Der Weg eines Kärntners

  • Seas!


    Na bummsti, do is orntlich was weitergangn.Viele, viele Erfolge für Österreich und dich! Drei Österreicha spieln bei Juve, i sog nix mea :pfeif:


    PS.: Die Josy schaut liab aus :cool:


    Grüße aus der Hauptstadt!

  • So, es geht jetzt wieder in Kurzfassung weiter:


    Die Restliche Zeit bei Juve:


    Die WM 2018 in Mexiko begann gleich mit einem Paukenschlag. Wir besiegten Brasilien im dritten Anlauf mit 1:0 durch ein Tor von Junuzovic. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Marc Sand, der sein Comeback aber noch während dieser WM geben durfte. Im zweiten Gruppenspiel erreichten wir gegen Nigeria, die dann sensationell mit uns gemeinsam ins Achtelfinale kamen, mit Ach und Krach nur ein Remis. Auch im letzten Spiel gegen Jamaika konnten wir uns mit einem knappen 1:0 nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Umso besser war dann die Leistung gegen Spanien im Achtelfinale, das wir mit 2:1 für uns entschieden. Im Viertelfinale mussten die Russen „dran glauben“, da Sand ihnen gleich bei seinem ersten Spiel nach seiner Verletzung mit dem Siegtreffer zeigte, wo der Hammer hängt. Das kurioseste Tor des Turniers gelang Idrizaj in der 60. Minute des Halbfinales gegen die Schweiz, das die zwischenzeitliche Führung bedeutete. Idrizaj wollte von links zur Mitte flanken, doch der Ball riss ab und landete im vom Tormann aus gesehenen linken Kreuzeck. Doch die Schweizer ließen sich nicht von dieser Aktion schocken und schlugen in der 82. Minute durch Barnetta zurück, was Verlängerung bedeutete. Als alle schon mit dem Elferschießen spekulierten, schoss uns Manuel Weber doch noch zum Sieg und damit ins Finale. Im Finale wartete diesmal England, das wir bis auf die Knochen blamierten. Weber brachte uns in der 15. Minute in Führung, Sand legte einen in der 38. Minute drauf und den Schlusspunkt setzte Linksverteidiger Steffen Preuß in der 71. Minute mit einem knallharten Freistoßtor aus 30 Metern. Der zweite WM-Titel in Folge war mit diesem 3:0-Triumph perfekt. Zum besten Spieler des Turniers wurde unser Goalie Bartolomej Kuru gekürt. Torschützenkönig wurde der Schweizer Johan Vonlanthen.


    2018/19 konnten wir zwar den Pokal, die Club-WM und den Euro-Supercup für uns entscheiden, doch in der Liga kamen wir über Platz 5 nicht hinaus und mussten so in der nächsten Saison mit dem UEFA-Cup vorlieb nehmen. Meister wurde der AC Milan, der uns unseren Stürmer Daniel Sturridge für unglaubliche 50 Millionen € abgekauft hatte.


    Einen versöhnlichen Abschluss für mich gab es 2019/20, als wir wieder Meister & Pokalsieger wurden und uns den UEFA-Cup-Sieg holten. Ich beschloss wieder eine neue Herausforderung zu suchen.
    Die EURO2020 in der Türkei stellte den Schlusspunkt der glanzvollen Karriere von Marc Sand dar. In der schweren Gruppe wurde zuerst Norwegen 5:0 besiegt, wo Sand die beiden letzten Treffer seiner Karriere erzielte, dann bezwangen wir noch England und Deutschland jeweils mit 2:1. In der K.O.-Phase ging der Stern eines neuen österreichischen Stürmers auf, der von Mirko de Kort, dem jüngeren Bruder von Juve-Stürmer Daniel de Kort. Es begann mit dem Treffer in der Verlängerung zum 1:0-Sieg gegen Belgien, ging weiter mit dem Ausgleich gegen Italien im Halbfinale, der die Wende in diesem Match einläutete und endete mit dem Führungstreffer im Finale gegen Deutschland. Das entscheidende 2:0 erzielte der FC Kärnten-Stürmer David Rothenbach. Die Deutschen kamen durch Chihi nochmal auf 1:2 ran, doch es nützte nichts mehr. Österreich holte Deutschland bei der Anzahl gewonnener Europameisterschaften ein.


    [color="#000080"]Paris, Je t’aime (Die Zeit bei Paris Saint-Germain)[/color]


    Die große Herausforderung, aus einer veralteten, spielschwachen Truppe, die schon Jahre in den unteren Tabellenregionen herumkrebste, war sehr reizvoll. Nebenbei wollte ich französisch erlernen und Paris eilte der Ruf, eine schöne Stadt zu sein, schon voraus. Im ersten Jahr holte ich „nur“ den Ligapokal, verpasste aber einen internationalen Startplatz.


    Durch Altlasten des Klubs wurden uns für 2021/22 6 Punkte abgezogen und uns verboten, neue Spieler von anderen Klubs zu verpflichten. Das veranlasste mich, mich in den eigenen Jugendcamps umzusehen und ich wurde fündig: Die Stürmer Santiago Parra aus Mexiko und Alekko Paskalaev aus Bulgarien, der Spielmacher Julian Hlutev aus Bulgarien und der Linksverteidiger Ioan Svetozar, ebenfalls Bulgare, bildeten zusammen mit dem Kärntner Slowenen Marko Drnovsek, den ich schon im ersten Jahr geholt hatte, in den folgenden zwei Jahren das Grundgerüst unserer Erfolge. Der französische Supercup und Pokal wurden nach Paris geholt, doch was noch sensationeller war, dass wir den Meistertitel trotz Minuspunkten eroberten. Damit waren wir die wahrscheinlich einzigen, die dies je geschafft haben.
    In die WM 2022 in Kolumbien starteten wir mit mäßigem Erfolg, nur Remis gegen die Ukraine und Gastgeber Kolumbien. Im letzten Spiel gegen Bolivien bewiesen wir allerdings Nervenstärke und schafften einen 3:0-Sieg. Frankreich im Achtelfinale und Italien im Viertelfinale wurden beide mit 1:0 besiegt. Die Norweger im Halbfinale stellten kein großes Problem dar, 3:1. Knapp wurde es noch mal im Finale gegen England, das wir allerdings mit 4:3 für uns entschieden. Dies war der 3. Weltmeistertitel für Österreich, womit wir auch hier mit Lieblingsnachbar Deutschland gleichzogen.


    Die Krönung meiner Ära in Paris folgte 2022/23 mit Ligacup-Gewinn, Meisterschaft, Pokalsieg und Championsleague-Triumph. Ich verlängerte meinen Vertrag nicht und zog weiter...


    Action im Ruhrpott (Die Zeit bei Borussia Dortmund)


    Meiner Familie konnte ich die vergleichsweise schlechte Luftqualität im Ruhrpott nicht zumuten und so blieb sie in Paris. Die erste Saison gestaltete sich schwierig, doch ein Ligacup-, ein DFB-Pokalsieg und ein UEFA-Cup-Sieg trösteten über alles hinweg.
    Am Ende der Saison wartete eine EM in Griechenland auf mich. Dort wurden zuerst Island (5:2) und Portugal (2:0) besiegt und gegen Frankreich 1:1 gespielt, dann im Viertelfinale Spanien mit 4:0 deklassiert, im Halbfinale gab es dann gar ein 7:0 gegen Dänemark, doch im Finale gegen Italien brauchte es ein Elfmeterschießen, um die Entscheidung zu unseren Gunsten zu bringen. Mirko de Kort wurde mit 9 Treffern Torschützenkönig und wechselte dann endlich von der Wiener Austria ins Ausland zu Inter Mailand. Ich beschloss, trotz großen öffentlichen Widerstands, meine Teamchefkarriere nach 5 EM-Titeln und 3 WM-Titeln vorerst zu beenden.


    2024/25 gelang es mir dann, den Meistertitel und die Championsleague zu holen.


    2025/26 konnte die Titelverteidigung in der Liga und in der Championsleague gefeiert werden, ebenso wie der Gewinn der FIFA Club-WM und des Euro-Supercups.
    Kurz vor der WM 2026 wurde mir vom französischen Verband der Teamchefposten angeboten, den ich annahm. Meine Mission war ganz klar, bei dieser, die in Frankreich stattfand, den 2. WM-Titel für Frankreich zu erringen. Überraschend hatte sich Österreich erstmals seit 2006 nicht für ein großes Turnier qualifiziert. Die Mission WM drohte schon in der Vorrunde durch zwei 2:2 gegen Belgien und Paraguay zu scheitern, doch im letzten Match erwachte der schlafende Riese und die Vereinigten Arabischen Emirate wurden mit 8:0 vom Platz gefegt. Im Achtelfinale machten wir mit Argentinien (3:1) kurzen Prozess, Schweden wurde mit 1:0 heimgeschickt. Gegen Italien drehten wir ein 0:2 zur Pause und gewannen noch 3:2. Im Finale wurde dann Spanien im Stade de France mit 5:1 auseinander genommen. Meine Mission war erfüllt, doch der Verband bat mich, das Team zur EURO 2028 in Spanien zu führen. Ich sagte etwas widerwillig zu.


    Meine letzte Saison in Dortmund 2026/27 wurde mit Meistertitel, Pokalsieg, 3. Championsleague-Triumph in Folge, Club-WM-Sieg und Euro-Supercup-Sieg mehr als nur erfolgreich abgeschlossen. Ich konnte den Club also in aller Ruhe verlassen. Ich wollte unbedingt zu einem Verein nach England wechseln, doch ein Job auf der Insel stand nicht in Aussicht...


    [color="#0000FF"]I’ve got the Blues (Die Zeit bei Chelsea)[/color]


    Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben, als ich am 25. Juli 2027 plötztlich das Angebot erhielt, ob ich Trainer beim FC Chelsea sein wolle. Natürlich sagte ich ohne Umschweife zu und war bereits am nächsten Tag angestellt. Ich brauchte nicht viel ändern am Kader, die Mannschaft bestand aus fast ausschließlich Nationalspielern verschiedenster Länder, von Schweiz, über Venezuela bis nach Nigeria. Einer darunter war sogar ein alter Bekannter, der österreichische Linksaußen Danny Schwarz, den ich schon in der Nationalmannschaft betreut hatte und der vor seinem Chelsea-Engagement 2022 beim FC Kärnten gespielt hatte. Inzwischen war er zum Teamkapitän aufgestiegen. Bei Chelsea übernahm die Kapitänsschleife der italienische Stürmerstar Antonio Bernacci. Gleich im ersten Jahr konnte die Meisterschaft, der Ligacup, der Pokal, der Supercup und die Championsleague geholt werden.
    Die EM 2028 in Spanien, für die sich Österreich qualifiziert hatte und zu der ich die Franzosen geführt hatte, erlebte ich bequem vom heimischen Fernsehsessel aus. Österreich setzte sich in der Gruppe mit Gastgeber Spanien, den Niederlanden und Schweden als Zweitplatzierter durch, erlebte allerdings gegen England im Viertelfinale eine 0:2-Niederlage, die 20 Jahre als EM-Titelverteidiger beendete und Österreichs Vormachtstellung im Weltfußball beendete. Die Franzosen schafften es zuerst, sich durch eine Gruppe mit Norwegen, Kroatien und Israel durchzuwursteln und dann im Viertelfinale die „Bravehearts“ aus Schottland mit 3:0 zu schlagen, doch an Gastgeber Spanien bissen sich bei dieser EM alle die Zähne aus, so auch Frankreich. Im Finale standen die Spanier den Engländern gegenüber und machten mit einem 3:1-Sieg ihren 2. EM-Titel perfekt.
    Im März 2028 heiratete mein Sohn David, der Eishockeyspieler geworden war, seine englische Freundin Lucy, mit der er im Juli, nachdem er ein Angebot vom EC KAC (Klagenfurter Athletik Club) aus der Heimat erhielt, nach Kärnten zog.


