12.02.2023 – Primera División, 23. Spieltag
      Real Betis Sevilla102 (6.) – SD Eibar120 (7.)

      Aufstellung
      Riesgo – Capa, A. Fernández, B. Fernández – García, Morales, Marín, Astiz, Márquez – Gómez Novo, Nano

      Kommentar

      Betis hat in der Länderspielpause Abwehrchef Mayer verloren, beide Teams müssen somit Ausfälle kompensieren. Den Verdiblancos gelingt das zuerst besser, fast direkt nach dem Anstoss ist Nandinho frei durch, jagt den Ball aber auf die Tribüne. Wir zeigen uns kaltblütiger. Nano legt im Strafraum quer für Gómez Novo, der bedankt sich mit dem 1:0. Noch vor dem Wiederanpfiff muss Márquez verletzt raus. Mitte der ersten Hälfte findet Capa mit einer tollen Flanke Gómez Novo, der diesmal nur den Pfosten trifft.

      Betis spielt nach der Pause offensiver. Nach einer Stunde hat Álvarez die Chance zum Ausgleich, Riesgo ist zur Stelle. Wenig später schickt Augusto Fernández wieder mal Gómez Novo, der wird beim Abschluss noch entscheidend gestört. Mit einer starken Abwehrleistung bringen wir den wichtigen Sieg im Direktduell ins Trockene.

      Telegramm

      7. Gómez Novo 0:1 (8. Tor | Nano)
      8. Hernández für Márquez

      Chancen: 4:3
      Mann des Spiels: Rubén Iván Astiz (2.0)
      Elf des Tages: Benigno Fernández (LV), Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle

      4. CA Osasuna 41
      5. FC Barcelona 40
      6. SD Eibar 36
      7. Real Betis Sevilla 34
      8. Real Madrid 33



      Wochenrückblick

      Gleich zwei Arbeitsangebote trudeln am Wochenende ein. Gijón hat trotz solidem Mittelfeldplatz Paco Jémez rausgeworfen. Das ist doch einigermassen überraschend. Ebenfalls neu besetzt werden muss der Schleudersitz in Getafe. Lucas Alcaraz hat vor knapp zwei Monaten José Luis Mendilibar beerbt, jetzt ist bereits wieder Schluss für ihn. Die Verantwortlichen haben noch nicht eingesehen, dass der Kader schlicht zu schwach ist für den Klassenerhalt.



      33. Woche | 13. – 19. Februar 2023



      Ereignisse:
      • Aitor Márquez muss mit einer Leistenzerrung zwei Wochen zuschauen.
      • Bismar de las Cuevas erleidet im Training einen Adduktorenabriss und fällt sieben Wochen aus.
      • Javier Sánchez gewinnt dank einem tollen Trainingsspiel zwei Motivationspunkte.
      • Ergebnisse in der Champions League (Zwischenrunde):
        Manchester United – Real Sociedad 1:1
        Real Betis Sevilla – KRC Genk 1:0

      Spiele:


      Mittwoch, 16.02.2023 – Champions League, Zwischenrunde, 5. Spieltag
      SD Eibar123 (3.) – FC Porto121 (1.)

      Aufstellung

      Riesgo – Capa, A. Fernández, B. Fernández – García, Morales, Marín, Astiz, Hernández – Gómez Novo, Nano

      Kommentar

      Zeigen die Portugiesen nochmal Nerven oder eine Reaktion auf die 0:3-Heimpleite gegen Betis? Zunächst einmal geben sie sich mit dem 0:0 zufrieden, das würde ihnen ja auch fürs Weiterkommen reichen. Uns fällt dazu 45 Minuten lang nichts ein.

      Selbes Bild im zweiten Umgang. Die Gäste wollen wir nicht, wir können nicht. Portos einziger Abschluss aufs Tor durch Jesús Corona fliegt direkt in die Arme von Riesgo. Aber im Gegensatz zu uns haben sie zumindest einmal aufs Tor geschossen. Das Gute an diesem Grottenkick: mit dem einen Punkt haben wir am letzten Spieltag immer noch alles in der eigenen Hand.

      Telegramm
      -

      Chancen: 1:1
      Mann des Spiels: Asier Riesgo (2.5)

      Tabelle






      Samstag, 19.02.2023 – Primera División, 24. Spieltag
      SD Eibar119 (6.) – FC Sevilla117 (2.)

      Aufstellung
      Riesgo – Capa, A. Fernández, B. Fernández – Pedro León, Morales, Marín, Astiz, Hernández – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar
      Leider habe ich nicht so viele Optionen, die Offensive umzustellen, wie ich möchte. Altmeister Pedro León und der schnelle Garrido sollen neuen Schwung bringen. Erstmal ist allerdings die Abwehr gefordert – oder überfordert? Cartabia spaziert einfach durch, schiebt den Ball aber zum Glück am Tor vorbei. Nicht besser sieht es nach sieben Minuten aus: Hernández foult als letzter Mann und sieht die rote Karte. Viel machen die Gäste aus der Überzahl nicht. Nach einer halben Stunde bringt uns Pedro León sogar fast in Führung.

      Nach einigen taktischen Anpassungen von Sevilla in der Pause ist es um uns geschehen. Alcácer netzt nach 48 Minuten ein und verpasst wenig später gar den Doppelschlag. In der 64. Minute sorgt dann N’Zonzi per Freistoss für die Vorentscheidung. In der Schlussphase versuchen wir nochmal etwas nach vorne zu kommen, fangen uns dadurch aber lediglich noch zwei weitere Tore von N’Zonzi (84.) und Díaz (86.). 0:4, das tut weh.

      Telegramm


      7. Rote Karte für Hernández
      48. Alcácer 0:1
      64. N’Zonzi 0:2
      84. N’Zonzi 0:3
      86. Díaz 0:4

      Chancen: 2:8
      Mann des Spiels: Steven N’Zonzi (2.0)
      Elf des Tages: keiner

      Tabelle

      4. FC Valencia 41
      5. FC Barcelona 41
      6. SD Eibar 36
      7. Real Madrid 34
      8. FC Granada 34



      Wochenrückblick

      Die Niederlage allein ist nicht genug, natürlich müssen nach dem Schlusspfiff noch ein paar Dummköpfe ihren Frust an unserem Inventar auslassen. Das führt zu Sachschaden.



      Ein gebrauchter Samstag wird nur dadurch etwas aufgeheitert, dass ich von Asier Riesgo positiven Bescheid bekomme. Er hat sich mein Angebot durch den Kopf gehen lassen und steigt nun darauf ein. Ab kommender Saison wird er als Torhütertrainer unsere Keeper betreuen. Ein Job mit verhältnismässig geringem Zeitaufwand für ihn. Ich erhoffe mir, dass sich unsere jungen Hüter das eine oder andere bei ihm abschauen und von seiner Erfahrung profitieren können.



      34. Woche | 20. – 26. Februar 2023



      Ereignisse:
      • Manuel Hernández wird für zwei Spiele gesperrt.
      • Nach torlosen 120 Minuten holt sich Schalke 04 gegen Real Sociedad mit 5:4 nach Elfmeterschiessen den Europäischen Supercup.

      Spiele:

      Samstag, 26.02.2023 – Primera División, 25. Spieltag
      Real Madrid124 (7.) – SD Eibar119 (6.)

      Aufstellung

      Valdés Arribas – Capa, A. Fernández, B. Fernández – Pedro León, Morales, Escalante, Astiz, Márquez – Gómez Novo, Armas

      Kommentar
      Wir sind schon mit mehr Selbstvertrauen ins Bernanbéu marschiert, aber hey, die letzten zwei Mal haben wir hier immerhin gewonnen! Genau so fangen wir auch an, mit Druck und Tempo. Nach acht Minuten versucht es Astiz aus der Drehung, zu harmlos. Dann ist Asensio von unserem Pressing überfordert und übersieht beim Rückpass Armas, der davon spazieren kann und das 1:0 erzielt. Noch keine Viertelstunde ist um, als Pedro León einen erstklassigen Freistoss auspackt und die Führung ausbaut. Real bekommt gar nichts gebacken. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte vergibt Gómez Novo zwei weitere Hochkaräter und Armas verpasst das 3:0 ebenfalls. Wir könnten hier mit vier oder fünf Toren führen.

      Das gellende Pfeifkonzert zur Pause ist Musik in meinen Ohren. Real dagegen hilft es nicht, denn an der Marschrichtung ändert sich nichts. Nach 55 Minuten sieht Escalante die Lücke zu Márquez, diesmal steht die Querlatte im Weg. Der Dusel geht dem Heimteam nach einer Stunde aus. Capa kommt im Strafraum zu Fall, den Elfmeter verwandelt Augusto Fernández zum entscheidenden 3:0. Zehn Minuten später kommt Madrid mit der ersten guten Aktion zum 1:3 durch Rodríguez, aber mehr als Ergebniskosmetik ist das nicht.

      Telegramm

      12. Armas 0:1 (4. Tor)
      15. Pedro León 0:2 (3. Tor)
      61. A. Fernández (Elfm.) 0:3 (5. Tor)

      71. Rodríguez 1:3

      Chancen: 1:11
      Mann des Spiels: Augusto Fernández (1.0)
      Elf des Tages: Ander Capa (RV), Augusto Fernández (IV), Pedro León (RM), Calímaco Armas (ST)

      Tabelle







      Wochenrückblick

      Was ist unter der Woche mit meiner Mannschaft passiert? Letzten Samstag lassen wir uns von Sevilla vorführen, jetzt demütigen wir unsererseits Real Madrid vor ihrem eigenen Anhang. Es ist die mit Abstand beste Leistung der Saison. Vielleicht ist das die Initialzündung für ein starkes letztes Saisondrittel? Am Mittwoch könnten wir jedenfalls sowas wieder brauchen.



      Retroperspectivas


      Um die Cantera ist es in den vergangenen Monaten recht ruhig geworden. Obwohl im Gegensatz zu meinen Profis alle von Zarras Jugendmannschaften um den Meistertitel spielen, liegt er mir damit nicht in den Ohren. Das hat einen guten Grund, denn Zarra ist mit den Vorbereitungen für seine Hochzeit beschäftigt. Er hatte nicht Unrecht, als er meinte, er schulde seiner Susana für den Abstecher in die USA einen Antrag. Angeblich habe sie nur „Wurde auch Zeit!“ geantwortet, aber das glaube ich dann doch nicht, obwohl Susana sicher darauf gewartet hat. Im Sommer ist es nun soweit. Und wie Frauen nun mal so sind, bringt seine Verlobte Zarra mit ihrem Perfektionismus schon mal in Nöte. Die ganz harte Tour bleibt ihm jedoch erspart, da Susana auch Isabel eingespannt hat und zwar direkt als Zeremonienmeisterin. Beinahe beängstigend, wie gut sich unsere beiden Partnerinnen verstehen.

      „Bist du eigentlich auch an die Party von Rashid eingeladen?“

      Zarra hat schon einen Vorgeschmack auf seine Ehe bekommen und ist froh, an diesem Freitag wieder mal einen freien Abend erhalten zu haben. Logisch, dass er den nicht zuhause verbringt. Er pflegt gute Verhältnisse zu seinen Jungs in der Cantera. Eine gewisse Distanz muss er natürlich wahren, solange sie unter seinen Fittichen sind. Aber gerade mit jenen, die als Profis nicht mehr in seinem „Kompetenzbereich“ liegen, entstehen zuweilen gute Freundschaften. So auch mit Andoni García, wobei Zarra einer der wenigen ist, die ihn noch bei seinem ursprünglichen Vornamen Rashid nennen.

      „Von Andoni? Na, soweit kommt’s noch, dass ich die Partys meiner Spieler besuche.“ Auch der Cheftrainer muss eine gewisse professionelle Distanz zu seinen Spielern haben. Oder sollte er zumindest, vielleicht klappt das nicht in jedem Moment. „Was hat der überhaupt zu feiern?“

      „Wird am Montag 20. Könnte eine lustige Fete werden.“, gibt sich Zarra optimistisch.

      „Moment mal, 20-jährig? Das ist er doch schon?“ Ich nehme mein Smartphone zur Hand, um unsere Vereinssoftware mit Angaben zu allen Spielern abzurufen.

      „Hm. Offiziell vielleicht.“
      , meint Zarra nur. Was soll denn das nun schon wieder heissen?

      „Da steht’s doch!“
      , wedle ich ihm mit dem Telefon vor der Nase herum.



      „Ja, da steht es. 1.1.2003 und das bei einem Flüchtling aus Syrien. Das ist dir noch nie aufgefallen?“, sagt Zarra mit belehrendem Unterton.

      „Naja.“, druckse ich herum. „Jetzt, wo du’s sagst…“

      „Ich sag‘ dir sogar nochwas, die Story dahinter ist recht amüsant. Du solltest zur Party mitkommen, Rashid gibt die gerne zum Besten.“

      Ausgeschlossen. „Warum erzählst du mir sie nicht einfach?“, frage ich stattdessen.

      Zarra seufzt. „Wie das eben so ist, als der Junge herkam, hatte er natürlich keine Papiere bei sich und konnte weder Spanisch noch Englisch. Die Beamten haben sich trotzdem bemüht, das richtige Datum im neuen Ausweis einzutragen. Also hat man sich mit Händen und Füssen verständigt. Nur hat das nicht geklappt und er hat wohl statt dem 28. immer den 29. Februar 2003 genannt. Die Behörden wollten sich natürlich nicht für dumm verkaufen lassen, aber haben irgendwann entnervt aufgegeben und einfach den 1. Januar eingetragen.“

      Ich bekomme ein unsicheres Gefühl. „Aber der Jahrgang stimmt schon?“

      Zarra zuckt die Schultern. „Von seiner körperlichen Entwicklung kommt es plus minus ein Jahr hin, also sehe ich keinen Grund, warum er da hätte flunkern sollen. Für die Jugendnationalmannschaften können die Jungs, die hier stranden, sowieso nie spielen.“

      Das beruhigt mich einigermassen, ich sah da schon mögliche Scherereien mit dem Verband auf uns zukommen. Aber so ist es wohl wirklich nur eine amüsante Story, die man an seinen Geburtstagen zum Besten gibt. Vielleicht überrede ich Andoni García mal, die Sache bei den Behörden bereinigen zu lassen.

