Beiträge von TMU

    Kapitel XXXVIII: Nach der Saison ist vor der Saison

    Woche 46 - 16.05.22-22.05.22:


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 47 - 23.05.22-29.05.22:


    Fanauszeichnungen für die Saison 2021/2022:

    • bester Spieler: López (37%) vor Heredia (30%) und Aracena (21%)
    • schönstes Tor: Cocha (26.04.22 gg. UTC)
    • bester Neuzugang: Aracena
    • bestes Talent: López (mit 24?)

    Neue Vereinsrekorde:

    • Meiste Treffer: Torres: 17 (bislang: Niell (11, 2018))
    • Meiste Vorlagen: Noble 17 (bislang: Noble (11, 2020))
    • Spieler des Spiels: Torres 7x (bislang: Vegetti (5x, 2019))
    • Weiße Westen: Aracena 21x (bislang: Henricot (15x, 2020))

    Die Achtelfinalpartien der Copa Libertadores wurden ausgelost:




    Ereignisse:

    • Neuzugang: Martín Racca (Physiotherapeut, ARG, 45 J., ablösefrei von Atlético Rafaela (L2))


    Woche 48 - 30.05.22-05-06.22:


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 49 - 06.06.22.-12.06.22:


    Argh! Leeds United möchte Darío Heredia für 7,1-10,7 Mio. € + 40% vom nächsten Transferprofit verpflichten. Heredia würde gerne nach England wechseln und so gehen wir in Verhandlungen und treiben sie bis auf 9-14,75 Mio. + 50% am nächsten Transferprofit hoch.

    Aber wir erliegen den winkenden Millionen nicht und machen Darío stattdessen ein neues Vertragsangebot bis 2027. Unterschreibt er, wird er 360.000 € im Jahr verdienen.


    Marcelo und seine Kollegen haben die Spendierhosen an:

    • Ausbau der Jugendeinrichtungen (6/10; 1,8 Mio.)
    • Ausbau der Trainingseinrichtungen (7/10; 1,6 Mio.)
    • Ausbau des Datenanalysezentrums (4/10; 250k)
    • Ferner dürfen ab sofort 7 statt 6 Scouts beschäftigt werden
    • Außerdem sind nun 90% der Transfereinnahmen reinvestierbar

    Des Weiteren schließt der Vorstand neue Sponsorenverträge ab, die uns insgesamt 3,65 Mio. einbringen werden (zuletzt: 3). Das wird uns weiterhelfen, um die oben genannten Bauprojekte zu realisieren.


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Fabricio (TJ, BRA, 21 J., vertragslos, für die Reserve), Gianmario Specchia (Scout, ITA, 45 J., ablösefrei von Pisa (ITA, L3))


    Woche 50 - 13.06.22-19.06.22:


    Leeds ist wieder da und bietet nun stolze 14,15-21,15 Mio. + 40% vom nächsten Transferprofit für Heredia. Als wir 30 Mio. + 50% fordern, gehen wir davon aus, dass die Peacocks aussteigen, aber sie sagen ja. Uff, da kann man nun wirklich nicht mehr Nein sagen!

    Ereignisse:

    • keine


    Woche 51 - 20.06.22-26.06.22:


    Coach?


    Darío (Heredia), was machst du denn noch hier?


    Ich wollte mich noch kurz von Ihnen persönlich verabschieden, bevor es zum Flughafen geht.


    Okay.


    Ich wollte Ihnen nochmal sagen, dass ich hier in dem Jahr unglaublich viel gelernt habe und Ihnen dafür sehr, sehr dankbar bin.


    Danke für die Blumen, Darío. Ich kann dir nur sagen, dass ich in meiner Karriere als Trainer nicht mit vielen Spielern gearbeitet habe, die dein Talent und deinen Biss hatten. Ich denke, du brauchst dir keine Sorgen machen, dass du in England auf deine Einsätze kommst!


    Danke, Herr Matthäus.


    Schon recht. Meld' dich mal, wenn du drüben angekommen bist.


    Mache ich. Versprochen.


    So sehr sich Darío mit seinen Leistungen einen Wechsel in eine Topliga verdient hat, so sehr schmerzt uns sein Verlust. Hinten rechts sind wir mit Álvarez und Vernetti zwar noch sehr gut aufgestellt, doch das Potential Heredias geht beiden natürlich ab.

    Außerdem müssen wir nun die Lücke schließen, die Vernettis "Rückversetzung" auf die rechte Außenbahn im zentralen Mittelfeld reißt.


    Ereignisse:

    • Abgang: Heredia (MR, ARG, 19 J., für 30 Mio. zu Leeds (ENG, L1))
    • Ex-Spieler Messidoro verlässt Santos Laguna nach einer Saison wieder und wechselt 3,1 Mio. zu Cruz Azul. Wir erhalten aufgrund einer Wechselklausel anteilig 88.000 €
    • Vereinsrekorde: 41,5 Mio. Transfereinnahmen (bislang: 11,75 (2021)), höchste erhaltene Transfersumme (30 Mio., bislang: 6 Mio., Giani, West Ham, 2019)


    Woche 52 - 27.06.22-03.07.22:


    Die Saisonvorbereitung startet und wir begrüßen zum Trainingsauftakt 23 Profis.


    Toluca (MEX, L1) möchte Ibarra verpflichten und bietet 3-3,8 Mio. + 30% vom nächsten Transferprofit. Abgelehnt! Stattdessen einigen wir uns mit Franco auf ein neues Arbeitspapier bis 2026, welches ihm ein Jahresgehalt von 273k einbringen würde.


    30.06.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Quilmes AC U20 1:1

    Tore: González - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Noble (7,2) - bes. Vorkommnisse: 90. GRK QAC-U20

    Heute mal nicht gegen die Reserve, sondern gegen die U20. Wie man sieht, haben aber noch viel Arbeit vor uns!


    Das Transferfenster ist offen und es geht sofort los:

    • River Plate möchte mal wieder López verpflichten (1,5-2,1 Mio.). Lachhaft!
    • Cruz Azul (4-4,8 Mio.) und América (3,8-4,7 Mio.) haben Interesse an Paolorosso, aber der will lieber in Quilmes bleiben
    • Zweitligaabsteiger Rafaela möchte den aussortierten Bindella verpflichten, diverse andere Vereine den nicht mehr benötigten Blanco kaufen. Gerne, aber bitte zu besseren Konditionen!

    Ereignisse:

    • ausgelaufene Verträge: Morales (MZ/OMZ, ARG, 35 J., Karriereende), Drocco (DM, ARG, 33 J.), 3 Jugendspieler, 5 Mitarbeiter
    • 10 Leihverträge enden
    • Neuzugänge: Pasquini (VL/FVL/DM/ML, ARG, 31 J., für 2,5 Mio. von Lanús), Cirigliano (DM, ARG, 30 J., ablösefrei von Querétaro (MEX, L1)), Herrera (DM, URU, 19 J., vertragslos, für die Reserve)
    • Neue Mitarbeiter: Ángel Moretto (Sportdirektor, 47, ? J., vertragslos), Miguel Ángel Domínguez (Datenanalyst, ARG, 41 J., ablösefrei von Tigre (L3)), Diego Plada (Fitnesstrainer, URU, 44 J., ablösefrei vom FC Rocha (URU, L3)), Eduardo Espinel (Reserve-Trainer, URU, 50 J., ablösefrei von Sud América (URU, L3)), Carlos Netto (U20-Co-Trainer, ARG, 51 J., vertragslos)
    • Ausfall: Torres (Wadenverhärtung, 1-3 Tage)


    Woche 1 - 04.07.22-10.07.22:


    Mit Necaxa (MEX, L1) werden wir uns über eine Ablöse von 1,3 Mio. für Bueno einig. Es wäre nach H. Silva der zweite Spieler, den wir dahin abgeben würden, falls er nicht doch lieber in Argentinien bleibt. Gimnasia La Plata hat nämlich auch 1,3 Mio. geboten.


    León, ebenfalls aus Mexiko, will Paolorosso unbedingt verpflichten und zimmert uns kurz hintereinander 3 Angebote (3,3-4,6; 5,7; 7,1 Mio.), aber der Junge will ja gar nicht zu ihnen. Also bleibt er hier!


    06.07.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Social y Deportivo Merlo (L4) 1:0

    Tore: ET - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Alegre (7,2) - bes. Vorkommnisse: keine

    Uff, war das offensiv schlecht von uns (gerade in HZ1)! Natürlich haben wir neue Spieler zu integrieren, aber das darf nicht der Grund einen derartigen Auftritt sein!


    Emmanuel Bonetti (VL,ARG, 19 J.) fordert Einsatzzeiten in der ersten Mannschaft. Bei allem was recht ist, aber Bindella war z. B. deutlich näher dran an der ersten Mannschaft und verlässt uns trotzdem, da es noch nicht für die erste Liga reicht bzw. kein Platz in der Abwehr frei ist.

    Es gibt übrigens diverse Interessenten für Bonetti, die alle bereit sind uns 250.000 € für ihn zu zahlen.


    Ebenfalls zeichnet sich ein Abgang von Eigengewächs Blanco ab, Hajduk Split wird 1,2 Mio. für ihn zahlen. Auch für ihn habe ich leider keine Verwendung mehr.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Bueno (OML, URU, 29 J., für 1,3 zu Necaxa (MEX, L1)), Grandis (VL/FVL, ARG, 22 J., für 135.000 zu Santamarina (L3))
    • Ausleihen: Ponfil (TW, ARG, 19 J., Gutiérrez SC (ARG, L5), 100% Gehalt), Besel (OMZ, ARG, 20 J., Lourosa (POR, L2), 100 % Gehalt), J. Rodríguez (VL, ARG, 19 J., Patronato (L2), 100 % Gehalt), Bocchino (VZ, ARG, 20 J., Juventud de Gualeguaychú (L2), 100% Gehalt), Currás (VZ, ARG, 21 J., Hapoel Kiryat-Shmona (ISR, L1), 100% Gehalt)
    • 7 Mitarbeiter verlängern ihre auslaufenden Verträge
    • Ibarra verlängert bis 2026
    • Ausfall: Antonio (Bänderdehnung am Knie, 6-7 Wochen)


    Die Abschlusstabelle der Primera B Nacional:




    Die zweite Liga spielt in der kommenden Saison mit 22 Teams, die jeweils zweimal aufeinander treffen.


    Copa Argentina: Boca Juniors 4:3 Huracán

    Copa de la Superliga: Boca Juniors 3:0 San Lorenzo

    Supercopa Argentina: Boca Juniors 3:4 n. E. Vélez


    Woche 2 - 11.07.22-17.07.22:


    Lothar, das sah ja jetzt in den letzten beiden Partie nicht so gut aus.


    Da sagst du was.


    Meinst du, wir brauchen noch Verstärkungen im Kader?


    Ja, ich denke schon. Nicht aber wegen der letzten zwei Spiele, sondern grundsätzlich.


    Okay. Wo siehst du noch Bedarf?


    Etwas mehr Breite im Mittelfeld würde uns nicht schaden, denke ich. Wir haben da 7 Mittelfeldspieler für 4 Positionen. In englischen Wochen und bei Verletzungen könnte uns das auf die Füße fallen.


    Verstehe und was suchen wir? Einen defensiven oder einen offensiven Mittelfeldspieler?


    Wir brauchen wen, der in jedem Fall im OMZ spielen kann. Da haben wir neben dem jungen Cocha derzeit nur den zwei Jahre jüngeren Méndez und du weißt, den wollen wir diese Saison eigentlich erst langsam an die erste Mannschaft bzw. die erste Liga heranführen.


    Stimmt.


    Gut fänd' ich, wenn der Junge nicht nur als OMZ, sondern auch als offensive Variante im MZ spielen könnte. Da habe ich gerade auch nur Cocha und Antonio. Und gut wäre auch, wenn er schon so 4-5 Profijahre auf dem Buckel hat, sodass auch als Mentor für unsere sehr junge Offensive (U21) fungieren kann.


    Ist dir 23 zu jung?


    Ne. Sag bloß, du hast du wen im Auge?!


    Ich denke schon.


    Na los! Sag schon!


    Joaquín Rikemberg (OMZ, ARG, 23 J.) von Belgrano.


    Marcelo, der isses! Der kann offensiv ja eigentlich alles spielen.


    Und ist auch noch ein richtig geiler Kicker.


    Ohja. Da müssen wir gleich anrufen!


    Rikembergs Verein Belgrano ist bereit ihn ziehen zu lassen. Bei 2,2 Mio. € Ablösesumme werden wir uns auch schnell einig. Jetzt müssen nur noch die Vertragsverhandlungen erfolgreich verlaufen.


    12.07.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Almirante Brown (L3) 2:1

    Tore: Vernetti, Paz - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Molins (7,7) - bes. Vorkommnisse: 58. GRK Álvarez, 85. GRK Alm

    Na, bitte. Es geht doch, wenn ihr wollt! Zumindest bis zum Platzverweis von Álvarez, der innerhalb von zwei Minuten gelb und gelb-rot sieht.


    Wir nehmen Verhandlungen mit Rikemberg auf und einigen uns auf einen Dreijahresvertrag. Unterschreibt er den, haben wir knapp vor Pasquini (377.000 €) einen neuen Rekordverdiener im Kader.


    Eigentlich hatte ich mich gewundert, dass kein Topklub ein Angebot für Paolorosso abgegeben hat. Jetzt ist es passiert!

    Der FC Chelsea möchte ihn für 3,6-8,5 Mio. € + 30% am nächsten Transferplus verpflichten und Tobías möchte natürlich unbedingt wechseln dürfen. Doch wir sehen in ihm das Potential zu einem Weltklasse Innenverteidiger und möchten dementsprechend auch entlohnt werden. Die verlangten 20 Mio. sind wiederum Chelsea zu viel, was nun den Spieler unzufrieden macht:


    Tomás (López), kann ich dich kurz sprechen?


    Klar, Trainer. Was gibt's?


    Ich würde mich freuen, wenn du mal mit Tobías (Paolorosso) sprechen würdest.


    Okay. Und worüber?


    Über das Angebot vom FC Chelsea natürlich. Tobías will mit denen unbedingt im Champions Cup spielen. Und was ein Verlust von ohm für uns bedeutet, muss ich ja nicht sagen?! Vielleicht hört er ja auf dich statt auf mich.


    Okay, ich rede mit ihm.


    Danke.


    Und was soll ich sagen? Er schafft es tatsächlich! Tags darauf kommt Paolorosso zu mir und verkündet, dass ein Wechsel nach England kein Thema mehr für ihn sei und er stattdessen bei Quilmes bleiben wolle.

    Das wissen offenbar aber die interessierten Vereine noch nicht, denn kurz darauf haut Tigres (MEX, L1) ein Angebot über 7,5 Mio. € raus. Abgelehnt!


    Der Saisonwechsel ist offiziell vollzogen, was uns folgende Ziele

    • Primera División: Spitzengruppe der Liga
    • Copa Argentina: Runde 8 (Viertelfinale)
    • Copa Libertadores: Gruppenphase erreichen
    • Copa de la Superliga: Viertelfinale

    bzw. Budgets

    • Transfers: 36 Mio. (zuletzt: 2,1)
    • Gehälter: 20,06 Mio. (zuletzt: 6,06)

    bringt. Letztere sind natürlich auf unseren Kontostand von 35,6 Mio. € zurückzuführen.


    Yes, Rikemberg hat unterschrieben!


    16.07.22 - Freundschaftsspiel: General Lamadrid (L5) - Quilmes Atlético Club 1:3

    Tore: 2x Torres, 1x Noble - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Torres (8,9) - bes. Vorkommnisse: keine

    Lamadrid ist vom Kader her eher ein Drittligist, dennoch verlieren sie gegen uns absolut verdient. Nach der Pause geht bei uns allerdings fast nichts mehr!


    Verdammte Sch**ße! Tijuna (MEX, L1) bietet uns 1,5 Mio. € für Molins (MW. 275k), was dessen Ausstiegsklausel entspricht. Über einen neuen Vertrag will das Eigengewächs leider nicht mit uns verhandeln und so müssen wir uns Ersatz suchen.

    Unsere Wahl fällt auf River Plates Arreguín (MZ, ARG, 18 J.), dessen Aussteigklausel 1,6 Mio. beträgt und der auf der 6, 8 oder 10 einsetzbar ist. Die Vertragsverhandlungen laufen gut, nachdem wir eine Ausstiegsklausel von 2,6 Mio. € akzeptiert haben.


    Bonetti wird uns wohl doch nicht verlassen. Er hat die Angebote von Stade Rennais, Anderlecht, Setúbal und Poznán abgelehnt.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Blanco (OMR/TH, ARG, 23 J., für 1,2 Mio. zu Hajduk Split (CRO, L1)), Bindella (VL/FVL, ARG, 21 J., für 265.000-330.000 zu den All Boys (L3)), Elizondo (VZ, ARG, 20 J., für 120.000 zu Pacos Ferreira (POR, L1))
    • Boca Juniors blitzt zum gefühlt 1.000mal bezüglich López ab
    • Neuzugang: Rikemberg (OMZ, ARG, 23 J., für 2,2 Mio. von Belgrano)
    • Ausfall: Monteseirín (Wadenverhärtung, 1 Tag)
    • Der Ausbau des Datenanalysezentrums ist abgeschlossen (5/10)

    Hatten wir schon mal vier Story des Monats-Gewinner? Ich finde es jedenfalls sagenhaft. Hier sind die Gewinner der Story des Monats Juni:


    Story Autor Stimmen
    Was ich euch noch schuldig bin

    Die Lothar-Chroniken - Staffel II

    Flucht in andere Welten

    Offenbacher Oldschool
    Schorsch Held

    TMU

    ST_AGATHA

    Kastenmeier
    jeweils 3

    Von der Elbe an den Lech

    Spaghetti Debacolo


    Aluknaller

    Fanakick


    jeweils 2

    Alles begann in Hütteldorf

    Nauco und der 1. FC Bocholt schafft er es diesmal?

    Und noch eine Reise in die Welt des Fußballs
    Lancelot

    Nauco

    Lancelot
    jeweils 1

    Der Kampf gegen den Guttmann-Fluch

    Neustart an der Porta Nigra

    Wenn das Leben hinen grätscht

    thegame007

    Serone

    Faenwulf
    keine


    Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und natürlich auch allen anderen Nominierten!




    PS: Stefring Führst du die Monatswertung bitte noch fort?

    Kapitel XXXVII: Aracena - die Katze von Quilmes!


    Woche 41 - 11.04.22-17.04.22:


    14.04.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 4:


    Club Cerro Porteño (4.) - Quilmes Atlético Club (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Sieg heute und wir kommen dem Achtelfinale der Copa Libertadores einen großen Schritt näher, vor allem wenn der FC Santos gegen den Tabellendritten aus Peru gewinnt (QAC: 9 Punkte, UTC: 3 Punkte).


    :


    Die Gastgeber wollen nach der letzten Pleite gegen uns etwas wieder gutmachen, doch wir lassen das nicht zu. Torres nach einer Flanke Nobles sowie Giani (Hereingabe Torres) sorgen für eine frühe und komfortable Führung. Dann verursacht Monteseirín nach einer halben Stunde einen Strafstoß und der gefoulte Larrivey erzielt den Anschlusstreffer, ehe Torres in der Nachspielzeit den alten Abstand wieder herstellt.

    Auch nach der Pause funktioniert das Duo Noble und Torres prächtig, z. B. in der 57. Spielminute: Wieder schneidet ein Pass unseres Flügelverteidigers durch die gegnerische Abwehr und unser Kolbianer vorne drin netzt zum dritten Mal ein (und ist damit an allen Toren direkt beteiligt!).


    :


    08. 0:1 Torres (Noble)

    13. 0:2 Giani (Torres)

    31. 1:2 Larrivey (FE)

    45.+1 1:3 Torres (Noble)

    57. 1:4 Torres (Noble)


    :


    Vargas (7,0) - López (7,7; C), Alegre (7,4), Monteseirín (7,8) - Noble (9,1), Drocco (7,4), Álvarez (7,7) - Morales (7,3), Cocha (7,3) - Giani (8,0) - Torres (9,6)




    Man mag es kaum glauben, aber UTC gewinnt tatsächlich beim FC Santos und macht die Gruppe nochmal richtig spannend.


    Torres hat übrigens heute mächtig Werbung für sich gemacht. Kolumbiens Nationaltrainer Carlos Queiroz war im Stadion.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Mosquera (Schienbeinprellung, 1-3 Tage)


    Woche 42 - 18.04.22-24.04.22:


    19.04.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 5:


    Quilmes Atlético Club (1.) - FC Santos (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Heute geht es um nichts weniger als den Gruppensieg (und um eine Revanche für 0:1 im Hinspiel)![/align]


    :


    Und die Jungs sind motiviert: Nicht mal drei Minuten sind gespielt, als Heredia eine Flanke Vernettis zu Cocha köpft, der den Ball am kurzen Pfosten über die Linie drückt. Santos reißt danach den Ballbesitz mehrheitlich an sich, aber erst kurz vor der Pause wird es wirklich gefährlich: Vargas und die Querlatte verhindern einen Treffer Walters.

    Auch nach der Pause drängen beide Teams auf ein Tor, gerade Torres hätte eine seiner beiden Großchancen nutzen können (54., 64.). Aber auch Vargas muss 1-2 sehr gute Paraden zeigen, um die Führung zu halten.


    :


    03. 1:0 Cocha (Heredia)


    :


    Vargas (7,2) - Paolorrosso (7,1), López (6,9; C), Monteseirín (6,5) - Noble (6,9; 73. Mosquera (6,7)), Capellino (6,7; 76. Drocco), Heredia (8,0) - Vernetti (7,0), Antonio (7,1) - Cocha (7,6) - Torres (6,5; 67. González (6,7))



    Ereignisse:

    • Ibarra und Bueno sind wieder fit
    • Torres steht in der CL-Elf der Woche


    Woche 43 - 25.04.22-01.05.22:


    Mit bald 36 Jahren hat sich Morales entschieden am Saisonende seine Karriere zu beenden. Eine gute Entscheidung, denn nächste Saison wäre er keine Option mehr bei uns gewesen. Und mit einem gewonnenen Meistertitel die Karriere zu beenden ist sicher nicht die schlechteste Option.