    Mit dem englischen Toptorjäger Danny Sheerin war es ein leichtes, 2028/29 wieder sehr erfolgreich zu sein. Meistertitel, der Pokal, der Supercup, die Championsleague, der Euro-Supercup und die Club-WM wurden souverän gewonnen.
    Meine Tochter Mirijam heiratete im Mai 2029 den österreichischen Mittelfeldspieler Herwig Drechsel von Newcastle United und zog dann nach Newcastle. Ich selber beschloss, nach der nächsten Saison wieder heim zu kehren nach Kärnten, wo mein Sohn David beim KAC für Furore sorgte und den Klub zum ersten Meistertitel seit 12 Jahren schoss.


    In meiner letzten Saison auf der Insel wurden Meistertitel, Pokal, Championsleague und Club-WM-Titel erfolgreich verteidigt.
    Im Februar 2030 wurde ich dann erstmals Opa. Die Frau meines Sohnes David hatte einen Jungen zur Welt gebracht, Jack. Mit dem KAC hatte David erneut die Meisterschaft gewonnen. Mein auslaufender Vertrag bei Chelsea wurde nicht verlängert und ich fixierte den Wechsel heim zu meinen Wurzeln, zum FC Kärnten, wo alles begann, schon frühzeitig.


    Ich machte noch einen Abstecher bei der WM 2030 im Iran, für die sich Österreich souverän qualifiziert hatte. Es lief perfekt, das Losglück war Österreich hold, zum Auftakt wurde Russland 3:2 besiegt, dann Saudi-Arabien 2:1, doch gegen Australien zeigte das Team Schwächen und verlor sensationell 2:3. Durchs Achtelfinale gegen Dänemark quälten sie sich mit 6:5 nach Elferschießen und durchs Viertelfinale kamen sie mit einem 2:1 nach Verlängerung gegen Argentinien, doch das Spielglück verließ die Österreicher im Halbfinale und so scheiterten sie durch ein Eigentor gegen den späteren Turniersieger Spanien 1:2. Das Spiel um Platz 3 ging ebenfalls mit 1:2 verloren, doch trotzdem war diese WM ein Erfolg für Österreich. Sensationell waren die Japaner, die erst im Finale von Spanien 2:1 nach Verlängerung besiegt wurden. Bester Spieler wurde erstmals ein Japaner, Hiroshi Siagyo und Torschützenkönig wurde mit 6 Treffern der Spanier Jesús Vázquez.
    Überzeugt, den FC Kärnten wieder zu altem Glanz und Ruhm führen zu können, machte ich mich auf in meine Heimat...

  • [COLOR="Orange"]Endlich wieder zurück am Wörthersee[/COLOR]


    Gerade erst, so kam es mir zumindest vor, war ich in den Flieger von Teheran nach München gestiegen, landeten wir schon in München. Am Flughafen warteten schon meine Frau, die statt die [color="#F4A460"]WM im Iran[/color] live vor Ort zu verfolgen, lieber in unser altes Haus am Radsberg in der Nähe von Klagenfurt wieder einzog, mit meinen drei jüngsten Kindern Melanie, Patrick & Denise. Die Fahrt von München dorthin dauerte dank Stau auf der Autobahn beim Tauerntunnel statt normal 4 Stunden ganze 10, doch was gibt’s schöneres als nach langer Zeit endlich wieder für längere Zeit heimzukehren in das Land, in dem man aufwuchs und meine ersten großen Erfolge als Trainer feierte. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf war es auch kein Problem, die Pressekonferenz am nächsten Tag um 10 Uhr in der Früh zu „bestreiten“...


    [color="#00FF00"]Thomas Rogaunig (Präsident):[/color] Willkommen zur ersten Pressekonferenz dieser Saison! Ich bitte Sie, jetzt ihre Fragen an unseren neuen Trainer Patrick Walter zu richten!
    [color="#FF8C00"]Kleine Zeitung:[/color] Herr Walter, was hat Sie bewogen, nach all den Jahren wieder zurückzukehren?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Erstens hatte ich nach 17 Jahren, die ich fast durchgehend im Ausland verbracht habe, Sehnsucht nach meiner Heimat und zweitens habe ich das von mir selbst gesteckte Ziel, in allen großen Fußballländern Europas, also England, Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland, alle dort möglichen nationalen Titel plus die Championsleague zu holen.
    [color="#00FFFF"]Hitradio Ö3:[/color] Welche ihrer Stationen war für sie persönlich die schwierigste?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Die schwierigste Aufgabe war es, in Paris aus einer überalterten Truppe ein junges Erfolgsteam zu machen, doch auch in Dortmund war es ähnlich schwierig. Am leichtesten fand ich es mit Chelsea und Barcelona, da ich schon großteils intakte Mannschaften zur Verfügung hatte.
    [color="#FFA500"]Kronen Zeitung:[/color] Gibt es in ihrem Kader ein paar Spieler, die „Große“ werden könnten, wie einst Marc Sand oder Manuel Weber?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Das kann ich leider noch nicht beurteilen, aber ich werde mir noch ein ganz genaues Bild machen und mich auch in unseren Jugendcamps auf der ganzen Welt umschauen bzw. ein paar Scouts rüberschicken. Vielleicht gibt es dort ein paar gute Kandidaten.
    [color="#2E8B57"]Antenne Kärnten:[/color] Sie haben ja in der Tat schon alles erreicht, was haben Sie noch für Ziele mit dem FC Kärnten in den nächsten Jahren?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Mein großer Traum, wäre es, noch einmal, vielleicht zweimal die Championsleaguetrophäe nach Kärnten zu holen, doch dazu müsste wohl ein mittleres Fußballwunder geschehen. Mittelfristig will ich den FCK zum österreichischen Fußballrekordmeister machen. 13 Meistertitel hat der Verein ja schon auf dem Konto, fehlen also nur noch ca. 20, um Rapid einzuholen.
    [color="#9ACD32"]Kärntner Tageszeitung:[/color] Apropos Rapid, was sagen Sie zur Entwicklung der letzten Jahre beim Rekordmeister?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Natürlich eine Katastrophe für den österreichischen Fußball und besonders für den Erzrivalen, die Wiener Austria, der die mangelnden Einnahmen aus den Derbys gegen Rapid sicher abgehen. Als ich vor 17 Jahren das Land Richtung Barcelona verlassen hab, war Rapid noch eine absolute Fußballmacht hierzulande. Es ist mir ein Rätsel, wie der Verein so absacken konnte.
    [color="#0000FF"]Salzburger Nachrichten:[/color] Was sind die Ziele für diese Saison und was können wir erwarten von ihrer Mannschaft?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Ziel kann nur sein, heuer Meistertitel um nächstes Jahr für die Championsleague-Qualifikation berechtigt zu sein, denn es ist schon zu lange her, dass ein österreichischer Club in der Königsklasse wenigstens mitgekickt hat.
    [color="#008080"]Der Standard:[/color] Was werden Sie am Kader ändern und welche Verstärkungen können wir erwarten?
    [color="#FF0000"]Ich:[/color] Der Kader wird erstmal genau unter die Lupe genommen und auf Schwächen untersucht, dann werden entsprechende Verstärkungen kommen, keine Sorge. Wahrscheinlich werden einige schon zu alte Spieler zu Gunsten von Spielern aus den Jugendcamps aussortiert werden.
    [color="#00FF00"]Rogaunig:[/color] So, wenn keine weiteren Fragen kommen, erkläre ich die Pressekonferenz für beendet. Ich bedanke mich für Ihr reges Interesse und hoffe, dass alle Fragen zufrieden stellend beantwortet wurden!


    Damit endete meine erste Pressekonferenz nach meiner Rückkehr in die Heimat. Im Verein hatte sich seit meinem Weggang eigentlich nur von personeller Seite sehr viel geändert:
    Die Heimspiele tragen wir immer noch im etwas mehr als 31.000 Zuschauer fassenden Wörtherseestadion aus, die Clubfarben sind gleich die Kärntner Landesfarben ([color="#FFFF00"]Gelb[/color]-[color="#FF0000"]Rot[/color]-Weiß), der alte Präsident Josef Steindorfer war zugunsten des KELAG-Chefs Thomas Rogaunig zurückgetreten, einige Meistertitel, drei nationale Pokalsiege und ein Club-Weltmeistertitel konnten verbucht werden und natürlich hatte sich der Kader grundlegend geändert. Der letzte, den ich selbst trainiert hatte, Thomas Koch (TW), hat seine Karriere vor 2 Jahren mit einem Meistertitel beendet.


    [Blocked Image: http://img297.imageshack.us/img297/6180/wrtherseestadionga0.png]


    Die Planungen für die neue Saison begannen, anzulaufen. Eine Feier zum Saisonbeginn inklusive Autogrammstunde und Trikotpräsentation für die neue Saison auf der Schleppe-Alm, am nächsten Tag ein Jugendtag und dann noch ein Fanclubtreffen wurden ebenso wie ein fast 2-wöchiges Trainingslager in [color="#0000FF"]Fra[/color]nkr[color="#FF0000"]eich[/color] fixiert. Es fehlte nur noch eine ausgeklügelte Kaderplanung.


    Die Trikots für diese Saison:
    [Blocked Image: http://img253.imageshack.us/img253/1681/trikots203031va4.png]


    Dauerkarte:
    [Blocked Image: http://img253.imageshack.us/img253/4926/wrtherseestadiondauerkara9.png]


    Leider holte ich mir bei drei Wunschspielern (Fabian Jungnickel von Pasching & Andreas Wolf bzw. Mario Schöny von Austria Wien) gleich einen „Korb“, was mich zwang Plan B auszugraben, nämlich aus den Jugendcamps Spieler zu verpflichten und ich wurde tatsächlich fündig: In unserem Camp in den USA übernahmen wir David Davison (TW), Andy Rivers (IV), Luis Roberto Zabala Orue (DM) und Chris Wingert (ST), von unserem Camp in Trinidad & Tobago Ekasarga Vaishnavi (DM) und vom Camp in Brasilien Edú (LV)


    Zusätzlich verpflichteten wir noch von Kapfenberg Simon Martinschitz (RV, 155.000 €) & Daniel Timm (IV, 460.000 €), von Pasching Christian Amann (ZM, 775.000 €) und von Sturm Graz Marcel Hofmann (ST, 625.000 €).
    Nachdem ich noch ein paar alte Spieler aussortiert hatte, waren wir endgültig bereit für das Auftaktmatch bei der [color="#9932CC"]Wiener Austria[/color] am 24. Juli...