      „Sieh zu, dass ihr an der Party nicht über die Stränge schlagt.“
      , ermahne ich schliesslich Zarra noch.

      Beim Verlassen des Büros schaue ich in der Marketingabteilung vorbei, wo Luis mir prompt seinen neuesten Einfall präsentiert, indem er ihn stolz auf der Brust trägt.

      "Der würde uns doch gut stehen!", findet er.

      „Noch.“, murmele ich vor mich hin. „Von mir aus.“, gebe ich dann Luis mein Einverständnis.

      Allerdings nutze ich die Gelegenheit, um mir einmal die Verkaufszahlen unserer Fanartikel vorlegen zu lassen. Irgendwie habe ich nämlich das Gefühl, dass man da mal ein bisschen aufräumen müsste. Zu meinem Erstaunen stelle ich allerdings fest, dass sich die meisten Artikel ganz gut verkaufen. Selbst Socken, Krawattennadeln und Mousepads werden nachgefragt. Angeblich gingen in den letzten zwei Wochen sogar zehn Adventskalender über den Ladentisch. Auf jeden Fall beschliessen wir, das Sortiment mit bisher 32 Artikeln fürs Erste so zu belassen.
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars
      Kapitel 66: Marzo 2023



      35. Woche | 27. Februar – 5. März 2023



      Ereignisse:
      • Wir nehmen den „Champs“-Aufnäher ins Fanartikel-Sortiment auf.
      • Calímaco Armas gewinnt die Fähigkeit „Kopfball“.
      • Ergebnisse in der Champions League (Zwischenrunde):
        Real Sociedad – SSC Neapel 3:1
      • Ergebnisse in der Europa League (Achtelfinale):
      • FC Málaga – FC Lugano 0:0 / 2:2
      • Real Madrid – US Sassuolo 1:1 / 1:2
      • Juventus Turin – Atlético Madrid 0:2 / 4:1

      Spiele:

      Mittwoch, 02.03.2023 – Champions League, Zwischenrunde, 6. Spieltag
      Real Betis Sevilla109 (2.) – SD Eibar119 (3.)

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Capa, A. Fernández, B. Fernández – Pedro León, Morales, Escalante, Astiz, Márquez – Gómez Novo, Armas

      Kommentar

      Die Rechnung ist einfach, nur ein Sieg bringt uns ins Viertelfinale. Ich vertraue der gleichen Elf wie in Madrid. Betis wartet natürlich ab und versucht uns mit schnellen Gegenstössen das Leben schwer zu machen. Das wissen wir zwar zu verhindern, strahlen selbst aber keine Gefahr aus. Kurz vor der Pause bricht Merchan durch, trifft jedoch zum Glück nur den Pfosten.

      Wir kommen auch nach dem Seitenwechsel nicht auf Touren. Stattdessen hat das Heimteam die Chancen. Zuerst Dongou und dann Molina verpassen die Führung. Die Zeit rennt uns davon und je länger die Partie dauert, desto mehr festigen die Gastgeber ihr Abwehrbollwerk. Zehn Minuten vor Schluss entwischt Hedlund unserer aufgerückten Abwehr und wieder rettet uns das Aluminium. Tragen die Fussballgötter heute unsere Farben? Márquez kommt über links durch und legt auf Astiz zurück, dessen Schuss wird aber geblockt. Wir haben es uns nicht verdient.

      Telegramm
      -

      Chancen: 5:1
      Mann des Spiels: Simon Hedlund (2.5)

      Tabelle






      Samstag, 05.03.2023 – Primera División, 26. Spieltag
      SD Eibar111 (6.) – FC Málaga95 (15.)

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Casillas, Calderón, Juncà– García, Morales, Marín, Astiz, Márquez – Gómez Novo, Armas

      Kommentar

      Der Vizemeister wird gerade durchgereicht, Trainer des Jahres Machín muss den gepackten Koffer mittlerweile bereithalten. Die Startphase ist nichts für seine Nerven. Schon nach drei Minuten nickt Gómez Novo nach einer Ecke ein. Málaga kann reagieren und kommt mittels Barbosa zum Ausgleich, nur um eine Minute später ein erneutes Gegentor durch Astiz zu ermöglichen. Nach sieben Minuten führen wir 2:1. Dabei bleibt es bis zum Ablauf der ersten halben Stunde. Dann lässt Gómez Novo für Morales prallen, der das Leder direkt nimmt und auf 3:1 erhöht.

      Málaga kommt besser sortiert aus der Kabine. Trotzdem ist der Anschlusstreffer durch Michael eher glücklich (55.). Wir bleiben spielbestimmend, aber Márquez verpasst nach einer Stunde das sichere 4:2. Wenig später scheitert auch Gómez Novo, doch der leichtfertige Umgang mit unseren Chancen wird von Málaga nicht bestraft.

      Telegramm

      3. Gómez Novo 1:0 (9. Tor | García)
      6. Barbosa 1:1
      7. Astiz 2:1 (1. Tor | García)
      31. Morales 3:1 (4. Tor | Gómez Novo)

      55. Michael 3:2

      Chancen: 7:2
      Mann des Spiels: Joseba Romero (1.5)
      Elf des Tages: Lorenzo Morales (OM)

      Tabelle
      4. FC Sevilla 45
      5. CA Osasuna 44
      6. SD Eibar 42
      7. FC Granada 40
      8. Real Betis Sevilla 38



      Wochenrückblick
      Der Frust sitzt tief nach dem Ausscheiden in der Champions League. Doch daran rumzustudieren hilft uns jetzt nicht. Immerhin können wir so den Fokus voll auf die Meisterschaft richten. Nachwievor acht Punkte beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Atlético. Ich behaupte, da ist noch nichts gelaufen. Aber wir müssen wirklich mal eine Serie starten.



      36. Woche | 6. – 12. März 2023



      Ereignisse:
      • Rubén Iván Astiz hat nun offensives Mittelfeld als Hauptposition.
      • Ergebnisse in der Copa del Rey (Viertelfinale):
        FC Barcelona – Celta Vigo 3:1 / 0:2
        CD Leganés – Real Betis Sevilla 1:1 / 1:2
        FC Barcelona B – FC Sevilla 1:1 / 2:0
        UD Levante – Real Saragossa 2:0 / 3:1

      Spiele:

      Samstag, 12.03.2023 – Primera División, 27. Spieltag
      CA Osasuna92 (5.) – SD Eibar103 (6.)

      Aufstellung

      Rodríguez – Andújar Moreno, A. Fernández, B. Fernández – García, Morales, Domínguez, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar

      Ganz Spanien (ausser Navarra) wartet auf den Einbruch von Aufsteiger Osasuna und vielleicht kommt der jetzt, zuletzt haben die Mannen aus Pamplona nämlich zweimal in Folge verloren. Die Gastgeber starten zwar besser, doch dann würgt Gómez Novo aus spitzem Winkel den Ball überraschend ins Tor (9.). Für den Rest der ersten Hälfte bekommen wir zu spüren, warum Pepe Mels Mannschaft so gut da steht. Sie machen uns das Leben schwer, sodass unsere Führung zur Pause eher glücklich und einer tadellosen Leistung von Rodríguez zu verdanken ist.

      Der zweite Umgang beginnt mit einer Massflanke von García auf Garrido, der bei seinem Abschluss jedoch zu viel Rücklage hat. Osasuna lässt nicht locker und kommt nach einem Handspiel von Domínguez zu einem Elfmeter, den Delgado zum Ausgleich nutzt (69.). Das gerechte Unentschieden hat bis zum Ende Bestand.

      Telegramm


      9. Gómez Novo 0:1 (10. Tor | Hernández)
      69. Delgado (Elfm.) 1:1

      Chancen: 3:3
      Mann des Spiels: Acorán Gómez Novo (1.5)
      Elf des Tages: Manuel Hernández (LM), Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle

      4. FC Valencia 46
      5. CA Osasuna 45
      6. SD Eibar 43
      7. FC Granada 43
      8. Real Betis Sevilla 39



      Wochenrückblick
      Es passiert nicht häufig, dass eine zweite Mannschaft im Pokal weiter kommt als ihre erste. So geschehen aber dieser Tage in Barcelona, wo die Reserven den FC Sevilla düpieren. Dagegen verspielt die 1. Mannschaft in Vigo noch ihren Vorsprung. Favorit auf die Copa ist nun ganz klar Betis, aber mit Prognosen hält man sich nach der Sensation letztes Jahr besser zurück.



      37. Woche | 13. – 19. März 2023



      Ereignisse:
      • Wir nehmen Osterhasen in unser Fanartikel-Sortiment auf.

      Spiele:


      Samstag, 19.03.2023 – Primera División, 28. Spieltag
      SD Eibar111 (6.) – Espanyol Barcelona99 (11.)

      Aufstellung

      Rodríguez – Casillas, Ramos, B. Fernández – García, Rodríguez, Escalante, Astiz, Hernández – Gómez Novo, Sánchez

      Kommentar

      Beinahe ein Fehlstart: Gil kann unbehelligt durch unsere Hälfte marschieren, sein Schuss rauscht nur Zentimenter am Pfosten vorbei. Wir haben in der Anfangsphase zu beissen. In der 19. Minute bringt Hernández eine abgewehrte Ecke nochmal in den Strafraum, Benigno Fernández steht genau richtig und versorgt das Leder im Kasten. Die Freude währt nur kurz, im direkten Gegenzug markiert Thy den Ausgleich.

      Eine Leistungssteigerung ist für die zweite Spielhälfte gefordert. Tatsächlich präsentieren wir uns jetzt besser. Dribbelkünster Sánchez holt gegen Reyes einen Elfmeter heraus, Gómez Novo verwandelt ihn zum 2:1. Die Gäste bleiben trotz allem gefährlich, vor allem über ihre linke Seite. Eine Viertelstunde vor dem Ende scheitert Cantanhede an Rodríguez. Wir schaukeln unseren Vorsprung über die Zeit.

      Telegramm


      19. B. Fernández 1:0 (3. Tor | Hernández)

      20. Thy 1:1
      69. Gómez Novo (Elfm.) 2:1 (11. Tor)

      Chancen: 4:4
      Mann des Spiels: Benigno Fernández (1.5)
      Elf des Tages: Benigno Fernández (LV), Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle
      4. FC Sevilla 48
      5. CA Osasuna 48
      6. SD Eibar 46
      7. FC Granada 44
      8. Sporting Gijón 41



      Wochenrückblick
      Von unserer letztjährigen Heimstärke ist nicht mehr viel vorhanden. Mit diesem Sieg können wir unsere Bilanz immerhin wieder etwas aufbessern und rücken in der Heimtabelle auf den 7. Platz vor. In der „realen“ Tabelle dagegen hängen wir seit einer Ewigkeit auf Rang 6 fest. In den letzten Wochen ist da jedoch sehr viel zusammengerückt. Auf Platz 3 sind es nur noch drei Zähler Rückstand, auf Spitzenreiter Atlético unverändert acht Punkte.



      38. Woche | 20. – 26. März 2023



      Ereignisse:
      • Ein Aussenbandanriss zwingt Borja Lázaro zu zwei Wochen Pause.
      • García Marín verletzt sich ebenfalls, mit einem Muskelfaserriss fehlt er zwei bis drei Wochen.
      • Nach einem Trainingsspiel mit ein paar rüden Fouls sinkt die Stimmung um einen Punkt.

      Spiele:

      Samstag, 26.03.2023 – Primera División, 29. Spieltag
      Athletic Bilbao85 (15.) – SD Eibar102 (6.)

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Casillas, Calderón, B. Fernández – García, Rodríguez, Domínguez, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar

      Das Derby ruft und so wie es im Training zur Sache gegangen ist, sind alle heiss darauf. Das beweisen die Jungs gleich zu Beginn. Wir kombinieren uns durchs Zentrum, Rodríguez schliesst präzise ab und kann sich vom Gästeblock feiern lassen (5.). Weiter geht es nach 17 Minuten, als Fernández‘ Hereingabe von der Grundlinie an die Strafraumgrenze durchrutscht, wo García bereits aufzieht und den Ball mitsamt Torhüter Fernandez ins Netz jagt. Bilbao beweist Moral: nach einer halben Stunde kommen sie durch Ponce unvermittelt zum Anschlusstreffer. Gleich darauf bricht Gómez Novo durch, lupft den Ball aber am Tor vorbei.

      Wir kommen in Erwartung eines Athletic-Sturmlaufs wieder aufs Feld, doch der Paukenschlag findet auf der anderen Seite statt. García erhöht mit einem Traumfreistoss auf 3:1. Das bricht das Genick der Gastgeber. Garrido bringt von zwei Gegenspielern bedrängt noch den Schuss aufs Tor, der Fernandez durch die Hosenträger rutscht (53.). Zwei Minuten später kommt es noch dicker, Gómez Novo ist bei einer Ecke für das 5:1 zur Stelle. Dann lassen wir es gut sein, während Bilbao die Mittel fehlen, hier noch etwas auszurichten.

      Telegramm

      5. S. Rodríguez 0:1 (2. Tor | Domínguez)
      17. García 0:2 (4. Tor | B. Fernández)

      30. Ponce 1:2
      46. García 1:3 (5. Tor)
      53. Garrido 1:4 (1. Tor | Gómez Novo)
      55. Gómez Novo 1:5 (12. Tor | García)


      Chancen: 2:8
      Mann des Spiels: Andoni García (1.0)
      Elf des Tages: Andoni García (RM), Acorán Gómez Novo (ST), Elkin Garrido (ST)

      Tabelle






      Wochenrückblick
      Gómez Novo ist wieder in Topform, Sergio Rodríguez kommt langsam wieder in Fahrt, Andoni García macht Pedro León vergessen – Athletic Bilbao bekommt unsere Aufwärtstendenz mit brutaler Härte zu spüren. Wir machen zwei Ränge gut. Für die Titelverteidigung ist das wohl zu spät, aber die erneute Qualifikation zur Champions League muss jetzt natürlich noch das Ziel sein.