    26.04.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 6:


    Club Cultural y Deportivo Universidad Técnica de Cajamarca (2.) - Quilmes Atlético Club (1.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Punkt heute und wir stehen als Gruppensieger fest, Gegner UTC braucht hingegen derer 3, um sicher im Achtelfinale sein.


    :


    Die ersten 20 Minuten gehören den Gastgebern, erst danach melden wir uns in der Partie an. Und wie: Cocha schlenzt den Ball aus 25 Metern in den linken Torwinkel. 10 Minuten später trifft unser offensiver Mittelfeldspieler den Pfosten. Sechs Minuten vor der Pause bekommen wir nach einem Handspiel im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen. Routinier Morales verwandelt ganz lässig in die Tormitte.

    Auch nach der Pause müht sich UTC redlich einen Treffer zu erzielen, aber Vargas macht einen guten Job. Vorne haben wir auch noch ein paar Chancen und nutzen auch eine davon: Cocha trifft nach einer Ecke volley zum 0:3. Eine Viertelstunde vor Schluss gelingt den Hausherren dann noch der mehr als verdiente Ehrentreffer.


    :


    21. 0:1 Cocha (Morales)

    40. 0:2 Morales (FE)

    65. 0:3 Cocha (Noble)

    74. 1:3 Guarderas


    :


    Vargas (7,2) - Benítez (7,0), Alegre (7,2), López (7,2; C) - Noble (7,3; 68. Mosquera (6,7)), Drocco (7,0), Álvarez (7,0) - Cocha (7,3; 68. Bueno (6,6)), Morales (8,9; 64. Vernetti (6,8)) - Giani (7,0) - Paz (7,0)



    Der FC Santos schießt Cerro Porteño mit 9:0 (8:0) aus dem Stadion.


    01.05.22 - Copa de la Superliga - Runde 2:


    Club Atlético River Plate - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Statt Copa Libertadores nun Superpokal und mit River Plate ein Gegner, den wir diese Saison noch nicht bezwingen konnten (0:0, 1:1).


    :


    Nach 10 Minuten Abtasten erarbeiten wir uns Vorteile: Erst trifft Cocha den Pfosten (12.)., dann köpft Vernetti aus 11 Metern eine Ecke ein. In der 36. kommt Aracena aus seinem Kasten raus, aber Amor köpft das Leder dem Gegner vor die Füße. Zum Glück schießt Alves knapp über den Kasten! Auf der anderen Seite wird Cocha der Ball vor die Füße geklärt und trifft per Direktabnahme aus 16 Metern.

    Wir sind heute einfach eiskalt! 5. Torschuss, 3. Treffer: Eine Ecke Vernettis köpft Monteseirín zu Paolorosso, der aus 5 Metern einnetzt. River Plate hat noch nicht aufgegeben und erzielt kurz darauf nach einem Konter das 1:3. 66., Torwart Rojas kratzt einen Kopfball Monteseiríns aus dem Winkel. Kurz darauf ist die Partie dann entschieden. Amor fängt einen Freistoß ab und schickt dann Paz vors Tor. Aber das letze Tor ist noch nicht gefallen: Elías mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 2:4, ehe er in der 95. Spielminute mit glatt rot runter muss.


    :


    13. 0:1 Vernetti (Noble)

    42. 0:2 Cocha

    53. 0:3 Paolorosso (Monteseirín)

    54. 1:3 Pratto

    73. 1:4 Paz (Amor)

    78. 2:4 Elías


    :


    Aracena (7,2; C) - Paolorosso (7,8), Amor (7,9), Monteseirín (7,7) - Noble (7,3; 76. Mosquera), Ibarra (7,0; 73. Capellino (6,7)), Heredia (6,8) - Vernetti (7,6), Antonio (6,9) - Cocha (8,7) - González (6,5; 61. Paz (8,1))


    Im Viertelfinale erwarten wir nun Racing.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 44 - 02.05.22-08.05.22:


    06.05.22 - Copa de la Superliga - Viertelfinale:


    Quilmes Atlético Club - Racing Club de Avellaneda


    Spielvorbemerkungen

    Nach River Plate nun Racing, wir hatten auch schon mal leichtere Gegner im Superpokal. In ihrem womöglich letzten Heimspiel für den Verein werden Drocco und Morales heute offiziell verabschiedet.


    :


    Nach 45 Minuten Spielzeit liegen wir leicht vorne was die Chancen angeht, kommen aber nicht an Keeper Arias vorbei. Hinten sichert Aracena mit 2-3 guten Paraden die Null.

    Nach der Pause scheint es so weiterzugehen, aber nach einer Stunde trifft unser Youngster aus spitzem Winkel zur Führung und versenkt kurz darauf eine Flanke Nobles. In der 77. Spielminute gelingt Racing mit dem ersten Abschluss in den zweiten 45 Minuten der Anschlusstreffer, ihre einzige folgende Chance vereitelt dann aber Aracena.


    :


    61. 1:0 González (Noble)

    63. 2:0 González (Noble)

    77. 2:1 Orbán


    :


    Aracena (7,1) - Benítez (7,1), Alegre (6,9), López (7,0; C) - Noble (8,4), Capellino (6,7; 68. Ibarra (6,7)), Heredia (7,2; 68. Vernetti (6,8)) - Morales (7,5), Drocco (6,9) - Giani (6,5; 55. Cocha (6,7)) - González (8,9)


    Im Halbfinale erwarten wir nun San Lorenzo.

    Ereignisse:

    • Ausfall: Álvarez (Knieverdrehung, 6-8 Tage)


    Woche 45 - 09.05.22-15.05.22:


    13.05.22 - Copa de la Superliga - Halbfinale:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético San Lorenzo de Almagro


    Spielvorbemerkungen

    Beide Ligaspiele gegen San Lorenzo haben wir 1:0 gewonnen, ein Omen für das heutige Pokalspiel?


    :


    Wir sind das bessere Team, aber da wir unsere Abschlüsse nicht aufs Tor von Monetti bekommen, steht es zur Pause 0:0.

    9 Minuten nach Wiederanpfiff dreht Torres vom rechten Strafraumeck einen Freistoß in den nahen Torwinkel. Kurz darauf versenkt Cocha einen Querpass von Álvarez aus 16 Metern direkt im Tor. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff gelingt San Lorenzo allerdings die sofortige Antwort. 74., Amor fliegt unter einer Flanke durch Verón kann nun frei zum 2:2 einschieben und verschiebt die Entscheidung aufs Elfmeterschießen.


    :


    54. 1:0 Torres (FS)

    58. 2:0 Cocha (Álvarez)

    60. 2:1 Fertoli

    74. 2:2 Verón


    Elfmeterschießen:


    1:0 Torres

    Aracena hält gegen Rivero

    Monetti pariert gegen Morales

    1:1 Verón

    2:1 González

    2:2 Salazar

    3:2 Mosquera

    3:3 Rojas

    Monetti pariert gegen Cocha

    Aracena hält gegen Fertoli

    Monetti pariert gegen Amor

    Aracena hält gegen Gómez

    Monetti pariert gegen Monteseirín

    3:4 Flores


    :


    Aracena (6,8; C) - Paolorosso (6,5; Alegre (6,8)), Amor (6,6), Monteseirín (6,6) - Mosquera (6,6), Ibarra (6,9), Álvarez (6,9) - Cocha (8,3), Antonio (6,5; 61. Morales (6,6)) - Giani (6,5; 71. González (6,6)) - Torres (8,3)


    Herr Matthäus, wie enttäuscht sind Sie über das Aus?


    Ich bin sehr, sehr enttäuscht! Mit dem 2:0 waren wir auf einem sehr guten Weg, aber dann haben wir die Konzentration verloren und San Lorenzo hat das eiskalt ausgenutzt. Sowas darf uns einfach nicht passieren?


    Wird es Konsequenzen für die Spieler geben?


    Nein. Ich denke, sie wissen, dass sie heute ihre Fans, ihren Verein enttäuscht haben. Dennoch haben wir eine großartige Saison gespielt, weswegen ich keine Grund sehe die Spieler zu maßregeln!


    Haben Sie noch etwas zum Elfmeterschießen zu sagen?


    Heute hat man mal wieder gesehen, was im Fußball alles möglich ist. Cristian (Aracena) hat sehr, sehr gut gehalten, aber Monetti war noch einen Tick besser. Bitter, aber im Grunde haben wir uns schon in den regulären Minuten ums Weiterkommen gebracht!


    Ereignisse:

    • keine


    Story des Monats Juni 2020

    Qualifiziert haben sich in diesem Monat:


    Was ich euch noch schuldig bin von Schorsch Held (Titelverteidiger)

    Spaghetti Debacolo von Fanakick (Titelverteidiger)

    Die Lothar-Chroniken - Staffel II von TMU

    Alles begann in Hütteldorf von Lancelot

    Der Kampf gegen den Guttmann-Fluch von thegame007

    Neustart an der Porta Nigra von Serono

    Flucht in andere Welten von ST_AGATHA

    Offenbacher Oldschool von Kastenmaier (Debütant)

    Von der Elbe an den Lech von Aluknaller (Debütant)

    Wenn das Leben hinein grätscht von Faenwulf (Debütant)

    Nauco und der 1.FC Bocholt schafft er es diesmal? von Nauco (Debütant)

    Und noch eine Reise durch die Welt des Fußballs von Lancelot (Debütant)

    Football Manager 2017 (SI)

    Das macht sage und schreibe 12 Stories, was aber dennoch zwei Stimmen für jeden bedeutet :)


    (1-7 Stories = 1 Stimme,

    8-14 Stories = 2 Stimmen,

    15-21 Stories = 3 Stimmen usw.)


    Wie immer gilt, die eigene Story darf nicht gewählt werden und das Ende der Stimmabgabe ist einer Woche am Samstag, den 11.07.2020 um 23:59 Uhr. Die abgegebenen Stimmen dürfen nicht geändert werden, also überlegt euch gut, wen ihr wählt. Den Wahlzettel gibt's im nächsten Post.


    Viel Spaß :)

    Kapitel XXXVI: Wann werden wir Meister?


    Woche 37 - 14.03.22-20.03.22:


    Beim 0:0 Kolumbiens gegen Finnland debütiert Torres für die A-Nationalmannschaft. Herzlichen Glückwunsch, Yobani!


    20.03.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Atlético Unión de Santa Fé (ARG, L1) 2:0

    Tore: 2x González - Formation: 3-3-2-2 - BQ: González (8,2) - bes. Vorkommnisse: 58., 69. FE González

    Solide Leistung gegen unseren Ligakonkurrenten. Leider fehlt uns das Abschlussglück, um auch aus dem Spiel heraus erfolgreich zu sein. Im Tor macht Nachwuchskicker Cantoro einen guten Job.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Benítez (Schnittwunde am Oberschenkel, 7-14 Tage)


    Woche 38 - 21.03.22-27.03.22:


    25.03.22 - Primera División - 35. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Temperley (20.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit einem Derbysieg den Meistertitel zu holen, das wäre doch was! Sollten wir heute gewinnen und Boca selber nicht, sind wir uneinholbar vorne.


    :


    Und die Mannschaft tut von Anfang an viel dafür, um ein Tor zu erzielen. Klappen tut es dann im achten Anlauf: Temperley verliert im eigenen Sechzehner Noble aus den Augen, aber Giani hat ihn im Blick und legt ihm auf. Zehn Minuten später brandet erneut Jubel im Stadion auf: Nach einem Einwurf tanzt Torres zwei Gegner aus und schiebt ins lange Eck ein.

    Nach der Pause machen wir genau da weiter, wo wir aufgehört haben. Temperley wird vor allem in der Defensive gefordert und liegt nur dank Torwart Ayala nicht noch höher zurück. In der 90. Spielminute dann doch noch das 3:0, Torres nickt freistehend eine Ecke ein.


    :


    21. 1:0 Noble (Giani)

    31. 2:0 Torres (Álvarez)

    90. 3:0 Torres (Vernetti)


    :


    Aracena (6,9) - Monteseirín (7,6), Alegre (7,3; C), Paolorosso (7,6) - Noble (8,0; 62. Mosquera (6,6)), Capellino (7,1), Álvarez (8,5; 62. Vernetti (6,9)) - Drocco (7,2), Antonio (7,2) - Giani (6,9; 62. Cocha (6,6)) - Torres (9,1)


    Die Boca Juniors gewinnen 2:0 gegen San Lorenzo und versauen den Fans die geplante Meisterfeier.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Bueno (Knieverdrehung, 4-7 Wochen)
    • Benítez, Paolorosso und Vargas sind wieder fit
    • Vereinsrekord: 64 Ligatore


    Woche 39 - 28.03.22-03.04.22:


    29.03.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 3:


    Quilmes Atlético Club (2.) - Club Cerro Porteño (4.)


    Spielvorbemerkungen

    Der paraguayanische Spitzenklub um Schlüsselspieler Lukas Pokorny (VZ, CZE, 28 J.) und Altmeister Joaquín Larrivey (TJ,. ARG, 37 J.) steht punktlos auf dem letzten Tabellenplatz unsererer Gruppe. Eine Tatsache, die sich auch heute nicht ändern soll.


    :


    Die Gäste sind anfangs das besser Team, wir melden uns nach einer Viertelstunde mit dem ersten Abschluss in der Partie an. Besser sind wir aber keinesfalls und in der 33. Spielminute haben wir Glück, dass Vargas und der Pfosten eine Gästeführung verhindern. Kurz darauf ein doppelter Flankenwechsel unserer Außenverteidiger und wir liegen zur Pause doch vorne.

    Nach der Pause verdienen wir uns dann die Führung und bauen diese sogar noch aus. González und der eingewechselte Cocha pressen die gegnerische Defensive inklusive Torhüter bis in den gegnerischen Strafraum. Der Keeper möchte das Leder wegschlagen, schießt aber nur den am Fünfer lauernden Cocha. 2.0! Unser Routinier Drocco darf dann auch noch mal: Eine heruasgeköpfte Ecke knallt er aus 20 Metern flach ins lange Eck.


    :


    35. 1:0 Noble (Álvarez)

    70. 2:0 Cocha

    79. 3:0 Drocco


    :


    Vargas (7,2) - Monteseirín (7,7), Alegre (7,7; C), Paolorosso (7,5) - Noble (8,1), Capellino (7,0), Álvarez (7,6) - Drocco (8,3), Antonio (6,5; 62. Cocha (7,3)) - Giani (6,7) - González (6,6; 72. Paz (6,8))



    Letzte Woche "versaute" Boca uns die Party, aber unseren Punktevorsprung von 9 Zählern können sie nicht egalisieren. Holen wir in den letzten 3 Partien auch nur 1 Punkt, sind wir Meister und fahren zudem den Rekord für die höchste Punktzahl in einer Primera División-Saison ein (bislang Independiente: 84, 1987-1988)!


    01.04.22 - Primera División - 36. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Huracán (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Für mich steht Huracán überaschend tief in der Tabelle. Gerade die erste Elf halte ich eigentlich für gut genug, um bei der Qualifikation für die Copa Sudamericana mitzureden.


    :


    30 Sekunden sind gespielt, da verhindert Huracáns Schlussmann ein Traumtor, indem er eine Volleyabnahme aus 23 Metern aus dem Winkel kratzt. Und wir bleiben weiter am Drücker: U. a. rettet Pérez zweimal in höchster Not gegen Heredia und Paz (10.). Zehn Minuten später tritt Heredia 23 Meter vor dem Tor zum Freistoß an und trifft direkt, weil Torwart Altamirano nicht gut aussieht. Wir haben zwar auch Chancen aus dem Spiel heraus, aber erneut ist es ein Freistoß, der kurz vor der Pause fürs 2:0 sorgt. Heredia aus 18 Metern in den rechten Winkel.

    Nach der Pause zeigt dann Huracán, warum ich sie für ein gutes Team halte. Sie spielen sich eine handvoll guter Möglichkeiten heraus und kommen noch zum Anschlusstreffer, ehe kurz vor Schluss Heredia, González und Paz einen Konter gut ausspielen.


    :


    20. 1:0 Heredia (FS)

    40. 2:0 Heredia (FS)

    60. 2:1 Díaz

    89. 3:1 Paz (González)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (6,9), Benítez (7,0), López (7,3; C) - Mosquera (6,8), Ibarra (6,8; angeschlagen, 68. Capellino (6,7)), Heredia (9,2) - Vernetti (7,3), Antonio (6,7; 63. Drocco (6,8)) - Giani (6,8; 63. González (6,9)) - Paz (7,1)


    Cerveceros, nachdem wir in der vergangenen Saison denkbar knapp an der Meisterschaft gescheitert sind (1 Punkt), habe ich euch versprochen, dass wir euch diese Saison den Titel schenken werden, den ihr euch schon so lange wünscht.

    Heute haben wir es geschafft, ihn für euch, für uns, für diesen großartigen Verein zu gewinnen. Der Argentinische Meister der Saison 2021/2022 heißt Quilmes Atlético Club!


    Schon während der ganzen 90 Minuten feiern die Fans die zweite (Profi-)Meisterschaft (nach 1978) ihres Vereins, so als würde die bereits vor dem Anpfiff feststehen. Je näher die Partie dem Spielende entgegen geht, desto lauter wird es im Stadion und nach dem Abpfiff brechen alle Dämme.

    Der Platz wird gestürmt, andere Fans, Spieler und Vereinsverantwortliche umarmt, geküsst, auf Händen oder Schultern getragen. Es wird eine große, große Party, in der die oben gesprochenen Worte von Trainer Mattthäus fast untergehen, der von Marcello Calello gedrängt aus der Kabine des Stadionsprechers eine Botschaft an die Fans sendet, nachdem ihm sein Freund um den Hals gefallen ist.


    03.04.22 - Primera División - 37. Spieltag:


    Club Atlético Boca Juniors (02.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Zu unserem Glück geht es im heutigen "Spitzenspiel" eigentlich um nichts mehr. Uns nur einen Tag Pause zwischen zwei Ligaspielen zu gönnen, ist dennoch aus mehreren Gründen fragwürdig.


    :


    Boca legt los wie die Feuerwehr und geht nach einem schlecht verteidigten Freistoß früh in Führung. Danach kämpfen wir uns in die Partie und nutzen unseren ersten Abschluss zum schmeichelhaften Ausgleich. Boca macht einfach weiter und sorgt schnell für eine erneute Führung.

    Wir kommen sehr motiviert aus der Kabine, haben aber Glück, dass Aracena bzw. der Pfosten in der 47. ein weiteres Gegentor verhindern. So bleibt es spannend bis in die Schlussphase, in der uns unsere Offesive fast noch einen absolut glücklichen Punkt beschert hätte.


    :


    07. 1:0 Obando

    22. 1:1 Giani (Álvarez)

    24. 2:1 P. Fernández


    :


    Aracena (7,0) - Benítez (7,0), Alegre (6,7; C), Paolorosso (6,2; 58. López (6,6)) - Noble (6,9), Monteseirín (6,6), Álvarez (7,0) - Drocco (6,8), Capellino (6,3; 66. Antonio (6,6)) - Giani (6,9) - González (6,3; 75. Paz (6,7))


    Argentiniens Nationaltrainer Gustavo Alfaro beobachtete Paolorosso.


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Torres (Schlag auf den Kopf, 7-11 Tage), Cocha (Verhärtung an der Oberschenkelrückseite, 1-3 Tage), Ibarra (Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite, 3-4 Wochen)
    • Álvarez steht in der Elf der Woche
    • Trainer des Monats März: Matthäus vor Mohamed (Boca) und Heinze (Vélez)
    • In der Primera B Nacional landet Leihspieler P. Méndez (OMZ, ARG, 18 J., 2 Spiele, 1 Tor; 7,80) auf Platz 2 bei der Wahl zum Fußballer des Monats
    • Der Gewinn der Primera División macht Matthäus zu einem der erfolgsreichsten Trainer in Argentinien (8.!)
    • Paz verdient ab sofort 104.000 € (20. Ligaspiel für Quilmes)


    Woche 40 - 04.04.22-10.04.22:


    Toptalent González ist in den Fokus mehrerer Vereine aus Europa geraten, weswegen wir ihm einen neuen Vertrag bis 2027 anbieten, welchen der 18jährige auch unterschreibt.

    Derweil macht Serie A-Absteiger Goiás Esporte Clube (BRA) Aracena ein Vertragsangebot, den wir aufgrund seines Alters (35) gewillt sind ziehen zu lassen.

    Der möchte aber unbedingt bei uns bleiben und da er bereit ist auf eine automatische Vertragsverlängerung zu verzichten, wird er noch ein Jahr bei uns bleiben (Gehalt: 166k statt 93,5k). Vielleicht sogar wieder als Nr. 1.


    09.04.22 - Primera División - 38. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Social y Deportivo Defensa y Justicia (19.)


    Spielvorbemerkungen

    Für uns geht es um nichts mehr, aber unser Gegner kämpft noch gegen den Abstieg. Vor diesem Spieltag stehen sie gerade noch über dem Strich (bei der Tabelle dder durchschnittlich erzielten Punkte).


    :


    Fünf Minuten nach Anpfiff köpft Amor eine Ecke Vernettis ein. Doch der Treffer zählt nicht, da der Verteidiger knapp im Abseits stand. Eine Viertelstunde später trifft Torres nach einer Flanke Heredias die Latte. Die Gäste kommen zu 3-4 Chancen, können Aracena aber vor keine Probleme stellen.

    Auch nach der Pause geben wir den Ton an, kommen aber weiterhin nicht an Torwart Pagani vorbei (z. B. kratzt er in der 70. einen Freistoß Heredias raus) oder bekommen den Ball gar nicht erst aufs Tor. In der 78. Spielminute drischt Benítez den Ball ins Tor, doch wieder ist es Abseits. So wäre unserem Gegner in allerletzter Sekunde fast noch der Siegtreffer gelungen, aber Leguizamón köpft eine Flanke nur an den Außenpfosten.


    :


    keine


    :


    Aracena (6,9; C) - Amor (6,9), Benítez (6,6), Paolorosso (6,9) - Mosquera (6,8), Capellino (6,6; 65. Drocco (6,8)), Heredia (7,1) - Vernetti (6,8), Antonio (6,8; 72. Giani (6,7)) - Cocha (6,6) - Torres (6,3; 58. Paz (6,5))


    88 Punkte haben wir diese Saison geholt und damit einen neuen Ligarekord aufgestellt (s. o.). Ebenfalls absolute Spitze sind sind die 17 gegentorlosen Ligaspiele, die Aracena zu verzeichnen hat (bislang 13x, A. Domínguez, 2019)!