    Hier noch zum Schluss eine Übersicht über unseren Kader in dieser Saison:
    ([color="#2E8B57"]Grün = Aus Jugendcamp[/color]; [color="#FF0000"]Rot = Gekauft[/color])
    Name (Pos, Alter, Nat., Stärke, Talent)
    [color="#2E8B57"]David Davison (TW, 29 J., USA, 72, 2 Sterne)[/color]
    Sebastian Maaß (TW, 28 J., AUT, 64, 3 Sterne)
    Mario Liendl (TW, 33 J., AUT, 57, 3 Sterne)


    Fascher Jaggi (RV, 31 J., AUT, 72, 4 Sterne)
    [color="#FF0000"]Simon Martinschitz (RV, 24 J., AUT, 57, 3 Sterne)[/color]
    Joachim Gerster (LV, 30 J., AUT, 75, 4 Sterne)
    David Trochowski (LV/IV, 27 J., AUT, 71, 3 Sterne)
    Marjan Gerbic (LV/IV, 28 J., AUT, 71, 3 Sterne)
    [color="#2E8B57"]Edú (LV, 30 J., BRA, 70, 5 Sterne)[/color]
    [color="#2E8B57"]Andy Rivers (IV, 28 J., USA, 62, 5 Sterne)[/color]
    [color="#FF0000"]Daniel Timm (IV, 24 J., AUT, 67, 3 Sterne)[/color]


    Juan José Ferrer Martínez (DM, 27 J., CHL, 72, 4 Sterne)
    Marco Sobl (DM, 29 J., AUT, 66, 3 Sterne)
    Stefan Hasler (DM, 32 J., AUT, 61, 3 Sterne)
    [color="#2E8B57"]Luis Roberto Zabala Orue (DM, 23 J., USA, 60, 4 Sterne)[/color]
    [color="#2E8B57"]Ekasarga Vaishnavi (DM, 26 J., TTO, 63, 3 Sterne)[/color]
    Robert Schnorf (ZM, 33 J., AUT, 57, 3 Sterne)
    [color="#FF0000"]Christian Amann (ZM, 26 J., AUT, 68, 4 Sterne)[/color]
    Günter Arnold (RA, 30 J., AUT, 71, 4 Sterne)
    Paul Bönig (LA, 24 J., AUT, 62, 3 Sterne)


    Timo Kannwischer (HS, 27 J., AUT, 45, 3 Sterne)
    Sampo Wikberg (ST, 27 J., FIN, 73, 3 Sterne)
    [color="#2E8B57"]Chris Wingert (ST, 29 J., USA, 69, 4 Sterne)[/color]
    Jochen Müller (ST, 26 J., AUT, 62, 4 Sterne)
    Lukas Favre (ST, 26 J., AUT, 45, 3 Sterne)
    [color="#FF0000"]Marcel Hofmann (ST, 25 J., AUT, 65, 4 Sterne)[/color]
    [color="#00BFFF"]_________________________________________


    Nächstes Mal folgt dann die Wahrheit, denn die liegt ja bekanntlich aufm Platz...
    Wird mein zusammengewürfelter Kader stark genug sein, um die angestrebten Ziele zu erreichen?
    Was sagt ihr allgemein zur Story bisher, zu den Neuverpflichtungen etc., wo könnte/sollte ich im Kader noch nachbessern nach eurer Meinung?[/color]

  • Vom 19. bis 23. Juli fand in Villach das bedeutendste nationale Jugendturnier statt, bei der die beiden Kärntner Teilnehmer sich den Titel unter sich ausmachten:
    Gruppe A:
    1. FC Kärnten (7:1, +6, 7 Pkt.) --> Kärnten
    2. SK St. Andrä (4:1, +3, 6 Pkt.) --> Kärnten
    3. FC Gratkorn (1:8, -7, 3 Pkt.) --> Steiermark
    4. Admira Mödling (1:3, -2, 1 Pkt.) --> Niederösterreich
    Gruppe B:
    1. SK Rapid Wien (8:5, +3, 6 Pkt.) --> Wien
    2. FC Kufstein (4:4, +0, 6 Pkt.) --> Tirol
    3. SC Untersiebenbrunn (3:3, +0, 3 Pkt.) --> Niederösterreich
    4. SC Schwanenstadt (2:5, -3, 3 Pkt.) --> Oberösterreich
    Halbfinale:
    FC Kärnten - FC Kufstein 2:1
    SK Rapid Wien - SK St. Andrä 2:3 n.E.
    Finale:
    FC Kärnten - SK St. Andrä 2:0


    Unserem Scout ist besonders Oda Fujiwara (IV, JPN, SK Rapid Wien, Talent 5) aufgefallen und wir verpflichten ihn selbstverständlich.


    [COLOR="Cyan"]Mittwoch, 24. Juli 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 1. Runde
    [COLOR="DarkOrchid"]FK Austria Wien[/COLOR] - [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Horrstadion, 11.800 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal; Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Gerbic, Timm, Jaggi; Sobl, Ferrer Martínez (C), Arnold, Amann; Wingert, Wikberg
    Tore:
    1:0 [COLOR="DarkOrchid"]Heim[/COLOR] (22')
    1:1 [COLOR="Orange"]Hofmann[/COLOR] (87')
    2:1 [COLOR="DarkOrchid"]Schöny[/COLOR] (91')
    Unsere Verletzten:
    [COLOR="Orange"]Wingert[/COLOR](12'/Knöchelprellung)
    [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR](78'/Kapselriss im Knöchel)
    FAZIT: Den Auftakt hab ich mir wohl etwas anders vorgestellt. Beim ersten Tor kann ich unseren Goalie nicht von jeder Schuld freisprechen, doch ansonsten hab ich kaum ernsthafte Fehler gesehen. Der Wille war da, was noch fehlt, ist das Spielglück.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    SV Kapfenberg - SK Sturm Graz 4:3 (0:1)
    Grazer AK - FC Superfund Pasching 0:1 (0:1)
    SV Mattersburg - Red Bull Salzburg 4:1 (4:0)
    LASK Linz - FC Wacker Tirol 2:0 (1:0)


    [COLOR="Cyan"]Mittwoch, 31. Juli 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 2. Runde
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] - [COLOR="PaleGreen"]SV Mattersburg[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Trochowski, Timm, Gerbic, Jaggi; Sobl, Zabala Orue, Ferrer Martínez (C), Amann; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="PaleGreen"]Schrott[/COLOR] (71'/Freistoß)
    FAZIT: Erneut fehlte uns das nötige Glück. Einsatz und alles passten, doch irgendwie trafen wir das Tor nicht und wurden am Ende noch durch einen unhaltbaren Freistoss ins Kreuzeck besiegt. Die Mattersburger scheinen in Hochform zu sein, wir dagegen sind in Depression verfallen.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    Red Bull Salzburg - SV Kapfenberg 0:1 (0:0)
    Grazer AK - SK Sturm Graz 4:1 (1:1)
    LASK Linz - FC Superfund Pasching 1:1 (0:0)
    FC Wacker Tirol - FK Austria Wien 0:2 (0:0)


    [COLOR=“Cyan“]Samstag, 03. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 3. Runde
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="DarkGreen"]FC Wacker Tirol[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Trochowski, Timm, Jaggi; Sobl, Ferrer Martínez (C), Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (19')
    2:0 [COLOR="orange"]Ferrer Martínez[/COLOR] (31')
    3:0 [COLOR="orange"]Amann[/COLOR] (52')
    Platzverweise:
    [COLOR="Yellow"]Gelb[/COLOR]-[COLOR="Red"]Rot[/COLOR]: [COLOR="DarkGreen"]Männer[/COLOR] (49')
    FAZIT: Es hat zwar etwas gedauert, doch jetzt haben wir endlich, wenn auch nur gegen die zurzeit sehr schwachen Tiroler, den ersten Saisonsieg geschafft. Die Fans haben uns trotz des schlechten Saisonauftakts die Treue gehalten, was mich sehr freut. Es gibt jetzt nur noch Tirol und Meister Salzburg, die 0 Punkte in dieser Saison geholt haben. Kapfenberg hat als einziges das bisherige Punktemaximum von 9 Punkten erreicht.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    Grazer AK - Red Bull Salzburg 3:1 (0:0)
    FK Austria Wien - FC Superfund Pasching 1:1 (1:0)
    SV Mattersburg - SV Kapfenberg 1:2 (1:1)
    LASK Linz - SK Sturm Graz 0:1 (0:1)
    [COLOR="Cyan"]________________________________
    Wie gehts weiter, war der Sieg gegen Tirol die Wende zum guten?
    Außerdem gibts beim nächsten Mal Europacupaction...[/COLOR]

  • [COLOR="Cyan"]Samstag, 10. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 4. Runde
    [COLOR="Green"]FC Superfund Pasching[/COLOR] – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Waldstadion, 7.152 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Trochowski, Timm, Jaggi; Sobl, Ferrer Martínez, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="Orange"]Arnold[/COLOR] (52’)
    FAZIT: Insgesamt ein verdienter Sieg, doch man hat auch kleinere Defensivschwächen gesehen, die Gott sei Dank nicht bestraft wurden.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    SK Sturm Graz – FK Austria Wien 0:2 (0:2)
    FC Wacker Tirol – SV Mattersburg 2:2 (1:2)
    SV Kapfenberg – Grazer AK 0:4 (0:3)
    Red Bull Salzburg – LASK Linz 1:0 (0:0)


    [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 15. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img184.imageshack.us/img184/488/uefacupkb4.jpg]
    UEFA-Cup, Qualifikation Runde 2 (Hinspiel)
    [Blocked Image: http://img144.imageshack.us/img144/5232/matadorpuchovyt5.jpg]
    [COLOR="DarkRed"]FK Matador Púchov[/COLOR] (SVK) – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Stadion Matador, 7.000 (73 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Trochowski, Rivers, Jaggi; Sobl, Ferrer Martinez, Amann, Arnold; Wikberg, Wikberg
    Tore:
    1:0 [COLOR="DarkRed"]Geras[/COLOR] (4’)
    1:1 [COLOR="Orange"]Wikberg[/COLOR] (17’)
    1:2 [COLOR="orange"]Wingert[/COLOR] (32’)
    2:2 [COLOR="darkred"]Geras[/COLOR] (52’)
    2:3 [COLOR="orange"]Bönig[/COLOR] (87’)
    FAZIT: Es hat schlecht begonnen, wir haben uns erfangen, sind aber fast noch um den Sieg gebracht worden. Aber dieses Ergebnis ist sicher eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel


    Die Resultate der anderen österreichischen Clubs:
    KÍ Klaksvík (ISL) – SV Mattersburg 0:4 (0:1)
    Ethnikos Achnas (CYP) – FK Austria Wien 1:3 (1:1)
    Anorthosis Famagusta (CYP) – FC Wacker Tirol 0:2 (0:1)
    Damit sind wohl alle österreichischen Klubs so gut wie sicher in der 1. Hauptrunde


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 17. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 5. Runde
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="Gray"]SK Sturm Graz[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Trochowski, Timm, Jaggi; Sobl, Ferrer Martinez, Arnold, Bönig; Wikberg, Wingert
    Tore:
    1:0 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (48’)
    2:0 [COLOR="Orange"]Hofmann[/COLOR] (79’)
    2:1 [COLOR="Gray"]Brzenska[/COLOR] (81’)
    Platzverweise:
    [COLOR="Yellow"]Gelb[/COLOR]-[COLOR="Red"]Rot[/COLOR]: [COLOR="Gray"]Burkhardt[/COLOR] (18’)
    Unsere Verletzten:
    [COLOR="Orange"]Wingert[/COLOR] (3’/Kapselprellung im linken Knöchel)
    FAZIT: Der vierte Sieg en suite, wir haben eine kleine Serie gestartet. Ausgerechnet der, den wir Sturm im Sommer abgekauft haben, hat sie "gekillt". Hoffentlich haltet er diese Form noch für längere Zeit.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FK Austria Wien – Red Bull Salzburg 4:2 (2:1)
    LASK Linz – SV Kapfenberg 1:0 (1:0)
    SV Mattersburg – Grazer AK 1:4 (0:0)
    FC Wacker Tirol – FC Superfund Pasching 1:1 (1:0)