      39. Woche | 27. März – 2. April 2023



      Ereignisse:
      • Ergebnisse in der Champions League (Viertelfinale):
        FC Genua 1893 – FC Utrecht 4:2 / 0:1
        Real Sociedad – OSC Lille 2:0 / 1:0
        Real Betis SevillaManchester United 2:2 / 0:2
        FC Schalket 04 – FC Porto 0:0 / 0:1
      • Ergebnisse in der Europa League (Viertelfinale):
        TSG 1899 Hoffenheim – Juventus Turin 0:1 / 0:0
        Feyenoord Rotterdam – Slovan Liberec 0:0 / 2:1
        Inter Mailand – Motherwell FC 3:0 / 1:0
        FC MálagaUS Sassuolo 2:1 / 1:3
      • Ergebnisse in der Copa del Rey (Halbfinale):
        Real Betis Sevilla - UD Levante 1:1 / 1:3 n.V.
        Celta Vigo –FC Barcelona B 2:0 / 0:0

      Spiele:

      • keine

      Wochenrückblick
      Vom Aufsteiger zum Meister zum Champions-League-Sieger? Der FC Genua scheint einfach nicht zu stoppen. Als nächstes kann sich Real Sociedad versuchen, die wie schon letztes Jahr die spanische Flagge am längsten hochzuhalten vermögen. Gelingt dem amtierenden EL-Sieger erneut ein grosser Coup? Im Finale wird der Favorit aus jedem Fall der Sieger der anderen Partie ManU – Porto sein. Die Europa League ist fest in italienischer Hand, nur Feyenoord könnte dort noch den Spielverderber machen. Der Spielverderber für meine Prognose bezüglich der Copa ist UD Levante, die Betis Sevilla eliminiert haben. Unser Bezwinger ist somit raus und Celta Vigo in der Pole Position.
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars

      Fanakick schrieb:

      Der Frust sitzt tief nach dem Ausscheiden in der Champions League.

      Ist schon ärgerlich, ausgerechnet gegen einen Ligakonkurrenten, den ihr in der Vergangenheit doch eigentlich meistens ganz gut im Griff hattet!

      Fanakick schrieb:

      Es passiert nicht häufig, dass eine zweite Mannschaft im Pokal weiter kommt als ihre erste.

      Unvergessen: Hertha BSC Amateure 1993.

      Die letzte Tabelle sieht dann ja doch ein bisschen versöhnlicher aus. Mit der Meisterschaft dürfte es aber schon eher trübe aussehen.
      Spoiler anzeigen

      Fanakick schrieb:

      Die Leute haben in letzter Zeit viel über uns gelacht. Nicht nur aus sportlichen Gründen.

      Gibt es bei euch denn so etwas wie Humor? Hau doch mal einen guten Eibar-Witz raus! ;)

      Fanakick schrieb:

      Ich habe wohl unsere Namensänderung in SD Aufbaugegner verpasst, das kann doch nicht wahr sein. Unser vermeintlich einfaches Programm derzeit entpuppt sich als veritables Minenfeld.

      Ab und zu kommt bei A3 erfahrungsgemäß mal solch in Seuchenjahr, bei dem eine Mannschaft trotz objektiver Überlegenheit bisherige gute Leistungen nicht mehr wiederholen kann. Aber eigentlich auch nur, wenn die Spieler "satt" sind, und das ist hier ja eigentlich nicht der Fall. Setzt du denn wiederholt eine bestimmte Taktik ein, oder variierst du regelmäßig?

      Fanakick schrieb:

      Während andere Wettbewerbsspiele bestreiten, nervt mich Luis Villaseca mit Fanartikel-Kinderkram. Er soll sich bitte schön was Besseres einfallen lassen.

      Das Teil bieten die Marketingexperten gefühlt in jedem Spielstand einmal an. Einen ausführlichen Kommentar dazu spare ich mich mal lieber.

      Fanakick schrieb:

      Bye bye Bebé! Unser Problemspieler verlässt uns endlich und darf neu in der walisischen Provinz Zaubertränke brauen oder so.

      Fällt das nicht unter Doping? Aber schön, dass selbst die Amateure in der Provinz ihre Finanzen so gut im Griff haben, dass sie sich auch mal solch einen Spaß erlauben können.

      Fanakick schrieb:

      Der 39-Jährige Riesgo ist jetzt unser mit Abstand Bester und will im Sommer aufhören. Ob er da nochmal drüber nachdenkt?

      Gibt es einen Begriff dafür, wenn man sich selbst eine rhetorische Frage stellt?

      Fanakick schrieb:

      Nur hat das nicht geklappt und er hat wohl statt dem 28. immer den 29. Februar 2003 genannt. Die Behörden wollten sich natürlich nicht für dumm verkaufen lassen, aber haben irgendwann entnervt aufgegeben und einfach den 1. Januar eingetragen.

      Äh? Ja... :huh: (Zumindest kein eingetragener Aprilscherz!)

      Fanakick schrieb:

      Selbst Socken, Krawattennadeln und Mousepads werden nachgefragt. Angeblich gingen in den letzten zwei Wochen sogar zehn Adventskalender über den Ladentisch. Auf jeden Fall beschliessen wir, das Sortiment mit bisher 32 Artikeln fürs Erste so zu belassen.

      Zum Glück ist da noch ein wenig Platz. "Klassiker" gehen eigentlich immer gut. Produkte von hohem Wert oder sehr großer Marge (Rasierwasser ftw) lohnen sich auch meist. Klöterkram ist eher so eine Fall zu Fall Geschichte, geht meist aber auch gut. Lebensmittel gehen eher mäßig, kann man bei leerem Lager gerne mitnehmen, braucht man aber nicht unbedingt. Auf provokante/fragwürdige Artikel kann man meist gut verzichten, auch wenn sie lustig sind. Saisonartikel nehmen trotz bemerkenswerten Boomzeiten in 10 Monaten pro Jahr nur Platz weg und haben nur kleine Margen, sind bei knappem Lager erste Streichkandidaten. Personalisierte Artikel flauen nach Irrsinns-Boom endgültig ab: das Geld mitnehmen, nicht nachbestellen, auslaufen lassen, streichen. Schals für Erfolge nur im Rahmen der Hinrundennachfrage nachbestellen, dann auslaufen lassen. So jedenfalls meine Erfahrungen.

      Fanakick schrieb:

      Vom Aufsteiger zum Meister zum Champions-League-Sieger? Der FC Genua scheint einfach nicht zu stoppen.

      Auch einem KI-Team darf man mal ein Wunder gönnen.
      Spoiler anzeigen
      Nach stressigen Wochen hier mal wieder ein Update.

      Single Malt schrieb:

      Ist schon ärgerlich, ausgerechnet gegen einen Ligakonkurrenten, den ihr in der Vergangenheit doch eigentlich meistens ganz gut im Griff hattet!


      Der Hohn ist, dass immer noch das Herzchen für einen Lieblingsgegner auftaucht, obwohl wir gefühlt reihenweise verloren haben. Aber Pokal und CL fliessen eben nicht in diese Statistik ein.

      Panthera schrieb:

      Setzt du denn wiederholt eine bestimmte Taktik ein, oder variierst du regelmäßig?


      An der Taktik ändere ich eigentlich nie was. Ist wahrscheinlich wirklich eins dieser Seuchenjahre.



      Kapitel 67: Abril 2023




      40. Woche | 3. – 9. April 2023



      Ereignisse:
      • EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Spanien gewinnt ein Torfestival in Tel Aviv mit 6:2. Aus Eibar mit dabei sind A. Fernández, Calderón, Astiz und Rodríguez, letzter als Doppeltorschütze.

      Spiele:

      Samstag, 09.04.2023 – Primera División, 30. Spieltag
      SD Eibar102 (4.) – FC Getafe79 (20.)

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Casillas, Calderón, B. Fernández – García, Rodríguez, Domínguez, Gómez, Márquez – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar

      Bei Getafe versucht sich mittlerweile Paco Jémez. So oder so wollen wir uns nicht nochmal düpieren lassen. Genau danach sieht es aber zunächst aus. Wir spielen schlampig und das Schlusslicht nützt dies zum 0:1 durch Buendía nach 22 Minuten. Erst kurz vor der Pause machen wir uns mal bemerkbar, Rodríguez‘ Abschluss ist jedoch ungefährlich.

      In der Pause wird es in unserer Kabine laut, ich will in der zweiten Hälfte eine ganz andere Mannschaft sehen. Als Erstes sehen wir eine überharte Grätsche von Tietz, der dafür vom Platz fliegt. Jetzt also sogar Überzahl, doch die hält nicht lange. Drei Minuten und eine versuchte Tätlichkeit von Benigno Fernández später wird zehn gegen zehn gespielt (52.). Das tun wir erfolgreich. Nach einem Vorstoss von Casillas steht Domínguez richtig und gleicht nach 56 Minuten aus. Kurz darauf verpasst Márquez aus bester Position das 2:1. In der 73. Minute steht wieder Domínguez im Mittelpunkt, als er einen gefährlichen Ball hinter die Abwehr mit der Hand blockt. SR Bateche zückt zum dritten Mal Rot! Getafe vertändelt den Freistoss, sodass wir kontern können und diesmal ist Márquez erfolgreich (74.). Mit neun Mann machen wir in der 82. Minute durch einen Elfmeter von Gómez Novo alles klar.

      Telegramm


      22. Buendía 0:1
      49. Rote Karte für Tietz
      52. Rote Karte für B. Fernández
      56. Domínguez 1:1 (1. Tor | Casillas)
      73. Rote Karte für Domínguez
      74. Márquez 2:1 (1. Tor | Casillas)
      82. Gómez Novo 3:1 (13. Tor)


      Chancen: 6:3
      Mann des Spiels: Ramon Escassic (2.0)
      Elf des Tages: Mikel Calderón (IV), Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle
      2. FC Barcelona 57
      3. FC Valencia 53
      4. SD Eibar 52
      5. FC Sevilla 50
      6. CA Osasuna 49



      Wochenrückblick

      Eigentlich ist die Partie gegen Getafe ziemlich fair. Doch Schiedsrichter Bateche, ansonsten nicht unbedingt als harter Hund bekannt, greift gehörig durch. Es sind drei harte rote Karten. Da wirkt die Beurteilung des Schiedsrichters in den Medien wie ein Hohn.



      Schauen wir mal, was das Verbandsgericht sagt.



      41. Woche | 10. – 16. April 2023



      Ereignisse:
      • Miguel Domínguez wird für ein, Benigno Fernández für vier Spiele gesperrt. Die Strafmasse sind akzeptabel.
      • Gonzalo Escalante ist die ganze Woche mit der argentinischen Nationalmannschaft unterwegs.

      Spiele:

      Samstag, 16.04.2023 – Primera División, 31. Spieltag
      Celta Vigo96 (17.) – SD Eibar104 (4.)

      Aufstellung

      Valdés Arribas – Casillas, Calderón, Juncà – Pedro León, Rodríguez, Marín, Gómez, Márquez – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar

      Das krisengeschüttelte Celta Vigo erwischt einen guten Start, während wir ähnlich pennen wie vor Wochenfrist. Das 1:0 durch Bentivegna in der 18. Minute ist zweifellos verdient. Wir bleiben dagegen wieder vieles bzw. alles schuldig.

      Nach dem Seitenwechsel sind wir zumindest mal ebenbürtig. Das reicht mir aber noch nicht. Nach einer Stunde bringt schliesslich ein Standard den Durchbruch. Pedro León trifft per Freistoss. Im direkten Gegenzug kombiniert sich Celta vors Tor, doch Otávio schiesst Valdés Arribas an. Darauf folgt ein Knick im Spiel der Gastgeber. Ihre Abwehr schläft bei einem langen Ball von Marín – Gómez Novo bedankt sich mit dem Führungstreffer (66.). Nur zwei Minuten später ist Garrido am schnellsten an einer Flanke von Pedro León dran und es klingelt schon wieder. Davon erholt sich das Heimteam nicht mehr.

      Telegramm

      18. Bentivegna 1:0
      62. Pedro León 1:1 (4. Tor)
      66. Gómez Novo 1:2 (14. Tor | Marín)
      68. Garrido 1:3 (2. Tor | Pedro León)


      Chancen: 4:5
      Mann des Spiels: Accursio Bentivegna (2.0)
      Elf des Tages: Elkin Garrido (ST)

      Tabelle

      1. Atlético Madrid 61
      2. FC Barcelona 60
      3. SD Eibar 55
      4. FC Valencia 53
      5. FC Sevilla 53



      Wochenrückblick
      Zehn gute Minuten reichen uns, um Celta Vigo in die Knie zu zwingen und unsere Serie der Ungeschlagenheit auf sieben Spiele auszubauen. Reicht das, um doch nochmal um den Titel mitspielen zu können? Das Direktduell gegen Barça haben wir noch, doch Atlético müsste anderweitig Punkte liegen lassen. Unmöglich ist es nicht!



      42. Woche | 17. – 23. April 2023



      Ereignisse:
      • Elkin Garrido gewinnt die Fähigkeit „Torinstinkt“.

      Spiele:


      Mittwoch, 20.04.2023 – Primera División, 32. Spieltag
      SD Eibar103 (3.) – Real Oviedo95 (19.)

      Aufstellung

      Valdés Arribas – Casillas, A. Fernández, Juncà – Pedro León, Rodríguez, Domínguez, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar
      Nach fünf Unentschieden in Folge hat Oviedo zuletzt wieder verloren. Für die Gäste muss im Abstiegskampf ein Dreier her. Und tatsächlich, kaum läuft die Partie, köpft schon Navarro zum 0:1 ein. Bei uns geht zunächst gar nichts, das scheint mittlerweile üblich zu sein. Nach 36 Minuten steht Gómez Novo nach einer Flanke völlig frei, verzieht aber. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielt unser Goalgetter aber doch noch das schmeichelhafte 1:1.