    Ereignisse:

    • Drocco steht in der Copa Libertadores-Elf der Woche
    • Heredia wird in die Ligaelf der Woche berufen
    • Ausfall: González (Muskelfaserriss an der Oberschenkelvorderseite, 8-11 Tage)
    • 450.000 werden als Prämien an die Mannschaft ausgeschüttet


    Die Abschlusstabelle:


    Kapitel XXXV: Lothar Matthäus, die Zukunft im Blick


    Woche 33 - 14.02.22-20.02.22:


    16.02.22 - Primera División - 29. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Tucumán (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Nach dem 1:1 im letzten Spiel können wir heute die Qualifikation für die Copa Sudamerica perfekt machen.


    :


    Bis auf die Anfangsphase gehört der Ball zunächst vor allem Tucumán, gefährlicher als wir sind sie dennoch nicht. Im Gegenteil: Ab der 20. Minute sieht man vor allem uns am gegnerischen Strafraum. So z. B. nach einer halben Stunde, als Capellino einen Freistoß in den Strafraum schlägt. Dort ist Bianchi vor Cocha mit dem Kopf am Ball, legt damit aber Torres auf, der aus 7 Metern einnetzen kann. 8 Minuten später verhindert die Latte das 2:0 durch Alegre.

    In Durchgang zwei verhindert dann Schlussmann Ibáñez mehrfach das 2:0.


    :


    31. 1:0 Torres


    :


    Aracena (6,9) - Paolorosso (7,1), Alegre (6,9; C), Monteseirín (7,2) - Mosquera (6,3; 58. Noble (6,7)), Capellino (6,7), Vernetti (6,4; 58. Heredia (6,7)) - Morales (6,8), Cocha (6,9) - Bueno (6,6; 74. Giani (6,7)) - Torres (7,3)


    36 Spiele sind wir nun schon in Folge ungeschlagen (seit dem 21.07.21). Wahnsinn!


    Der Querétaro FC aus Mexiko (L1) hat Fernando Cirigliano (DM, ARG, 30 J.) aussortiert und ist bereit, diesen gar ablösefrei ziehen zu lassen. Da wir im Sommer nach den Abgängen von Drocco und Morales unbedingt noch neue Spieler im zentralen Mittelfeld brauchen, gerade wenn sie das Potential haben eine Führungspersönlichkeit im Kader zu werden, greifen wir zu und bieten Cirigliano einen Zweijahresvertrag an.


    Wo könnten/sollten wir denn im Sommer sonst noch etwas am Kader tun?



    19.02.22 - Primera División - 30. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Racing Club de Avellaneda (06.)


    Spielvorbemerkungen

    Racing spielt eine gute Saison und wird alles daran setzen, sich doch noch für die Gruppenphase der Copa Libertadores zu qualifizieren (Top 5 der Tabelle). Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete übrigens 1:1.


    :


    In den ersten Minuten können wir gleich mehrmals in Führung gehen, letztendlich nickt Amor dann einen Freistoß Heredias ein. Danach wird es etwas ruhiger, bis wir uns kurz vor der Pause nochmal in der gegnerischen Hälfte festsetzen können. Giani passt an den Strafraum zu González, der das Auge für den besser postierten Bueno hat. 2:0! In der Nachspielzeit verhindert der Pfosten dann das 3:0 durch González nach einer super Flanke von Heredia.

    Das 3:0 fällt dann 10 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit: Eine in den Rückraum gepasste Ecke Gianis flankt Ibarra an den rechten Pfosten. Dort legt Noble für Alegre ab und der drückt das Leder über die Linie. Wir schalten jetzt in den Verwaltungsmodus, was aber immer noch reicht, um Racing absolut unter Kontrolle zu halten. Und wenn wir mal das Tempo anziehen, so wie z. B. in der Nachspielzeit, ist Racing absolu überfordert und fängt in diesem Fall auch noch einen weiteren Gegentreffer.


    :


    09. 1:0 Amor (Heredia)

    43. 2:0 Bueno (González)

    55. 3:0 Alegre (Noble)

    94. 4:0 González (Álvarez)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (9,1), Alegre (8,6; C), Monteseirín (8,0) - Noble (7,6), Antonio (7,2), Heredia (7,9; 71. Álvarez (6,9)) - Ibarra (6,9; 66. Capellino (6,9)), Giani (7,7; 75. Cocha (6,7)) - Bueno (8,4) - González (8,2)


    Großes Kompliment an die Spieler. Das war eine Machtdemonstration vom Allerfeinsten!


    Ereignisse:

    • neuer Vereinsrekord: 21 Siege innerhalb einer Saison (!)


    Woche 34 - 21.02.22-27.02.22:


    Jawohl! Cirigliano bestätigt seinen Wechsel zu uns im Sommer.


    22.02.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 1:


    Quilmes Atlético Club - Club Cultural y Deportivo Universidad Técnica de Cajamarca (PER)


    Spielvorbemerkungen

    Bei uns gastiert heute der amtierende peruanische Meister, bei dem vor allem Daniel Zapata (TJ, PER, 19 J.) und Harrison Mojica (TJ, COL, 29 J.) herausstechen. In der Meistersaison kamen die beiden insgesamt auf 35 Tore und 12 Vorlagen in 41 bzw. 46 Saisonspielen.

    Wie schon beim Duo Henricot/Aracena rotieren wir auf der Torwartposition. Vargas wird die Pokalwettbewerbe bestreiten, ergo auch die Gruppenphase der Copa Libertadores.


    :


    Wir legen von Beginn an los und werden früh belohnt: Der in den Strafraum gestartete Álvarez legt auf torres quer und der trifft aus 11 Metern. UTC schnappt sich danach vor allem den Ball, während wir unsere nächsste Chance gleich zum 2:0 nutzen. Cocha nimmt eine geklärt Flanke auf und hat den Blick für den freien Giani, der aus 17 Metern schießen darf. Zur Pause liegen wir dann 4:0 (Torres, verwandelt einen FE im Nachschuss + verwertet eine Flanke von der rechten Außenbahn) vorne und müssten eigentlich sogar 5:0 führen.

    Nach der Pause verlieren wir dann einmal kurz die Konzentration und werden prompt bestraft. Ansonsten sparen sich die Jungs dann aber die Kräfte für die Liga und Vargas bekommt noch ein bisschen was zu tun. Konnten wir heute machen, sollte aber nicht zur Gewohnheit werden!


    :


    04. 1:0 Torres (Álvarez)

    12. 2:0 Giani (Cocha)

    31. 3:0 Torres

    39. 4:0 Torres (Álvarez)

    54. 4:1 Zapata


    :


    Vargas (7,1) - López (7,4; C), Benítez (7,5), Paolorosso (7,6) - Mosquera (6,8; 64. Monteseirín (6,6)), Capellino (6,9), Álvarez (7,8) - Vernetti (6,8; 18. Drocco (6,8)), Cocha (7,9) - Giani (7,6; 73. Bueno (6,8)) - Torres (9,3)



    Der Vorstand ist von unser sehr guten finanziellen Lage angetan (Kontostand: 12 Mio.), sodass er einmal unser Gehaltsbusdget aufstockt (7,35 Mio. statt 6 Mio.) und zudem mehr Geld für Jugendtraining bereitstellt (6/7).

    Ersteres gibt uns auch die Freiheit schon jetzt in weitere Vertragsverhandlungen mit Spielern zu gehen, die unsere "Problemzonen" beheben sollen.

    Für die Position des linken Flügelverteidigers haben wir einige Angebote rausgeschickt und teilweise sogar schon Vertragsverhandlungen geführt.


    27.02.22 - Primera División - 31. Spieltag:


    Club Atlético Vélez Sarsfield (09.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Vélez hat noch immmer 2-7 Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert, weswegen man auf Platz 9 statt auf 4-6 steht. So oder so hinkt der amtierende Meister aber seinen Ansprüchen hinterher.

    Der Umbruch, den Vélez im Sommer vollziehen musste und der sich im Winter fortsetzte, hat scheinbar Spuren hinterlassen. Ohne diese Brüche wäre vermutlich aber auch eine Verpflichtung des mittlerweile 34jährgen Arturo Vidals nicht möglich gewesen, der hier vermutlich seine Karriere ausklingen lassen wird.

    Gegen Vélez haben wir übrigens die letzten 5 Pflichtspiele nicht verloren, zuletzt 2:0 in der Primera División gewonnen. Und natürlich ist es für Vernetti heute die erste Rückkehr zu seinem Ex-Verein.


    :


    Der Ball ist zumeist bei uns, Vélez hat dafür mehr Zug zum Tor, scheitert aber bei seinen 3-4 Chancen an Aracena. Von uns ist offensiv 38 Minuten lang nichts zu sehen, aber dann behauptet Giani im Zweikampf mit Vidal den Ball kann ungehindert auf die Abwehrkette zulaufen, die ihn dann nicht am Abschluss hindern kann. Traumtor in den Winkel!

    Den Schwung aus den letzten Minuten der ersten Halbzeit nehmen wir mit in Durchgang zwei und wieder ist Giani ein wichtiger Faktor: 56., Konter über Drocco, González und Antonio zum durchgestarteten Giani, der erneut viel zu frei zum Abschluss kommt. Vélez ist derweil nicht schlecht, hat aber ziemliches Abschlusspech wie z. B. beim Pfostenschuss von Monz´on nach einer Stunde. .


    :


    39. 0:1 Giani (González)

    56. 0:2 Giani (Antonio)


    :


    Aracena (7,1) - Amor (7,2), Alegre (7,4), López (7,5; C) - Noble (6,6; 68. Mosquera (6,7)), Ibarra (6,9; 75. Capellino (6,8)), Heredia (6,8; 75. Vernetti (6,7)) - Drocco (7,2), Antonio (7,2) - Giani (9,2) - González (6,9)


    75 Punkte haben wir jetzt schon geholt. So viele wie noch nie in der Vereinsgeschichte!


    Ereignisse:

    • Amor, Alegre und González stehen in der Elf der Woche
    • Ausfall: Bueno (Lebensmittelvergiftung, 1-6 Tage)


    Woche 35 - 28.02.22-06.03.22:


    Die Torwartrotation hat sich vorerst erledigt. Vargas fällt mit einer Knöchelverdrehung aus.


    03.03.23 - Primera División - 32. Spieltag:


    Club Atlético Banfield (14.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Wir reisen zu Heredias Mutterverein, der im Februar noch seinen Toptorjäger Urzi an Basel verloren hat.


    :


    Der Ball gehört klar Banfield, die aber nur 1mal gefährlich vor unser Tor kommen. Wir haben 3, 4 Chancen, die wir allerdings auch nicht nutzen. Banfild kommt besser aus der Pause aber 5 Minuten nach Wiederanpfiff zirkelt Heredia aus 25 Metern einen Freistoß in den linken Winkel und Banfirelds Widerstand ist gebrochen. Kurz vor dem Abpfiff sorgt dann ein erfolgreichr Konter über Bueno und González für die endgültige Entscheidung.


    :


    50. 0:1 Heredia (FS)

    89. 0:2 González (Bueno)


    :


    Aracena (7,0) - López (7,0; C), Alegre (7,0), Paolorosso (7,7) - Mosquera (7,5), Capellino (6,9), Heredia (8,3; 67. Álvarez (6,7)) - Vernetti (7,4), Cocha (6,8) - Giani (6,7; 67. González (8,1)) - Torres (6,5; 76. Bueno (6,9))


    362 Minuten lang hat Aracena nun schon kein Gegentor mehr kassiert. Wahnsinn!

    Dumm nur, dass er sich kurz darauf im Trainng die Wade zerrt und nicht klar ist, ob er fürs nächste Ligaspiel wieder fit sein wird.


    Lothar, Nahuel Zárate (VL, ARG, 29 J., Godoy Cruz), Bruno Pittón (VL/FVL, ARG, 29 J., Santos Laguna (MEX)) und Nicólas Pasquini (VL/FVL/ML/DM, ARG, 31 J., Lanús) sind bereit, die offerierten Vertragsangebote anzunehmen. Wem soll ich jetzt zusagen? Wir brauchen doch wohl kaum drei neue linke Verteidiger?!


    Wenn ich das wüsste.


    Wie? Du tust dich mit solchen Entscheidunngen doch sonst nicht so schwer?!


    Ja, aber diesmal ist es wirklich nicht einfach:

    Zárate wäre die mit Abstand günstigste Lösung, sowohl von der Ablöse her (550.000 €) als auch vom Gehalt (198.000) her. Den kann ich aber nicht so offensiv spielen lassen, wie ich das gerne würde (FV(U) statt KFV(A)).

    Pittón steht auf der Transferliste, wir könnten ihn also vergleichsweise günstig bekommen (1,6 Mio., MW: 3,3). Und ja, Bruno könnte genau die Rolle auf links spielen, die ich eigentlich sehen möchte (KFV(A))...


    ...aber?


    ...er ist zwar bereit, auf Gehalt zu verzichten (derzeit: 883.000), aber wenn er kommt zeschießen wir uns dennoch die aufgebaute Gehaltsstruktur (598.000).


    Mhm...ich denke zwar, dass wir alsbald die Gehälter einiger Spieler anheben müssen, aber nicht auf dieses Niveau. Das weißt du ebenso gut wie ich.


    Eben.


    Dann fällt Pittón wohl raus. Was ist denn mit Pasquini?


    Da müssen wir richtig Geld ausgeben. Lanús verlangt 2,5 Mio. € an Ablöse (MW: 675.000).


    Für einen 31jährigen?


    Hey! Ich bin mit 31 auch noch von Inter zu Bayern für 2 Mio. gewechselt und das war vor 30 Jahren!


    Okay, okay. Ich meine ja nur, ob sich das für uns rechnen wird. Wenn der jetzt schon 31 ist, wird der vielleicht noch 2-3 Jahre auf diesem Niveau spielen können. Was spricht denn für Nicólas und gegen Zárate?


    Er kann als KFV(A) spielen und ist technisch - gerade bei den Standards - bzw. bei den mentalen Fähigkeiten auch noch eine Klasse besser als Zárate.


    Warum ist es dir eigentlich so wichtig mit einem kompletten Flügelverteidiger, der angreift, zu spielen?


    Wer liegt mir denn ständig in den Ohren, dass unser Fußball zwar sehr erfolgreich ist, aber die Zuschauer mehr Tore sehen wollen?! Dass wir derzeit so blendend dastehen, liegt vor allem an unserer fantastischen Defensive. Ich will mich einfach nicht darauf verlassen müssen, dass wir immer so bombensicher hinten drin stehen.


    Weitere Alternativen gibt es nicht?


    Nur mit ähnlichen Gehaltsforderungen wie Pittón.


    Okay, na dann werden wir wohl Geld ausgeben müssen.


    06.03.22 - Primera División - 33. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Colón de Santa Fé (09.)


    Spielvorbemerkungen

    Aracena ist noch nicht wieder fit, sodass Ponfil das Tor hüten wird. Sein Pendant auf der Gegenseite ist übrigens unser Ex-Spieler Marcos Ledesma, der im im letzten Transferfenster von Sarandí zu Colón wechselte und sich dort wohl erstmal als Nr. 1 durchgesetzt hat.


    :


    Wir starten gut in die Partie und bringen gleich einen unserer ersten Abschlüse gefährlich aufs Tor: Seitenwechsel von Noble auf Álvarez, dessen Flanke Antonio aus 8 Metern volley im Tor unterbringt.

    Nach dem Seitenwechsel machen wir eigentlich da weiter, wo wir aufgehört haben, aber plötzlich spielt Colón mit und trifft zum schnellen Ausgleich. Kurz darauf fällt Garcés Gani im Sechzehner und unser Youngster im Sturm stellt den alten Abstand wieder her. Auf der anderen Seite zieht Orihuela nach einem Stellungsfehler Ponfils aus 30 Metern ab, trifft zum Glück aber nur die Latte. In der Schlussminute dann das 3:1 durch einen Konter, ehe Paolorossos Verletzung kurz darauf Colón die Räume gibt, um in allerletzter Sekunde das 3:2 zu erzielen. Ein Unentschieden wäre das gerechter Endergebnis gewesen.


    :


    19. 1:0 Antonio (Álvarez)

    55. 1:1 Guanca

    61. 2:1 González (FE)

    90. 3:1 González (Giani)

    94. 3:2 Chancalay


    :


    Ponfil (7,0) - Amor (6,9), Benítez (6,7), Monteseirín (6,9) - Noble (6,5; C; 66. Paolorosso (6,8; 91. verletzt)), Ibarra (6,8; 74. Vernetti (6,8)), Álvarez (6,7) - Drocco (6,9), Antonio (8,2) - Bueno (6,5; 56. Giani (6,8)) - González (8,6)


    Der nächste Rekord ist gefallen: 24 Siege innerhalb einer Saison gab es in der Primera División noch nie!


    Ereignisse:

    • Giani wird in die Elf der Woche berufen
    • Torres steht in der CL-Elf der Woche
    • Díaz (River Plate) wird vor Matthäus wird und Campestrini (Independiente) zum besten Trainer im Februar gewählt
    • 5 U20-Spieler unterschreiben Profiverträge
    • Heredia nach seinem 25. Ligaeinsatz für Quilmes 151.000 € jährlich
    • Ausfälle: Vargas (Knöchelverdrehung, 3-4 Wochen), Paolorosso (Muskelfaserriss in der Wade, 3 Wochen)


    Woche 36 - 07.03.22-13.03.22:


    Aus dem Stadion rein in den Flieger: Nach dem Ligaspiel am Sonntag gegen Colón müssen wir bereits am Dienstag in der Copa Libertadores gegen den FC Santos antreten.


    08.03.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 2:


    FC Santos (1.) - Quilmes Atlético Club (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Beide Teams gewannen ihr Auftaktspiel 4:1. Da Santos dies aber auswärts gelang, sind sie Tabellenerster und wir -zweiter.

    Der FC Santos wurde letzte Saison "nur" Fünfter in Brasiliens Serie A, dennoch ist der Verein nach wie vor eine der Topadressen Südamerikas. Mit z. B. Luca Acosta (TW, ARG, 26 J.), Rückkehrer Thiago Maia (DM, BRA, 24 J.), Ángel Di María (ML/MZ/OML/OMR, ARG, 34 J.), Walter González (TJ, PAR, 26 J.) und Kaio Jorge (TJ, BRA, 20 J.) hat man einen starken Kader beieinander.


    :


    Santos im 3-1-4-2 gibt zu Beginn den Ton an, bekommt den Ball dank unserer Abwehrarbeit aber nicht häufig auf Aracenas Tor. Nach der Anfangsviertelstunde schaffen wir es dann auch selbst offensiv Akzente zu setzen, wenn auch nicht so viele wie die Gastgeber.

    Nach der Pause ist dann nicht mehr viel los. Santos kommt nicht gefährlich zum Abschluss, wir überhaupt nur noch einmal zum Abschluss. Die letzten 10 Minuten spielen die Hausherren dann im 3-4-3. Das gibt uns mehr Lücken und so taucht in der 83. Vernetti plötzlich frei vor dem gegnerischen Tor auf, verfehlt mit seiner Volleyabnahme aber leider selbiges. Doch drei Stürmer bedeuten auch mehr Druck vot dem eigenen Tor: 90., Aracena kann einen Kopfball Kaio Jorgees abklatschen, doch der Jungstar überwindet unseren Schlussmann im Nachschuss. Wir werfen nun alles nach vorne und hätten fast die direkte Antwort gehabt, aber Acosta kratzt Antonios Volleyabnahme noch aus dem rechten Eck. Schade!


    :


    90. 1:0 Kaio Jorge


    :


    Aracena (7,1) - López (6,9; C), Alegre (6,8), Benítez (6,7) - Mosquera (6,8), Capellino (6,9), Heredia (6,9; 77. Antonio) - Vernetti (6,9), Cocha (6,8) - Giani (6,6; 62. González (6,8)) - Torres (6,5; 71. Bueno (6,7))




    Kolumbiens Nationaltrainer Carlos Queiroz beobachtet erneut Yobani Torres und nominiert ihn kurz darauf für die anstehenden Länderspiele.


    12.03.23 - Primera División - 34. Spieltag:


    Club Atlético Independiente de Avellaneda (05.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Nach dem Fastabstieg letzte Saison (20.) schien es in dieser Saison so, als würde sich der Abwärtstrend der letzten Jahre forsetzen. Beim Hinspiel am 15. Spieltag war Independiente 16. und verlor 0:2.

    Doch der neue Trainer Cristian Campestrini bewies, dass es vollkommen richtig war ihn zu verpflichten. Seit der Partie gegen uns hat Independiente nur zwei Spiele verloren, dafür aber 14 Siege eingefahren und 3mal Unentschieden gespielt. Aus den letzten 5 Spielen holte man 13 Punkte und das, obwohl mit Jonathan Menéndez (ML/OML, ARG, 27 J.) ein absoluter Schlüsselspieler Anfang Februar den Verein Richtung Brasilien verlassen hat und nur intern ersetzt wurde.

    Ob Independiente unter Campestrini wohl wieder zu einem Topklub der Liga wird? Seine bisherigen Leisung im Verein sind jedenfalls beeindruckend!


    :


    Indepenndiente hat (deutlich) mehr Ballbesitz und sowie Abschlüsse, uns bleibt der erste Torschuss der Partie vergönnt.

    Nach der Pause sind wir dann lange gleichwertig, was die Partie allerdings auch nicht besser macht. Dann pennt die Abwehr zweimal und Independiente gewinnt 2:0.


    :


    76. 1:0 Pérez

    87. 2:0 Pérez


    :


    Aracena (6,8) - Amor (6,4), Alegre (6,6; C), Monteseirín (6,8) - Noble (6,8), Ibarra (6,8), Álvarez (6,7) - Drocco (6,2), Antonio (6,4; 65. Vernetti (6,6)) - Bueno (6,4; 54. Giani (6,3)) - González (6,5; 71. Torres (6,6))


    Nun also doch noch die erste Saisonniederlagen. es wäre auch zu schön gewesen.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Benítez (Verhärtung an der Oberschenkelrückseite, 1-3 Tage)
    • González steht in der Elf der Woche
    • Gehältserhöhung für Ibarra, der nach seinem 20. Ligaeinsatz für Quilmes 135.000 € jährlich verdient


    Die Tabelle:


    Kapitel XXXIV: Kampf um die Spitze


    Woche 29 - 17.01.22-23.01.22:


    Jawohl, Monteseirín kommt!