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 24. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 6. Runde
    [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR] – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Stadion Wals-Siezenheim, 31.500 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Trochowski, Timm, Jaggi; Sobl, Ferrer Martinez, Arnold, Bönig; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="Red"]Schroll[/COLOR] (15’)
    1:1 [COLOR="orange"]Ferrer Martínez[/COLOR] (76’)
    1:2 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (88’)
    Unsere Verletzten:
    [COLOR="Orange"]Bönig[/COLOR] (18’/Kapselriss im rechten Knöchel)
    FAZIT: Auch der (Noch-)Meister konnte unsere Serie nicht aufhalten. Die Salzburger befinden sich in einer ernsthaften Krise und scheinen, in den Abstiegskampf hineinzugeraten. Für meine Jungs freut’s mich, dass wir erstmals in der Liga eine Partie gedreht haben. Es geht aufwärts mit uns...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    SK Sturm Graz – FC Wacker Tirol 2:0 (1:0)
    SV Kapfenberg – FK Austria Wien 1:3 (0:1)
    FC Superfund Pasching – SV Mattersburg 5:2 (4:2)
    Grazer AK – LASK Linz 2:1 (1:0)


    [COLOR="Cyan"]__________________________
    Endlich sind wir auf der Siegerstraße, wie gehts weiter, schaffen wir den UEFA-Cup-Aufstieg gegen die Slowaken? Setzen wir unsere Serie in der Liga gegen Kapfenberg und den GAK fort?[/COLOR]

  • [COLOR="Cyan"]Mittwoch, 28. August 2030[/COLOR]
    Wieder einmal hat es kein österreichischer Klub geschafft, in die Gruppenphase der Championsleague vorzudringen. [COLOR="red"]Salzburg[/COLOR] scheitert mit 1:3 auswärts und 0:0 daheim gegen den amtierenden UEFA-Cup-Sieger [COLOR="SandyBrown"]RC Lens[/COLOR] aus Frankreich. Bei dieser grottenschlechten Form der [COLOR="red"]Salzburger[/COLOR] allerdings kein Wunder. Damit sind es bereits 12 Jahre ohne österreichische Beteiligung in der Königsklasse. :(


    [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 29. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img184.imageshack.us/img184/488/uefacupkb4.jpg]
    UEFA-Cup, Qualifikation 2. Runde (Rückspiele)
    [Blocked Image: http://img144.imageshack.us/img144/5232/matadorpuchovyt5.jpg]
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="DarkRed"]FK Matador Púchov[/COLOR] (SVK)
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Rivers, Gerbic, Edú; Hasler, Zabala Orue, Ferrer Martinez, Amann; Wikberg, Müller
    Tore:
    1:0 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (42’)
    1:1 [COLOR="DarkRed"]Dontas[/COLOR] (62’)
    1:2 [COLOR="darkred"]Lavenjak[/COLOR] (81’)
    Gesamtscore: [COLOR="orange"]3[/COLOR]:[COLOR="DarkRed"]3[/COLOR]; [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] dank Auswärtstorregel weiter
    Nächster Gegner (UEFA-Cup Runde 1): [COLOR="Red"]Aalborg BK[/COLOR] (DNK)
    FAZIT: Unglaublich, wie sich dieser sicher geglaubte Sieg noch zu einer verdienten Niederlage und zur Zitterpartie, ob wir weiterkommen, entwickelt hat. Vielleicht hatte es auch etwas damit zu tun, dass ich einen Linksfuß als Rechtsverteidiger einsetzen musste, da der eigentliche Ersatzmann für Jaggi verletzt war.


    Die Resultate der anderen österreichischen Clubs in dieser Runde:
    [COLOR="PaleGreen"]SV Mattersburg[/COLOR] – [COLOR="Cyan"]KÍ Klaksvík[/COLOR] (ISL) 2:0 (Hinspiel: 4:0, Gesamt: 6:0)
    [COLOR="DarkOrchid"]FK Austria Wien[/COLOR] – [COLOR="MediumTurquoise"]Ethnikos Achnas[/COLOR] (CYP) 3:0 (Hinspiel: 3:1, Gesamt: 6:1)
    [COLOR="darkgreen"]FC Wacker Tirol[/COLOR] – [COLOR="Blue"]Anorthosis Famagusta[/COLOR] (CYP) 6:2 (Hinspiel: 2:0, Gesamt: 8:2)
    Nächste Gegner:
    [COLOR="palegreen"]Mattersburg[/COLOR]: [COLOR="Lime"]Vitoria Setúbal[/COLOR] (POR)
    [COLOR="darkorchid"]Austria Wien[/COLOR]: [COLOR="royalblue"]FC Sochaux[/COLOR] (FRA)
    [COLOR="DarkGreen"]Wacker Tirol[/COLOR]: [COLOR="Red"]AS Monaco[/COLOR] (FRA)


    [COLOR="Cyan"]Freitag, 30. August 2030[/COLOR]
    Mein Ex-Club [COLOR="RoyalBlue"]FC Chelsea[/COLOR] (ENG) gewinnt das UEFA-Supercup-Finale gegen den [COLOR="sandybrown"]RC Lens[/COLOR] (FRA) mit 2:1 (1:0).


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 31. August 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 7. Runde
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="Red"]SV Kapfenberg[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Martinschitz, Timm, Gerbic, Gerster; Sobl, Zabala Orue, Ferrer Martinez, Amann; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="red"]Köberl[/COLOR] (48’)
    1:1 [COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] (72’)
    FAZIT: Durch den etwas unglücklichen Spielverlauf müssen wir mit diesem Remis wohl oder übel zufrieden sein. Aber unsere Fans haben bewiesen, dass sie die besten sind, denn trotz der UEFA-Cup-Pleite war das Stadion ausverkauft und trotz des schlechten Ergebnisses wurde die Mannschaft nach Spielende von den Fans gefeiert. Das muss uns Kraft und Mut für den schweren Gang nach der Länderspielpause zum GAK geben...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FC Superfund Pasching – SK Sturm Graz 2:3 (0:0)
    FK Austria Wien – Grazer AK 0:0
    FC Wacker Tirol – Red Bull Salzburg 2:0 (1:0)
    SV Mattersburg – LASK Linz 0:3 (0:3)


    [COLOR=”Cyan”]Samstag, 07. September 2030[/COLOR]
    Auftakt nach Maß in der EM-Qualifikation für das österreichische Nationalteam von Martin Hecking. Vor 23.000 Zuschauern im Nationalstadion von Alma-Ata besiegte [COLOR="red"]Öst[/COLOR][COLOR="Silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]ich[/COLOR] [COLOR="DeepSkyBlue"]Ka[/COLOR][COLOR="Yellow"]sac[/COLOR][COLOR="DeepSkyBlue"]hstan[/COLOR] mit 2:0 (1:0) durch zwei Tore des 25-jährigen Lazio-Stürmers Meinhard Häner. Dies waren in seinem 9. Länderspiel die Tore Nr. 4 und 5. Hoffen wir, dass auch in den nächsten Matches gegen [COLOR="blue"]Sch[/COLOR][COLOR="Yellow"]w[/COLOR][COLOR="Blue"]eden[/COLOR] und [COLOR="Silver"]Bul[/COLOR][COLOR="Lime"]gar[/COLOR][COLOR="Red"]ien[/COLOR] die Erfolgsmeldung nicht ausbleibt.


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 14. September 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 8. Runde
    [COLOR="red"]Grazer AK[/COLOR] – [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Stadion Graz-Liebenau, 13.044 (84 %)
    Platzzustand: Tief, Wetter: Regen
    Unsere Formation: Davison; Martinschitz, Timm, Gerbic, Gerster; Sobl, Zabala Orue, Ferrer Martinez, Amann; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="red"]Schur[/COLOR] (48’)
    1:1 [COLOR="Orange"]Arnold[/COLOR] (63’)
    Platzverweise:
    [COLOR="Yellow"]Gelb[/COLOR]-[COLOR="red"]Rot[/COLOR]: [COLOR="Red"]Bickel[/COLOR] (12’)
    Besonderes:
    [COLOR="Orange"]Zabala Orue[/COLOR] vergibt Elfmeter (39’)
    FAZIT: Das Spiel schien günstig für uns zu laufen, bereits nach 12 Minuten mit einem Mann mehr am Feld, dann einen Elfmeter zugesprochen bekommen, doch dieser wurde vergeben. Die Grazer haben einen Erfolgslauf und machten uns dann sogar ein Tor, welches wir nur mehr durch Jolly-Joker Günther Arnold ausgleichen konnten.


    Interview nach der Partie:
    [COLOR="YellowGreen"]Reporter:[/COLOR] Herr Walter, was haben sie nach diesem Remis zu sagen?
    [COLOR="red"]Ich:[/COLOR] Ja, man kann nur sagen, Pech gehabt, nicht mehr, nicht weniger.
    [COLOR="yellowgreen"]Reporter:[/COLOR] Warum ist Ihr Team nach der UEFA-Cup-Blamage gegen Puchov so in die Krise gerutscht?
    [COLOR="red"]Ich:[/COLOR] Von Krise kann man wohl nicht sprechen, da müssen Sie nach Salzburg schauen, dann wissen Sie, was Krise bedeutet, nähmlich als Meister am letzten Platz zu stehen und von einer Niederlage ins nächste Debakel zu geraten. Bei uns sind es nur zwei Spiele, die wir sowohl als Verlierer, als auch als Sieger beenden hätten können, aber es wurden am Ende halt zwei Unentschieden. Immerhin konnten wir so den Abstand zur Spitze etwas wahren.
    [COLOR="yellowgreen"]Reporter:[/COLOR] Inwieweit hat der Regen und die Tiefe des Platzes mitgespielt?
    [COLOR="Red"]Ich:[/COLOR] Eigentlich gar nicht, denn beide Teams hatten die selben Bedingungen, doch bei den Grazern sieht man, dass sie mit Selbstvertrauen voll getankt sind und auch das notwendige Quäntchen Glück haben, wie es halt bei so einem Erfolgslauf ist. Das Einzige, dass mich etwas verwundert hat, dass die Hütte nicht ausverkauft gewesen ist. Diese Grazer Mannschaft hat sich ein volles Haus verdient, finde ich.
    [COLOR="yellowgreen"]Reporter:[/COLOR] Danke, dass Sie sich soviel Zeit genommen haben. Damit ab ins Studio.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    LASK Linz – FK Austria Wien 0:1 (0:1)
    SV Kapfenberg – FC Wacker Tirol 4:2 (1:1)
    SK Sturm Graz – SV Mattersburg 3:3 (2:2)
    Red Bull Salzburg – FC Superfund Pasching 1:2 (0:2)
    _____________________________________________
    Bleibt auch gegen das Zweitligaschlusslicht Untersiebenbrunn im Pokal weiterhin Sand im Getriebe? Können wir gegen Aalborg daheim für eine gute Ausgangsposition sorgen? Wie schaut die Tabelle nach 9 Runden aus?
    Alles Fragen, die beim nächsten Mal beantwortet werden...