      In der Pause schalten wir zwei Gänge hoch und bestimmen danach das Geschehen. Nach einer knappen Stunde nutzt Pedro León einen Abpraller bei Giralt zur Führung. Wenig später geht Garrido in die Tiefe, umkurvt den Keeper und erhöht auf 3:1. Wir haben Oviedo absolut im Griff, aber nicht mit einer verrückten Schlussphase gerechnet. In der 88. Minute ist Husband nach einem Getümmel zur Stelle und verkürzt. Vier Minuten Nachspielzeit gibt’s obendrauf. In der ersten davon erwischt Pedro León Giralt mit einem platzierten Freistoss in die Torwartecke. Doch die Gäste zeigen Moral und kommen in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Phellype zum 4:3. Dabei bleibt es zum Glück!

      Telegramm


      2. Navarro 0:1
      45. Gómez Novo 1:1 (15. Tor | Garrido)
      58. Pedro León 2:1 (5. Tor)
      65. Garrido 3:1 (3. Tor | Pedro León)

      88. Husband 3:2
      90. Pedro León 4:2 (6. Tor)
      90. Phellype 4:3

      Chancen: 8:5
      Mann des Spiels: Pedro León (1.0)
      Elf des Tages: Pedro León, Elkin Garrido (ST)

      Tabelle
      1. Atlético Madrid 61
      2. FC Barcelona 60
      3. SD Eibar 58
      4. FC Sevilla 56
      5. CA Osasuna 55



      Samstag, 23.04.2023 – Primera División, 33. Spieltag
      FC Granada96 (7.) – SD Eibar102 (3.)

      Aufstellung
      Martínez – Casillas, A. Fernández, Juncà – Pedro León, Rodríguez, Domínguez, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Garrido

      Kommentar

      Im Tor gibt Martínez sein Debüt, ansonsten erhält die siegreiche Elf vom Mittwoch das Vertrauen. Schon nach einer halben Minute haben wir eine dicke Möglichkeit, als Gómez Novo nach einem Freistoss vergessen geht, den Ball aber nicht aufs Tor bringen kann. Unser Stürmer bleibt auch in der 20. Minuten den Beweis seines Könnens schuldig, als Olazábal bei seinem Schuss glänzend reagiert.

      Granada traut sich in der zweiten Hälfte mehr, doch Martínez im Kasten zeigt keine Unsicherheiten und wehrt die Versuche von Kravets und Alvarez ab. Auf der anderen Seite zielt Gómez zunächst zu ungenau. Dann scheiter Pedro León mit einem Schlenzer an Olazábal, der aufgepasst hat. In der Schlussphase hat keins der Teams mehr Mut zum Risiko.

      Telegramm
      -

      Chancen: 2:4
      Mann des Spiels: Salvador Martínez (2.0)
      Elf des Tages: David Juncà (LV)

      Tabelle
      1. FC Barcelona 63
      2. Atlético Madrid 62
      3. SD Eibar 59
      4. FC Sevilla 59
      5. CA Osasuna 55



      Wochenrückblick

      Ärgerlich, mit einem Sieg gegen Granada wären wir wieder mittendrin im Titelrennen! So sind uns Barcelona und Atlético immer noch eine Nasenlänge voraus. Immerhin, mit der Qualifikation zur Champions League sollte es klappen, das sah ja vor ein paar Monaten noch ganz anders aus. Richtig spannend wird es derweil auch im Tabellenkeller nochmal. Paco Jémez hat dem sicher geglaubten Absteiger Getafe tatsächlich Leben eingehaucht, mit drei Siegen in Folge hat man den Anschluss fast geschafft. Noch fehlen aber sechs Punkte zum rettenden Ufer.



      43. Woche | 24. – 30. April 2023



      Ereignisse:
      • Andoni García hat sich frisch verliebt, ist daher etwas abgelenkt und verliert fünf Motivationspunkte.
      • Ergebnisse in der Champions League (Halbfinale):
        FC Genua 1893 – Real Sociedad 1:2 / 1:1
        Manchester United – FC Porto 3:0 / 3:2
      • Ergebnisse in der Europa League (Halbfinale):
        Inter Mailand – Feyenoord Rotterdam 2:0 / 1:4
        Juventus Turin – US Sassuolo 3:2 / 1:1

      Spiele:

      Samstag, 30.04.2023 – Primera División, 34. Spieltag
      SD Eibar100 (3.) – FC Girona93 (11.)

      Aufstellung
      Martínez – Andújar Moreno, A. Fernández, Juncà – de Paula, Astiz, Domínguez, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Sánchez

      Kommentar

      Das ist nun der vierte Anlauf, beide Saisonspiele gegen Girona zu gewinnen. Der Beginn ist vielversprechend: Hernández dribbelt sich vors Tor, setzt den Ball dann aber rechts vorbei (16.). Fünf Minuten später entwischt Gómez Novo der gegnerischen Abwehr und bleibt vor dem Tor eiskalt. Mit der Führung im Rücken werden wir nachlässig, Diamankas Abschluss ist zum Glück zu ungenau (25.). Dann de Paula mit einem Leichtsinnspass vor dem eigenen Strafraum, dieses Mal kann Diamanka gar nicht anders, als zu treffen. In der 35. Minute wird es im Ipurúa schliesslich ganz ruhig. Wieder Diamanka, wieder ein Patzer, diesmal von Martínez, es steht 1:2.

      Wir berappeln uns zur Halbzeit wieder und kommen mit Tatendrang aus der Kabine. Sánchez kann sich durchsetzen, trifft beim Schuss aber den Ball nicht richtig. Im Gegenzug erhöht Pons in der 63. Minute auf 3:1. Unbeeindruckt kombinieren wir uns wieder nach vorne, doch Sánchez lässt den nächsten Hochkaräter liegen. Auch Astiz und Juncà können nichts mehr an der Niederlage ändern.

      Telegramm

      21. Gómez Novo 1:0 (16. Tor | A. Fernández)
      30. Diamanka 1:1
      35. Diamanka 1:2
      63. Pons 1:3

      Chancen: 7:5
      Mann des Spiels: Pape Maly Diamanka (1.0)
      Elf des Tages: Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle







      Wochenrückblick
      Girona begräbt unsere Träume von der Titelverteidigung endgültig. Barça und Atlético entrücken uns mit Siegen, wir rutschen gar auf Rang 4 ab. In den restlichen Spielen müssen wir nun zusehen, dass wir Osasuna auf Distanz halten können.
      Deutlich mehr zu lachen gibt es derzeit bei den Nachbarn aus Donostia. Die stecken zwar im Niemandsland der Tabelle fest, stehen dafür aber im Finale der Champions League und damit vor dem grössten Erfolg der Vereingeschichte. Schlägt man Manchester United, holt Real Sociedad nach dem Double 2020 und dem EL-Sieg letztes Jahr den vierten grossen Titel in vier Jahren.



      Retroperspectivas

      Im Frühjahr kommt, was kommen muss. Die Einwohner von Eibar verpassen Carlos Benavidez mehr als nur einen Denkzettel. Es ist die Quittung für die unglückliche Beteiligung der Stadt an unserem Stadionbau.



      Dementsprechend angespannt ist die Lage vor unserer Mitgliederversammlung Ende April. Keiner weiss so recht, was Benavidez nun vorhat. Er ist mehr oder weniger untergetaucht und lässt sich nicht in die Karten blicken. Glaubt man den zahlreichen Gerüchten im Vereinsumfeld, will er sich wieder zu einer Kampfwahl gegen Alex ums Vereinspräsidium stellen. Wenn wir ehrlich sind, bei so viel, wie in den letzten Monaten schiefgegangen ist, stehen seine Chancen nicht schlecht.

      Alex ist daher vor der Hauptversammlung nervös. Er hat keine Kosten und Mühen gescheut, die Mitglieder mit viel Schein und einem Event zu beeindrucken. Unter anderem sorgt Manu Chao für musikalische Unterhaltung.



      Alex setzt auch darauf, dass ihm ausgerechnet die politische Gesamtsituation in Europa den entscheidenden Schub verschafft. Nicht nur in Deutschland und Rumänien ist die Rechte im Aufwind. Im Baskenland haben nationalistische Strömungen schon immer guten Nährboden vorgefunden und obwohl meine Absichten bei der Einführung der Cantera-Politik natürlich eine andere war, passt sie gut in dieses Narrativ. Benavidez dagegen hat schon in der Vergangenheit immer mit einer Lockerung und Öffnung der Transferpolitik zugunsten des sportlichen Erfolgs geworben. Ein Ansinnen, das im aktuellen Klima auf wenig Gegenliebe stösst. Doch trotz dieser Ausgangslage ist uns alles andere als wohl.

      „Was machen wir, wenn… nun ja, wenn der Fall eintrifft und er tatsächlich gewählt wird?“, frage ich Alex.

      „Dann tritt Plan B in Kraft.“, antworter er. Wie könnte es anders sein, er hat immer einen Plan B.

      „Wie sieht der aus?“

      „Das willst du lieber nicht wissen.“, meint Alex.

      „Aha, und wenn doch?“


      „Nein. Denn dann würdest du versuchen, mich aufzuhalten.“
      , gesteht Alex und ich weiss nicht, was ich darauf sagen soll. „Lass uns einfach hoffen, dass er nicht notwendig wird."

      Er wird es zum Glück nicht. Carlos Benavidez taucht gar nicht erst an der Mitgliederversammlung auf. Es gibt zwar trotzdem viele Kritiker, aber unsere Aufwärtstendenz zuletzt hat ihnen den Wind etwas aus den Segeln genommen. Ohne Benavidez fehlt jemand, der die Verbliebenen auf eine Linie bringt. So geht Alex‘ Wiederwahl tatsächlich einigermassen souverän über die Bühne.

      „Ich frage mich, wo Benavidez steckt. Ich war überzeugt, er würde dich herausfordern.“, diskutiere ich im Anschluss mit Alex.

      Die Antwort liefert jemand, der lässig zu uns gestossen ist und mich gehört hat.

      „Er hat sich nach dem Gewinn eines, sagen wir mal, überraschend lukrativen Auftrags, dazu entschlossen, sich nicht mehr um die Belange der SD Eibar zu kümmern.“, lässt uns Sponsor-CEO Hal Gaber wissen.

      Meine Erleichterung währt nur kurz. Ein Mann wie der mischt sich nicht ohne Hintergedanken in sowas ein, auch wenn er natürlich beteuert, dass er nur die Interessen des Sponsos vertreten habe. Eibar müsse den eingeschlagenen Weg weitergehen, Inkonstanz auf der Ebene der Vereinsführung könne viel kaputtmachen. Wie Alex später richtigerweise zu mir sagt: es kann sehr unangenehm sein, solchen Leuten einen Gefallen zu schulden.
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars
      Ach du Sch..., ich ahne was für ein Auftrag das sein könnte. Wenn ich recht habe steuerst du gerade auf das nächste Highlight dieser Story zu. Aber ich lasse mich überraschen.

      Vor vielen Jahren bin ich mal in Girona gewesen und hab dabei u.a. auch ihr Stadion gesehen, weiß nicht wie es heute ist, aber damals war es gut einsehbar von der Straße aus. Ich weiß noch wie ich damals gedacht habe, was spielen die denn hier? Provinzfussball? Nein, die spielten damals schon 2. Liga und jetzt verhindern sie das Eibar Meister wird. Sagenhaft.

      Ich hab mir übrigens die letzten Tage diese Geschichte nochmal ganz von vorn angetan und ich muss sagen - wundervoll. Ja hab ich vorher auch gewusst, doch wenn man es nochmal am Stück, oder zumindest ziemlich am Stück, dann wird einem das noch bewusster. Daher Danke für die großartige Unterhaltung.
      "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
      "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

      Autor: unbekannt
      Spoiler anzeigen

      Lancelot schrieb:

      Ach du Sch..., ich ahne was für ein Auftrag das sein könnte. Wenn ich recht habe steuerst du gerade auf das nächste Highlight dieser Story zu. Aber ich lasse mich überraschen.


      Da ahnst du ehrlich gesagt mehr als ich :)




      Kapitel 68: Mayo y Junio 2023



      44. Woche | 1. – 7. Mai 2023



      Ereignisse:
      • Callum James rückt neu in unsere Jugendschule auf.


      Spiele:


      Samstag, 07.05.2023 – Primera División, 35. Spieltag
      Sporting Gijón101 (9.) – SD Eibar107 (4.)

      Aufstellung

      Valdés Arribas – Casillas, A. Fernández, B. Fernández – García, Astiz, Domínguez, Gómez, Hernández – Gómez Novo, Armas

      Kommentar
      Die drittbeste Abwehr der Liga wird von uns umgehend gefordert. Nach einer Viertelstunde irrt Keeper Ribas bei einer Ecke durch den Strafraum, Profiteur ist Augusto Fernández, der zum 1:0 einschieben kann. Gijón präsentiert sich harmlos, sodass wir ohne grossen Aufwand alles im Griff haben.

      Das Heimteam zeigt sich in der zweiten Hälfte zur Verbesserung gewillt, nur Wille allein hilft nicht, wenn die Qualität fehlt. Garcías Freistoss aus dem Halbfeld segelt an allen vorbei ins Tor und wieder sieht Ribas schlecht aus. Kurz vor dem Ende nochmal ein Freistoss, Fernández köpft den Ball vom hinteren Pfosten zurück, Gómez Novo schaltet am schnellsten und erzielt unseren dritten Treffer.