    Und Paolorosso (FC Sevilla: 1,5-4,1 Mio., Vélez: 3-4,6 Mio.) bzw. López (2,1-2,6 Mio.) gehen nicht. Die bietenden Vereine blitzen ab!


    22.01.22 - Primera División - 23. Spieltag:


    Club de Gimnasia y Esgrima La Plata (16.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Heute wollen, ja müssen wir es besser als im Freundscgaftsspiel machen. Das Hinspiel (1:0) zeigt, wie es gehen kann. Seit meinem Amtsantritt (= 7 Spiele) sind wir gegen Gimnasia übrigens ungeschlagen, die unlängst Jungstar Fabio Hoyos (TJ, ARG, 20 J.) nach Mexiko ziehen lassen mussten.


    :


    Fast wäre uns ein Blitzstart geglückt, Neuzugang Vernetti trifft nach zwei Minuten die Latte. Danach sind die Hausherren deutlich besser im Spiel. 17., Balleroberung Vernetti und dann geht es schnell: Letztendlich legt Bueno auf Torres quer und der trifft aus 22 Metern. Eine Viertelstunde später Strafstoß nach einem Foul an Torres. Der tritt selbst an und schnürt den Doppelpack.

    Auch in der zweiten Halbzeit dürfen sich beide Torwärte in diesem ausgeglichenen Spiel mehrfach auszeichnen. Wobei Gimnasias Schlussmann sogar von seinen Mitspielern in Bedrängnis gebracht wird: Paolorosso köpft nach einer Ecke Graña Miron an, der den Ball unhaltbar ins Tor lenkt. Aber Gimnasia hat noch nicht aufgegeben. Wir bekommen eine Ecke nicht weg und Tijanovich sagt danke. 77., Mosquera auf Capellino. Latte! IKn der Schlussphase sind wir nur noch zu zehnt, Córdoba muss verletzt raus.


    :


    17. 0:1 Torres (Bueno)

    34. 0:2 Torres (FE)

    51. 0:3 Graña Miron (ET)

    66. 1:3 Tijanovich


    :


    Aracena (7,2) - López (7,0; C), Alegre (6,3), Paolorosso (7,1) - Mosquera (6,6), Capellino (6,8), Heredia (6,6; angeschlagen, 44. Álvarez (6,9)) - Vernetti (7,1; 64. Córdoba (6,7; 91. verletzt)), Cacho (7,0) - Bueno (7,0; 72. Giani (6,8)) - Torres (8,8)


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Facundo Monteseirín (VZ, ARG, 26 J., für 400.000 € von Sétubal (POR, L1)), Jeickson Reyes (Scout, PER, 34 J., vertragslos)
    • Vereinsrekord: 30 Ligaspiele in Folge ungeschlagen (!)
    • Ausfall: Córdoba (Knöchelverstauchung, 10-14 Tage)
    • Kevin Arreguin (TJ, ARG, 18 J., U20, verlängert bis 2025)


    Woche 30 - 24.01.22-30.01.22:


    Boca gelingt im Nachholspiel gegen Racing nur ein 1:1, weswegen wir erstmals mit einem Vorsprung vor ihnen (1 Punkt) bei gleicher Spielzahl in den Spieltag gehen.


    27.02.22 - Primera División - 24. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Deportivo Godoy Cruz Antonio Tomba (10.)


    Spielvorbemerkungen

    Im Ligahinspiel siegten wir 4:0, im Freundschaftsspiel Ende Dezember 2:0. Seit dem Aus in der Copa Argentina im August 2019 (1:2) konnte Godoy Cruz nicht mehr gegen uns gewinnen. Im abgelaufenen Transferfenster musste unser Gegner übrigens Talent Pablo Peña (VR, ARG, 22 J.) nach Mexiko verabschieden.


    :


    Fast wären die Gäste früh in Führung gegangen, Andrada trifft in der 5. Spielminute den Pfosten. Unser Gegner ist auch in den folgenden Minuten das bessere Team, zu unserem Glük steht es zur Pause noch 0:0.

    Nach 53 Minuten tritt Bueno eine Ecke herein und López köpft unseren dritten Abschluss (Godoy Cruz 3x so viel) in die Maschen. Fünf Minuten später klärt Benítez eine Ecke und Mosquera leitet einen blitzschnellen Konter über González. Unser Youngster muss dann nur noch auf Antonio querlegen und der netzt ein. Wieder mal rettet uns unsere Chancenverwertung!


    :


    54. 1:0 López (Bueno)

    59. 2:0 Antonio (González)


    :


    Aracena (7,3) - López (8,3; C), Benítez (7,7), Amor (7,6) - Mosquera (6,8; 65. Noble (6,8)), Capellino (7,0), Vernetti (6,8; 75. Heredia (6,6)) - Morales (6,9; 65. Ibarra (6,8)), Antonio (7,3) - Bueno (7,5) - González (6,9)


    Benítez hat sich einmal mehr als eine Stütze unserer Defensive erwiesen, weswegen er einen neuen Vertrag aushandeln möchte. Grundsätzlich habe ich da nichts gegen, aber da der Berater auf eine automatische Vertragsverlängerung im letzten Vertragsjahr bei 5 absolvierten Partien besteht, kommen wir nicht zusammen. Wir kommen überein, nochmal am Ende der Saison (= Mitte/Ende April) zu verhandeln.


    Real San Sebastían wagt nochmal einen Vorstoß bezüglich López, aber auch für 2,6-3,2 Mio. wollen wir ihn nicht abgeben.


    30.01.22 - Primera División - 25. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Lanús (10.)


    Spielvorbemerkungen

    Zwei Meilensteine können heute erreicht werden:

    1.) Wird López noch 1x zum Spieler des Spiels gekürt, zieht er a) mit Pablo Vegetti (5x, 2019/2020) gleich und zieht mit den bisherigen Rekordhaltern auf Ligaebene gleich.

    2.) Hält Aracena sein Tor noch einmal sauber, steht er bei 15 zu Null-Spielen und kratzt damit am von Henricot aufgestellten Rekord aus der letzten Saison.

    Lanús hat übrigens im letzten Transferfenster den bis dato Stammrechtsverteidiger Lionard Bohórquez (VR/FVR, COL, 19 J.) wie so viele andere Ligakonkurrenten nach Mexiko verkauft. Die letzten 5 Ligaspiele vor diesem Verkauf hat Lanús übrigens gewonnen.


    :


    Wir sind in der ersten Hälfte leicht besser als die Gäste und gehen auch in Führung: Drocco passt am Strafraum zu González, dessen Abschluss Lomónaco unglücklich, aber unhaltbar ins eigene Tor ablenkt (= einziger Torschuss in HZ1, 1/11). Aber Lanús macht einfach weiter: 27., Eine abgefälschte Hereingabe schnappt Lodica Drocco weg und schweißt ihn aus 20 Metern ins Tor.

    Wir kommen motiviert aus der Pause und kommen früh erneut gefährlich zum Abschluss: Morales bekommt den Ball von Noble zurück und trifft aus 17 Metern zum 2:1. Nur 65 Sekunden später wird Noble auf links geschickt und flankt in den Strafraum, in welchem der von drei Gegnern umringt González mit einem noch abgefälschten Schuss das 3:1 erzielt.


    :


    23. 1:0 Lomónaco (ET)

    27. 1:1 Lodico

    59. 2:1 Morales (Noble)

    60. 3:1 González (Noble)


    :


    Aracena (6,9; C) - Amor (6,9), Benítez (7,3), Paolorosso (7,2) - Noble (8,2; 72. Mosquera (6,7)), Ibarra (7,0), Heredia (6,3; 51. Vernetti (6,9)) - Drocco (7,0), Morales (8,3; 66. Antonio (6,7)) - Torres (6,7) - González (7,1)


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Paolorosso (Verhärtung an der Oberschenkelrückseite, 1-2 Tage), Alegre (Leistenverhärtung, 1-2 Tage)
    • Héctor Ramirez (TJ, ARG, 17 J.) unterschreibt einen Profivertrag
    • Nach seinem 20. Einsatz für die Cerveceros verdient Heredia nun 114.000 € jährlich


    Woche 31 - 31.01.22-06.02.22:

    Udinese bietet viermal für López, zuletzt: 3-3,8. Auch das nehmen wir natürlich nicht an!


    06.02.22 - Primera División - 26. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Banfield (13.)


    Spielvorbemerkungen

    Independiente gewinnt bei Boca 3:0, sodass wir nun 4 Punkte vorne liegen. Diesen Vorsprung wollen wir durch einen Sieg heute zumindest halten.

    Mit Heredia haben wir schon mal einen Insider im Kader, der uns einige Informationen zum Verein geben kann. Letzte Saison noch Sechster steht Banfield derzeit schlechter da als erwartet, was nicht zuletzt daran liegen könnte, dass die neue Nr. 1 Galván den zu Boca abgewanderten Arboldea nicht ersetzen kann.


    :


    Wir haben den besseren Start und hätten schon früh in Führung gehen können, wenn Galván nicht zweimal richtig gut gehalten hätte. Als Banfield dann immer besser ins Spiel kommt, nimmt Cocha eine geklärte Flanke auf und trifft aus 16 Metern zu unserer Führung.

    Eine Stunde ist gespielt, da wird wieder eine Flanke Nobles herausgeköpft. Diesmal nimmt Giani das Leder auf und versenkt es. Banfield kommt in Durchgang zwei erst in der 71. Minute vors Tor: Flanke auf Urzi, aber Aracena hält den Kopfball fest. In der 89. segelt noch eine Flanke in unseren Strafraum hinein, Monteseirín geht ins Duell mit Desábato und foult seinen Gegenspieler dabei. Corzo verwandelt den folgenden Elfmeter und läutet damit eine Schlussoffensive der Gäste ein, die wir mt etwas Glück heil überstehen.


    :


    23. 1:0 Cocha

    60. 2:0 Giani

    89. 2:1 Corzo


    :


    Aracena (7,1) - Paolorosso (6,9), Alegre (6,9; C), Monteseirín (6,8) - Noble (6,7; 60. Benítez (6,6)), Ibarra (6,9), Heredia (6,9) - Antonio (6,7; 75. Drocco (6,7)), Cocha (7,2) - Giani (7,3) - Torres (6,7; 63. González (6,6))


    Ereignisse:

    • Ausfall: Mosquera (Muskelfaserriss an der Leiste, 6-8 Tage)
    • Gehaltserhöhungen: Paolorosso (25 Ligaspiele, 1114.000 €) und González (10 Ligaspiele, 50.000 €)
    • Abgang: Gordillo (TJ, ARG, 22 J., für 79.000 € zu Real Salt Lake (USA, L1))
    • López steht in der Elf der Woche
    • Trainer des Monats Januar: Matthäus vor Mohamad (Boca) und Biaggio (San Lorenz0)


    Woche 32 - 07.02.22-13.02.22:


    In der nächsten Ausgabe der Copa Argentina müssen wir in Runde 5 bei Libertad de Sunchales (L3) ran.


    09.02.22 - Primera División - 27. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Boca Juniors (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Spitzenspiel gegen Boca, die derzeit 7 Punkte Rückstand auf uns haben (bei einem Spiel weniger) und daher eigentlich gewinnen - mindestens aber Unentschieden spielen - müssen, wenn sie den Meisterschaftskampf weiter spannend halten wollen. Bislang haben sie alle Partien gegen uns zumindeest nicht verloren.

    Bei Boca hagt sch im Sommer Einiges am Kader getan: Gleich 3 Stammspieler (darunter im Januar 2022 Marcos Senesi (VZ, ARG, 24 J.) für 11,5 Mio. zu Juventus) sowie 6 weitere (sehr) talentierte Kicker verließen den Verein. Dem gegenüber stehen 10 Neuzugänge, von denen aber nur 6 in der Ersten eine Rolle spielen. Mit u. a. PSG-Leihgabe Leandro Paredes (DM/MZ, ARG, 27 J.) hat man aber mächtig Qualität dazugeholt.

    Möchte man aus dem Ensemble Schlüsselspieler herausgreifen, so wären das z. B. Emanuel Reynoso (MZ/OMZ, ARG, 26 J., 33 Spiele, 11 Vorlagen, 4 Tore) und Rogelio Funes Mori (TJ, ARG, 30 J., 29 Partien, 4 Vorlagen, 15 Tore).


    :


    Beide Teams wollen ein Tor erzielen, kriegen die Murmel aber nichts aufs Gehäuse. So gibt's den ersten Torschuss erst nach 18 Minuten als Vernetti eine Flanke Nobles in die Arme von Andrada köpft. Vier Minuten vor der Pause klärt Sandez Flanke zu Vernetti. Der legt Giani auf, dessen Kopfball an den Pfosten klatscht. Vernetti schaltet am Schnellsten und staubt ab. Boca bleibt übrigens 45 Minuten lang ohne Torschuss.

    Während die Abschlüsse der Gäste weiterhin das Tor (knapp) verfehlen, vereitelt auf der anderen Seite Andrada 3mal das 2:0, ehe Torres nach einer Stunde eine Ecke Nobles versenkt. Kurz darauf müssen wir unser Wechselkontingent nutzen: Noble und Vernetti sind platt und Giani hat wohl was abbekommen. Wir spielen daher nun mit einer echten Fünferkette. 70, erster Torschuss Boca, Arcena wehrt einen Freistoß Paredes' ab.


    :


    42. 1:0 Vernetti (Giani)

    62. 2:0 Torres (Noble)


    :


    Aracena (7,0) - López (7,4; C), Alegre (7,2), Paolorosso (7,2) - Noble (7,3; 71. Benítez (6,8)), Capellino (6,9), Vernetti (7,9; 64. Amor (6,8)) - Morales (6,9), Cocha (7,6) - Giani (6,9; 71. Bueno (6,7)) - Torres (7,2)


    El Sol - Ihre Morgenzeitung für den Großraum Buenos Aires

    Wer hält die Cerverceros auf?

    Boca verliert Verfolgerduell vedient mit 0:2


    Quilmes, den 10.02.22


    Quilmes - Nach seinem gestrigen 2:0 Sieg gegen die Boca Juniors hat der Quilmes Atlético Club nun zehn Punkte (bei einer gespielten Partie mehr) Vorsprung auf seinen mutmaßlich ärgsten Verfolger. Der derzeitige Tabellenzweite Talleres liegt zwar einen Zähler vor Boca, hat aber auch schon vier Spiele mehr bestritten.

    Daran, wer der verdiente Sieger des Spitzenspiels ist, gibt es nach einer Durchsicht der Statistiken kaum Zweifel: 18 zu 12 Abschlüsse, davon 7 bzw. 3 aufs Tor.

    Vergleicht man dann, mit welchen Mitteln in Quilmes oder z. B. bei Boca oder Vélez - amtierender Meister der Primera División, Sieger der Copa Libertadores und Gewinner der Klub-WM (2:0 gg. Bayern München) - gearbeitet wird, so stellt man große Unterschiede fest. Fast wie gewohnt wurden bei Quilmes große Veränderungen am Kader vorgenommen (15 Abgänge, 17 Neuzugänge), dabei stehen 14 Mio. an Transfereinnahmen 3,2 Mio. reinvestierte Millionen gegenüber. Präsident Marcelo Calello wurde unlängst zitiert, dass der Verin dank der letzten Erfolge "wirtschaftlich gesund" sein, man aber "nach wie vor von Transfereinnahmen abhängig" sein, um größere Investitionen realisieren zu können.

    Ein Unterschied zu Boca (10 Neuzugänge (9,75 Mio.), 14 Abgänge (20,5 Mio.)) oder Vélez (11 Neuzugänge (16,25 Mio.), 25 Abgänge (12,75 Mio.)) mag an dieser Stelle noch nicht so deutlich zu Tage treten, vergleicht man aber z. B. die kolportierten Ausgaben für die Gehälter der ersten Mannschaft, so stellt man fest, dass die Gehaltskosten für Spieler der ersten Mannschaft bei Quilmes etwa 3 Mio. € betragen, während Boca und Vélez mutmaßlich 13 bzw. 12 Mio. ausgeben. Oder anders gesagt: Je zwei Topverdiener von Boca (Leihspieler Foyth: 1,7 Mio., Paredes: 1,5 Mio.) oder Vélez' (Arturo Vidal: 1,9 Mio., Bautista Cascini: 1,1 Mio.) verdienen so viel wie alle Cerveceros der ersten Mannschaft!

    Der Erfolg von Quilmes bzw. die Arbeit der Verantwortlichen um Präsident Celello, Trainer Matthöus und Sportdirektor Bustos ist daher umso höher einzuschätzen, gleichzeitig bleibt die bange Frage, wie lange man die Erfolgsgaranten halten können wird, ehe (deutlich) finanzkräftigere Klubs Spieler mit entsprechenden Gehältern zu sich locken werden, wie es zuletzt bei Facundo Agüero der Fall war. Bislang konnte man diese Abgänge zwar immer auffangen und scheint sogar jede Saison stärker zu werden, doch was passiert, wenn die Transfers mal nicht wie erhofft einschlagen oder aber bereits im Kader befindliche Spieler ihre Form nicht halten können?

    Will man weiter zu den Spitzenklubs gehören, kann es sich Quilmes kaum erlauben in der Liga weniger Tore zu schießen (48, 7.). Hier besteht also akuter Verbesserungsbedarf, zumal man davon ausgehen darf, dass die Abwehr nicht jede Saison so bombenfest stehen wird wie in dieser Spielzeit (12 Gegentore, 2.: Boca (22)).


    Aber genau daran arbeiten wir diese Woche, also daran wichtige Spieler weiter an den Verein zu binden:

    • López, lehnt Verhandlungen ab, da er erst die versprochene Kaderverstärkungen sehen möchte
    • Alegre, lehnt Verhandlungen ab, da er erst die versprochene Kaderverstärkungen sehen möchte
    • Paolorosso (Stamm- (bislang Rotationsspieler), 250k (114k), 2026 (2025))
    • Benítez (156k (109k), 2024 (2023))
    • Álvarez (Ergänzung (großes Talent), 73k (48k), 2026 (2025), Ausstiegsklausel für ausl. Vereine über 2 Mio. fällt weg)
    • Torres (Schlüssel- (Rotationsspieler), 260k (203k), 2026 (2025), Ausstiegsklausel: 2, 6 Mio. (Ausstiegsklausel für ausl. Vereine: 2,4))


    13.02.22 - Primera División - 28. Spieltag:


    Club Atlético Belgrano de Córdoba (13.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Sieg heute und die Qualifikation für die Copa Sudamerica ist uns bereits jetzt sicher.

    Für Belgrano, die uns in der Hinrunde ein 0:0 abtrotzten, würde ein Sieg heute noch Chancen eröffnen, sich doch noch fürs internationale Geschäft zu qualifizieren. Allerdings scheint fraglich, wie sie dies ohne die beiden Schlüsselspieler Sequeira (MR/OMR, ARG, 26 J.) und Bruno Zapelli (OMZ, ARG, 19 J.), die den Verein kürzlich zu Cruz Azul bzw. Vélez verließen, schaffen können.


    :


    Belgrano läuft zunächst nur hinterher, ist aber spätestens nach einer Viertelstunde in der Partie angekommen. Insgesamt sind die ersten 45 Minuten aber sehr schwach. Jeweils zwei Abschlüsse für beide Teams, je einer davon aufs Tor.

    54., plötzlich ist M. Gómez frei vor Aracena, aber der Routinier lässt den Schuss nicht passieren. Die immer noch sehr schwache Partie kiptt nun langsam zugunsten der Gastgeber, die sich aber weiter an Aracena die Zähne ausbeißen. Dann die 76. Spielminute: Antonio schickt Mosquera auf links. Dessen Flanke an den Fünfer nimmt Giani volley und verwetet unseren 2. Torschuss (und 3. Abschluss überhaupt) zur Führung. 84., der bei Belgrano eingewechselte Balboa trifft den Pfosten. Vier Minuten später klingelt es dann aber doch, Agustín Politano ist nach einer Ecke zur Stelle, 92., wieder Mosquera auf Giani, diesmal rettet der Pfosten!


    :


    76. 0:1 Giani (Mosquera)
    88. 1:1Politano


    :


    Aracena (7,1) - López (6,8; C), Benítez (6,7), Amor (6,7) - Noble (6,4; 64. Mosquera (6,9)), Capellino (6,8), Álvarez (6,8) - Ibarra (6,9), Antonio (6,8), - Bueno (6,5; 54. Giani (7,0)) - González (6,3; 54. Paz (6,5))


    Ereignisse:

    • Nach seinem 20. Ligaspiel für Quilmes verdient Capellino nun 109.000 € pro Jahr
    • Ausleihe: Córdoba (DM, ARG, 21 J., leihweise zu Unión Comercio (PER, L1), 100% Gehalt)


    Die Tabelle:


    Kapitel XXXIII: Ein Profi weiß nicht, was er will


    Woche 21 - 22.11.21-28.11.21:


    24.11.21 - Primera División - 19. Spieltag:


    Club Atlético Talleres de Cordoba (01.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Talleres hat im Sommer 6 Mio. in die Hand genommen und den Kader damit richtig gut verstärkt: U. a. mit dem dezeit notenbesten Innenverteidiger Kevin Sibille (VZ, ARG, 23 J.). Vor allem aber haben sie ein starkes Kollektiv. Keine Schlüssselspieler, von denen der Erfolg besonders abhängt. Nein, der Kader spielt grundsätzlich auf einem sehr hohen Niveau und jeder trägt seinen Anteil zum Erfolg bei.

    Meister wird Talleres vermutlich aber dnnoch nicht. Zwar liegen sie 3 Punkte vor Boca und uns, haben aber auch schon 4 bzw. 3 Spiele mehr absolviert. Bei uns kommt übrigens Córdoba zu seinem Debut.


    :


    Ausgeglichene Halbzeit mit einigen Chancen, aber zunächst ohne Tore. Am nächsten dran ist González mit einem Pfostenschuss (17.). Vier Minuten später verlängert López eine Ecke Nobles per Kopf an den langen Pfosten zu Paoloross und der trifft volley zur Führung. In der 43. Spielminute wird diese noch deutlicher. Heredia versenkt aus 24 Metern einen Freistoß.