  • [COLOR="Cyan"]Dienstag, 17. September 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/5918/stieglcupjk3.png]
    ÖFB-Cup, 1. Runde
    [COLOR="Blue"]SC Untersiebenbrunn[/COLOR] – [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Marchfeldstadion, 6.489 (81 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Maaß; Martinschitz, Trochowski, Rivers, Edú; Hasler, Sobl, Arnold, Bönig; Wingert, Müller
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Rivers[/COLOR] (16’/Freistoß)
    0:2 [COLOR="orange"]Müller[/COLOR] (67’)
    0:3 [COLOR="Orange"]Müller[/COLOR] (82’)
    Nächster Gegner: SV Ried (H)
    FAZIT: Meine vermeintlich 2. Garnitur hat sich für höheres empfohlen, genau wie ich es mir erhofft habe. Besonders Jürgen Müller hat sich empfohlen für Donnerstag.


    [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 19. September 2030[/COLOR]
    Wir fixieren DEN Transfercoup der Saison! Nationalspieler Andreas Wolf (DM) wechselt um 3,0 Mio. € in der Winterpause von Meisterschaftskonkurrent [COLOR="DarkOrchid"]Austria Wien[/COLOR]zu uns. Damit wird dann nicht nur unser Kader stärker, sondern auch der Kader des Hauptkonkurrenten um die Meisterschaft geschwächt!


    [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 19. September 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img184.imageshack.us/img184/488/uefacupkb4.jpg]
    UEFA-Cup, 1. Runde (Hinspiel)
    [Blocked Image: http://img179.imageshack.us/img179/1811/aalborgbkgf5.jpg]
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="red"]Aalborg BK[/COLOR] (DNK)
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Tief, Wetter: Regen
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Trochowski, Rivers, Edú; Zabala Orue, Ferrer Martinez, Bönig, Arnold; Müller, Wikberg
    Tore:
    1:0 [COLOR="Orange"]Müller[/COLOR] (51’)
    1:1 [COLOR="Red"]Jensen[/COLOR] (80’)
    2:1 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (85’)
    FAZIT: Schade, dass wir ein perfektes Resultat, sprich ein Zu-Null durch eine kleine Unkonzentriertheit vergeigt haben, aber ich trau uns auch im Rückspiel was zu.


    Die Resultate der anderen österreichischen Clubs Runde:
    [COLOR="DarkOrchid"]FK Austria Wien[/COLOR] – [COLOR="Blue"]FC Sochaux[/COLOR] (FRA) 1:2 (0:0)
    [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR] – [COLOR="DarkRed"]Olympiakos Piräus[/COLOR] (GRC) 2:0 (0:0)
    [COLOR="PaleGreen"]SV Mattersburg[/COLOR] – [COLOR="Lime"]Vitoria Setubal[/COLOR] (POR) 1:2 (1:1)
    [COLOR="DarkGreen"]FC Wacker Tirol[/COLOR] – [COLOR="Red"]AS Monaco[/COLOR] (FRA) 2:4 (1:2)
    Ausgerechnet die “Pleitebullen”, wie sie dank Platz 10 in der Liga schon verhöhnt werden, haben fürs Rückspiel die beste Ausgangsposition. Tirol dürfte weg sein, Mattersburg und Austria haben noch geringe Chancen auf die Gruppenphase.


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 21. September 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 9. Runde
    [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="DimGray"]LASK Linz[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (ausverkauft)
    Platzzustand: Tief, Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Timm, Gerbic, Jaggi; Ferrer Martinez, Zabala Orue, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="Orange"]Hofmann[/COLOR] (19’)
    2:0 [COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] (62’)
    FAZIT: Ein verdienter Sieg und damit der Abschluss einer gelungenen Woche. Im Rückspiel in Linz werden wir wohl noch einmal so konzentriert vorgehen müssen, um Erfolg zu haben.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FC Superfund Pasching – SV Kapfenberg 1:0 (0:0)
    FK Austria Wien – SV Mattersburg 4:1 (3:1)
    SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg 3:0 (2:0)
    FC Wacker Tirol – Grazer AK 2:3 (2:3)



    [COLOR="cyan"]Die Tabelle nach 9 spannenden Runden in der Bundesliga...[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img81.imageshack.us/img81/5330/tabellenach9runden20303bb7.png]
    Die Wiener Austria führt, dahinter überraschend der GAK und wir, der FC Kärnten. Noch überraschender der 10. Platz für Red Bull.


    [COLOR="cyan"]...und hier noch die Toptorjäger:[/COLOR]
    7x Jan Schur (GAK)
    6x Sören Schaffler (Sturm), Christian Schwarz (Pasching)
    5x Marcel Hofmann (Kärnten), Andrew Rogers (Austria Wien), Oliver Jüttner (Pasching), Tom Preuß (GAK)
    [COLOR="Cyan"]__________________________________
    Das zweite Meisterschaftsviertel beginnt gegen den LASK...
    Werden wir die Linzer auch auf der Gugl besiegen können? Außerdem der Europacupknaller in Aalborg![/COLOR]

  • [COLOR="Cyan"]Samstag, 28. September 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 10. Runde
    [COLOR="DimGray"]LASK Linz[/COLOR] – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Linzer Gugl, 20.104 (100 %)
    Platzzustand: Tief, Wetter: Regen
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Timm, Gerbic, Gerster; Ferrer Martinez, Zabala Orue, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (8’)
    0:2 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (26’)
    0:3 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (27’)
    0:4 [COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] (33’)
    0:5 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (40’)
    0:6 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (51’)
    FAZIT: Eine Wahnsinnspartie von uns, speziell in der ersten Hälfte. Endlich haben wir einmal einen richtigen Kantersieg eingefahren und damit vielleicht den Startschuss zur Aufholjagd abgegeben. Herauszustreichen natürlich Sampo Wikberg mit seinen vier Treffern.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    SV Kapfenberg – FC Superfund Pasching 2:2 (1:0)
    SV Mattersburg – FK Austria Wien 2:1 (1:1)
    Red Bull Salzburg – SK Sturm Graz 0:2 (0:1)
    Grazer AK – FC Wacker Tirol 2:0 (2:0)


    [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 3. Oktober 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img184.imageshack.us/img184/488/uefacupkb4.jpg]
    UEFA-Cup, 1. Runde (Rückspiel)
    [Blocked Image: http://img179.imageshack.us/img179/1811/aalborgbkgf5.jpg]
    [COLOR="Red"]Aalborg BK[/COLOR] (DNK) – [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] (Hinspiel: 1:2)
    Aalborg Parken, 16.000 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Timm, Gerbic, Gerster; Ferrer Martinez, Zabala Orue, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (67’)
    FAZIT: Souverän, aber glanzlos schafften wir den Aufstieg in die Gruppenphase, der unser großes Saisonziel bisher war. Schauen wir mal, was für Teams wir in der Gruppe bekommen...


    Die Resultate der anderen österr. Klubs:
    [COLOR="Blue"]FC Sochaux[/COLOR] (FRA) – [COLOR="DarkOrchid"]FK Austria Wien[/COLOR] 4:0 (Hin: 2:1) --> Gesamt: 6:1
    [COLOR="DarkRed"]Olympiakos Piräus[/COLOR] (GRC) – [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR] 1:1 (Hin: 0:2) --> Gesamt: 1:3
    [COLOR="Lime"]Vitoria Setubal[/COLOR] (POR) – [COLOR="PaleGreen"]SV Mattersburg[/COLOR] 1:0 (Hin: 2:1) --> Gesamt: 3:1
    [COLOR="DarkRed"]AS Monaco[/COLOR] (FRA) – [COLOR="DarkGreen"]FC Wacker Tirol[/COLOR] 2:3 (Hin: 4:2) --> Gesamt: 6:5


    [COLOR="Cyan"]Freitag, 4. Oktober 2030[/COLOR]
    Auslosung für die österr. Klubs UEFA-Cup-Gruppenphase:
    Gruppe D:
    [COLOR="DarkOrchid"]AC Florenz[/COLOR] (ITA) – [COLOR="Blue"]Bolton Wanderers[/COLOR] (ENG) – [COLOR="Red"]AS Monaco[/COLOR] (FRA) – [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="Yellow"]Lilleström SK[/COLOR] (NOR)
    Gruppe E:
    [COLOR="Blue"]US Lecce[/COLOR] (ITA) – [COLOR="DarkRed"]AZ Alkmaar[/COLOR] (NLD) – [COLOR="Lime"]Vitoria Setubal[/COLOR] (POR) – [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR] – [COLOR="RoyalBlue"]Valerenga IF[/COLOR] (NOR)
    FAZIT: Die Salzburger haben das wahrscheinlich etwas leichtere Los gezogen, doch es ist auch mit unserer Auslosung möglich, weiter zu kommen, immerhin reicht ja schon Platz 3 in der Gruppe.


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 5. Oktober 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 11. Runde
    [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="DarkOrchid"]FK Austria Wien[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Timm, Gerbic, Gerster; Ferrer Martinez, Zabala Orue, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (17’)
    2:0 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (61’)
    Besonderes:
    [COLOR="orange"]Zabala Orue[/COLOR] vergibt Elfmeter (60’)
    FAZIT: Die Revanche für die Pleite in der ersten Runde ist geglückt. Die Wiener hatten das Aus im UEFA-Cup sichtlich noch nicht verkraftet und standen gegen uns auf komplett verlorenem Posten. Wir können also beruhigt in die Länderspielpause gehen...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    SK Sturm Graz – SV Kapfenberg 2:1 (0:1)
    FC Superfund Pasching – Grazer AK 1:0 (0:0)
    Red Bull Salzburg – SV Mattersburg 1:0 (0:0)
    FC Wacker Tirol – LASK Linz 1:1 (1:1)


    [COLOR="Cyan"]Sonntag, 6. Oktober 2030[/COLOR]
    Die Hochzeit meiner zweiten Tochter Melanie mit ihrem Philipp wird in der Kirche von Ebenthal gefeiert. Alle Verwandten sind eingeladen, eine gute Gelegenheit, um sich wieder mal zu sehen.


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 12. Oktober 2030[/COLOR]
    Aus unserer Mannschaft sind Wikberg für Finnland und Arnold bzw. Gerster für [COLOR="Red"]Öst[/COLOR][COLOR="Silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]ich[/COLOR] nominiert worden. Das Match [COLOR="Red"]Öst[/COLOR][COLOR="Silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]ich[/COLOR] – [COLOR="Blue"]Sch[/COLOR][COLOR="Yellow"]w[/COLOR][COLOR="Blue"]eden[/COLOR] wird in meinem „Wohnzimmer“, dem Wörtherseestadion ausgetragen, doch leider geht die Partie nur 0:0 aus und die beiden FCK-Kicker kommen nicht zum Zug. Besser ging es unserm [COLOR="Silver"]Fi[/COLOR][COLOR="blue"]nn[/COLOR][COLOR="silver"]en[/COLOR], er erzielt immerhin 1 Tor beim Sieg über San Marino.