      Telegramm

      15. A. Fernández 0:1 (6. Tor | García)
      71. García 0:2 (6. Tor)
      84. Gómez Novo 0:3 (17. Tor | B. Fernández)


      Chancen: 1:5
      Mann des Spiels: Manuel Hernández (2.0)
      Elf des Tages: Augusto Fernández (IV), Manuel Hernández (LM), Acorán Gómez Novo (ST)

      Tabelle
      2. FC Sevilla 65
      3. Atlético Madrid 63
      4. SD Eibar 62
      5. CA Osasuna 59
      6. FC Valencia 56



      Wochenrückblick
      Das Spitzenduo verliert und macht die Meisterschaft nochmal spannend. Nutzniesser ist Sevilla, das auf den zweiten Platz vorrückt. Aber selbst uns gibt das nochmal eine Chance, auch wenn wir immer noch vier Punkte hinter Barcelona zurückliegen. Wir empfangen die Katalanen nächste Woche im Ipurúa. Gewinnen wir, rückt da vorne alles ganz nah zusammen.

      Währenddessen gibt es einen starken Zugang in unserer Cantera. Callum James, dessen Eltern aus England stammen, ist der nächste hochtalentierte Innenverteidiger. Ja, wieder ein Innenverteidiger. Zarra meint, mit seiner Spielübersicht gehöre James entweder ins Mittelfeld oder zumindest auf die Aussenverteidiger-Position. Das werden wir dann noch früh genug anschauen.



      45. Woche | 8. – 14. Mai 2023



      Ereignisse:
      • Wir nehmen Autopolitur in unser Fanartikel-Sortiment auf.
      • Javier Sánchez fällt mit einer Kniescheibenprellung zehn Tage aus.
      • EM-Qualifikation, 5. Spieltag: Spanien (mit A. Fernández, Calderón, Hernández, Astiz, Rodríguez, Hernández) müht sich zu einem 2:1 gegen Malta. Rodríguez kann sich einen Treffer notieren lassen.

      Spiele:


      Samstag, 14.05.2023 – Primera División, 36. Spieltag
      SD Eibar116 (4.) – FC Barcelona117 (1.)

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Casillas, A. Fernández, B. Fernández – García, Rodríguez, Marín, Morales, Hernández – Gómez Novo, Armas

      Kommentar
      Die Brisanz der Partie ist auf beiden Seiten spürbar. Der Beginn ist fahrig und von Fehlern geprägt. Die Abwehrreihen haben daher alles unter Kontrolle, auch Barcelona häufiger den Ball hat. Wirklich gefährliche Torszenen gibt es bis zur Pause keine, dafür muss García verletzt vom Feld.

      Das Bild ändert sich nach dem Seitenwechsel kaum. Die Gäste bestimmen den Rhythmus, doch gute Torchancen sind weiterhin Mangelware. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelingt uns mal eine Kombination über links. Hernández‘ Flanke findet einen völlig freien Gómez Novo, der zur Freude von 15.000 auf den Rängen zum 1:0 einschieben kann. Barça muss jetzt kommen, doch ihre Zeit ist knapp. Drei Minuten sind noch zu gehen, als Jedvaj an der Strafraumgrenze Özcan findet, der einen Schritt schneller als Marín ist und das Leder unhaltbar in den Winkel jagt. Warum muss ihm so ein Kunststück ausgerechnet jetzt gelingen?

      Telegramm
      34. Pedro León für García
      75. Gómez Novo 1:0 (18. Tor | Hernández)
      87. Özcan 1:1

      Chancen: 1:4
      Mann des Spiels: Berkay Özcan (1.0)
      Elf des Tages: keiner

      Tabelle







      Wochenrückblick

      Die Titelverteidigung können wir damit definitiv vergessen. Im Gegenteil, von hinten rückt uns nochmal Osasuna auf die Pelle und macht uns den Platz für die CL-Quali streitig! Im Tabellenkeller dürfte es das für Getafe gewesen sein, trotz tapferer Aufholjagd. Nach der Niederlage gegen Sevilla sind es immer noch vier Punkte Rückstand. Davor bleibt es spannend, natürlich ist Bilbao wieder mittendrin in der Abstiegsverlosung.



      46. Woche | 15. – 21. Mai 2023



      Ereignisse:
      • Für Andoni García bedeutet die Adduktorenreizung vom Samstag das Saisonende.

      Spiele:


      Mittwoch, 18.05.2023 – Primera División, 37. Spieltag
      SD Eibar110 (4.) – FC Valencia110 (7.)

      Aufstellung

      Martínez – Andújar Moreno, A. Fernández, B. Fernández – de Paula, Rodríguez, Domínguez, Gomez, Márquez – Gómez Novo, Nano

      Kommentar

      Valencia hat fünf der letzten sechs Spiele verloren, doch darauf deutet heute nichts hin. Die Gäste überzeugen mit starkem Kombinationsfussball. Die ersten zwanzig Minuten werden wir regelrecht schwindlig gespielt, überstehen aber dank dem Unvermögen u.a. von González und Luciano die Phase unbeschadet. Wir retten uns beinahe in die Halbzeit, da trifft Antón doch zum verdienten 0:1.

      In der Pause wachen wir endlich auf und sind schliesslich bereit. Die erste gute Aktion bringt gleich das 1:1 durch Gómez. Valencia bleibt jedoch weiter tonangebend. Nach einer guten Stunde ist es wieder Antón, der die Gäste in Führung bringt. Im Gegenzug behauptet Juncà links den Ball und findet Rodríguez, der aber am Tor vorbeischiesst. Es wird nicht besser, unsere Schlussoffensive verpufft wirkungslos.

      Telegramm

      42. Antón 0:1
      49. Gómez 1:1 (1. Tor | Domínguez)
      58. Antón 1:2

      Chancen: 3:7
      Mann des Spiels: Carlos Antón (1.5)
      Elf des Tages: keiner

      Tabelle




      Es passiert, was nicht hätte passieren dürfen. Osasuna zieht mit einem 4:1-Sieg an uns vorbei und wir haben die Champions League nicht mehr in der eigenen Hand. Ok, wir gastieren am letzten Spieltag in Cádiz, eine machbare Aufgabe. Wenn wir gewinnen, muss uns Osasuna das gegen Athletic Bilbao gleichtun. Die Chance ist also da, aber es ist natürlich nicht die Ausgangslage, die wir wollten. Nicht nur, weil man ungern den Erzfeind anfeuert.
      Der Titel wird nun definitiv zwischen Sevilla und Barcelona entschieden, wobei letztere mit dem Auswärtsspiel bei Atlético Madrid vor einer delikaten Aufgabe stehen. Im Keller ist die erste Entscheidung gefallen. Getafe kann eine 2:0-Führung gegen Real nicht nach Hause bringen, damit ist ihr Schicksal besiegelt. Für Oviedo müsste schon vieles richtig laufen, damit es noch reicht, und ein Auswärtssieg beim FC Sevilla ist nicht die einfachste Grundvoraussetzung. Gezittert werden darf jedoch auch in Vigo, die am Samstag im Bernabéu antreten müssen.



      Samstag, 21.05.2023 – Primera División, 38. Spieltag
      FC Cádiz87 (16.) – SD Eibar116 (5.)

      Aufstellung

      Martínez – Casillas, A. Fernández, B. Fernández – Pedro León, Rodríguez, Domínguez, Astiz, Márquez – Gómez Novo, Armas

      Kommentar
      Ich brauche hier gar niemanden anzupflaumen. Jeder weiss, dass die Leistung am Mittwoch Bockmist war. Zumindest sollte man das meinen, aber Besserung ist heute erstmal nicht in Sicht. Zugegeben, im Wissen darum, dass ihnen ein Punkt ziemlich sicher reicht, igeln sich die Gastgeber hinten ein. Doch trotzdem ist das von meinem Team Dargebotene enttäuschend. Den einzigen Abschluss der ersten Hälfte verzeichnet Cádiz‘ Santamaría kurz vor der Pause.

      Das mit der Standpauke hole ich in der Kabine nach, auch wenn Osasuna gegen Bilbao schon mit 3:0 führt und damit wohl alle Mühen vergeblich sind. Nach einer Stunde liefert der Mann der zweiten Saisonhälfte, Gómez Novo. Auf Vorarbeit von Domínguez versenkt der den Ball von der Strafraumgrenze. Nach dem verpassten 2:0 durch Armas verfallen wir in alte Muster und Cádiz bekommt richtig Aufwind. Osuchukwu und Casaseca bleiben jedoch mit ihren Versuchen an Martínez hängen. Es riecht nach glücklichem Auswärtssieg, bis Silvestre am Ende doch den Ausgleich macht.

      Telegramm


      61. Gómez Novo 0:1 (19. Tor | Domínguez)

      88. Silvestre 1:1

      Chancen: 5:3
      Mann des Spiels: Rafidine Abdullah (2.0)
      Elf des Tages: keiner

      Tabelle




      Der FC Sevilla krönt sich standesgemäss mit einem 6:2 zum Meister. Ich muss zugeben, die hatte ich lange nicht auf dem Zettel. Nach einer Durststrecke von 77 Jahren ist der Titel sicher verdient. Mit Stil zurück in die zweite Liga verabschiedet sich Bilbao, 0:6 steht es da am Ende gegen Osasuna.



      Wochenrückblick

      Ich habe das Gefühl, einige Spieler haben schon vor dieser Woche mit der Spielzeit abgeschlossen. Die Quittung dafür haben wir jetzt erhalten, sie trägt die Aufschrift Europa League. Das macht mich richtig stinkig, denn an der Qualifikation für die Königsklasse hätte ich vor der Saison nie gezweifelt.
      Zum Glück gibt es eine gute Gelegenheit, meinen Frust zu vergessen: die Meisterfeier unserer B-Jugend mit Víctor. Die hat ihre Altersklasse ziemlich dominiert und heute die Spielzeit in toller Manier mit einem 4:1 gegen Real Madrid abgeschlossen. Da darf der Sprössling auch mal länger wegbleiben als sonst.



      47. Woche | 22. – 28. Mai 2023



      Ereignisse:
      • Italien setzt sich in der Europa League doch noch durch. Juventus gewinnt ein packendes Endspiel gegen Feyenoord mit 7:6 nach Elfmeterschiessen.
      • Die Copa del Rey geht erneut an einen Unterklassigen. UD Levante aus der Segunda División setzt sich im Finale mit 3:1 gegen Celta Vigo durch.

      Spiele:
      • keine


      Wochenrückblick
      Den Urlaub hat sich hier noch niemand verdient, daher trainieren wir weiter. Beteiligen an den „Endspielwochen“ können wir uns höchstens vor dem TV. Doch ohne despektierlich sein zu wollen, ein Copa-Finale mit Celta Vigo und UD Levante reisst mich nicht vom Hocker. Naja, dem Zweitligisten seien der Titel und die Teilnahme an der Europa League gegönnt. Damit haben sie diese Saison mehr erreicht als wir, geht mir durch den Kopf…



      48. Woche | 29. Mai – 4. Juni 2023



      Ereignisse:
      • Carlos Valdés Arribas gewinnt die Fähigkeit „Flanken“.
      • Der Traum vom CL-Titel geht für Real Sociedad nicht in Erfüllung. Erreala holen gegen Manchester United zwar ein 0:2 auf, müssen sich aber letztlich doch mit 2:3 geschlagen geben.

      Spiele:
      • keine


      Wochenrückblick

      Nach dieser Saison wabert naturgemäss nicht so viel Euphorie durch die Räumlichkeiten wie vor Jahresfrist. Doch das bedeutet nicht, dass wir an der Abschlussfete Trübsal blasen. Asier Riesgo etwa nagelt unter grossem Applaus seine Fussballschuhe an die Wand des Vereinsheims. Als zukünftiger Torhütertrainer wird er ein Paar neue bekommen.



      David Juncà offeriert ebenfalls eine Runde zu seinem Abschied. Er wird noch ein bisschen weiterkicken, das nächste Saison allerdings bei Panionios Athen tun.
      Am Sonntag folgt wie gewohnt ein Saisonrückblick über die 1. Mannschaft hinaus. Auf die Cantera schaue ich dabei gerne. Zum Erfolg der B-Jugend gesellt sich nämlich noch der Titelgewinn der A-Jugend hinzu. Dort glich der letzte Spieltag einem Hitchcock-Thriller. Unsere Jungs schafften dabei tatsächlich noch den Sprung von Platz 4 auf 1.



      Grosses Erstaunen macht sich breit, als ich mir die ganz untersten Regionen der Tabelle anschaue. Eine Ohrfeige für La Masia und Co.



      Nicht unerwähnt bleiben soll die C-Jugend, die ebenso vorne mitgespielt hat und am Ende einen guten 3. Platz für sich beanspruchen kann.

      Mannschaft
      Rang
      A-Jugend
      1.
      B-Jugend
      1.
      C-Jugend
      3.


      Den Meistertitel in der Segunda División holt sich das Altersheim aus Elche (Durchschnittsalter 29.4). Die Valencianer werden nächste Saison ihre liebe Mühe haben, die Klasse zu halten. Begleitet werden sie von La Coruña und Las Palmas, die somit die direkte Rückkehr ins Oberhaus schaffen.



      Auch wenn es lange nicht danach aussah, der beste Torjäger dieser Saison heisst wieder Acorán Gómez Novo. Noch zu Beginn des Jahres hatte unser Stürmer nur fünf Treffer auf dem Konto, zum Schluss sind es 19, einer mehr als letzte Saison. Und auch einer mehr als unsere drei nächstbesten Torschützen zusammen (A. Fernández, García, Pedro León). Von den anderen Stürmern reden wir gar nicht erst…



      Bei den besten Skorern haben wir dieses Mal nichts zu melden. Das liegt auch daran, dass unsere Standardschützen Pedro León und Andoni García ihre Einsätze brüderlich geteilt haben. Kombinierte man ihre Punkte (16 bzw. 14), würde das zu Platz 1 reichen.



      Zuletzt ein Blick auf die internationalen Ligen, wo die Meisterschaften weniger Überraschungen bereitgehalten haben (dafür haben die Aussenseiter die Pokalwettbewerbe vereinnahmt). In England dominierte Chelsea mit dem Punktetotal von 83, sieben Zähler vor Middlesbrough und 20 vor Crystal Palace. In Deutschland holte sich Hertha BSC die erste Schale überhaupt. Richtig spannend war die Entscheidung in Italien, wo vor dem letzten Spieltag nicht weniger als vier Vereine mit 57 Punkten gleichauf lagen: Inter Mailand, AC Mailand, Lazio Rom und Fiorentina. Bis auf die AC Milan gewannen alle, womit Inter seine Tabellenführung halten konnte.