    Nach der Pause drängt Talleres weiter auf den Anschlusstreffer, aber Aracena verhindert mit mehreren überragenden Paraden einen Gegentreffer und sichert uns so einen glücklichen Sieg.


    :


    21. 0:1 Paolorosso (López)

    43. 0:2 Heredia (FS)


    :


    Aracena (7,6) - López (7,8; C), Agüero (7,2), Paolorosso (8,3) - Noble (6,8; 71. Bindella (6,7)), Córdoba (7,0), Heredia (8,3) - Ibarra (6,9; 81. Capellino), Drocco (6,8) - Torres (6,4; 59. Messidoro (6,5)) - González (6,7)


    Erneut konnte Messidoro keine Impulse setzen. Generell ist er im Vergleich zur letzten Saison kaum wiederzuerkennen. Kritik an seiner Form nahm er zwar an, doch es änderte sich wie sschon bei Rodríguez nichts. Auch er landet daher auf der Transferliste, womit er überhaupt nicht einverstanden ist

    Auch in diesem Fall schafft es der Spieler einen Teil des Kaders auf seine Seite zu ziehen, aber auch diese Spieler lassen sich davon überzeugen, dass es gute Gründe für diese (Be-)Handlung gibt.


    28.11.21 - Primera División - 20. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (03.) - Club Atlético River Plate (10.)


    Spielvorbemerkungen

    Ldetzte Saison wurde River Plate Dritter, aber den Abgang von Juan Fernando Quintero (OMZ/OM, COL, 28 J.) zu Ajax konnte man bislang nicht auffangen. Wobei Routinier Lucas Pratto (OML/OMZ/TJ., ARG, 33 J.) mit 12 Toren in 16 Spielen super in Form ist.


    :


    Anstoß River Plate: Über zwei Stationen landet der Ball bei Torhüter Armani, der den Ball dem ihn anlaufenden Messidoro genau in den Fuß spielt. 1:0 nach gerade einmal 16 Sekunden! Danach kontrolliert River Plate etwa eine Viertelstunde lang die Partie, doch gefährlich vors Tor kommen sie nicht.

    Das ändert sich nach dem Seitenwechsel, als Aracena einen Fernschuss von Elías nur mithilfe von Latte und Pfosten entschärfen kann (51.). 61., Medina aus der Distanz: Wieder Latte! Auf der anderen Seite sorgt Armani dafür, dass kein weiteres Gegentor fällt. In der 72. Spielminute fällt dann doch ein Tor: Gil jagt aus 25 Metern einen Freistoß in unsere Maschen.


    :


    01. 1:0 Messidoro

    72. 1:1 Gil (GS)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (6,9), Alegre (6,9; C), Paolorosso (6,6) - Noble (6,7; 60. Bindella (6,7)), Capellino (6,5), Heredia (7,1) - Morales (6,7), Antonio (6,7; 71. Ibarra (6,8)) - Messidoro (7,0) - Paz (6,5; 60. González (6,6))


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 22 - 29.11.21-05.12.21:


    01.12.21 - Primera División - 21. Spieltag:


    Club Atlético Tucumán (15.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Tucumán hat im Sommer wieder Stammspieler (2) abgegeben, um Geld in die klammen Kassen zu bekommen. Die Abgänge sind durch die Neuzgänge formal gut aufgefangen worden - eigentlich würdeich sogar von einem stärkeren Kader sprechen -, doch auf dem Platz sieht man davon bislang wenig.


    :


    Nach einem dominanten Begin Tucumáns entwickelt sich eine ausgeglichene erste Halbzeit. Dennoch führen zur Pause wir: Nach einem Flankenwechsel Bindellas bedient Álvarez González perfekt und der köpft aus 8 Metern ein. In der dritten Minute der Nachspielzeit wieder ein Flankenwechsel, diesmal legt Álvarez Torres auf.

    Nach der Pause sieht man dann bis auf eine Ausnahme nur noch uns vorm gegnerischen Tor und kurz vor Schluss machen wir dann endgültig alles klar. Jungspund findet Álvarez mit seiner dritten (!) Vorlage den eingewechselten Messidoro und in der Schlussminute spielen Noble sowie capellino einen Konter schön zuende.


    :


    39. 0:1 González (Álvarez)

    45.+3 0:2 Torres (Álvarez)

    85. 0:3 Messidoro (Álvarez)

    90. 0:4 Capellino (Noble)


    :


    Aracena (7,1) - López (8,2; C), Benítez (8,0), Agüero (8,2) - Bindella (7,2; 75. Noble (6,9)), Córdoba (7,5), Álvarez (9,2) - Drocco (6,8; 75. Capellino (7,3)), Ibarra (6,8; 75. Messidoro (7,3)) - Torres (8,2) - González (8,2)


    In den letzten Spielen zeigte sich Messidoro deutlich besser in Form. Das wird "belohnt", indem er nun nicht mehr auf der Transferliste steht. So geht das, Rodríguez und Besel!

    Der Spieler zeigt sich übrigens sichtlich erfreut, dass er beim Verein bleiben darf.


    Außerdem bietet sich die Gelegenheit für Henricot noch eine Ablöse mitzunehmen. U. a. Lausanne ist an unserem Schlussmann interessiert und bereit 150.000 € für ihn zu zahlen. Einverstanden!


    04.12.21 - Primera División - 22. Spieltag:


    Club Atlético Brown de Adrogué (18.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Wie zu erwarten war, steckt der Aufsteiger tief im Abstigskampf fest. Auf Taktgeber Parodi müssen wir aber nach wie vor ein Auge haben (7,12).


    :


    Wir sind zwar das überlegene Team, aber allzu viel fällt uns auch nicht ein. Eine Ecke von Morales in den Fünfer zu Messidoro besiegelt dann aber noch unseren Sieg.


    :


    64. 0:1 Messidoro (Morales)


    :


    Aracena (6,9) - Benítez (7,3), Alegre (7,1; C), Amor (7,2) - Bindella (6,8), Capellino (6,8; 63. Ibarra (6,7)), Álvarez (6,8; 80. Heredia) - Antonio (6,8), Morales (7,5) - Messidoro (7,2) - Paz (6,5; 69. González (6,7))


    Ereignisse:

    • Aracena und López stehen in der Elf der Woche


    Woche 23 - 06.12.21-12.12..21:


    Erste Angebote für Rodríguez gehen ein, aber an seinem Gehalt wollen wir uns eigentlich nicht beteiligen. Wenig später werden wir uns mit dem chilenischen Erstligisten über eine Ablöse von 1,8 Mio. € einig und so wird uns der Uruguayano zum 31.12. verlassen.


    Fest steht bereits der Abgang von Fabrice Henricot, der Lausannes Vertragsangebot annimmt. Als Ersatz haben wir den 32jährigen Miguel Varges, die Nr. 1 des kolumbianischen Zweitligisten Huila, auserkoren. Für 70.000 € sind diese bereit ihn ziehen zulassen.


    Aber auch nicht gelistete Spieler sind für andere Vereine interessant:

    • Boca möchte López kaufen. Die offerierten 2,1 Mio. sind jedoch lachhaft!
    • Talleres hingegen scheint nicht mitbekommen zu haben, dass 3 wir Messidoro nicht mehr abgeben wollen. Erst recht nicht für max. 1,3 Mio.

    Messidoro selbst gefällt es übrigens gar nicht, dass wir ihn nicht ziehen lassen. Häh, du wolltest doch unbedingt bleiben?!


    Und auch bei den Neuzugängen tut sich etwas San Lorenzos Riesentalent Diego Cocha ist bereit zu uns zu wechseln. Großartig! Spätestens im Sommer wird er den dann scheidenden Morales ersetzen bzw. mit Messidoro und Torres im offensiven Mittelfeld konkurrieren.


    Gonzalo Bueno hat derweil echt das Pech gepachtet. Kaum wieder fit, zieht er sich eine Waderverhärtung zu und muss dem Training erstmal wieder fern bleiben.


    12.12.21 - Quilmes Atlético Club - Newell's Oly Boys (L2) 0:0

    Tore: keine - Formation: 3-3-2-2 - BQ: López (7,0) - bes. Vorkommnisse: keine

    Sehr pomadiger Auftritt gegen den Zweitligisten, der uns ein 0:0 abtrotzen kann.


    Ereignisse:

    • López und Torres werden in die Elf der Woche berufen
    • Neuzugang: Diego Cocha (MZ/OMZ, ARG, 20 J., für 800.000 € von San Lorenzo)
    • Der Ausbau der Trainingseinrichrungen ist abgeschlossen (6/10)
    • Abgang: Henricot (TW, ARG, 31 J., für 150.000 € zu Lausanne (SUI, L1))


    Woche 24 - 13.12.21-19.12..21:


    Nachdem die Trainingsleistungen in den letzten Wochen gut waren, wird auch Besel von der Transferliste genommen.


    19.12.21 - Quilmes Atlético Club - Rosario Central (L2) 1:0

    Tore: Capellino - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Capellino (8,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Noch schwerer tun wir uns zunächst gegen Rosario, die uns lange ebenbürtig sind. Ein Freistoß Capellinos bringt uns am Ende den Sieg.


    Ereignisse:

    • Bueno und Cocha sind wieder fit
    • Neuzugänge: Miguel Vargas (TW, COL, 32 J., für 70.000 € von Huila (COL, L2)), Philippe Eullaffroy (Assistenztrainer, FRA, 57 J., vertragslos)
    • Ausleihe: Javier Rodríguez (VL, ARG, 19 J., zu Brown Adrogué, 100% Gehalt)
    • Vélez verpflichtet Arturo Vidal von Barca (!)


    Woche 25 - 20.12.21-26.12..21:


    Boca hat es immer noch nicht kapiert: Auch für 2,4-3,1 Mio. wechselte López nicht zu euch!


    Wechseln darf nun aber Messidoro. Von wegen: Wechselwillige soll man nicht aufhalten oder so. Santos Laguna ist sogar gewillt uns mit 2,8 Mio. den doppelten Marktwert zu bezahlen. Sehr gut!


    Außerdem kommen Angebote aus Brasilien für Agüero rein. Diese sind mit einer Ablöse von 1,6 Mio. aber mal so gar nicht interessant für uns.


    26.12.21 - Quilmes Atlético Club - Club Deportivo Godoy Cruz Antonio Tomba 2:0

    Tore: Paolorosso, González - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Paolorosso (8,4) - bes. Vorkommnisse: Bueno angeschlagen ausgewechselt, 18. RK Godoy Cruz

    Trotz der frühen Überzahl für uns kommen wir nur über Ecken zum Torerfolg.


    Ereignisse:

    • Cocha ist wieder fit
    • Neuzugänge: Miguel Vargas (TW, COL, 32 J., für 70.000 € von Huila (COL, L2)), Philippe Eullaffroy (Assistenztrainer, FRA, 57 J., vertragslos)
    • Ausleihe: Javier Rodríguez (VL, ARG, 19 J., zu Brown Adrogué, 100% Gehalt)
    • Verpflichtungsgesuche von Napoli und dem FC Sevilla werden abgelehnt (!)


    Woche 26 - 27.12.21-02.01.22:


    Boca will López-Versuch 5.000: Aber auch für 3-3,8 Mio. bekommen sie ihn nicht!


    Glückwunsch mein Alter!


    Danke, danke. Wäre ja auch gelacht gewesen, wenn Heinze schon wieder Trainer des Jahres geworden wäre.


    Neben meiner Wenigkeit bekommt auch López eine Jahresauszeichnung. Er wird in die Elf des Jahres gewählt. Glückwunsch!


    Agüero will seinen Vertrag bei uns nicht verlängern. Wir setzen ihn daher auf die Tranferliste, um noch eine Ablöse für ihn einzustreichen. Im Sommer 2023 läuft sein Kontrakt bei uns nämlich aus.

    Vélez und der Fortaleza Esporte Clube (BRA, L2) machen auch prompt Angebote für unseren Abwehrspieler, aber zum Schnäppchpreis (1,3-1,6 Mio.) lassen wir ihn sicher nicht ziehen. Abgelehnt!

    Das macht Agüero wiederum sauer, der gerne zum Marktwert den Verein verlassen hätte, aber Marcelo und ich bleiben da eisern. Klar ist aber auch, dass wir Agüero jetzt verkaufen müssen. Sonst ist unsere Stimmung im Kader bald im Eimer.


    Der FC Everton hat derweil Paolorosso ins Visier genommen. 4-6,5 Mio. wäre er ihnen wert. Aber nein, der geht nicht!


    Das bringt den restlichen Kader dazu mit mir in den Dialog zu treten. Einem Abgang Agüeros stehen sie nicht kritisch gegenüber. Im Gegenteil: Sie wollen sogar, dass er geht. Allerdings glauben Sie auch, dass uns bei weiteren Abgängen im Defensivbereich (nach Rodríguez) es uns dort definitiv an Kadertiefe fehlen wird.

    Ich verspreche dem Kader Verstärkungen. Derzeit verhandeln wir mit Guillermo Vernetti (MR, ARG, 28 J., Vertrag läuft Sommer 2022 aus) von Vélez Sarfsfield. Dort wird er nicht mehr benötigt und möchte daher gerne im Sommer ablösefrei zu uns wechseln, aber angesichts der Umstände würde ich ihn schon jetzt dazuholen. Das würde dann zwar die Einsatzzeiten von Álvarez etwas einschränken, aber Vernetti kann auch offensiv auf der Außenbahn agieren und wäre dann ein Konkurrent für Bueno, Cocha oder Torres.

    Nach einer Alternative für Agüero suchen wir derzeit noch.


    Alexis Messidoro eimnigt sich mit Santos Laguna und wechselt sofort nach Mexiko. Auch hier moniert der Kader nun fehlende Tiefe (im Sturm). "Ich arbeite daran", sage ich und wundere mich innerlich, dass ihnen Torres, Paz und González offenbar nicht ausreichen. Das Einfachste wäre wohl, Justo Giani ein weiteres Mal zum Verein zurück zu holen. Der kann ja im OM und auch als TJ spielen.


    02.01.22 - Quilmes Atlético Club - Sociedade Esportiva Palmeiras (BRA, L1) 1:0

    Tore: González - Formation: 3-3-2-2 - BQ: González (8,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Gegen den Meister von 2019 bzw. amtierenden Vize präsentieren wir uns vor allem in der Abwehr gut in Form und gewinnen erneut (2:0 im Januar 2021).


    Der zurückgekehrte und derzeit verletzte Yuri César zieht seine Anfrage bezüglich eines Vereinswechsels zurück. In unseren Planung für die erste Mannschaft spielt er dennoch keine Rolle mehr. Wir werden ihn daher erneut ausleihen.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Messidoro (MZ/OMZ, ARG, 24 J., für 2,8 Mio. + 30% am nächsten Transfererlös zu Santos Laguna (MEX, L1)), Rodríguez (VR, URU, 24 J., für 1,8 Mio. € zu Colo Colo (CHI, L1)), Vegetti (TJ, ARG, 33 J., für 550.000 € zum Boa EC (BRA, L2)), Otarola (ML, ARG, 19 J., ablösefrei zu Olimpo (L2)), Boccino (VZ, ARG, 19 J., leihweise zu Brown Adrogué, 100% Gehalt)
    • Neuer Trainer: Alejandro Protti (Torwarttrainer, ARG, 47 J., vertragslos)
    • Ausfall: Yuri César (Bänderdehnung am Knie, 5-6 Wochen)


    Woche 27 -03.01.22-09.01.22:


    Und Boca versucht es wieder: 3,7-4,7 bzw. 4,5-5,7 Mio. € bieten sie für López. Außerdem lehnen diverse lächerliche Angebote für Agüero ab.


    05.01.22 - Esporte Clube São Bento (BRA, L3) - Quilmes Atlético Club 1:0

    Tore: keine - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Amor (7,1) - bes. Vorkommnisse: 44. RK Heredia, Morales angeschlagen augewechselt

    Der Drittligist macht uns schwer zu schaffen, erst recht nach dem Platzverweis für Heredia. Der Sieg für sie ist allerdings auch etwas glücklich, besser als wir waren sie nicht.


    Vernetti bestätigt seinen Wechsel zu uns, sodass wir ihn für 375.000 € sofort zu uns holen können. Großartig!


    Außerdem wird unser Angebot für den beim Club Deportivo Independiente Medellín (COL, L1) ausgemusterten Dairon Mosquera (FVL, COL, 29 J.) über 300.000 € angenommen. Falls er kommt, kann Bindella leihweise als Stammspieler bei einem anderen Verein hoffentlich einen Entwickluungssprung machen, den er hier bislang nicht geschafft hat.

    Ein Wechsel vom bei Olympiakos nicht mehr erwünschten Gabriel Rojas (VL, ARG, 24 J.) scheitert leider an dessen Gehaltsforderungen von 500.000 pro Jahr. Schade, der wäre noch eine Klasse besser als Mosquera!

    Mosquera will kommen und macht damit unser Ausländerkontingent zumindest vorübergehend voll (6).


    In der Causa Paolorosso mischt nun auch der FC Sevilla mit. 1,1-3 Mio. sowie eine Rückleihe bieten sie uns an, aber da machen wir nicht mit!


    Nächster Transfererfolg: Trotz anderer Angebote entscheidet sich Giani für eine Leihe bei den Cerveceros. Bei Einsatzzeiten tragen wir 50% des Gehalts (231.000 €), ansonsten 100%.


    Auch bei Agüero gibt es einen neuen Sachstand: Atlas (MEX, L1) einigt sich mit uns auf eine Ablöse von 4,8 Mio. € sowie 30% am nächsten Transfererlös. Das Angebot des von Agüero favourisierten chinesischen Erstligisten Hauxia Xingfu (4-4,9 Mio.) lehnen wir ingegen ab.


    09.01.22 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Colón de Santa Fé 3:0

    Tore: 2x González, 1x Paolorosso - Formation: 3-3-2-2 - BQ: González (9,0) - bes. Vorkommnisse: keine

    Eine Wiedergutmachung für die Schmach gegen den Drittligisten hatte ich gefordert und das Team liefert.


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Guillermo Vernetti (MR, ARG, 28 J., für 375.000 € von Vélez), Dairon Mosquera (VL, COL, 28 J., für 300.000 € von Medellín (COL, L1)), Justo Giani (OMZ/TJ, ARG, 22. J., leihweise von West Ham)
    • 12 Angestellte verlängern ihre auslaufenden Verträge
    • Ausfall: Morales (Schulterprellung, 6-8 Tage)
    • 2,56 Mio. erhalten wir aus dem Geldtop für die Copa Libertadores (Kontostand: ca. 9 Mio.)


    Woche 28 -10.01.22-16.01.22:


    Wieder ein Angebot für Paolorosso, diesmal ist Napoli der Absender: 3,4 Mio. werden aufgerufen. Auch hier ein "Nein!". Erst recht, da Agüero seinen Abschied Richtung Mexiko bekannt gibt.


    12.01.22 - Sarmiento de Junín (L2) - Quilmes Atlético Club 0:3

    Tore: Benítez, Cocha, Bueno - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Benítez (8,2) - bes. Vorkommnisse: keine

    Der Anwärter auf den Aufstieg in die Primera División ist super in Form (10 spiele infolge ungeschlagen), bekommt heute aber seine Grenzen aufgezeigt. Bereits nach 35 Minuten führen wir 3:0 und es hätte nicht das letzte Tor sein müssen.


    Auch Real San Sebastían bekommt López nicht (1,7-2,1 Mio.), ebenso wenig Sevilla im erneuten Anlauf Paolorosso (1,3-3,9 Mio.).


    Und bald könnte Facundo Monteseirín (VZ, ARG, 26 J.) mit ihnen zusammenspielen. Er wechselte im Sommer ablösefrei zu Marítimo, wo er bislang keine Rolle spielt und daher schon wieder gehen darf. Ein starker Innenverteidiger, der für 400.000 € zu haben ist und Agüeros Abgang absolut kompensieren könnte!


    In der Gruppenphase der Copa Libertadores treffen wir auf den paraguayanischen (Top-)Club Cerro Porteño, den FC Santos (BRA) sowie den peruanischen Club Cultural y Deportivo Universidad Técnica de Cajamarca.


    16.01.22 - Quilmes Atlético Club - Club de Gimnasia y Esgrima de La Plata 1:1

    Tore: Heredia - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Heredia (8,1) - bes. Vorkommnisse: keine

    Gegen unseren nächsten Ligagegner spielen wir viel zu behäbig und kommen erst spät zum leistungsgerechten Ausgleich.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Agüero (VZ, ARG, 26 J., für 4,8 Mio. € + 30% am nächsten Transferprofit zum CD Atlas (MEX, L1)), Yuri César (OML/OMZ, BRA, 21 J., zu Centro Sportivo Alagoano (BRA, L2), 100% Gehalt), Bindella (VL/FVL, ARG, 20 J., zu Patronato (L2), 100% Gehalt),
    • Vereinsrekord: 11,75 Mio. an Transfereinnahmen (bislang: 8,5)
    • Cruz Azul blitzt 4mal ab (3x López, 1x Paolorosso)


    Die Tabelle:


    Kapitel XXXII: Neue Nationalspieler für Quilmes


    Woche 16 - 18.10.21-24.10.21:


    Vegetti einigt sich mit dem Boa Esporte Club auf einen Vertrag und wird am 01.01.22 nach Brasilien wechseln. Bis dahin wird er für unsere Reserve spielen.


    19.10.21 - Primera División - 14. Spieltag:


    Club Atlético Temperley (19.) - Quilmes Atlético Club (04.)


    Spielvorbemerkungen

    Letzte Saison konnte unser Lokalrivale den Abstieg noch verhindern, aber diese Saison scheint es soweit zu sein. Der letzte Sieg in einem Pflichtspiel stammt vom 29.08. (5:1 gg. Vélez), seitdem gab es 6 Niederlagen - darunter ein 0:4 gegen uns in der Copa Argentina - und 2 Unentschieden.

    Im Sommer wurde der Kader eigentlich sogar ganz gut verstärkt, doch die neu zusammengesttelte Truppe kann ihr Potential bislang nicht abrufen.