    [COLOR="Cyan"]Mittwoch, 16. Oktober 2030[/COLOR]
    Für das zweite Match gegen [COLOR="Silver"]Bul[/COLOR][COLOR="Lime"]gar[/COLOR][COLOR="Red"]ien[/COLOR] wurde noch Fascher Jaggi nachnominiert. Arnold feierte mit 31 Jahren (!) sein Länderspieldebüt, Gerster durfte sein 2. und Jaggi sein 21. Länderspiel bestreiten. Doch leider lief es im Levski-Stadion von Sofia vor 15.000 Fans für [COLOR="Red"]Öst[/COLOR][COLOR="Silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]ich[/COLOR] nur in Hälfte eins nach Plan: Der 25-jährige [COLOR="Blue"]Schalke[/COLOR]-Stürmer Stefan Kuchelbacher brachte in seinem 6. Länderspiel mit seinem 2. Länderspieltreffer die [COLOR="Red"]Öst[/COLOR][COLOR="silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]icher[/COLOR] in Minute 32 in Führung. Doch dann war Schluss mit der Herrlichkeit. Altstar Stilian Petrov vom [COLOR="blue"]FC Chelsea[/COLOR] drehte die Partie mit seinen Teamtoren 29 (49’) und 30 (69’) quasi im Alleingang um. Für die Entscheidung sorgte dann Veniamin Tilev, Mittelfeldstratege bei [COLOR="DarkSlateGray"]Besiktas[/COLOR], in der 78. Minute mit einem akrobatischen Fallrückzieher.
    Sampo Wikberg traf erneut für [COLOR="silver"]Fi[/COLOR][COLOR="Blue"]nn[/COLOR][COLOR="silver"]land[/COLOR], diesmal beim 2:2 gegen die [COLOR="blue"]G[/COLOR][COLOR="Silver"]r[/COLOR][COLOR="blue"]ie[/COLOR][COLOR="silver"]c[/COLOR][COLOR="blue"]h[/COLOR][COLOR="silver"]e[/COLOR][COLOR="blue"]n[/COLOR].


    FAZIT zu den Länderspielen: Für uns ([COLOR="Red"]Öst[/COLOR][COLOR="Silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]ich[/COLOR]) ist die EM in der [COLOR="RoyalBlue"]Ukra[/COLOR][COLOR="yellow"]ine[/COLOR] in sehr weite Ferne gerückt. Es muss jetzt wohl ein mittleres Wunder passieren, dass sich die Mannschaft noch qualifizieren kann. Im Frühjahr wartet dann als nächster Gegner kein geringerer als [COLOR="Red"]S[/COLOR][COLOR="Yellow"]panie[/COLOR][COLOR="red"]n[/COLOR]. Es wird das Schicksalsspiel schlechthin werden. [COLOR="Red"]Öst[/COLOR][COLOR="Silver"]erre[/COLOR][COLOR="red"]ich[/COLOR] hat nichts mehr zu verlieren, alle haben sie jetzt schon abgeschrieben, zur Zeit würde ich sagen, zu Recht. Mit Leistungen wie gegen [COLOR="Blue"]Sch[/COLOR][COLOR="Yellow"]w[/COLOR][COLOR="blue"]eden[/COLOR] und [COLOR="Silver"]Bul[/COLOR][COLOR="Lime"]gar[/COLOR][COLOR="Red"]ien[/COLOR] ist man nicht würdig, bei einem großen Turnier dabei zu sein


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 19. Oktober 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 12. Runde
    [COLOR="PaleGreen"]SV Mattersburg[/COLOR] – [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Pappelstadion, 13.704 (80 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Davison; Martinschitz, Timm, Gerbic, Gerster; Ferrer Martinez, Zabala Orue, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (17’)
    0:2 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (34’)
    1:2 [COLOR="palegreen"]Pauschenwein[/COLOR] (51’)
    1:3 [COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] (85’)
    Unsere Verletzten:
    [COLOR="Orange"]Müller[/COLOR] (86’/Wadenzerrung)
    FAZIT: Auch an den Mattersburgern haben wir uns „gerächt“ für die Pleite im ersten Match. Jetzt sind wir fit für den Europacupschlager gegen Monaco. Dort bedarf es allerdings einer noch viel besseren Leistung als heute, um zu bestehen.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FK Austria Wien – FC Wacker Tirol 0:2 (0:1)
    FC Superfund Pasching – LASK Linz 1:2 (1:2)
    SV Kapfenberg – Red Bull Salzburg 1:3 (1:2)
    SK Sturm Graz – Grazer AK 3:0 (3:0)
    [COLOR="Cyan"]__________________________________
    Nächstes Mal:
    UEFA-Cup-Gruppenphase:
    Jetzt gehts richtig los! Auswärts wartet der AS Monaco. Gelingt uns eine Sensation zum Auftakt oder holen uns die Monegassen auf den Boden der Tatsachen zurück?[/COLOR]

  • [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 24. Oktober 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img184.imageshack.us/img184/488/uefacupkb4.jpg]
    UEFA-Cup, Gruppe D, 1. Runde
    [COLOR="Red"]AS Monaco[/COLOR] (FRA) – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Stade Louis II, 20.000 (100 %)
    Schiri: Kakhi Amirajibov (KAZ)
    Formation [COLOR="red"]AS Monaco[/COLOR]:
    ------------------------------Kovac (SVN/24 LSP)-------------------------------------
    Coiner (USA)---N. Thomas (AUT)---Terrier (FRA)---Rogerinho (BRA/20 LSP/2 T.)
    ----------------------------Colleau (FRA/28 LSP/3 T.)---------------------------------
    -Eriksen (SWE/2 LSP)----Ziani (FRA/5 LSP/1 T./(C))----Wakili Narh (SEN/4 LSP)-
    ------------------------------------------------------------------------------------------
    ----------------------Cao (CHN/2 LSP)---Sabah (MEX)--------------------------------
    Formation [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]:
    --------------------------------Davison (USA)--------------------------------
    Martinschitz (AUT)---Timm (AUT)---Gerbic (AUT)---Gerster (AUT/2 LSP)
    -----Ferrer Martinez (CHL/31 LSP/4 T./(C))---Zabala Orue (USA)---------
    -------------------------------Amann (AUT)----------------------------------
    ---------------------------Arnold (AUT/1 LSP)--------------------------------
    ----------Wikberg (FIN/22 LSP/8 T.)-------Hofmann (AUT)-----------------


    Interview:
    [COLOR="Red"]Reporter:[/COLOR] Herr Walter, die letzten Wochen sind für Sie und Ihr Team sehr gut verlaufen. In der Liga sind Sie auf dem Sprung zu Platz 1 und in die UEFA-Cup-Gruppenphase sind Sie auch eingezogen. Was können wir heute hier in Monaco erwarten?
    [COLOR="blue"]Ich:[/COLOR] Monaco ist auf dem Papier sicher über uns zu stellen, doch das sollte uns nicht abschrecken. Wir haben nichts zu verlieren, alle erwarten einen Sieg der Monegassen, und genau darin liegt heute unsere Chance.
    [COLOR="red"]Reporter:[/COLOR] Kann man die heutige Kärntner Mannschaft mit der von 2011 vergleichen, die den UEFA-Cup gewann?
    [COLOR="blue"]Ich:[/COLOR] Nein, nicht wirklich. Die Truppe damals war um einiges jünger und wir hatten mit Zakany und Sand zwei Spieler, die sich in dieser Saison und den darauf folgenden Jahren zu Weltklasseleuten entwickelten. Solche großen Talente haben wir in der heutigen Mannschaft leider nicht, doch im Kollektiv sind wir sicher stark genug, um die eine oder andere internationale Überraschung zu liefern.
    [COLOR="red"]Reporter:[/COLOR] Könnte der starke Regen heute zum Problem werden?
    [COLOR="blue"]Ich:[/COLOR] Das darf keine Ausrede sein, beide Teams haben die gleichen Bedingungen.
    [COLOR="red"]Reporter:[/COLOR] Noch eine letzte Frage: Warum haben Sie heute Fascher Jaggi nicht in der Startaufstellung?
    [COLOR="Blue"]Ich:[/COLOR] Martinschitz hat mich gegen Mattersburg über weite Strecken überzeugt, warum sollte ich dann etwas an der Aufstellung ändern, obwohl Jaggi natürlich viel Erfahrung mitbringt. Doch wir wollen heute beweisen, dass wir nicht von einem Spieler abhängig sind.
    [COLOR="red"]Reporter:[/COLOR] Danke, das Sie sich die Zeit für dieses Interview genommen haben.


    Die erste Hälfte:
    1. Minute: Schiri Amirajibov aus [COLOR="MediumTurquoise"]Ka[/COLOR][COLOR="Yellow"]sa[/COLOR][COLOR="mediumturquoise"]chstan[/COLOR] pfeift die Partie bei strömendem Regen und entsprechend schlechten Platzverhältnissen an. [COLOR="Red"]Monaco[/COLOR] spielt von der Haupttribüne aus gesehen von rechts nach links. Die Gäste aus [COLOR="orange"]Kärnten[/COLOR] haben Ankick.
    3. Minute: [COLOR="red"]Monaco[/COLOR] legt gleich mit vollem Tempo los. [COLOR="red"]Pascal Ziani[/COLOR] tanzt [COLOR="orange"]Zabala Orue[/COLOR] am Mittelkreis locker leicht aus und spielt den Ball in die Tiefe auf den Chinesischen Teamstürmer [COLOR="red"]Run-Ming Cao[/COLOR]. [COLOR="red"]Cao[/COLOR] schießt, doch [COLOR="orange"]Davison[/COLOR] hat den Ball ohne gröbere Probleme.
    6. Minute: Schöner Pass von [COLOR="red"]Colleau[/COLOR] auf den Mexikaner [COLOR="red"]Miguel Sabah[/COLOR]..Schuss....ans Lattenkreuz, der Ball kommt zurück, doch [COLOR="orange"]Timm[/COLOR] haut die Kugel weit in die gegnerische Hälfte....[COLOR="orange"]Sampo Wikberg[/COLOR] bringt den Ball unter Kontrolle, gewinnt das Laufduell gegen [COLOR="red"]Niklas Thomas[/COLOR] und schiebt die Kugel an [COLOR="Red"]Kovac[/COLOR] vorbei ins TOR!!! Die rund 2.000 mitgereisten [COLOR="Orange"]FCK-Fans[/COLOR] liegen sich in den Armen. Der [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] führt!
    11. Minute: Nächster Angriff der Gastgeber. Flanke von [COLOR="red"]Robin Eriksen[/COLOR] auf den Kopf vom aufgerückten [COLOR="red"]Ziani[/COLOR]...drüber!
    16. Minute: Die [COLOR="orange"]Kärntner[/COLOR] mit einem Entlastungsangriff...Doppelpass [COLOR="orange"]Amann[/COLOR] mit [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR]...plötzlich fährt [COLOR="red"]Rogerinho[/COLOR] fair dazwischen...[COLOR="orange"]Gerbic[/COLOR] regt sich furchtbar auf, warum es keinen Freistoss gibt, dafür kassiert er [COLOR="Yellow"]GELB[/COLOR]!
    23. Minute: Das Spiel verflacht etwas, doch das Tempo bleibt weiterhin sehr hoch. Wiedermal [COLOR="red"]Monaco[/COLOR] mit einem Angriff....[COLOR="red"]Wakili Narh[/COLOR] mit einer Flanke auf [COLOR="red"]Sabah[/COLOR]....spektakulärer Kopfball..........an die Latte.......der Ball prallt vor den Strafraum zurück........[COLOR="red"]Colleau[/COLOR] ist aufgerückt.........Nachschuss............weit drüber!
    29. Minute: Die Konzentration bei den [COLOR="Orange"]Kärntnern[/COLOR] lässt nach....[COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] vertändelt den Ball im Mittelfeld.....[COLOR="red"]Colleau[/COLOR] nützt dies aus und dribbelt sich durch die [COLOR="orange"]Kärntner[/COLOR] Abwehr......sieht, dass [COLOR="orange"]Davison[/COLOR] weit vor dem Tor steht.....versuchts mit einem Heber.....doch [COLOR="orange"]Davison[/COLOR] hat aufgepasst und faustet den Ball gerade noch zur Ecke. Die Ecke wird gleich von [COLOR="red"]Eriksen[/COLOR] ausgeführt....weiter Ball hinaus aufs Strafraumeck......da ist der aufgerückte [COLOR="red"]Ryan Coiner[/COLOR]......Schuss.........Außennetz!
    37. Minute: Laufduell [COLOR="red"]Ziani[/COLOR] gegen [COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR]....[COLOR="red"]Ziani[/COLOR] droht zu entwischen....[COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] rempelt ihn nieder....Dem Schiri bleibt keine andere Wahl....[COLOR="Yellow"]GELB[/COLOR] für [COLOR="orange"]Ferrer Martinez[/COLOR]!
    44. Minute: Der Schiriassistent zeigt 4 Minuten Nachspielzeit an.
    48. Minute: Die letzte Minute vor der Pause läuft....[COLOR="red"]Eriksen[/COLOR] mit einem Schuss aus der zweiten Reihe........Eckball........[COLOR="red"]Narh[/COLOR] tritt den Ball mitten in den Strafraum.....[COLOR="red"]Cao[/COLOR] steigt zum Kopfball.....doch [COLOR="Orange"]Davison[/COLOR] faustet die Kugel hinaus vor den Strafraum.....doch da steht der Kapitän, [COLOR="red"]Pascal Ziani[/COLOR].........Schuss.........die Kugel dreht sich.........genau ins Kreuzeck! TOR!!! Der verdiente Ausgleich für die [COLOR="red"]Monegassen[/COLOR]. Die Fans liegen sich in den Armen. Den Ankick lässt der Schiri noch ausführen und pfeift diese dramatische erste Hälfte ab. [COLOR="red"]1[/COLOR]:[COLOR="Orange"]1[/COLOR] also zur Halbzeit...