      Land
      Meister
      Pokalsieger
      Spanien
      FC Sevilla
      UD Levante
      England
      Chelsea FC
      West Ham United
      Deutschland
      Hertha BSC
      Borussia M‘Gladbach
      Italien
      Inter Mailand
      AC Fiorentina
      Portugal
      Vitória Guimarães
      Rio Ave FC



      49. Woche | 5. – 11. Juni 2023



      Ereignisse:
      • Manchester United unterliegt im Finale der Klub-WM Atlético Mineiro mit 2:3.

      Spiele:
      • keine


      Wochenrückblick
      Eigentlich bin ich davon ausgegangen, für einmal nur als Zuschauer an die spanischen Fussballehrungen in Madrid zu gehen. Doch die Jury hat sich als gnädig erwiesen und mich trotz durchwachsener Saison unter die Nominierten geschmuggelt. Die Konkurrenz kann sich sehen lassen. Santiago Dredo, der Sevilla nach langer Zeit den zweiten Meistertitel beschert hat. Bernd Frouss, der mit Real Sociedad seit Jahren tolle Arbeit leistet und heuer bis ins CL-Finale vorgestossen ist. Oder mein Favorit Pepe Mel, der Aufsteiger Osasuna auf Rang 4 und damit in die CL-Quali geführt hat. Zur Überraschung aller geht die Auszeichnung aber an – Pedro Quintana. Leute, letztes Jahr wolltet ihr nicht, aber nach diesem Gegurke schon? Ihr habt doch einen Knall.



      Weniger kontrovers diskutiert wird der Spieler des Jahres (obwohl sie schon zum siebten Mal in Folge an einen unserer Spieler geht). Acorán Gómez Novo triumphiert hier dank seinen Toren in der Rückrunde. Augusto Fernández tut mir leid, er guckt erneut in die Röhre. Er hat viele Topleistungen abgeliefert, aber eben eher zu Beginn der Saison, als es uns eigentlich überhaupt nicht lief. Das übersehen die Leute dann gerne.





      Retroperspectivas


      Die Gefühlslage war vor Jahresfrist definitiv eine andere. Bei einem gediegenen Essen mit Alex und Zarra schlucke ich meinen Frust über die missglückte Saison jedoch buchstäblich herunter. Anschliessend analysieren wir nüchtern, was falsch lief. Zuviele Experimente, finde ich schliesslich. Wir haben zu oft Rücksicht auf viel Spielpraxis für die jungen Spieler, die neue Positionen lernen sollen, genommen. In Zukunft soll häufiger die beste Elf spielen, auch gegen vermeintlich schwächere Gegner. Alex gibt zu, dass das unruhige Vereinsumfeld bestimmt nicht geholfen hat. Die Spieler lassen sich das äusserlich zwar selten anmerken, aber immer auf der Höhe des Geschehens schienen einige nicht.

      Nach diesem Abend auf jeden Fall schaue ich bereits wieder nach vorne und bin richtig giftig darauf, in ein paar Wochen schon alles besser zu machen und wieder richtig anzugreifen. Ich muss nur hoffen, dass uns diesen Sommer endlich wieder einmal ein turbulenter Nebenschauplatz erspart bleibt.

      Ein Nebenschauplatz der angenehmen Sorte ist Zarras Vermählung mit seiner Susana. Zumindest, als die Vorbereitungen für die Party endlich abgeschlossen sind. Organisatorin Isabel hat Víctor und mich dazu nämlich kräftig eingespannt. Doch das Konzept, das sie auf die Beine gestellt hat und scherzhaft unter dem Motto „panem et circenses“ läuft, gefällt mir. Am Rand unseres Vereinsgeländes gibt es zum einen reichhaltige Buffets, die jeden Wunsch erfüllen. Bis auf den nach Alkohol – aus Rücksicht auf Zarra findet die Belustigung auf anderem Wege statt, nämlich mit vielen Spielen.

      Überall sind zum Beispiel Tische mit Brettspielen aufgestellt. Mir gelingt es erstmals, Alex in einer Partie Schach zu bezwingen. Er behauptet danach steif und fest, ein weiblicher Gast, der mir über die Schulter geschaut habe, habe ihn bei einem entscheidenden Zug abgelenkt. Zarra hat zudem einige Cantera-Abgänger eingeladen, die ihre Hobbies präsentieren. Garcia Marín etwa führt die Gäste in die Kunst des Billards ein und hat auch dort einiges auf dem Kasten. Iván Andújar Morenos grosse Leidenschaft neben dem Fussball heisst Backgammon. Ein Spiel, das ich nie wirklich verstanden habe und um das ich daher einen grossen Bogen mache. Schliesslich gibt es den Klassiker, die Torwand. Die Profis werden dort natürlich regelmässig herausgefordert. Weltfussballer Sergio Rodríguez blamiert sich mit einer 0:1-Niederlage gegen die Braut. Das Schlimme für ihn, er kann es nicht auf den Alkohol schieben. Ich hoffe, in der neuen Saison gibt er sich treffsicherer.
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars
      Kapitel 69: El Octavo Día de la Cantera



      Sonntag, 2. Juli 2023.
      Al que madruga, Dios lo ayuda, sagt man im Spanischen so schön. Wir vertrauen aber nicht auf Gott, sondern nur auf unsere früh startende Vorbereitung, deren Startschuss wie jedes Jahr der Día de la Cantera ist. Ohne Grossanlässe im Sommer treffe ich auf eine ausgeruhte und frische Mannschaft, die auf den ersten Blick einen ähnlich motivierten Eindruck macht wie ich selbst. Der Trubel ist nicht ganz so gross wie im letzten Jahr, aber da hatten wir schliesslich auch eine Meistermannschaft zu präsentieren. Dafür sind dieses Mal wieder alle anwesend, es gibt keinen Weltmeister-Sonderurlaub. Doch halt, Frischling Oriol Kijera, unser Tscheche, ist bei der Mannschaftspräsentation nirgends zu sehen. Das wird doch hoffentlich nicht Tradition, dass hier jeden Sommer Leute verschwinden? Zum Glück ist Alex in der Nähe und kann mich schnell aufklären.

      „Ziemlich peinlich, das Ganze. In der Administration ist ein Fehler passiert und man hat ihn bei der Cantera einsortiert. Dementsprechend hat er ein Aufgebot für die Testkicks der Jugendspieler erhalten. Seine Eltern haben davon wohl ohnehin nur die Hälfte verstanden und ihn anstandslos dort abgesetzt. Bis Zarra aufgefallen ist, dass er gar nicht dort sein sollte, war es dem Jungen dann auch schon egal. Scheint sich dort ganz gut zu amüsieren.“

      Ich für meinen Teil vermute eher, dass Kijera die Gelegenheit beim Schopf gepackt hat, sich selbst etwas in Szene zu setzen. Schon in seinen wenigen Monaten in der Cantera ist er nämlich als ziemlicher Unruhestifter verschrien gewesen.

      Als ich bei Zarra und Co. vorbeischaue, bekommen aber ohnehin die Talente der C-Jugend am meisten Aufmerksamkeit. Unser Cantera-Chef ist erst seit gestern wieder zurück von der Mittelmeer-Kreuzfahrt, die er und Susana sich im Anschluss an ihre Hochzeit gegönnt haben. Kreuzfahrt, wie kann man nur, schüttle ich innerlich den Kopf. Doch Zarra hat keine Lust, über den Urlaub zu sprechen, er ist schon wieder voll im Arbeitsmodus. Ich brauche dem Testkick der 13-Jährigen nicht lange zu folgen, um zu realisieren, auf welche Spieler er ein Auge geworfen hat. Zwei Mittelfeldspieler des einen Teams dominieren das Spiel komplett. Sie legen eine unglaubliche Ballsicherheit an den Tag und harmonieren, als spielten sie bereits seit Jahren zusammen. Sie tun sich zwar etwas schwer, vors gegnerische Tor zu kommen, doch die Gegner rennen fast nur hinterher.

      Neben uns blättert der C-Jugend-Trainer in einer langen Liste. „Der in der Mitte heisst Juan Jorquera. Auf dem Flügel spielt Andrés Giner.“

      „Beeindruckend.“, sage ich und Zarra nickt. Innerlich hat der die beiden längst verpflichtet.

      „Kein Vergleich allerdings zu dem jungen Herrn, der heute Mittag da war.“
      , meint Zarra. Aufgrund des grossen Andrangs in diesem Jahr haben wir die Junioren in zwei Etappen aufbieten müssen. Die erste Tranche habe ich verpasst und damit offenbar auch das Highlight des heutigen Tages.

      „Sowas habe ich noch selten gesehen. César Gálvez heisst der Junge. Hat sich in der Regel ganz hinten den Ball geschnappt und dann die ganze Konkurrenz nass gemacht. Das hat schon fast an Ronaldinho erinnert. Wenn man ihm noch die Flausen austreiben kann.. dann geht’s nach ganz oben.“

      „Klingt ja nach einem echten Juwel.“, freue ich mich.

      „Sicher. Dumm nur, dass er sich in der Innenverteidigung am wohlsten fühlt. Aber damit kennst du dich ja aus.“, meint Zarra mit einem schelmischen Grinsen.

      Davon lasse ich mir jetzt nicht die Laune verhageln, sage ich mir. Doch das passiert kurz danach trotzdem, als ich ein Stück weiter erblicke, wie dieser Hal Gaber um Alex herumscharwenzelt. Ich bekomme nur mir, wie der Hauptsponsor Alex einmal mehr die zahlreichen Versprechungen des Aktienmarktes anpreist. Zwecklos, denke ich mir, auch wenn Alex sich das alles pflichtbewusst anhört. Oder nicht? Plötzlich hallt es mir in den Ohren, hat nicht er gesagt, wie unangenehm es sein kann, so jemandem einen Gefallen zu schulden? Nun, so gross kann der Gefallen ja nicht sein. Und trotzdem: als ich am späten Nachmittag mit Isabel und Víctor den Heimweg antrete, hat sich diesbezüglich zwar nur ein ganz kleines, aber doch ungutes Gefühl in meinem Hinterkopf eingenistet.

      Glücklicherweise bleibt mir nicht lange Zeit, mir darüber den Kopf zu zerbrechen. Es muss gepackt werden, denn wir reisen morgen nach Südamerika. Co-Trainer Ranko und ich haben beschlossen, die Mannschaft dieses Jahr mit einem Höhentrainingslager in der Vorbereitung zu fordern. Knapp zwei Wochen werden wir in Cuzco verbringen. Wir erhoffen uns davon, dass die Spieler damit zum Saisonstart topfit sind und wir unserem Spiel wenn nötig eine etwas körperlichere Note geben können. Und manchmal ist es einfach auch gut, mit etwas Abwechslung neue Impulse zu setzen.


      Montag, 3. Juli 2022. Wir sitzen am frühen Montagmorgen schon im Flieger, als ich meinen Laptop zur Hand nehme. Wie immer vor der ersten sportlichen Handlung schaue ich mir an, wie wir in den verschiedenen Bereichen des Vereins da stehen.

      Finanzen & Infrastruktur


      Alex‘ erst heute eingetroffenen Kurzinfos über die Buchhaltung machen deutlich, dass wir die schwache Saison auch im Geldbeutel zu spüren bekommen haben. Fehlende Prämien und Zuschauereinnahmen in den Pokalwettbewerben trüben unser Ergebnis. Doch immerhin haben wir den Schlamassel mit dem neuen Stadion in den Griff bekommen. Für gut 34.000.000 € wird jetzt die richtige Gegentribüne aufgezogen. Diese Etappe soll ungefähr zu Jahresende abgeschlossen sein. Ein stetig wachsender Kader und damit Spielersaläre sorgen dafür, dass wir erstmals seit ein paar Jahren wieder negativ abschliessen. Es resultiert ein knapper Verlust von 1.687.702 €, über den wir uns allerdings gemäss Alex nicht wirklich Sorgen machen müssen.
      Im Sommer ist ein neuer Ausrüstervertrag fällig geworden, nachdem derjenige von Nike ausgelaufen ist. Die wollten nur zu deutlich schlechteren Konditionen als bisher verlängern, sodass Alex schlicht und einfach zu Kappa übergelaufen ist, die für das kommende Jahr immerhin 3.900.000 € (bisher 4.350.000 €) auf den Tisch legen. In Sachen Fernsehverträgen hat sich der Boss für die Halbrisiko-Variante von Telecinc entschieden. Da wir in der Europa League spielen, werden unsere Partien zentral vermarktet. Wir erhalten einen Vorschuss von 4.800.000 €, dazu kommen für jedes Heimspiel weitere 2.500.000 €. Im schlechtesten Fall sind das also 7.300.000 €, im besten Fall liegen bis zu 17.300.000 € drin.

      Kader


      Es gibt zwei Problemzonen in der Mannschaft. Die eine ist offensichtlich und nicht neu, unsere Torhüter. Von Valdés Arribas und Martínez hätte ich mir schnellere Leistungssprünge erhofft, so bleibt diese Position eine Hypothek. In der Innenverteidigung haben wir Luxusprobleme. Augusto Fernández ist unumstrittene Stammkraft, dahinter haben wir zuviele Spieler für diese in unserem System einfach besetzte Position. Calderón hat letzte Saison nicht häufig genug gespielt und darum abgebaut. Die Situation wird nicht einfacher, wenn in Kürze mit Hugo Fernández und Callum James zwei weitere nominelle Innenverteidiger dazustossen.