    :


    Wir sind von Beginn an da und setzen Temperley unter Druck. In der 7. Spielminute bekommt Torres einmal etwas mehr Platz und zieht 25 Meter vor dem Tor ab und platziert den Ball im rechten Eck. Und wir bleiben dran, Ayala mit toller Parade gegen Bindella nach einer Ecke (13.), aber González schaltet schnell und kann abstauben. Nun schalten wir 1-2 Gänge zurück, kommen aber durch Bindella bzw. Heredia noch einmal vors Tor. Letzterer mit der Hereingabe an den Fünfer und González schlägt erneut zu. Nun ist auch Temperles wach: Nur 90 Sekunden nach Wiederanpfiff trifft Rivero in den rechten Winkel. Aber wohl nicht wach genug: Mantía steht gegen Herdia schlecht und foult ihn dann im Sechzehner. Und unser Jüngster zeigt erneut, wie eiskalt er sein kann. Schnappt sich den Ball und macht den Hattrick perfekt. Wahnsinn!

    Temperley hat noch nicht aufgegeben: 56., lange Ball auf Giménez und Aracena ist im zweiten Versuch geschlagen. Danach bekommen wir die Partie wieder unter Kontrolle und kommen sogar noch zu einem weiteren Treffer. Aus ähnlicher Position wie Torres erzielt Paolorossa das 2:5.


    :


    07. 0:1 Torres (Antonio)

    16. 0:2 González

    32. 0:3 González (Heredia)

    34. 1:3 Rivero

    45. 1:4 González (FE)

    56. 2:4 Giménez

    74. 2:5 Paolorosso (Rodríguez)


    :


    Aracena (7,1) - López (7,1; C), Agüero (7,3), Paolorosso (8,3) - Bindella (7,2), Ibarra (7,0; 73. Capellino (6,8)), Heredia (6,9; 61. Rodríguez (6,9)) - Antonio (7,4), Morales (7,0; 76. Messidoro) - Torres (8,3) - González (9,5)


    Kolumbiens Nattionaltrainer Carlos Queiroz war gegen Temperley zu Gast im Stadion. Ich denke, Yobani torres dürfte ihm gefallen haben.


    22.10.21 - Primera División - 15. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (03.) - Club Atlético Independiente (16.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit Figal (VZ, ARG, 27 J.) hat Independiente im Sommer seinen Abwehrchef verloren, welcher nur intern ersetzt wurde. Dennoch steht man derzeit besser da als am Ende der letzten Saison (20.). Meiner Meinung nach gibt der Kader allerdings noch mehr her.


    :


    Eine ausgeglichene, aber relativ ereignisarme Partie. In der 24. Spielminute antizipiert Messidoro einen Einwurf des Gegners perfekt auf Höhe des gegnerischen Strafraums und legt auf González quer. Der bleibt gegen drei Gegner ganz cool und schiebt ins lange Ecke ein. 17, ist der! 17! Wir kontrollieren in der Folge die Partie und als Schmidt einen völlig ungefährlichen Kopfball Paolorossos ins eigene Tor grätscht, führen wir sogar 2:0.

    64., Quiroga mit dem Bock eigenen Sechzehner, aber Independientes Schlussmann rettet gegen González. In der 90. Minute rettet dann quiroga gegen den einschussbereiten Alegre.


    :


    24. 1:0 González (Messidoro)

    33. 2:0 Schmidt (ET)


    :


    Aracena (6,9) - López (7,8; C), Agüero (7,0), Paolorosso (7,6) - Bindella (6,6; 61. Alegre (6,7)), Ibarra (6,8; 61. Capellino (6,7)), Heredia (6,8) - Drocco (6,6; 69. Besel (6,7)), Messidoro (6,9) - Torres (6,9) - González (7,3; ab 82. angeschlagen)


    Leandro González hat zum Glück nicht viel abbekommen. Eine Schienbeinprellung wird ihn 2-3 Tage vom Training fernhalten.


    Ereignisse:

    • Capellino verdient nach seinem 10. Saisoneinsatz ab sofort 78.000 € Gehalt
    • Vélez gewinnt 2:0 bei Cruzeiro und spielt im Finale der Copa Libertadores gegen Flamengo (!)


    Woche 17 - 25.10.21-31.10.21:


    26.10.21 - Primera División - 16. Spieltag:


    Club Social y Deportivo Defensa y Justicia (19.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Unser Gegner hatte zwölf Spiele infolge nicht gewonnen, ehe man am letzten Wochenende Godoy Cruz 6:4 schlug. Die Hausherren haben keinen schlechten Kader, aber klare Schwachstellen: Ihnen fehlt in erster Linie ein erstligareifer Torwart und außerdem vor allem solide Alternativen auf allen Defensivpositionen. Dennoch könnte der Klub etwas besser dastehen.


    :


    Zunächst haben wir den Ball und wir die Tore. Aber nach etwa einer Viertelstunde pendelt sich beides bei etwa 50:50 ein. In der 21. Spielminute suchen wir nach einem Weg in den Strafraum der Gastgeber. Rodríguez flankt an den linken Pfosten, wo Noble auf Paz zurücklegt. 0:1! Eine Minute später klärt Isnaldo einen Kopfball Amors auf der Linie.

    Nach der Pause versuchen sich die Hausherren am Ausgleich, ehe nah fast 70 gespielten Minuten Morales den freien Paz sieht, der sein zweites Tor erzielt. Vorne nutzt der gegner nun such beste Chancen nicht und hinten lenkt Rivero eine Flanke Nobles unhaltbar ins eigene Tor ab.


    :


    21. 0:1 Paz (Noble)

    70. 0:2 Paz (Morales)

    88. 0:3 Rivero (ET)


    :


    Aracena (7,2) - Amor (7,9), Alegre (7,8; C), Agüero (7,0; 70. Paolorosso (6,9)) - Noble (7,2; ab 88. angeschlagen), Capellino (6,9), Rodríguez (7,8) - Antonio (6,6; 80. Ibarra), Morales (8,1) - Bueno (6,4; 63. Besel (6,7)) - Paz (8,8)


    José Luis Rodríguez wurde heute beobachtet. Uruguays Nationaltrainer Pablo Correa war zumindest im Stadion zugegen.


    In der Liga verliert derweil Boca 0:1 gegen Huracán, sodass wir das einzige noch nicht besiegte Team der Primera División sind.


    30.10.21 - Primera División - 17. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (03.) - Club Atlético San Lorenzo de Almagro (06.)


    Spielvorbemerkungen

    San Lorenzo hat im Sommer gleich vier wichtige bzw. gute Spieler verloren, darunter mit Adolfo Gaich (TJ, ARG, 22 J.) den Topstürmer der letzten Jahre. Dafür steht man auch dank der drei Neuzugänge überraschend gut da, wobei man mit einem schlagkräftigerem Sturm noch weiter oben in der Tabelle stehen könnte.


    :


    Wir dominieren die Anfangsminuten mit über 80% Ballbesitz und lassen uns auch von dem frühen Ausfall Buenos nicht irritieren. So nach einer Viertelstunde ist allerdings auch San Lorenzo in der Partie angekommen und ist ein fast gleichwertiger Gegner. Im Gegensatz zu unserem Gegner könnten wir zur Pause allerdings führen.

    Sechs Minuten nach der Pause passt Ibarra raus auf Bindella. Der flankt an den Pfosten zu Torres, aber Torhüter Monetti kann den Kopfball gerade so noch abwehren. Lange Zeit bleibt dies die einzige wirklich gute Chance von und, aber in der 76. Minute kommt eine Flanke von rechts an den kurzen Pfosten und Torres bringt das Leder wieder aufs Tor. Innenverteidiger Cardona versucht noch dazwischen zu gehen, sorgt mit seinem Einsatz aber nur dafür, dass Torhüter Monetti keine Abwehrchance mehr hat. Ei knapper, aber hochverdienter Sieg!


    :


    76. 1:0 Torres (Heredia)


    :


    Aracena (6,8) - López (7,1), Agüero (7,0), Paolorosso (7,0) - Bindella (6,7), Ibarra (6,9), Rodríguez (6,5; 67. Heredia (6,9)) - Drocco (6,9), Messidoro (6,8) - Bueno (-; verletzt, ab 06. Torres (7,1)) - Paz (6,5; 50. Morales (6,8))


    Gonzalo Bueno fällt schon wieder länger verletzt aus (6-7 Wochen). Möglicherweise sehen wir ihn erst nach Weihnachten wieder im Training.


    Nach einer weiteren schlechten Leistung landet Rodríguez jetzt auf der Transferliste. Das findet er überhaupt nicht gut und droht mir, dass dies Konsequenzen haben wird. Junge, ich hatte es dir vor Wochen angedroht und von dir ist seitdem auf dem Platz fast nichts gekommen. Was willst du also?

    Teile des Kaders möchten jedoch, dass der Spieler unbedingt im Verein bleibt. Als ich jedoch erkläre, dass seine Schwächen uns daran hindern könnten, die gesetzten Ziele zu erreichen, gibt es plötzlich keine Einwände mehr.


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Noble (Muskelfaserriss in der Rückemmuskulatur, 11-14 Tage), Alegre (Muskelfaserriss an der Oberschenkelvorderseite, 8-11 Tage)
    • Vereinsrekord: 24 in Folge ungeschlagene Spiele
    • Folgende Spielergehälter erhöhen sich: Paolorosso (100.000 nach 20 Einsätzen), Bindella (43.000 nach 10 Einsätzen), Paz (83.000 nach 15 Einsätzen)


    Woche 18 - 01.11.21-07.11.21:


    Paolorosso und Heredia werden in Argentiniens U23-Team berufen.


    06.11.21 - Primera División - 18. Spieltag:


    Club Atlético Unión de Santa Fe (04.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Formal ein Spitzenspiel, aber zwischen Unión und uns liegen bereits 5 Punkte und das obwohl wir 3 Partien weniger bestritten haben als sie.

    Beeindruckend finde ich an Unión, dass sie den Abgang dreier wichtiger Defensivspieler intern kompensieren konnten und stattdessen ihre Offensive verstärkt haben.


    :


    Unión dominiert den Ball und ist lange Zeit auch das einuige gefährlich Team - zum Glück pariert Aracena den einzigen Torschuss -, aber in der 36. Spielminute faustet Keeper Arce eine Ecke von Morales aus dem Strafraum. Dort steht abet nur Drocco, der sich den Ball zurechtlegt und dann aus 17 Metern abschließt. Tor! Zur Pause ist unsere Halbzeitführung sogar verdient.

    12 Minuten nach dem Wiederanpfiff foult De Iriondo Messidoro brutal und sieht dafür rot. Unión kommt nun nur noch zum Verteidigen, wir aber leider zu keiner guten Torchance mehr.


    :


    36. 0:1 Drocco


    :


    Aracena (6,9; C) - Benítez (6,8), Agüero (6,9), Amor (7,3) - Bindella (6,7; 74. Rodríguez (6,8)), Capellino (6,8), Heredia (6,9) - Drocco (8,3), Morales (6,7; 77. Paz) - Messidoro (6,4; 62. Besel (6,7)) - Torres (6,8)


    Ereignisse:

    • Trainer des Monats Oktober: Matthäus vor Arruabarrena (Atl. Tucumán) und Vojvoda (Talleres)
    • Alegre und Amor stehen in der Elf der Woche
    • Noble ist wieder fit


    Woche 19 - 08.11.21-14.11.21:


    14.11.21 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Colón de Santa Fé 0:0

    Tore: keine - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Morales (7,2) - bes. Vorkommnisse: 76. RK Colón

    Ausgeglichene Partie ohne große Höhepunkte, die nicht gänzlich überraschend mit 0:0 endet.


    Ereignisse:

    • 7 Jugendliche werden in die U20 aufgenommen
    • Drocco steht in der Elf der Woche
    • Ausfall: Benítez (Schienbeinprellung, 2-3 Tage)


    Woche 20 - 15.11.21-21.11.21:


    Yamil Besel (OMZ, ARG, 19 J.) als großes Talent im Sommer geholt, konnte sich bislang weder auf dem Platz noch im Training empfehlen. Als ich ihn damit konfrontiere, zeigt sich der Spieler uneinsichtig und wandert kurzerhand auf die Transferliste. Talent alleine reicht nun mal nicht!


    21.11.21 - Barcelona SC (ECU, L1) - Quilmes Atlético Club 1:5

    Tore: Messidoro, Torres, Benítez, González, Heredia - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Messidoro (8,5) - bes. Vorkommnisse: keine

    Gegen den Spitzenklub aus Ecuador gehen wir nach 39 Sekunden in Führung. Der Auftakt zu einer klaren Angelegenheit, die noch eindeutiger hätte ausgehen können.


    Ereignisse:

    • Molins debütiert und trifft für die U20 Argentiniens
    • Paoloross und Heredia spielen zum ersten Mal für Argentiniens U23
    • Brizuela (VZ, ARG, 18 J.) unterschreibt einen Profivertrag
    • Vélez gewinnt die Copa Libertadores, 7:6 n. E., gegen Flamengo (!)


    Die Tabelle:



    Kapitel XXXI: Liebe für Lothar


    Woche 12 - 20.09.21-26.09.21:


    Neben López spielt u. a. auch Agüero bislang eine (sehr) gute Saison, was auch dem FC Basel aufgefallen ist. Facundo würde wohl gerne wechseln, aber für 1,35-1,6 Mio. (MW: 1,6) können wir ihn nun wirklich nicht ziehen lassen.

    10-15 Millionen würde ich für einen der besten Verteidiger der Liga schon sehen wollen, was Basel wiedrum zu viel ist. Agüero ist kurz enttäuscht, sieht aber ein, dass wir einen fairen Betrag verlangt haben.


    22.09.21 - Copa Argentina - Runde 7:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Boca Juniors


    Spielvorbemerkungen

    Die Boca Juniors pflügen bislang durch die Saison. Abgesehen von der Copa Libetadores wurden bis zum letzten Ligaspieltag (2:2 gg. Belgrano) alle Pflichtspiele gewonnen. Außerdem kassierte man in diesen 10 Partie gerade einmal 3 Gegentore!


    :


    Ausgeglichener Ballbesitz, doch bislang haben die Gäste mehr Chancen. Danke beider Torhüter steht es aber noch 0:0.

    Nach der Pause bekommt dann Bocas Torwart Arboleda mehr zu tun, aber auch Aracena muss 1-2 richtig gute Paraden zeigen, um den Spielstand zu halten. Sodass man von ausgeglichenen zweiten 45 Minuten sprechen kann. Ein Tor erzielt aber keiner der beiden Verein und so entscheidet das Elfmeterschießen wer weiterkommt.


    -Elfmeterschießen:


    0:1 M. Torres

    Arboleda hält gegen Y. Torres

    0:2 Barcbona

    1:2 Vegetti

    1:3 Foyth

    2:3 Messidoro

    2:4 Marcone

    3:4 Drocco

    3:5 Reynoso


    :


    Aracena (7,3) - Amor (6,9), Alegre (7,0; C), Agüero (7,1) - Bindella (6,5; 76. Noble), Antonio (6,6; angeschlagen, 53. Capellino (6,6)), Rodríguez (6,3; 70. Heredia (6,7)) - Messidoro (6,9), Drocco (6,8) - Torres (6,9) - Vegetti (6,8)


    El Sol - Ihre Morgenzeitung für den Großraum Buenos Aires

    Hat Quilmes das Glück verlassen?

    Amtierender Pokalsieger scheidet gegen Boca im Elfmeterschießen aus


    Quilmes, den 23.09.21


    Quilmes - Das gestrige Spiel des Quilmes Atlético Clubs in der Copa Argentina gegen die formstarken Boca Juniors (3:5 n. E.) hat es mal wieder gezeigt. Das (Abschluss-)Glück, welches die Cerverceros in der Vergangenheit oft noch hatten und so auch mäßige Spiele gewinnen konnten, hat den Verein offensichtlich verlassen.

    Geht man auf Spürensuche, so fällt auf, dass vor allem in der Offensive der Schuh drückt: Pablo Vegetti (11 Spiele, 4 Tore (alle gegen Temperley im Pokal), 1 Vorlage), der letzte Saison noch gesetzt im Sturm war und zuverlässig seine Tore machte, bleibt ebenso klar hinter den Erwartungen zurück wie Neuzugang Yobani Torres (10 Spiele, 1 Tor). Lediglich Yeferson Paz (12 spiele, 5 Tore, 1 Vorlage) kann eine zufriedenstellende Quote aufweisen.

    Ferner fehlt bislang die Unterstützung aus dem Mittelfeld. Allen acht Mittelfeldspielern gelangen zusammen bislang 11 Scorerpunkte in insgesamt 75 Einsätzen. Die Außenverteidiger, die für das Offensivspiel der Cerveceros so wichtig sind, hingegen agieren bislang auf einem soliden Niveau, wenngleich Matías Noble auch nicht auf dem Niveau der großartigen letzten Spielzeit spielt.


    26.09.21 - Primera División - 10. Spieltag:


    Racing Club de Avellaneda (04.) - Quilmes Atlético Club (05.)


    Spielvorbemerkungen

    Spitzenspiel gegen Racing, die im Sommer vor allem den Abgang ihres Taktgebers im zentralen Mittelfeld, Iván Rossi, verkraften mussten. Wollen wir uns heute für das 1:2 in der letzten Saison revanchieren, müssen wir vor allem Guillermo Fernández (MR/MZ, ARG, 29 J., 13 Spiele, 3 Vorlagen, 4 Tore) ausschalten.


    :


    Racinng hat den besseren Start in die Partie, doch nach fast 23 Minuten schickt Heredia Paz vors Tor und der bleibt cool (erster Abschluss). Die Hausherren können jedoch postwendend ausgleichen, das Henricot bei einem Freistoß nicht gut aussieht.

    Nach der Pause überlassen wir die Partie bis in die Schlussphase tendenziell den Hausherren, die aber ihre Angriffe nicht gut ausspielen oder an Henricot scheitern.


    :


    23. 0:1 Paz (Heredia)

    26. 1:1 Díaz (FS)


    :


    Henricot (7,0) - López (7,0; C), Alegre (6,6; 68. Amor (6,8)), Paolorosso (6,9) - Noble (6,9), Capellino (6,9), Heredia (7,4) - Drocco (6,9), Morales (6,8; 75. Agüero (6,8)) - Bueno (6,5; 60. Besel (6,5)) - Paz (7,1)


    Meine Mannschaftsanpsrache nach der Partie, dass wir noch besser spielen können, kommt nicht gut an. Die Spieler meinen, dass wir bereits am Leistungsmaximum spielen. Ähm, mit wem war ich dann letzte Saison Vizemeister?


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 13 - 27.09.21-03.10.21:


    28.09.21 - Primera División - 11. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (07.) - Club Atlético Belgrano (11.)


    Spielvorbemerkungen

    Belgrano hat sich im Sommer ganz gut verstärkt, dennoch bleibt die Offensive die Achillesverse des Klubs. Wäre nicht die starke rechte Außenbahn mit Facundo Sánchez (VR, ARG, 31 J., 14 Spiele, 2 Vorlagen, 3 Tore) und Leonardo Sequeira (MR/OMR, ARG, 26 J., 14 Partien, 4 Vorlagen, 3 Tore) an mehr als 60% der 19 Ligatore direkt beteiligt, steckte man vermutlich im Abstiegskampf.

    Bei uns steht für den zuletzt immer wieder unsicheren Henricot Aracena im Kasten. Vergangene Spielzeit verloren wir gegen Belgrano übrigens 0:1.


    :


    Wir sind das etwas bessere Team, allerdings ohne allzu große Torgefahr auszustrahlen. Noch schwerer tut sich Belgrano. In 94 Minuten Spielzeit kommen sie nur zu einem Torschuss.


    :


    keine


    :


    Aracena (6,9) - Amor (6,9), Agüero (7,0), Paolorosso (7,0) - Bindella (6,5; 61. Noble (6,6)), López (6,9; C), Rodríguez (6,8) - Antonio (6,8), Messidoro (6,9; 73. Morales (6,7)) - Bueno (6,8) - Vegetti (6,3; 61. Paz (6,5))


    Was für ein schlechtes Spiel (wieder mal)! Das wir mit dem Unentschieden einen neuen Vereinsrekord aufstellen (18 Spiele in Folge ungeschlagen) tröstet mich daher wenig.


    Um nochmal Reizpunkte zu setzen werden Rodríguez und Vegetti gewarnt, dass sie auf der Transferliste landen werden, sollten sich ihre Leistungen nicht bessern. Anderen Spielern sage ich, dass ich mich freuen würde, wenn ihre Formkurve demnächst wieder nach oben statt nach unten zeigt. Immerhin akzeptieren alle die geäußerte Kritik.


    02.10.21 - Primera División - 12. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (07.) - Club Atlético Vélez Sarsfield (08.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit dem amtierenden Meister um Neuzugang Kun Agüero haben wir nach dem Aus in der Copa Libertadores noch eine Rechnung offen. Vélez spielte übrigens kürzlich das Halbfinalhinspiel gegen Cruzeiro (0:0). Auch die zweite Halbfinalpartie zwischen Flamengo und Santos endete 0:0.

    Bei uns kommen Ever Álvarez (18 J.) und Leandro González (17 J.), die sich seit Wochen in der U20 empfehlen, zu ihrem ersten Einsatz in der Ersten.


    :


    Die Jungs wollen Wiedergutmachung betreiben. Nach einer knappen Viertelstunde haben sie dazu auch die erste richtig gute Chance. Torres schickt González vors Tor und der bleibt aus spitzem Winkel ganz cool (= 1/2 Torschüssen). Auf der anderen Seite bringt Vélez seine drei Schüsse aufs Tor nicht an Aracena vorbei.

    30 Sekunden sind in Halbhzeit zwei gespielt, da verhindert Schlussmann Gómez das 2:0 von Noble. Kurz darauf klärt auf der anderen Seite Antonio mit einer Grätsche in letzter Sekunde gegen Asad. Gut für uns, schlecht für den Spieler, denn er muss angeschlagen raus. Zwingende Torchancen bleiben bis in die Schlussphase aus. Dann legt Torres eine Hereingabs Nobles in den Sechzhener auf Heredia ab. Der legt quer auf Messidoro und der prügelt das Leder aus 10 Metern ins Tor!