    Die zweite Hälfte:
    45. Minute: Die Partie geht weiter. Die [COLOR="Red"]Monegassen[/COLOR] haben Ankick.
    49. Minute: Schönes Zusammenspiel zwischen [COLOR="red"]Sabah[/COLOR] und [COLOR="red"]Ziani[/COLOR], [COLOR="Orange"]Trochowski[/COLOR] fällt diesen im Strafraum förmlich, doch der Elferpfiff bleibt aus! Das regt [COLOR="Red"]Ziani[/COLOR] natürlich total auf und für seine ungestüme Gestik gegen den Schiri bekommt er [COLOR="Yellow"]GELB[/COLOR]!
    56. Minute: Schöner Pass von [COLOR="Orange"]Amann[/COLOR] auf [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR]...Schuss....[COLOR="Red"]Kovac[/COLOR] wehrt zur Ecke ab....[COLOR="Orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] tritt den Ball in den Strafraum...Kopfball [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR].....daneben!
    63. Minute: Flanke [COLOR="Red"]Eriksen[/COLOR] auf [COLOR="red"]Sabah[/COLOR]....mithilfe der Hand erzielt dieser einen Treffer...doch der Schiri hats gesehen...[COLOR="Orange"]Ferrer Martinez[/COLOR] rennt zum Schiri und fordert Gelb für dieses Handspiel, doch das erzürnt den Schiri sichtlich und er zeigt ihm die zweite Gelbe Karte an diesem Tag, das bedeutet [COLOR="Yellow"]GELB[/COLOR]-[COLOR="Red"]ROT[/COLOR]! Damit die Gäste nur noch zu zehnt!
    65. Minute: Von numerischer Überlegenheit merkt man vorerst nicht viel. [COLOR="Orange"]Zabala Orue[/COLOR] haut die Kugel hoch zu [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] in den Strafraum...[COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] springt hoch....doch sein Landsmann [COLOR="Red"]Niklas Thomas[/COLOR] behindert ihn mit dem Ellbogen....ELFMETER! Es folgen kleine Diskussionen, wer den Elfer schießen soll. Man einigt sich auf [COLOR="Orange"]Zabala Orue[/COLOR], der allerdings in dieser Saison bereits 2 von 2 Elfern vergeben hat....[COLOR="orange"]Zabala Orue[/COLOR] läuft an.....täuscht nach links an.......verlädt so [COLOR="Red"]Kovac[/COLOR]......und schiebt die Kugel ins rechte Eck.....TOR! Damit führen die [COLOR="Orange"]Kärntner[/COLOR] sensationell mit 2:1!
    72. Minute: Der [COLOR="Red"]AS Monaco[/COLOR] versucht nochmal über Regisseur [COLOR="red"]Ziani[/COLOR] zum Erfolg zu kommen.....Pass auf die Seite zu [COLOR="red"]Eriksen[/COLOR]....spielt zurück zu [COLOR="red"]Colleau[/COLOR].....Pass zu [COLOR="red"]Narh[/COLOR]....Flanke auf den von [COLOR="Orange"]Martinschitz[/COLOR] vernachlässigten [COLOR="Red"]Cao[/COLOR].....Kopfball.....TOR! Erneut gleichen die [COLOR="red"]Monegassen[/COLOR] aus. Das müssten sie doch locker über die Spielzeit bringen können, wenn nicht sogar ausbauen, dieses Ergebnis...
    74. Minute: [COLOR="Yellow"]GELB[/COLOR] für [COLOR="Orange"]Martinschitz[/COLOR], nachdem er den Schiri etwas heftig seine Meinung gesagt hat.
    81. Minute: Auswechslung bei [COLOR="Red"]Monaco[/COLOR]: Der etwas müde [COLOR="red"]Robin Eriksen[/COLOR] wird durch den 8-fachen ukrainischen Teamspieler [COLOR="red"]Sergey Gurenko[/COLOR] ersetzt.
    84. Minute: Erneut Wechsel bei [COLOR="red"]Monaco[/COLOR]: Jetzt wird die Offensive verstärkt. Für Linksaußen [COLOR="red"]Narh[/COLOR] kommt der Stürmer [COLOR="red"]Laurent Thomas[/COLOR].
    85. Minute: Schönes Zusammenspiel zwischen den beiden Eingewechselten, [COLOR="red"]Gurenko[/COLOR] und [COLOR="red"]Thomas[/COLOR]...Flanke von [COLOR="red"]Gurenko[/COLOR].....Kopfball [COLOR="red"]Laurent Thomas[/COLOR]...[COLOR="Orange"]Gerster[/COLOR] bekommt den Ball an die Brust und klärt in höchster Not....der Ball kommt zu [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR]....läuft mit dem Ball...spielt [COLOR="Red"]Colleau[/COLOR] aus......Pass auf [COLOR="Orange"]Hofmann[/COLOR]....und der braucht die Kugel nur noch am Golie vorbeischieben, entscheidet sich allerdings für einen künstlerischen „Schupfer“ über [COLOR="Red"]Kovac[/COLOR].....der Ball landet tatsächlich im TOR! Unglaublich, aber die [COLOR="Orange"]Kärntner[/COLOR] führen zum bereits dritten Mal in dieser Partie! Die mitgereisten [COLOR="orange"]Kärntner[/COLOR] Fans sind wiedermal aus dem Häuschen und Trainer [COLOR="orange"]Patrick Walter[/COLOR] haut sich sogar den Kopf vor lauter Freude am Dach der Trainerbank an, als er jubelnd von seinem Platz aufspringt.
    86. Minute: Nachdem sich der große Jubel etwas gelegt hat, passiert ein Doppeltausch bei den Gästen: US-Boy [COLOR="orange"]Andy Rivers[/COLOR] ersetzt [COLOR="orange"]Gerbic[/COLOR] und [COLOR="orange"]Jaggi[/COLOR] kommt für [COLOR="orange"]Martinschitz[/COLOR], um nicht noch eine Gelb-Rote Karte zu riskieren.
    87. Minute: Letzter Tausch bei den [COLOR="orange"]Kärntnern[/COLOR]: Ein weiterer US-Boy, [COLOR="orange"]Chris Wingert[/COLOR], kommt für [COLOR="orange"]Sampo Wikberg[/COLOR] ins Spiel. Sogar die Fans des [COLOR="Red"]AS Monaco[/COLOR] spenden Applaus bei seinem Abgang.
    89. Minute:Der Schiri zeigt 3 Minuten Nachspielzeit an
    93. Minute:Die Partie klingt relativ ruhig aus. Die [COLOR="red"]Monegassen[/COLOR] konnten den Schock des dritten Gegentors nicht verkraften und den [COLOR="Orange"]Kärntnern[/COLOR] mit einem Mann weniger fehlte einfach der Saft, um weiterhin offensive Spielaktionen zu zeigen. Kakhi Amirajibov, der Schiri, der übrigens eine gute Leistung zeigte, pfeift die Partie ab. Die [COLOR="orange"]Kärntner[/COLOR] feiern damit bereits im ersten Match einen Sieg.


    [SIZE="20"]Endergebnis: [COLOR="red"]2[/COLOR]:[COLOR="orange"]3[/COLOR] ([COLOR="Red"]1[/COLOR]:[COLOR="orange"]1[/COLOR])[/SIZE]


    FAZIT: Das Glück war uns hold. Wir machten aus drei Großchancen drei Tore, was man auch als positiven Aspekt ansehen kann, doch gegen Florenz daheim wird es sicher nicht leichter. Nichtsdestotrotz haben wir überraschend unsere ersten 3 Punkte eingefahren und sind damit mit einem Bein bereits in der nächsten Runde. Wär doch gelacht, wenn wir nicht noch mindestens 4 Punkte holen aus den nächsten 3 Spielen.


    So spielten die Salzburger:
    [COLOR="Lime"]Vitoria Setubal[/COLOR] (POR) – [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR] 1:2 (1:1)
    0:1 [COLOR="red"]Matthew Fowler[/COLOR] (1’)
    1:1 [COLOR="Lime"]Adelmar Da Silva[/COLOR] (21’)
    1:2 [COLOR="red"]Matthew Fowler[/COLOR] (52’)
    [COLOR="Cyan"]_____________________________________
    Nach der großen Sensation gegen Monaco wartet der Liga-Alltag gegen Tirol und Pasching. Im ÖFB-Cup gehts gegen den SV Ried.
    Geht der Erfolgslauf weiter?[/COLOR]

  • [COLOR="Cyan"]Samstag, 26. Oktober[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 13. Runde
    [COLOR="darkgreen"]FC Wacker Tirol[/COLOR] – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Tivoli-Neu, 22.484 (74 %)
    Platzzustand: Tief, Wetter: Regen
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Timm, Trochowski, Gerster; Sobl, Zabala Orue, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (1’)
    1:1 [COLOR="darkgreen"]Haugen[/COLOR] (10’)
    1:2 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (60’/Elfm.)
    1:3 [COLOR="orange"]Ferrer Martínez[/COLOR] (76’)
    2:3 [COLOR="darkgreen"]Straub[/COLOR] (79’)
    2:4 [COLOR="orange"]Bönig[/COLOR] (85’)
    3:4 [COLOR="darkgreen"]Diethelm[/COLOR] (90’)
    Platzverweise:
    [COLOR="Yellow"]Gelb[/COLOR]-[COLOR="Red"]Rot[/COLOR]: [COLOR="DarkGreen"]Säumel[/COLOR] (22’)
    FAZIT: Von der UEFA-Cup-Schlacht noch etwas erschöpft, blamierten wir uns bei den Tirolern, die heuer nur in der unteren Tabellenhälfte rumkrebsen, beinahe, trotz eines Platzverweises für die Tiroler.