      Kaderübersicht



      Sturm
      Nano


      Tendenz: | Vertrag bis: 2026

      Acorán Gómez Novo


      Tendenz: | Vertrag bis: 2028

      Calímaco Armas


      Tendenz: | Vertrag bis: 2030

      Elkin Garrido


      Tendenz: | Vertrag bis: 2031

      Javier Sánchez
      ]

      Tendenz: | Vertrag bis: 2031

      Chris McGlynn
      ]

      Tendenz: | Vertrag bis: 2032



      Linkes Mittelfeld
      Manuel Hernández


      Tendenz: | Vertrag bis: 2028

      Aitor Márquez


      Tendenz: | Vertrag bis: 2029

      Offensives Mittelfeld
      Sergio Rodríguez


      Tendenz: | Vertrag bis: 2028

      Rubén Iván Astiz


      Tendenz: | Vertrag bis: 2030

      Lorenzo Morales


      Tendenz: | Vertrag bis: 2031

      José Gómez


      Tendenz: | Vertrag bis: 2031

      Rechtes Mittelfeld
      Pedro León


      Tendenz: | Vertrag bis: 2024

      Andoni García


      Tendenz: | Vertrag bis: 2029

      Santiago de Paula


      Tendenz: | Vertrag bis: 2031

      Bismar de las Cuevas


      Tendenz: | Vertrag bis: 2032


      Defensives Mittelfeld
      Gonzalo Escalante


      Tendenz: | Vertrag bis: 2024

      Garcia Marín


      Tendenz: | Vertrag bis: 2029

      Miguel Domínguez


      Tendenz: | Vertrag bis: 2030


      Linker Verteidiger
      Benigno Fernández


      Tendenz: | Vertrag bis: 2029

      Innenverteidiger
      Augusto Fernández


      Tendenz: | Vertrag bis: 2026

      Mikel Calderón


      Tendenz: | Vertrag bis: 2027

      Diego Ramos


      Tendenz: | Vertrag bis: 2031

      Oriol Kijera


      Tendenz: | Vertrag bis: 2033

      Rechter Verteidiger
      Ander Capa


      Tendenz: | Vertrag bis: 2025

      Ivan Andújar Moreno


      Tendenz: | Vertrag bis: 2030

      Jorge Casillas


      Tendenz: | Vertrag bis: 2030


      Torhüter
      Yoel Rodríguez


      Tendenz: | Vertrag bis: 2025

      Carlos Valdés Arribas


      Tendenz: | Vertrag bis: 2032

      Salvador Martínez


      Tendenz: | Vertrag bis: 2032





      Die beiden Spieler mit auslaufendem Vertrag, Pedro León und Escalante, haben meine Freigabe für einen Wechsel. Vor allem auf Escalante werde ich in dieser Saison kaum mehr setzen und vermehrt Marín und Domínguez den Vorzug geben. Im rechten Mittelfeld müssen García und Co. aber gegebenenfalls erst beweisen, dass sie Pedro León ablösen können.




      Training


      Die Vorbereitung gestalten wir dieses Jahr etwas intensiver, um die Spieler richtig heiss zu machen. Das Trainingslager in Südamerika soll dabei helfen. Mit der Belastungssteuerung während der Saison bin ich dagegen sehr zufrieden. Da wird es höchstens Änderungen abhängig von der Dichte unseres Spielplans geben.




      Jugend


      Hier wird ersichtlich, warum Kijera gestern fälschlicherweise aufgeboten wurde. Mit dem Salär gehört er definitiv nicht in die Cantera. Den Sprung zu den Profis werden in Kürze auch Fernández und James machen. Dann lichten sich die Reihen ein wenig, doch nach den Sichtungen gestern werden hoffentlich noch diese Woche Gálvez, Giner und Jorquera nachrücken.




      Wettbewerbe


      Das Saisonziel lautet wieder, unter die ersten Drei zu kommen. Das gleiche Saisonziel, das wir letzte Saison krachend verfehlt haben. Doch die Analyse der Liga zeigt, dass wir da hingehören.



      In der Copa hatten wir die letzten zwei Jahre kein glückliches Händchen mehr. Wir wollen dieses Mal trotzdem wieder mindestens ins Viertelfinale. Vielleicht hilft uns ja mal wieder ein bisschen Losglück. Wenn wir mit der Copa noch eine Rechnung offen haben, dann gilt das erst für die Europa League. Dort stehen nämlich immer noch unsere beiden Erstrundenouts zu Buche. Aller guten Dinge sind drei also, auch in der EL wollen wir ins Viertelfinale, auch wenn das ein ambitioniertes Ziel ist. In der Champions League haben wir schliesslich immer gezeigt, dass wir gut mithalten können.
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars
      Ich staune hier immer wieder über vieles, aber am meisten staune ich über deine Jugendarbeit! Wie kriegst du denn immer diese Talente, machst du das oder ist das Zufall kombiniert mit Investition in die Jugendarbeit? Ich erinnere mich, dass es mal einen Datensatz gab, in dem die Talente ganz allgemein im Schnitt ein bis zwei Stufen höher lagen - ist es das?
      Spoiler anzeigen

      Single Malt schrieb:

      Wie kriegst du denn immer diese Talente, machst du das oder ist das Zufall kombiniert mit Investition in die Jugendarbeit? Ich erinnere mich, dass es mal einen Datensatz gab, in dem die Talente ganz allgemein im Schnitt ein bis zwei Stufen höher lagen - ist es das?


      An den Spielstärken und dem Talent der Jugendspieler kann man im Editor nicht schrauben. Die Anzahl und das Talent lässt sich innerhalb des Spiels mit den Investitionen in Talentsucher und Jugendabteilung beeinflussen. Hier schiesse ich natürlich das Maximum ein. Damit erhält man z.B. nur noch mittlere, grosse oder riesige Talente. Wie sich die Investitionen ganz genau auswirken und ob es allenfalls Schwellenwerte gibt, kann ich leider auch nicht sagen. Der Part im Lösungsbuch macht wenig Sinn und scheint noch von A2 übernommen zu sein..



      Kapitel 70: Julio y Agosto 2023



      1. Woche | 2. – 8. Juli 2023



      Ereignisse:
      • Callum James und Hugo Fernández unterschreiben Profiverträge bis 2033. Unsere Fixgehälter betragen neu 26.100.000 €.
      • Dagegen rücken César Gálvez, Juan Jorquera und Andrés Giner neu in die Cantera auf.

      • Arsenal sichert sich die Dienste des italienischen Rechtsaussen Nicolás Berni, 33.810.000 € gehen dafür an Atalanta Bergamo.

      Spiele:
      • keine

      Wochenrückblick
      James und Fernández sind da und ich skype mit Zarra, der in Spanien geblieben ist, um herauszufinden, wo wir die beiden im Mannschaftsgefüge unterbringen können. Hinter Augusto Fernández, Calderón und Ramos ist auf der zentralen Abwehrposition schlicht kein Platz für die beiden.

      „Callum James hat sowohl mit rechts als auch mit links viel drauf. Wenn du ihn auf der rechten Aussenverteidiger-Position ausbildest, kann er auf beiden Seiten spielen.“, meint Zarra.

      Ich stimme ihm zu - wir haben zwar mit Capa, Andújar Moreno und Casillas dort drei Spieler. Doch bis James konkurrenzfähig wird, ist Capas Vertrag ausgelaufen. „Fernández gehört mit seinem starken Linken dagegen sicher auf die andere Seite. Mit seinen technischen Fähigkeiten gäbe er einen tollen Flügel ab. Was meinst du?“, äussere ich meine Gedanken.

      Zarra
      neigt seinen Kopf zur Seite. „Da hast du nicht unrecht. Allerdings stehen ihm da Márquez und Hernández vor der Sonne. Und denk dran, dass bald auch Geovani Marín auf dieser Position nachrückt. Ebenfalls ein riesen Talent.“

      Das macht Sinn, muss ich zugeben. Eigentlich brauchen wir sowieso viel eher jemanden auf der linken Abwehrposition. Da kann Hugo seinem Namensvetter Benigno nacheifern.



      2. Woche | 9. – 15. Juli 2023



      Ereignisse:
      • Wir lehnen ein Angebot über 9.500.000 € von Tottenham Hotspur für Elkin Garrido ab.
      • In der 1. Runde der Copa del Rey treffen wir auf Real Sociedad.
      • Ergebnisse im UI-Cup (1. Runde):
        Real Madrid – AIK Solna 1:0 / 1:1

      Spiele:

      Samstag, 15.07.2023 - Freundschaftsspiel
      RCD Mallorca83SD Eibar114

      Ergebnis: 0:0

      Tore: -



      Wochenrückblick
      Mit ziemlich viel Jetlag in den Knochen bestreiten wir den ersten Test auf Mallorca. Ein müder Kick. Ähnlich viel Mühe hat das grosse Real Madrid im UI-Cup gegen die schwedischen Zwerge aus Solna. Ebenfalls Mühe habe ich mit der Auslosung zur Copa. Schon wieder erhalten wir bereits in der ersten Runde einen echten Kracher. Diesmal wartet ein Derby mit CL-Finalist Real Sociedad. Keine Geschenke also…



      3. Woche | 16. – 22. Juli 2022



      Ereignisse:
      • Calímaco Armas fehlt mit einer Leistenzerrung zweieinhalb Wochen.
      • Rubén Iván Astiz zieht sich gegen Córdoba eine Knöchenprellung zu und muss sich für den Rest der Woche schonen.
      • Ergebnisse im UI-Cup (2. Runde):
        Real Madrid – FC Valencia 3:0 / 3:0

      Spiele:


      Mittwoch, 19.07.2023 - Freundschaftsspiel
      FC Córdoba77SD Eibar86

      Ergebnis: 0:0

      Tore: -


      Samstag, 22.07.2023 - Freundschaftsspiel
      SD Eibar123 – Atlético Madrid123

      Ergebnis: 2:2

      Tore: Capa, Morales



      Wochenrückblick
      Genau wie Real Madrid wachen wir langsam auf. Die Partie in Córdoba ist, obwohl ohne Tore, recht munter. Das Duell gegen Atlético dann über kleinere Phasen schon fast hochklassig, vor allem unsere Offensive macht sich endlich bemerkbar.



      4. Woche | 23. – 29. Juli 2023



      Ereignisse:
      • Auch Aitor Márquez fällt mit einer Leistenzerrung gut zwei Wochen aus.
      • Ergebnisse im UI-Cup (Finalrunde):
        OGC Nizza – Real Madrid 1:2 / 1:0

      Spiele:


      Mittwoch, 26.07.2023 - Freundschaftsspiel
      Hércules Alicante52SD Eibar97

      Ergebnis: 0:1

      Tore: Pedro León


      Samstag, 29.07.2023 - Freundschaftsspiel
      CA Osasuna98SD Eibar117

      Ergebnis: 2:0

      Tore: -



      Wochenrückblick
      Unter der Woche analysiere ich zusammen mit Co-Trainer Ranko das Training seiner Gruppe, wo vor allem die jüngeren Spieler und frischen Cantera-Abgänger dabei sind. Wir legen für jeden Spieler einen individuellen Trainingsfokus fest und bringen etwas frischen Wind in die Übungen rein. Bei den Jungs kommt das gut an.



      Gleichzeitig nutze ich die Gelegenheit, ein anderes Thema anzusprechen. „Hat eigentlich Alex mit dir schon über eine Vertragsverlängerung gesprochen? Ich würde dich sehr gerne weiter hier behalten.“, sage ich wahrheitsgemäss. Rankos Vertrag läuft Ende Saison aus.

      „Das hat Alex mit auch gesagt.“, berichtet er. „Naja, ich halte mir meine Optionen offen. Es gefällt mir zwar hier. Aber der Reiz, wieder selbst als Cheftrainer ein Team zu führen, ist natürlich schon da.“

      „Und gegen uns zu verlieren? Überleg’s dir gut!“, stichle ich und kassiere dafür eins auf meinen Oberarm.



      5. Woche | 30. Juli – 5. August 2023



      Ereignisse:
      • Chris McGlynn gewinnt die Fähigkeit „Schusskraft“.
      • Bismar de las Cuevas gewinnt die Fähigkeit „Flanken“.

      Spiele:

      Mittwoch, 02.08.2023 - Freundschaftsspiel
      Rayo Vallecano90SD Eibar95

      Ergebnis: 0:1

      Tore: Pedro León


      Samstag, 05.08.2023 - Freundschaftsspiel
      Deportivo Alavés102SD Eibar118

      Ergebnis: 1:2

      Tore: Gómez Novo, S. Rodríguez



      Wochenrückblick
      Der Saisonstart rückt näher, unsere Form scheint zu stimmen. Das sind jedenfalls zwei ordentliche Auftritte diese Woche. Nur an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten. Währenddessen wird Diego Ramos bei mir vorstellig. Trotz eines noch acht Jahre laufenden Vertrages bemüht sich Arsenal um ihn. Die haben ja schon Berni verpflichtet, haben die im Lotto gewonnen? Ramos jedenfalls ist einem Wechsel nicht abgeneigt. Doch ich mache ihm klar, dass die Engländer uns schon ein sehr gutes Angebot machen müssen.



      6. Woche | 6. – 12. August 2023



      Ereignisse:
      • Bei Andoni García herrscht Krise, weil seine Freundin heiraten will, er aber nicht. Er verliert 15 Motivationspunkte.
      • Ergebnisse in der Champios League (Playoffs):
        Pandurii Targa Jiu – FC Barcelona 0:4 / 1:5
        Debreceni VSC – CA Osasuna 0:3 / 0:1
      • Diego Ramos wechselt für 15.000.000 € zu Arsenal London.

      Spiele:

      Samstag, 12.08.2023 - Freundschaftsspiel
      CD Lugo57SD Eibar105

      Ergebnis: 0:4


      Tore: Astiz, Armas (3)



      Wochenrückblick
      Der erste Verkauf eines Cantera-Abgängers ist Tatsache. Arsenal bietet für Ramos sehr gute 12.000.000 €, mit etwas Verhandlungspoker werden daraus extrem gute 15.000.000 €. Als ich dem Wechsel zustimme, bin ich eigentlich ganz froh, einen Innenverteidiger weniger im Kader zu haben. Und Alex frohlockt über einen Zuschuss ans neue Stadion.
      International geben sich die spanischen Vereine keine Blösse. Barcelona fertigt Targu Jiu mühelos ab und selbst Osasuna marschiert erstaunlich souverän in die Königsklasse. Überraschungen gibt es in den Playoffs nur zwei: Schalke 04, immerhin Sieger 2022, scheitert an Lokomotiv Moskau, und Zeljeznicar aus Bosnien schaltet West Ham United aus.