    :


    14. 1:0 González (Torres)

    85. 2:0 Messidoro (Heredia)


    :


    Aracena (7,1) - López (7,5; C), Alegre (7,3), Agüero (7,7) - Noble (7,2), Antonio (6,6; angeschlagen, 54. Capellino (6,7)), Álvarez (6,6; 78. Heredia (6,9)) - Messidoro (7,3), Morales (6,4; 62. Drocco (6,7)) - Torres (7,1) - González (8,3)


    Endlich mal wieder eine gute Vorstellung von uns!


    Trainer, darf ich reinkommen?


    Klar, Leandro (González). Nimm Platz.


    Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich Ihnen sehr dankbar bin, dass ich heute spielen durfte.


    Nichts zu danken, so wie du dich die letzten anderthalb Jahre entwickelt hast und diese Saison in der U20 spielst (6 Einsätze, 1 Vorlage, 8 Tore) war klar, dass du eine Chance verdienst.


    Ich danke Ihnen für das Vertrauen, Coach. Deswegen möchte ich Ihnen mein Tor widmen.


    Uff. Zum Glück ist der Junge danach schnell wieder aus dem Zimmer verschwunden, denn plötzlich habe ich eine Träne im Auge. Ist vielleicht einfach eines der Dinge, die passieren, wenn man älter wird.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 14 - 04.10.21-10.10.21:


    10.10.21 - Quilmes Atlético Club - Club Almirante Brown (L3) 6:0

    Tore: 2x Paz; 1x Rodríguez, Bindella, González, Morales - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Morales/Rodríguez (9,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Das Wiedersehen mit unsrem Ex-Nachwuchskeeper Glellel, der heute aber nur eingewechselt wird, verläuft zu unserer vollsten Zufriedenheit: Bereits zur Pause führen wir 4:0.


    Die Entscheidung, dass wir Vegetti nicht mehr brauchen - unabhängig davon, ob wir nochmal auf dem Transfemarkt tätig werden - ist gefallen. Zu gering ist das Vertrauen, dass er uns auf dem Platz helfen können wird.

    Heute geht ein erstes Angebot für den Routinier ein (Boa Esporte Clube (BRA, L2), 400.000). Wir einigen uns auf eine Ablösesume von 550.000 € und erklären uns sogar bereit, bis zum Vertragsende 2023 50.000 zum Gehalt beizutragen. Der Routinier verdient es, beim Zweitligaaufsteiger zum Stammspieler werden zu können.

    Wie seine Karriere bei uns wohl zuende gegangen wäre, wenn er ab Dezember 2020 nicht mehr als 3 Monate verletzt gefehlt hätte?


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Henricot (Muskelfaserriss an der Oberschenkelvorderseite, 10-14 Tage), Noble (Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite, 14 Tage)
    • Ibarra ist wieder fit


    Woche 15 - 11.10.21-17.10.21:


    15.10.21 - Primera División - 13. Spieltag:


    Club Atlético Colón de Santa Fé (13.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Colón steht etwas besser da, als noch in der letzten Saison (18.), was maßgeblich an Tomás Chancaylay (OML, ARG, 22 J., 15 Partien, 4 Vorlagen, 7 Tore) und Juan Cruz Zurbriggen (TJ, ARG, 21 J., 17 Einsätze, 2 Vorlagen, 9 Tore) liegt, die 71% (12 von 19) der Ligatore selbst erzielt oder aufgelegt haben.


    :


    Wir dominieren die erste Halbzeit und gehen daher auch verdient in Führung. Wenn González so weitermacht, bleibt ersogar die Nr. 1 im Sturm! Zur Pause könnten es sogar 0:2 oder gar 0:3 für Colón stehen.

    Nach dem Seitenwechsel gehen wir eher in den Verwwaltungsmodus über, haben Colón aber dennoch sehr gut im Griff. In der 74. Spielminute klappt allerdings unsere Abseitsfalle nicht und Zurbriggen kann nach einem weiten Pass einnetzen. In der Nachspielzeit rettet Saracho gegen González dann noch das Unentschieden für die Hausherren.


    :


    14. 0:1 González (Heredia)

    74. 1:1 Zurbriggen


    :


    Aracena (6,9) - López (7,1; C), Alegre (6,7), Agüero (6,9) - Bindella (6,9), Ibarra (6,8; 74. Antonio (6,7)), Heredia (7,6; angeschlagen, 54. Rodríguez (7,3)) - Capellino (6,8; 74. Morales (6,8)), Drocco (6,7) - Messidoro (6,9) - González (7,1)

    Ereignisse:

    • Benítez und Henricot sind wieder fit (!)


    Die Tabelle:


    Kapitel XXX: Ein überraschender Abgang


    Woche 6 - 09.08.21-15.08.21:

    Schlimmer als die Krätze, diese Palermitani. 5,6-7,25 Mio. bieten sie diesmal für López.


    Huch, damit hätte ich nicht gerechnet. Der Malmö FF bietet 1,2-1,6 Mio. für Eigengewächs Ortega (MW: 150.000) sowie 30% am nächsten Transfererlös. Wir fordern 1,5 Mio. € sofort, was seiner Ausstiegsklausel entspricht, sowie die erwähnten 30% und die Schweden nehmen an. Martín scheint auch an einem Wechsel interessiert zu sein und so werden sich beide Parteien sehr schnell einig.

    Damit ist dann auch klar, wo Heredia in dieser Saison spielen wird. Nämlich auf dem rechten Flügel.


    Rodríguez fühlt sich nicht länger aus dem Verein gedrängt. Prima, dann hat er ja jetzt den Kopf frei für Fußball!


    12.08.21 - Primera División - 4. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (05.) - Club Atlético Talleres de Córdoba (12.)


    Spielvorbemerkungen

    Zwei Schlüsselspieler in der Defensive verließen unseren Gegner, aber die Neuzugänge sollten die beiden Abgänge mehr als ersetzen können. Talleres hat sich gut verstärkt!


    :


    Fünf Minuten nach Anpfiff vergibt Paz eine Großchance, aber seine nächste Chance nutzt er. Rodríguez mit einer Flanke und den Elfmeterpunkt und Paz nimmt den Ball direkt. Von talleres ist 44 Minuten lang nicht viel zu sehen, dann schätzt Henricot einen Freistoß völlig falsch ein. Sibille gewinnt dazu das Kopfballduell gegen Amor und es steht 1:1.

    Nach dem Seitenwechsel bemühen wir uns etwas mehr ein zweites Tor zu erzielen, doch es gelingt uns leider nicht.


    :


    16. 1:0 Paz (Rodríguez)

    45. 1:1 Sibille


    :


    Henricot (6,9) - Amor (6,8), Alegre (6,8), López (6,8; C) - Noble (6,3; 58. Heredia (6,8)), Antonio (6,9), Rodríguez (7,5) - Morales (6,8; 76. Torres), Drocco (6,8) - Besel (6,5; 65. Messidoro (6,8)) - Paz (7,0)


    Ein Angebot von Calcio Cagliari für López (1,9 Mio.) wird abgelehnt. Nur Stunden später wird es hektisch, denn mit der Fiorentina wagt sich ein Verein vor, den unser Kapitän durchaus interessiert findet.

    Aber 1,5-1,95 Mio. sind natürlich ein schlechter Witz. Unsere Gegenforderung von 20 Mio. bringt sie dazu aus den Verhandlungen auszusteigen.


    15.08.21 - Copa Argentina - Runde 6:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Temperley


    Spielvorbemerkungen

    In meinem 100. Pflichtspiel als Trainer für die Cerveceros treffen wir auf Lokalrivale Atlético Temperley mit Juan Larrea (VZ/DM, ARG, 28 J.), den ich nach meiner ersten Saison bei Quilmes aussortiert hatte und der nach zwei Jahren Chile seit letzter Saison wieder in Argentinien spielt jund derzeit im defensiven Mittelfeld gesetzt ist.


    :


    Wir sind das bessere Team, bekommen den Ball aber nicht aufs Tor. Am nächsten dran it Torres, der eine Flanke Bindellas an den Pfosten köpft (22.). Eine Minute später scheitert Vegetti per Kopf zunächst an Torhüter Ayala und köpft im zweiten Versuch den Ball an die Latte.

    Den besseren Start nach der Pause hat Temperley, ehe Vegetti erneut an Ayala scheitert. Jetzt übernehmen wir wieder die Spielkontrolle. Kurz darauf Bindella mit der Flanke und Vegtti macht nun doch sein Tor. Und er hat noch nicht fertig: Diesmal kommt die Flanke von rechts und unserer Stürmer setzt sich im Kopfballduell gegen gleich zwei Gegner durch. 83., Vegetti wird bei einer Ecke gestoßen, es gibt Strafstoß. Der Gefoulte schießt selbst und scheitert im ersten Versuch. Der zweite Versuch sitzt aber. Das Spiel ist eigentlich schon lange durch, nicht aber für Vegetti. Temperley kann eine Ecke von Morales nicht klären und Vegetti macht sein viertes Tor. Wahnsinn!


    :


    57. 1:0 Vegetti (Bindella)

    68. 2:0 Vegetti (Heredia)

    84. 3:0 Vegetti (FE)

    92. 4:0 Vegetti


    :


    Aracena (6,9) - Amor (7,9), López (8,0; C), Paolorosso (7,9) - Bindella (8,0), Ibarra (7,0; 70. Drocco (6,8)), Heredia (8,8) - Messidoro (6,9; 78. Besel), Capellino (7,4) - Torres (6,5; 63. Morales (6,9)) - Vegetti (9,8)


    Im Achtelfinale der Copa erwarten wir nun die Boca Juniors.


    Ereignisse:

    • López steht in der Elf der Woche
    • Gordillo (TJ, ARG, 22 J.) bestätigt seinen Wechsel zu Real Salt Lake (USA, L2), der am 02.02.22 stattfinden wird
    • Abgänge: Ortega (VR, ARG, 21 J., für 1,5 Mio. zu Malmö (SWE, L1)), Elizondo (VZ, ARG, 19 J., leihweise zu Académica (POR, L2), 100% Gehalt)


    Woche 7 - 16.08.21-22.08.21:


    18.08.21 - Copa Libertadores - Viertelfinale-Hinspiel:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Vélez Sarsfield


    Spielvorbemerkungen

    Eigentlich soll Torres ja als Stürmer bei uns spielen, aber aufgrund der Verletzung von Bueno und dem Wechsel Heredias auf die Flügelverteidigerposition fehlen uns Spieler für offensive Mittelfeld, zumal Besel bislang keine Alternative ist.

    Bei Vélez spielt übrigens seit Sommer der 33jährige Sergio Kun Agüero.


    :


    Die ersten drei Chancen hat Vélez, doch die nutzen sie nicht. Dann Paz mit einem überragenden Steilpass auf Torres, der den Ball super mitnimmt und aus 6 Metern im Tor versenkt. Vélez lässt derweil nicht locker und als eine scharfe Hereingabe von E. López hereinfliegt, erzielt Mainero den Ausgleichstreffer. Kurz darauf wären den Gästen sogar fast noch das 1:2 gelungen. So retten wir uns mit dem Unentschieden in die Nachspielzeit, in der Noble die Schnittstelle zwischen beiden Innenverteidigern findet und Paz zum 2:1 schickt (2. Torschuss!).

    In den 15 Minuten nach der Pause verpasst Vélez den Ausgleichstreffer, auf der anderen Seite muss Noble dann eigentlich das 3:1 erzielen (61.). So bleibt es bis in die Schlussphase spannend, in der diesmal Heredia die Lücke zwischen beiden Verteidgern findet und Paz an Torhüter Gómez vorbei ins Tor trifft. Doch entschieden ist die Partie noch nicht. Henricot sieht bei einem Schuss Agüeros nicht gut aus. 3:2! In der Nachspielzeit verpasst Noble das 4:2 und den folgenden Abstoß drischt Gómez bis an unseren Strafraum, wo Protti der Abwehr entwischt ist. 3:3!


    :


    18. 1:0 Torres (Paz)

    26. 1:1 Mainero

    45.+2 2:1 Paz (Noble)

    84. 3:1 Paz (Heredia)

    85. 3:2 Kun Agüero

    91. 3:3 Protti


    :


    Henricot (6,9) - López (6,7; C), Alegre (6,7), Paolorosso (6,3) - Noble (7,6), Antonio (6,7), Rodríguez (6,5; 57. Heredia (7,2)) - Morales (6,7; 66. Messidoro (6,6)), Drocco (6,7; 74. Besel (6,7)) - Torres (8,2) - Paz (8,8)


    Und das passiert, wenn man vor dem Abpfiff die Konzentration verliert.


    22.08.21 - Primera División - 5. Spieltag:


    Club Atlético River Plate (14.) - Quilmes Atlético Club (06.)


    Spielvorbemerkungen

    Was ist los, River Plate? Letzte Saison noch Dritter und jetzt klar in der unteren Tabellenhälfte. Klar hat man wichtige Spieler verloren und der Abgang von Quintero (OMR) wurde nicht kompensiert, aber eigentlich sollte sollte das ein Verein mit dem Kader doch zumindest ein Stück weit auffangen können?!


    :


    River Plate will sich offenbar für das 1:2 im letzten Ligaspiel revanchieren, jedenfalls treten sie sehr engagiert auf. Aber wir können ganz gut dagegenhalten und in der 25. Spielminute wären wir fast in Führung gegangen. Torhüter Armani kann einen Schuss Heredias gerade noch so abwehren (=einziger Torschuss der ersten Hälfte).

    50., Paz verlängert eine Ecke Droccos zum freien López, der aber nicht an Armani vorbeikommt. 25 Minuten später wird River Plate erstmals wirklich gefährlich. Belloni köpft einen Freistoß an die Latte. 83., zum zweiten Mal rettet uns das Torgehäuse, Medina trifft aus spitzem Winkel den Außenpfosten.


    :


    keine


    :


    Henricot (6,9) - Amor (6,8), Agüero (7,1), López (7,4; C) - Bindella (7,1), Ibarra (6,9), Heredia (6,7; 73. Rodríguez (6,8)) - Capellino (6,6; angeschlagen, ab 36. Antonio (6,7)), Drocco (6,8) - Messidoro (6,5) - Paz (6,3; 65. Vegetti (6,6))


    Ereignisse:

    • Rodríguez steht in der Elf der Woche
    • Unsere Nachwuchsrekrutierung wird erweitert (8/8)
    • Ausfall: Morales (Verhärtung an der Oberschenkelvorderseite, 2-3 Tage)


    Woche 8 - 23.08.21-29.08.21:


    25.08.21 - Copa Libertadores - Viertelfinale-Rückspiel:


    Club Atlético Vélez Sarsfield - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Im heutigen Rückspiel werden wir neben den verletzten Benítez und Bueno auch auf Drocco erzichten. Der Gute hat sich eine Erkältung zugezogen und soll daher heute geschont werden. Bei Vélez fehlen López (VR), Poblete (DM/MZ) sowie Monzón (TJ) verletzt.


    :


    Relativ ausgeglichene erste Hälfte, allerdings mit kaum Höhepunkten. in der 39. Spielminute schickt Morales Vegetti vors Tor, der jedoch am Torhüter scheitert.

    30 Sekunden nach Wiederanpfiff verfehlt ein Kopfball Vegettis nur knapp das gegnerische Tor. Die Mannschaft scheint also bereit zu sein - wie in der Halbzeitansprache gefordert - einen Zahn zuzulegen. Vier Minuten später löst sich Paolorosso clever nach einer Ecke von seinem Gegenspieler und kommt aus 6 Metern frei zum Kopfball. 0:1!

    Vélez fällt wenig ein, bis nach 64 Minuten Kun Agüero einfach mal draufhaut. Henricot reißt die Fäuste hoch und klärt! Sechs Minuten später tritt Asad zum Freistoß an. Der Ball flach durch die Mauer durch und schlägt im rechten Eck ein. Messidoro kann direkt antworten, bekommt aber nicht genügend Druck hinter den Ball. Am Ende haben wir Glück, dass es am Ende noch 1:1 steht.


    :


    50. 0:1 Paolorosso (Morales)

    70. 1:1 Asad (FS)


    :


    Henricot (7,2) - Amor (6,9), Alegre (6,8; C), Paolorosso (7,7) - Noble (6,5; 68. Bindella (6,6)), Antonio (6,8), Rodríguez (6,7) - Morales (8,0), Besel (6,5) - Torres (6,5; 70. Messidoro (6,7)), Vegetti (6,6; 76. Paz)


    Klar ist das Ausscheiden bitter, wer aber in zwei Spielen 4 Gegentore kassiert, der darf sich auch nicht beschweren. Weh tut eher, dass uns ein Tor mehr oder ein kassiertes weniger zum Weiterkommen gereicht hätten.

    Für das Erreichen des Viertelfinales schüttet der Verband nochmal 1, 02 Mio. an uns aus (Kontostand: 6,.44 Mio.).


    28.08.21 - Primera División - 6. Spieltag:


    Club Deportivo Godoy Cruz Antonio Tomba (05.) - Quilmes Atlético Club (09.)


    Spielvorbemerkungen

    Godoy Cruz ist derzeit gut in Form, was nicht zuletzt an den fantastischen Leistungen von Linksaußen Braian Álvarez (7 Partien, 4 Vorlagen, 2 Tore) liegt. Zuletzt gewannen wir gegen die Gastgeber übrigens 3:1.


    :


    Im Gegensatz zu uns konnten die Hausherren schon Offensivakzente setzen, gefährlich waren die allerdings auch nur bedingt.

    Fünf Minuten nach Wiederanpfiff köpft Paz mit etwas Glück eine Ecke ins Netz (erster Abschluss von uns). Godoy Cruz macht nun etwas auf, was uns mehr Räume gibt. In der 65., Minute kann Torwart Ramírez zunächst noch gegen Rodríguez klären, doch gegen den Abpraller ins Tor grätschenden Messidoro ist er machtlos. 80., 3. Schuss aufs Tor, dritter Treffer für uns: Einen ganz weiten Abstoß Henricots erläuft Paz und schießt am heranstürmenden Ramírez vorbei ins Tor. Fünf Minuten später köpft Agüero eine Ecke an den Pfosten und Alegre staubt zum 0:4 ab.


    :


    50. 0:1 Paz (Capellino)

    65. 0:2 Messidoro

    80. 0:3 Paz (Henricot)

    85. 0:4 Alegre (Agüero)


    :


    Henricot (7,6) - López (8,7; C), Alegre (8,9), Agüero (9,1) - Bindella (6,9; 68. Noble (6,7)), Ibarra (8,0), Heredia (6,5; angeschlagen, 46. Rodríguez (7,2)) - Capellino (7,9), Drocco (6,9; 77. Torres) - Messidoro (8,4) - Paz (8,8)


    Ereignisse:

    • Abgang: Méndez (OMZ, ARG, 17 J., leihweise zu Juventud de Gualeguaychú (L2), 100% Gehalt)
    • Paz steht in der Elf der Woche
    • Paolorosso wird für die U20 Argentiniens nominiert
    • Bueno ist wieder fit (!)
    • Temperley schießt Vélez mit 5:1 ab


    Woche 9 - 30.08.21-05.09.21:

    Sporting Vigo möchte López verpflichten. 1,4-1,9 bzw. im zweiten Versuch 1,8-2,4 Mio. bieten sie. Auch Levante versucht es (1,6-1,9 bzw. 2-2,9 Mio.). Ich denke, die Antworten sind klar: Nein!

    Nach so vielen abgelehnten Angeboten sind wir diesmal sogar bereit über einen besseren Vertrags zu verhandeln, aber ein Jahresgehalt von um die 500.000 € ist dann leider unrealistisch.


    05.09.21 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Atlético Acassuso (L3) 4:0

    Tore: 2x Morales; 1x Bueno, Torres - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Morales (9,0) - bes. Vorkommnisse: keine

    Der Drittligist hält gerade in der Anfangsphase gut mit, muss sich dann aber doch unserer Klasse geschlagen geben.


    Herr Matthäus, ich komme heute mit schlechten Nachrichten zu Ihnen.


    Sie kommen gefühlt immer mit schlechten Nachrichten zu mir, Doc.


    *grinst* Offensichtlich ziehe ich immer die kürzesten Streichhölzer.


    *Lacht* ... Was gibt es denn?


    Franco Ibarra (DM, ARG, 20 J.), den Sie heute für den Reserve-Spieltag abgestellt haben, hat sich im heutigen Spiel verletzt.


    Okay, können Sie schon was zur Verletzung sagen?


    Sieht nach einer Rippenfraktur aus.


    Irgendwelche Vorschläge?


    Ich kenne das einen Experten für derartige Verletzungen. Wird nicht günstig, aber wenn wir Ibarra da hinschicken, kann er vermutlich in 4-5 Wochen wieder spielen.


    Einverstanden.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Bueno (Knöchelprellung, 2-3 Tage)
    • Henricot, Alegre, Agüero und Messidoro werden in der Elf der Woche berufen
    • Henricot, Paolorosso und Morales stehen in der Copa Libertadores-Elf der Woche
    • Neuzugang: Alvaro Lopez (Reverse-Physiotherapeut, COL, 59. J., vertragslos)


    Woche 10 - 06.09.21-12.09.21:


    Die Medien, welche über Quilmes berichten, beschäftigt aber ein ganz anderes Thema als die Verletzung von Ibarra (s. o.). Ex-Spieler Rodrigo Mieres hat sich in einem Interview sehr positiv über unser Talent Yeferson Paz geäußert und ihn sogar mit unserem "Helden" der ersten Erstligasaison Ariel Cólzera vergleichen.

    Seiner Einschätzung, dass die beiden sich in puncto Fähigkeiten und Spielweise ähneln, würde ich zwar nicht zustimmen (Spielmacher vs. Knipser), aber ein Lob hat unser bester Scorer (5 Tore, 1 Vorlagen in 9 Einsätzen) allemal verdient.

    Mieres wird weiter zitiert, dass er ein "großer Fan" von Paz' Spielweise sei und dass er sich riesig drauf freue "den Stürmer gegen Brown de Adrogué wieder in Aktion zu sehen." Ich fürchte, ich werde ihn enttäuschen müssen, denn planmäßig sitzt Paz am Wochenende auf der Bank.


    11.09.21 - Primera División - 7. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (07.) - Club Atlético Brown de Adrogué (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Vor allem dank einiger Leihspieler hat Aufsteiger Brown de Adrogué einen konkurrenzfähigen Kader zusammenstellen können. Notenbester Spieler bei ihnen ist aber derzeit der fest verpflichtete Lucas Parodi (MZ, ARG, 30 J., 7 Spiele, 2 Tore; 7,29).