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FC Superfund Pasching – FK Austria Wien 5:3 (3:0)
    Red Bull Salzburg – Grazer AK 2:0 (1:0)
    SK Sturm Graz – LASK Linz 2:1 (1:0)
    SV Kapfenberg – SV Mattersburg 3:0 (2:0)


    [COLOR="Cyan"]Dienstag, 29. Oktober 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/5918/stieglcupjk3.png]
    ÖFB-Cup, 2. Runde
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="seagreen"]SV Ried[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Leicht bewölkt
    Unsere Formation: Maaß; Gerbic, Rivers, Trochowski, Martinschitz; Sobl, Hasler, Schnorf, Bönig; Wingert, Müller
    Tore:
    0:1 [COLOR="SeaGreen"]Palacios Valentín[/COLOR] (3’)
    1:1 [COLOR="orange"]Wingert[/COLOR] (13’)
    2:1 [COLOR="orange"]Müller[/COLOR] (15’)
    3:1 [COLOR="orange"]Müller[/COLOR] (22’)
    4:1 [COLOR="orange"]Müller[/COLOR] (28’)
    5:1 [COLOR="orange"]Schnorf[/COLOR] (53’)
    6:1 [COLOR="orange"]Rivers[/COLOR] (82’/Elfm.)
    FAZIT: Die Gäste aus Oberösterreich erwischten uns gleich am falschen Fuß, doch es dauerte Gott sei Dank nicht lange und der Klassenunterschied wurde offensichtlich. Jochen Müller machte ein großartiges Spiel und erzielte sogar drei Treffer. Als nächstes haben wir ein echtes Glückslos gezogen, die Reserve des Wiener Sportklubs, die in der Landesliga spielt und überraschend die ersten beiden Runden im Pokal überlebt hat.


    Nächster Gegner:
    Di, 17.12.2030 [COLOR="DarkSlateGray"]Wiener Sportklub Reserve[/COLOR] (Auswärts)


    [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 31. Oktober 2030[/COLOR]
    Wir veranstalten an Halloween einen groß angelegten Sponsorentag. Alle unsere Sponsoren sind eingeladen und es wird über zukünftige Zusammenarbeit geredet. Man beglückwünscht mich und den Präsident zur bisher erfolgreichen Saison und wünscht, dass es so weiter gehen möge.


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 2. November 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 14. Runde
    [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="Green"]FC Superfund Pasching[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Neblig
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Rivers, Gerbic, Martinschitz; Sobl, Ferrer Martinez, Amann, Bönig; Hofmann, Müller
    Tore:
    0:1 [COLOR="Green"]Schwarz[/COLOR] (1’)
    1:1 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (46’)
    1:2 [COLOR="Green"]Jüttner[/COLOR] (57’)
    2:2 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (84’)
    Platzverweise:
    [COLOR="Red"]Rot:[/COLOR] [COLOR="Orange"]Martinschitz[/COLOR] (18’/Foul)
    FAZIT: Ein bitterer Nachmittag an Allerseelen für uns. Die Stimmung im ausverkauften Stadion passte sich bereits nach wenigen Minuten dem Wetter an. Es herrschte Novemberdepression. Dazu kam dann noch, dass wir ab der 18. Minute mit einem Mann weniger auskommen mussten. Martinschitz fasste gleich eine Sperre für 4 Spiele aus und haute sich damit die guten Leistungen der letzten Wochen förmlich zusammen...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FK Austria Wien – SK Sturm Graz 5:0 (3:0)
    LASK Linz – Red Bull Salzburg 1:3 (1:2)
    Grazer AK – SV Kapfenberg 1:1 (0:1)
    SV Mattersburg – FC Wacker Tirol 0:2 (0:2)
    [COLOR="Cyan"]________________________________________
    Nächstes Mal:
    Die zweite UEFA-Cup-Schlacht steht an. Diesmal heißt der Gegner AC Florenz und wir haben zudem Heimvorteil. Werden wir die Novemberdepression überwinden oder setzt es gegen die Italiener eine saftige Klatsche?[/COLOR]

  • [COLOR="Cyan"]Donnerstag, 07. November 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img184.imageshack.us/img184/488/uefacupkb4.jpg]
    UEFA-Cup, Gruppe D, 2. Runde
    [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="darkorchid"]AC Florenz[/COLOR] (ITA)
    Wörtherseestadion, 31.320 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Nebel
    Formation [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR]:
    --------------------------------Davison (USA/(C))--------------------------------
    Jaggi (AUT)---Timm (AUT)---Rivers (USA)---Gerster (AUT/2 LSP)
    ---------------Sobl (AUT)---Zabala Orue (USA)--------------------
    -------------------------------Amann (AUT)----------------------------------
    ---------------------------Arnold (AUT/1 LSP)--------------------------------
    ----------Wikberg (FIN/22 LSP/8 T.)-------Hofmann (AUT)-----------------
    Formation [COLOR="DarkOrchid"]AC Florenz[/COLOR]:
    ------------------------------Ogliari (ITA/41 LSP)-------------------------------------
    Galasso (ITA/7 LSP)---Princivalli (ITA/34 LSP/3 T.)---Keenan (ZAF/5 LSP)---Mignogna (ITA/25 LSP/2 T.)
    --------------------------------------------------------------------------
    -Jankovic (SER/24 LSP/7 T.)----Panayiotopoulos (CYP/53 LSP/18 T. (C))----Denia Sanchez (CHL/9 LSP)-
    -----------------------------Dal Canto (ITA/25 LSP/12 T.)-------------------------------------------
    ----------------------Kanouté (CMR/3 LSP/1 T.)---Hunt (AUS)--------------------------------
    Tore:
    1:0 [COLOR="Orange"]Amann[/COLOR] (50')
    2:0 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (58')
    FAZIT: Eine grandiose Vorstellung meiner Truppe. Wir haben gegen die sicher alles andere als schlechte Mannschaft von Florenz mehr als nur gut ausgesehen. Jetzt ist das Sechzehntelfinale zum Greifen nah...


    So spielte Red Bull Salzburg:
    [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR] - [COLOR="YellowGreen"]US Lecce[/COLOR] (ITA) 1:0 (1:0)
    Tor: 1:0 [COLOR="yellowgreen"]Riccardo Carbone[/COLOR] (41'/Eigentor)


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 09. November 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 15. Runde
    [COLOR="DimGray"]SK Sturm Graz[/COLOR] – [COLOR="Orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Stadion Graz-Liebenau, 15.400 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Neblig
    Unsere Formation: Maaß; Jaggi, Trochowski, Rivers, Gerster; Hasler, Zabala Orue, Ferrer Martinez, Arnold; Müller, Wikberg
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (4'/Freist.)
    0:2 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (12')
    0:3 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (13')
    0:4 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (42')
    0:5 [COLOR="orange"]Zabala Orue[/COLOR] (56'/Elfm.)
    Platzverweise:
    [COLOR="Yellow"]Gelb[/COLOR]-[COLOR="red"]Rot[/COLOR]: [COLOR="orange"]Gerbic[/COLOR] (77')
    FAZIT: Nach der Gala gegen Florenz folgte erneut eine herausragende Vorstellung. Wenn diese Form doch nur auf ewig anhalten könnte, aber das wirds wohl nicht spieln...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FC Superfund Pasching - FC Wacker Tirol 5:0 (3:0)
    SV Kapfenberg - LASK Linz 2:0 (0:0)
    Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 1:2 (0:1)
    Grazer AK - SV Mattersburg 2:3 (2:1)


    [COLOR="Cyan"]Mittwoch, 13. November 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 16. Runde
    [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="Red"]Red Bull Salzburg[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (100 %)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonne
    Unsere Formation: Davison; Jaggi, Timm, Trochowski, Gerster; Ferrer Martinez, Sobl, Amann, Arnold; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (28'/Elfm.)
    2:0 [COLOR="orange"]Arnold[/COLOR] (49')
    3:0 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (58')
    3:1 [COLOR="red"]Schuppan[/COLOR] (60')
    4:1 [COLOR="orange"]Wingert[/COLOR] (69')
    5:1 [COLOR="orange"]Wingert[/COLOR] (73')
    6:1 [COLOR="orange"]Müller[/COLOR] (74')
    Besonderes:
    [COLOR="orange"]Wingert[/COLOR] vergibt Elfer (81')
    FAZIT: Schon wieder eine Bilderbuchvorstellung meiner Truppe. Hoffentlich bleiben die Jungs am Boden und werden nicht zu übermütig...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FC Wacker Tirol - SK Sturm Graz 5:2 (2:1)
    FK Austria Wien - SV Kapfenberg 3:2 (1:2)
    SV Mattersburg - FC Superfund Pasching 2:4 (0:3)
    LASK Linz - Grazer AK 2:2 (1:1)


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 16. November 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 17. Runde
    [COLOR="red"]SV Kapfenberg[/COLOR] – [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR]
    Franz Fekete-Stadion, 12.000 (100%)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Bewölkt
    Unsere Formation: Maaß; Gerster, Gerbic, Rivers, Jaggi; Ferrer Martinez, Hasler, Bönig, Arnold; Wingert, Wikberg
    Tore:
    0:1 [COLOR="orange"]Wikberg[/COLOR] (45')
    1:1 [COLOR="red"]Beuchel[/COLOR] (51'/Freist.)
    FAZIT: Leider hat es sich im Endeffekt gerächt, einige Leistungsträger zu schonen und somit kann man Kapfenberg als unseren "Angstgegner" bezeichnen. Zweimal nur Remis gegen die Mannen aus der Obersteiermark sind zu wenig für die Anforderungen des FC Kärnten...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    LASK Linz - SV Mattersburg 1:3 (1:1)
    Grazer AK - FK Austria Wien 0:4 (0:3)
    Red Bull Salzburg - FC Wacker Tirol 0:2 (0:2)
    SK Sturm Graz - FC Superfund Pasching 0:2 (0:1)


    [COLOR="Cyan"]Samstag, 23. November 2030[/COLOR]
    [Blocked Image: http://img153.imageshack.us/img153/1592/bundesligaau1.jpg]
    Bundesliga, 18. Runde
    [COLOR="orange"]FC Kärnten[/COLOR] – [COLOR="red"]Grazer AK[/COLOR]
    Wörtherseestadion, 31.320 (100%)
    Platzzustand: Normal, Wetter: Sonnig
    Unsere Formation: Davison; Gerster, Rivers, Trochowski, Jaggi; Zabala Orue, Sobl, Arnold, Bönig; Wikberg, Hofmann
    Tore:
    1:0 [COLOR="orange"]Hofmann[/COLOR] (41')
    2:0 [COLOR="orange"]Sobl[/COLOR] (58')
    Platzverweise:
    [COLOR="red"]Rot:[/COLOR] Jaggi (52'/Notbremse)
    FAZIT: Ein Spiel, das den Frust aus dem Match gegen Kapfenberg vergessen lässt, wenn der Sieg auch nicht so glanzvoll ausfiel wie sooft in letzter Zeit...


    Die restlichen Resultate dieser Runde:
    FC Superfund Pasching - Red Bull Salzburg 2:0 (0:0)
    FK Austria Wien - LASK Linz 5:2 (2:0)
    SV Mattersburg - SK Sturm Graz 1:2 (0:1)
    FC Wacker Tirol - SV Kapfenberg 1:1 (1:1)


    Hier die totale Statistik zur Saisonhalbzeit in der österr. Bundesliga:
    [Blocked Image: http://www.civforum.de/attachment.php?attachmentid=155805&d=1201371945]


    [COLOR="DeepSkyBlue"]_____________________________________
    Die letzten beiden Matches in der UEFA-Cup-Phase: Reichts für mehr?
    Die letzten drei Runden vor der Winterpause. Wer wird Winterkönig?[/COLOR]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!