      7. Woche | 13. – 19. August 2023



      Ereignisse:
      • Javier Sánchez gewinnt die Fähigkeit „Torinstinkt“.

      Spiele:

      Samstag, 19.08.2023 – Primera División, 1. Spieltag
      SD Eibar123 – UD Las Palmas108

      Aufstellung
      Valdés Arribas – Casillas, A. Fernández, B. Fernández – García, Rodríguez, Marín, Astiz, Hernández – Gómez Novo, Armas

      Kommentar
      Zum Auftakt ein angenehmer Gegner. Gegen Las Palmas haben wir eigentlich immer gepunktet, nur beim letzten Aufeinandertreffen hat das nicht geklappt. Schiri Alteban greift den Gästen allerdings unter die Arme, als er Casillas nach fünf Minuten für eine saubere Grätsche glatt vom Feld verweist. Las Palmas nutzt die Überzahl gleich aus, um Druck zu machen. Valdés Arribas weiss sich jedoch zu wehren, insbesondere gegen Pozo (12.). Im Gegenzug hat nach einem schönen Seitenwechsel García eine Gelegenheit, verzieht aber. Das 0:0 zur Pause ist ein Teilerfolg.

      Trotz Unterzahl wollen wir in der zweiten Halbzeit mehr versuchen. Doch vorerst ist wieder Las Palmas dran, Araujo schiesst nur knapp daneben. Nach einer knappen Stunde ist es geschehen, Tana trifft zum 0:1. Und kurz darauf legt Pozo gleich noch den zweiten Treffer nach. Davon erholen wir uns nicht mehr.

      Telegramm

      5. Rote Karte für Casillas
      58. Tana 0:1
      60. Pozo 0:2

      Chancen: 2:6
      Mann des Spiels: Jose Pozo (2.0)
      Elf des Tages: keiner

      Tabelle
      16. Atlético Madrid 0
      17. Real Sociedad 0
      18. Deportivo La Coruña 0
      19. SD Eibar 0
      20. FC Granada 0



      Wochenrückblick

      Das fängt ja schon wieder gut an. Doch was will man machen, wenn einem der Schiedsrichter nach fünf Minuten den ganzen Matchplan über den Haufen wirft. Es gibt nur eins, Mund abputzen und weitermachen. Währenddessen wird Pedro León vorstellig. Er hat ein gutes Angebot vom dänischen Vizemeister SonderjyskE vorliegen. Zwei Jahre könnte er dort noch auf gutem Niveau kicken und ich will ihm keine Steine in den Weg legen. Die gebotene Ablösesumme der Dänen ist ebenfalls fair, sodass der Wechsel nur noch Formsache ist.



      8. Woche | 20. – 26. August 2023



      Ereignisse:
      • Jorge Casillas wird für ein Spiel gesperrt.
      • Pedro León wechselt für 1.200.000 € zu SonderjyskE.
      • Roque Gómez rückt neu in unsere Jugendschule auf.

      • Ergebnisse in der Champions League (Gruppenphase):
        FC Sevilla – FC Ingolstadt 04 1:3
        Atlético Madrid – FC Luzern 2:1
        CA Osasuna – FC Sion 0:1
        FC Barcelona – Hertha BSC 2:2

      Spiele:

      Samstag, 26.08.2023 - Freundschaftsspiel
      SD Ponferradina68SD Eibar93

      Ergebnis: 1:2

      Tore: H. Fernández, Gómez



      Wochenrückblick
      Atemlos sucht mich unter der Woche unser Jugendscout Marcos auf. Nach der tollen Ausbeute am Cantera-Tag preist er mir bereits den nächsten 13-jährigen Wunderknaben an. „Er hat Qualitäten als Abräumer im klassischen Sinn, verfügt allerdings auch über eine starke Spielintelligenz für sein Alter. Ausserdem ist ihm auch die Position in der Abwehr nicht fremd.“

      Seine Schilderungen klingen in der Tat vielversprechend. „Worauf warten wir dann noch, holen wir ihn an die Cantera. Starke Zentrumsspieler können wir immer brauchen!“



      9. Woche | 27. August – 2. September 2023



      Ereignisse:
      • Mit zwei Siegen gegen Zweitligist Levante sichert sich der FC Sevilla den Gewinn der Supercopa.
      • Arsenals Einkaufswagen ist noch nicht voll, für 21.000.000 € holen sie Vincent Janssen von Tottenham.

      Spiele:

      Mittwoch, 30.08.2023 – Copa del Rey, 1. Runde, Hinspiel
      Real Sociedad111SD Eibar120

      Aufstellung
      Rodríguez – Andújar Moreno, Calderón, B. Fernández – de Paula, Rodríguez, Marín, Morales, Márquez – Armas, Nano

      Kommentar
      Das Heimteam erwischt im Copa-Derby den etwas besseren Start. Bunjaki scheitert zum Glück freistehend vor Rodríguez. Aus dem Nichts nach 21 Minuten die Führung für uns: Armas köpft eine Flanke von de Paula unhaltbar ins Tor. Sociedad findet eine Antwort, Ramírez kann fünf Minuten später ausgleichen.

      Nach der Pause haben wir mehr vom Spiel. Rodríguez verpasst die erneute Führung, weil er an Rulli hängen bleibt. Das 1:1 wäre kein schlechtes Ergebnis, aber es geht noch mehr. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelingt Marín mit einem strammen Schuss das 2:1. Die Gastgeber implodieren nun. Rodríguez lässt im Zentrum drei Mann stehen und schlenzt den Ball herrlich ins Netz (77.). Kurz darauf bedient Marín Morales, der sogar noch auf 4:1 erhöhen kann. Wir sind schon fast eine Runde weiter.

      Telegramm

      21. Armas 0:1 (1. Tor | Márquez)
      26. Ramírez 1:1
      73. Marín 1:2 (1. Tor | Calderón)
      77. S. Rodríguez 1:3 (1. Tor | Marín)
      79. Morales 1:4 (1. Tor | Marín)


      Chancen: 3:6
      Mann des Spiels: Sandro Ramírez (1.5)



      Samstag, 02.09.2023 – Primera División, 2. Spieltag
      FC Cádiz89 (5.) – SD Eibar120 (19.)

      Aufstellung

      Rodríguez – Andújar Moreno, Calderón, B. Fernández – de Paula, Rodríguez, Marín, Morales, Márquez – Armas, Nano

      Kommentar
      Die gleiche Elf wie am Mittwoch erhält das Vertrauen, weil alle überzeugen konnten. Das setzt sich heute fort. Nach einem Freistoss ist Morales am wachesten und spitzelt den Ball zum 1:0 ins Netz (13.). Wir bleiben spielbestimmend und obwohl wir keine Hilfe von Cádiz brauchen, gibt es die nach 34 Minuten. Nano profitiert beim 2:0 von einem katastrophalen Fehlpass. Armas verpasst in der Folge die Entscheidung noch vor der Pause.

      Für diese Entscheidung ist gleich nach Wiederanpfiff Rodríguez besorgt, der ein tolles Zuspiel von Márquez verwertet. Unser Weltfussballer läuft nun so richtig heiss und erhöht Mitte der zweiten Hälfte auf 4:0. Kurz danach verpasst er den Hattrick, holt diesen aber fünf Minuten vor dem Ende nach.

      Telegramm

      13. Morales 0:1 (1. Tor | Andújar Moreno)
      34. Nano 0:2 (1. Tor)
      46. S. Rodríguez 0:3 (1. Tor | Márquez)
      67. S. Rodríguez 0:4 (2. Tor | Márquez)
      85. S. Rodríguez 0:5 (3. Tor | B. Fernández)


      Chancen: 2:9
      Mann des Spiels: Sergio Rodríguez (1.0)
      Elf des Tages: Iván Andújar Moreno (RV), Santiago de Paula (RM), Sergio Rodríguez (OM), Nano (ST)

      Tabelle






      Wochenrückblick
      Das nenne ich mal eine Reaktion auf die Pleite gegen Las Palmas. Zwei deutliche Siege, jener in der Liga lässt uns von Platz 19 mal eben auf 4 springen. Jedem, der es hören will, erzähle ich nach der Partie am Samstag, dass mit uns in dieser Saison wieder zu rechnen ist.



      Retroperspectivas

      Das hören auch die Sponsoren gerne, nachdem wir von der Mittagspartie in Cádiz zurückgekehrt sind. Die sind heute nämlich wieder für den alljährlichen Sponsorentag eingeladen worden. Bei der Smalltalk-Pflichtübung witzle ich darüber, wie ich nach der Blamage an der Torwand im Sommer an Rodriguez‘ Treffsicherheit appelliert und anscheinend Gehör gefunden habe. Die Stimmung ist unter dem Strich ganz gut.



      Weniger Spass habe ich jedoch, als ich am Rande mitbekomme, wie Alex mit Plus555-Chef Hal Gaber das weitere Vorgehen nach einem Börsengang diskutiert. Langsam habe ich die Schnauze endgültig voll davon. Am Abend marschiere ich in Alex‘ Büro und stelle ihn zur Rede.

      „Ihr diskutiert schon wieder über diese verdammte Aktiengesellschaft?“, beginne ich.

      „Ganz recht.“
      , antwortet er nur.

      „Warum?“

      „Weil ich ihm einen Börsengang in Aussicht gestellt habe.“

      Genauso gut hätte er mir einen dicken rechten Haken verpassen können. „Bist du jetzt von allen guten Geistern verlassen?“, krächze ich, nachdem ich mich halbwegs gefasst habe.

      „Keineswegs.“, meint Alex lapidar. Während ich wütend den Anruf auf meinem klingelnden Telefon wegdrücke, schlendert er seelenruhig zur Minibar, nimmt sich zwei Bier und stellt mir eins hin. „Setz‘ dich mal hin, dann erkläre ich alles.“

      Widerwillig nehme ich Platz, dann fährt Alex fort. „Natürlich werden wir nicht an die Börse gehen. Das habe ich doch gesagt und meine Meinung dazu wird sich nicht ändern. Das wird auch Hal Gaber bald erfahren.“

      Ich bin wenig überzeugt. „Das klang heute Nachmittag aber anders.“

      „Sollte es auch. Wie du weisst, müssen wir Hal bei Laune halten. Es wäre deshalb nicht besonders klug, ihm den Eindruck zu vermitteln, der Börsengang, den er ja unbedingt will, würde an uns scheitern.“

      „Ich kann dir nicht folgen.“, sage ich mehr verwirrt als sauer.

      Alex greift in seine Ablage und zeigt mir einen Brief der spanischen Börsenaufsicht. „Ich habe mich da bezüglich eines Börsengangs erkundigt. Es ist die Antwort, die ich erhofft und erwartet habe."



      „Und das heisst?“

      „Das heisst, dass gemäss unserem Rechtsexperten die Umwandlung in eine AG für die nächsten drei Jahre ausgeschlossen ist.“, meint Alex fast schon genüsslich und lässt sich einen Schluck Bier schmecken.

      Ich sollte nicht überrascht sein, dass Alex wieder mal eine elegante Lösung für ein Problem gefunden hat, bin es aber. Zumindest eine vorübergehende Lösung. „Drei Jahre – und dann?“

      „Haben wir ziemlich sicher keinen einflussreichen Hauptsponsor mehr, der auf die Börse drängt. Der Vertrag von Plus555 läuft schliesslich nur noch ein Jahr und im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass wir ihn verlängern werden.“

      „Und du glaubst, Gaber lässt sich damit abspeisen?“

      „Muss er eben. Das kriegen wir schon hin.“

      Als ich das Büro von Alex wieder verlassen habe, sinniere ich darüber, ob der Verlust, den wir im vergangenen Vereinsjahr geschrieben haben, tatsächlich ein im Nachhinein glücklicher Zufall war. Andererseits will ich das wahrscheinlich gar nicht so genau wissen. Noch in Gedanken versunken, werde ich von Zarra beinahe umgerannt.

      „Da habe ich dich ja endlich!“, ruft er. „Gehst du auch mal ans Telefon?“

      „Tut mir Leid, ich hatte gerade was Wichtigeres… Hal Gaber hat-“

      „Was interessiert mich dieser Sponsorenfuzzi?“, fährt er dazwischen. „Ich zeig’ dir mal, was wichtig ist. Der hier ist wichtig!“



      „Wer ist das?“

      „Ich habe mir heute wieder mal ein Spiel unserer zweiten Mannschaft angeschaut.“

      Unsere zweite Mannschaft fristet ein Schattendasein in den unteren Amateurligen. Obwohl wir ab und zu unsere jungen Spieler mitschicken, damit sie etwas Spielpraxis bekommen, sind sie formell nicht den Profis angeschlossen. Eigentlich ist es mehr eine Spassmannschaft als etwas anderes.

      „Da ist er mir aufgefallen. Ist seit diesem Sommer dabei. Spielintelligenz, Stellungsspiel, Antizipationsvermögen – Moratalla hat alle Anlagen die es braucht.“

      „Worauf willst du hinaus?“

      „Dass er meiner Meinung nach eine Chance in der ersten Mannschaft verdient hätte.“

      „Ein bald 21-Jähriger.“, stelle ich trocken fest.

      „Er kann sich immer noch gut entwickeln, wenn er sich reinhängt.“ Die Zweifel auf meinem Gesicht lesend, fügt er hinzu: „Gib ihm doch zumindest eine Chance mit einer Probezeit. Dann kannst du immer noch entscheiden.“

      Zugegeben, dagegen spricht eigentlich nichts.
      Aktuelle Stories
      Cantera y Afición

      Abgeschlossen

      Kleiner Schweizer im grossen Kanton
      From That Final Day to the Stars