    :


    Mit über 70% gehört der Ball ganz klar den Gästen, doch zu unserem Glück können sie daraus wenig machen. Was auf unser Tor kommt, ist kein Problem für Schlussmann Henricot. In der 39. Spielminute ist der Ball plötzlich im Netz, aber leider stand Alegre bei seinem sehenswerten Seitenfallzieher klar im Abseits.

    Die Ansprache in der Kabine wird deutlich, doch eine erkennbare Wirkung bleibt aus. So wechseln wir bereits in der 56. Spielminute. Vegetti geht raus, Torres rückt in die Spitze und Messidoro besetzt nun den Raum hinter unserem Stoßstürmer. Kurz darauf muss Heredia per Kopf die Führung erzielen, doch er trifft nur das Außennetz. Fast scheint es so, dass wir heute erfolglos anrennebn werden, da spielt Noble eine scharfe Hereingabe in den Sechzehner und Messidoro netzt ein. In der 89. Minute kann er die Partie sogar endgültig entscheiden, aber Faccioli klärt in letzter Sekunde mit einer Grätsche.


    :


    76. 1:0 Messidoro (Noble)


    :


    Henricot (6,9) - López (6,9; C), Alegre (6,8), Agüero (7,3) - Noble (7,7), Antonio (6,7), Heredia (6,5; 74. Rodríguez (6,7)) - Morales (6,9), Drocco (6,8) - Torres (6,3; 66. Paz (6,7)) - Vegetti (6,6; 56. Messidoro (7,1))


    Gewonnen haben wir, aber die Arroganz, mit der viele Jungs heute agiert haben, geht mir tierisch auf den Zeiger. "Seid froh, dass ihr heute gewonnen habt. Gegen andere Teams wärt ihr mit einer derartigen Leistung badn gegangen", heißt es daher von mir in der Kabine.


    Ereignisse:

    • Medien berichten, dass im letzten Ligaspiel Kolumbiens A-Nationaltrainer im Stadion war um Yobani Torres zu beobachten


    Woche 11 - 13.09.21-19.09.21:



    14.09.21 - Primera División - 8. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (06.) - Club de Gimnasia y Esgrima La Plata (13.)


    Spielvorbemerkungen

    Nur zwei Tage Pause zwischen den Spielen, da müssen wir mal wieder soweit möglich durchrotieren. In diesem Fall heißt dies, dass auch Henricot eine Pause bekommt. erstmals spielt Torres übrigens nicht auf Rechtsaußen, sondern als Trequartista hinter unserer Spitze.

    Bei unserem gegner sind übrigens alle für Geld verpflichtete Neuzugänge (4) Stammspieler geworden und haben den Wiederaufsteiger spürbar verstärkt.


    :


    Nach 2 bzw. 16 Minuten verpasst Paz knapp unsere Führung, es sind die beiden besten von einer handvoll herausgespielter Chancen. Zumindest bis zur letzten Spielminute der ersten Hälfte. Eine Flank von Rodríguez knallt Bindella an die Latte, aber sein Flügelkollege kann abstauben.

    48., Paz bleibt weiter glücklos und so wechseln wir früh. Nach 60 Minuten der erste gefährliche Abschluss der Gäste, die nun etwas aktiver werden. Auf der anderen Seite kriegen wir den Ball nicht mehr aufs Tor und verpassen so die Chance, die Partie vorzeitig zu entscheiden.


    :


    45. 1:0 Rodríguez (Bindella)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (6,6), Alegre (7,1; C), Paolorosso (7,0) - Bindella (6,8), Antonio (6,6; 74. López (6,8)), Rodríguez (7,2) - Messidoro (6,9), Capellino (6,5; 61. Drocco (6,7)) - Torres (7,5) - Paz (6,5; 48. Vegetti (6,4))


    17.09.21 - Primera División - 9. Spieltag:


    Club Atlético Lanús (10.) - Quilmes Atlético Club (06.)


    Spielvorbemerkungen

    Ohne einen einzigen Neuzugang ging Lanús in die Saison, man wollte wohl die 6 Abgänge - darunter Toptalent Krilanovich (TJ,ARG, 19 J., zu Pachuca) intern ersetzen und das obwohl man zuletzt nur 21. in der Liga war. Doch bislang behalten die Verantwortlichen recht, der verbliebene Kader hat zur neuen Saison wieder zu einer ordentlichen Form gefunden.


    :


    Wir verschlafen die Anfangsphase und werden prompt bestraft. Cárdenas trifft nach etwas mehr als 5 Minuten für die Hausherren. Wir versuchen es zwar, bekommen aber im Gegensatz zu Lanús den Ball nicht aufs Tor.

    Es wird nicht besser. Immerhin haben wir Glück: 62, Henricot verschätzt sich bei einer Flanke und Varaldo köpft den Ball an die Latte. Mittlerweile haben wir sogar mehr Abschlüsse als Lanús (8 vs 9), aber nur 1 ging aufs Tor (86.). Innerlich bereite ich schon eine Brandrede vor, da bekommen wir nochmal eine Chance: Antonio zieht aus 22 Metern volley ab und trifft zum mittlerweile verdienten Ausgleich.


    :


    06. 1:0 Cárdenas

    88. 1:1 Antonio


    :


    Henricot (6,9) - López (6,9; C), Agüero (6,9), Paolorosso (6,7) - Noble (6,8), Antonio (8,3), Heredia (6,6; 62. Rodríguez (6,6)) - Capellino (6,9), Morales (6,6; 72. Drocco (6,8)) - Bueno (6,4; 62. Messidoro (6,6)) - Paz (6,6)


    Ereignisse:

    • Messidoro steht in der Elf der Woche


    Die Tabelle:


    Kapitel XXIX: Vom Herz eines Trainers!


    Woche 3 - 19.07.21-25.07.21:


    Die Vorbereitung ist schon wieder rum und das erste Saisonspiel steht an. Im Achtelfinale der Copa Libertadores müssen sich meine Spieler (s. u.) heute mit Vasco da Gama messen.



    21.07.21 - Copa Libertadores - Achtelfinale-Hinspiel:


    Quilmes Atlético Club - Club de Regatas Vasco da Gama


    Spielvorbemerkungen

    Als amtierender Sieger der Copa Sudamericana durfte Vasco da Gama an der Copa Libertadores teilnehmen und gewann seine Gruppe mit 6 Siegen (Torverhältnis: 22:5). Der Kader der Brasilianer ist stark besetzt, kennen könnte man z. B. den Ex-Bayern Akteur Breno (VZ), Vize-Kapitän Cesinha (OML/OMR) oder Schlüsselspieler Yago Pikachu (VR/FVR/MR/OMR).

    Gut in Form ist unser Gegner nicht, zuletzt setzte es drei deutliche Niederlagen: 0:3 (gg. Aufsteiger América Mineiro), 1:4 (gg. Flamengo) und 1:4 gegen Botafogo.

    Bei uns konnte Aracena leider nicht mehr für die erste Ausscheidungsrunde registriert werden. Zudem sitzt López seine gelb-rot Sperre ab.


    :


    Ziemlich ausgeglichene 45 Minuten enden mit eine Führung für uns. Mit seinem Freistoß aus 16 Metern in den linken Winkel hat sich Bueno gleich mal für weitere Einsätze empfohlen.

    Die Halbzeit nach der Pause gehört zunächst den Gästen, doch die bekommen den Ball nicht gefährlich aufs Tor. Quilmes spielt übrigens seit der Einwechslung von Amor ein 4-2-2-2 mit Paolorosso als linkem Verteidiger und wird nach 63 Minuten auch endlich offensiv aktive: Rodríguez schickt Vegetti in den 16er, doch der Stürmer kann Unsain nicht bezwingen. Doch der nächste Angriff sitzt: Einen Querpass Buenos kann Gregore nicht abfangen und so kann Messidoro aus 21 Metern das 2:0 erzielen.

    In der 71. Spielminute dann ein Pfiff, Messidoro soll Gregore bei einer Ecke im Strafraum gestoßen haben, sodass es Elfmeter gibt. Yago Pikachu übernimmt und erzielt das 2:1. Vasco das Gama wirft nun alles nach vorne und spielt mit drei Stürmern sowie zwei offensiven Mittelfeldspielern dahinter, doch unseren Defensivriegel knacken sie nicht mehr. Am Ende steht es aber dennoch 2:2, weil Agüero einen Schuss Gregores, der klar vorbei gegangen wäre, unhaltbar ins eigene Tor lenkt.


    :


    15. 1:0 Bueno (FS)

    64. 2:0 Messidoro (Bueno)

    72. 2:1 Yago Pikachu

    86. 2:2 Agüero (ET)


    :


    Henricot (6,9) - Paolorosso (6,8), Alegre (6,7), Agüero (6,5) - Noble (6,5; 59. Amor (6,6)), Antonio (6,6; 68. Capellino (6,7)), Rodríguez (6,9) - Drocco (6,8), Messidoro (8,3) - Bueno (8,3), - Vegetti (6,5; 73. Paz (6,7))


    Ein bitteres, aber letztendlich gerechtes Endergebnis gegen Vasco da Gama. Viele Gedanken können wir uns darüber aber nicht machen, denn das erste Pokalspiel steht vor der Tür:


    24.07.21 - Copa Argentina - Runde 5:


    Club Sportivo Estudiantes de San Luis (L3) - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Gerade drei Tage liegen zwischen der internationalen und der nationalen Copa, da müssen wir einfach durchrotieren. Einen Wechsel wird es aber außerhalb der Rotation geben: Ich habe mich entschlossen, dass Aracena in der Copa spielen wird, damit er gesichert auf Einsatzzeiten kommt.

    Beim Drittligisten ist übrigens Pessarini (VZ) gesetzt, der bis zum 30.06. noch für Quilmes aktiv war.


    :


    Das Team ist noch nicht eingespielt, das merkt man gegen den Drittligisten deutlich. U. a. sichtbar fehlt es uns an Eingespieltheit. Dennoch erarbeiten wir uns mehr Chancen als der Gegner, nutzen dieses aber (ebenso wie San Luis) nicht.

    Ähnlich bleibt es auch nach der Pause. Allerdings werden wir durch die Einwechslungen etwas zielstrebiger. In der 71. Spielminute köpft Vegetti z. B. eine Flanke von Rodríguez an die Latte. Neun Minuten später legt erneut unser Flügelverteidiger auf und Agüero hämmert das Leder an den Pfosten.

    Unglaublich mutet es vielleicht an, aber wir müssen gegen den Drittligisten ins Elfmeterschießen:


    Elfmeterschießen:


    0:1 Vegetti

    1:1 Mazzola

    1:2 Morales

    2:2 Di Fulvio

    2:3 Messidoro

    3:3 Assennato

    3:4 Rodríguez

    4:4 Distaulo

    4:5 Amor

    5:5 Paredes

    Capellino schießt genau auf Holgado

    Corulo schießt den Ball an die Latte

    5:6 Ibarra

    6:6 Giménez

    Holgado hält gegen Bindella

    Aracena pariert gegen Cataldi

    6:7 Agüero

    7:7 González

    7:8 Benítez

    8:8 Serrano

    8:9 Aracena

    Holgado trifft die Latte


    :


    Aracena (6,9; C) - Amor (7,4), Benítez (6,8), Agüero (7,2) - Bindella (6,5), Ibarra (6,9), Ortega (6,5; 61. Rodríguez (6,6)) - Morales (6,8), Capellino (6,9) - Besel (6,4; 61. Messidoro (6,5)) - Paz (6,4; 69. Vegetti (6,6))


    Fünf Kilo habe ich heute abgenommen, mindestens. Was für eine (Elfmeter-)Schlacht!


    In Runde 6 der Copa messen wir übrigens den Lokalrivalen Temperley.


    Ereignisse:

    • Wir lehnen ein Angebot von 2,2-2,8 Mio. von Palermo für López ab (!)
    • Ausfall: López (Leistenverhärtung, 2-3 Tage)


    Woche 4 - 26.07.21-01.08.21:


    Palermo versucht es nochmal, aber auch 2,5-3,2 bzw. 3,1-3,9 Mio. ("nachgebesserte" Offerte) für López reichen nicht, um uns auch nur ins Grübeln zu bringen.


    Ähnlich ergeht es Talleres, die uns für 1,2-1,5 Mio. € abspenstig machen wollen. Berater Taborda möchte nun einen neuen Vertrag für seinen Klienten rausschlagen, aber den gibt es nicht. Facundo ist darüber enttäuscht, akzeptiert die Entscheidung aber.


    28.07.21 - Copa Libertadores - Achtelfinale-Rückspiel:


    Club de Regatas Vasco da Gama - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Der Spielplan hält die Schlagzahl hoch. Jetzt wieder Copa Libertadores, wo wir nach einem 2:2 im Heimspiel einen Sieg (oder auch ein 3:3 usw.) brauchen, um doch noch weiterzukommen (wegen der Auswärtstorregel).


    :


    Die Hausherren geben den Ton an und verpassen kommen nach 6 Minuten fast zur Führung. Henricot fliegt unter einer Flanke hindurch und, aber Agüero blockt Marronys Schuss an die Querlatte (1 von insgesamt 8 Chancen). Wenig später zieht sich Vegetti einen Fingerbruch zu. Wir denken kurz über eine Auswechslung nach, aber der Routinier beißt auf die Zähne.

    53., Henricot lässt den Ball nach einer Ecke fallen und Marrony darf schießen. Paolorosso klärt den Ball von der Linie. Nach einer Stunde geht Vegetti dann doch raus, zu schwer fällt es ihm, noch am Spiel teilzunehmen. Morales rückt auf die Messidoro-Position und der übernimmt für Vegetti im Sturm. Kuz darauf Quilmes das erste Mal (wirklich) im Angriff: Alegre fängt einen Steilpass ab und sofort rollte der Gegenangriff los. Am Ende bekommt Rodríguez den Ball und bedient per Flanke Bueno, der eigentlich nur noch den Fuß reinhalten muss.

    Vasco da Gama wirft nun alles nach vorne (4-1DM-2OMZ-3), doch sie kommen nicht durch. Wir verlieren derweil veletzungsbedingt den zweiten Spieler. Bueno muss runter und Heredia kommt. Wir "spiegeln" also unser Spielsystem, statt Linksaußen nun ein Rechtsaußen usw. Nun sind wir spielbestimmend. In der 77. verpasst z. B. Noble das 0:2 gegen Unsain und in der 83. Spielminute flankt unser Flügelverteidiger wieder einmal in den Sechzehner. Der am rechten Fünfmetereck lauernde Heredia sagt danke. 0:2 durch einen Schuss unter die Latte! Wahnsinn!


    :


    63. 0:1 Bueno (Rodríguez)

    83. 0:2 Heredia (Noble)


    :


    Henricot (6,9) - López (7,3; C), Alegre (7,2), Paolorosso (7,2) - Noble (7,7), Antonio (7,2), Rodríguez (7,1) - Drocco (6,9), Messidoro (6,8; 71. Paz (6,7)) - Bueno (7,5; verletzt, ab 77. Heredia (8,0)) - Vegetti (6,4; ab 21. angeschlagen, 58. Morales (6,7))


    Herr Matthäus, erstmal Glückwunsch zum Weiterkommen...


    ...danke...


    ...Ihre Mannschaft war über weiter Strecken des Spiels ungewohnt passiv. Der erste Abschluss erfolgte z. B. erst nach der Halbzeitpause. War es Ihr Plan heute, dem Gegner das Spiel zu überlassen, um dann bei Fehlern schnell umzuschalten und zu kontern?


    Ehrlich gesagt nicht, aber Vasco hat heute auch zunächst mächtig Druck gemacht. Wenn sie unsere Spiele näher verfolgen, dann wird es ja nichts Neues für sie sein, dass wir immer schnell umschalten wollen. Dass man das heute erst in der zweiten Halbzeit gesehen hat, war der Qualität unseres Gegners geschuldet.


    Eine Nachfrage noch dazu: Sie haben also die ganze Zeit an Ihr Spiel geglaubt, obwohl es nicht nach einem Tor Ihres Teams aussah. Was ließ Sie glauben, dass ihre Mannschaft den entscheidenden Treffer schießen würde?


    Ganz einfach: Ich kenne meine Jungs. Die sind gut genug, um gegen jeden Gegner ein Tor erzielen zu können. Und wenn wir etwas Glück haben, brauchen wir dafür auch nicht viele Chancen.


    Herr Matthäus, ihr Schlussmann, der sonst immer als Ruhepol der Mannschaft galt, sah heute in zwei bis drei Szenen überhaupt nicht gut aus. Das hätte Sie heute auch das Spiel kosten können. Was wollen Sie diesbezüglich nun unternehmen?


    Das stimmt, solche Fehler kennen wir von Fabrice (Henricot) eigentlich gar nicht. Ich denke, er war heute - warum auch immer - etwas nervös, doch im Laufe das Spiels hat er seine gewohnte Sicherheit wieder gefunden. Ich möchte ihm daher keinen Vorwurf machen. Er weiß selber, dass er heute nicht immer gut aussah und somit muss ich das mit ihm auch nicht nochmal besprechen.


    Sie haben heute im Spiel aufgrund von Verletzungen zwei Spieler verloren. Können Sie uns schon etwas zu der Schwere der Blessuren sagen?


    Leider nein, ich habe noch mit Keinem sprechen können. Aber wir lassen es sie alle wissen, sobald uns Informationen vorliegen.


    Nachfrage: Während Vegetti auf dem Platz blieb, wechselten sie Bueno später sofort aus. In der Vergangenheit ist viel darüber berichtet worden, wie schwerwiegend es für Profis sein kann, die trotz einer Verletzung weiterspielen. Haben Sie damit Ihre Fürsorgepflicht gegenüber Ihren Spielern verletzt?


    Puh! Das ist ja eine steile These die Sie hier aufstellen. Erstens: Bei Bueno war sofort klar, dass er nicht weitermachen kann. Seine Zeichen vom Platz aus zur Bank waren eindeutig. Pablo (Vegetti) hingegen deutete zwar an, dass er Schmerzen hat, wollte aber nicht unbedingt ausgewechselt werden. In solchen Situationen muss man sich als Trainer auf darauf verlassen dürfen, dass ein Profisportler einschätzen kann, wann er weitermachen kann und wann nicht. Ihren Vorwurf muss ich daher entschieden zurückweisen!


    Wenn Sie einen Wunsch äußern dürften, gegen wen würden Sie gerne im Viertelfinale spielen?


    Uff! Das kann ich Ihnen gar nicht sagen. Für den Moment bin ich unfassbar stolz auf unsere Leistung und dass wir dadurch noch weiter dabei sein. Egal, wer unser nächster Gegner ist, wir werden für ihn bereit sein!


    In den Medien wird übrigens Fabrice Henricot zitiert: "Heute hat man mal wieder gesehen, was für ein überragender Trainer, Herr Matthäus ist. Wir waren 45 Minuten lang überhaupt nicht im Spiel und hatten die Partie innerlich schon abgehakt. Aber in der Pause hat er uns gesagt, dass er an uns glaubt und dass wir es schaffen können, heute als Sieger vom Platz zu gehen. Das hat uns neuen Mut gegeben. Und sie sehen es ja, es hat geklappt!"


    Ernsthaft?! Nur zwei Tage Pause und dann müssen wir wieder auswärts ran. Das kann muss besser regeln, AFA (Asociación del Fútbol Argentino)!


    Nochmal: Was zum Teufel. Wie viel Pech kann man/kann der argentinische Fußball nur haben?!



    Ob es der Erfolg gegen Vasco da Gama war? Jedenfalls möchte ihr Ligakonkurrent Sociedade Esportiva Palmeiras (Meister 2019, Vizemeister 2020, derzeit nur 11. in der Série A) meine Wenigkeit als Trainer verpflichten. Tut mir leid, meine Freunde, aber Quilmes ist einfach der geilste Verein der Welt!


    31.07.21 - Primera División - 1. Spieltag:


    Club Atlético San Lorenzo de Almagro - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Wieder ein Lokalderby zum Auftakt, erneut geht es gegen San Lorenzo los und wieder müssen wir auswärts ran. Immer noch ist Fernando Belluschi, bald 38, der Taktgeber im Mittelfeld bei San Lorenzo, die ihren bester Stürmer Gaich kürzlich nach Mexiko ziehen lassen mussten. Der von Benfica ausgeliehene Verón könnte aber ein gleichwertiger Ersatz sein.

    Seit meinem Amtsantritt haben wir übrigens alle Ligaspiele (2) gegen unseren Rivalen gewonnen!


    :


    Von uns sieht man außer einem Kopfball von Bindella (29., ganz knapp über den rechten Giebel) fast gar nichts. Auf der anderen Seite hat San Lorenzo deutlich mehr Abschlüsse (8 vs 2), aber Henricot hält bislang, was auf sein Tor kommt. Drei Minuten vor der Pause schiebt sich Amor bei einer Ecke etwas Platz frei und drückt aus 5 Metern die Hereingabe von Amor über die Linie. Der einzige Torschuss reicht zur Führung!

    Nach einer langweiligen Stunde jubelt plötzlich der Gegner, doch nach einem Foulspiel in Durchgang 1 verhindert nun eine Abseitsstellung den Treffer. In der 85. Spielminute dann auch mal wir: Monetti lenkt einen Schuss Messidoros noch über die Latte.


    :


    42. 0:1 Amor (Morales)


    :


    Henricot (6,9) - Amor (7,7), Benítez (6,8), Agüero (6,8) - Bindella (6,5; 71. Paolorosso (6,8)), Ibarra (6,8), Rodríguez (6,5; 61. Ortega (6,6)) - Morales (7,2), Besel (6,8) - Heredia (6,4; 61. Messidoro (6,6)) - Vegetti (6,7; C)


    Schwache Partie, aber Hauptsache das Derby gewonnen!


    Ereignisse:

    • Messidoro steht in der Copa-Libertadores Elf der Woche
    • Abgang: Currás (VZ, ARG, 21 J., leihweise zum Club Almagro (L2), 100% Gehalt)
    • 8 Nachwuchspieler verlängern (vorzeitig) ihre Veträge
    • Ausfall: Bueno (Knöchelverdrehung, 5-6 Wochen),
    • Neben den 300.000 Startgeld fürs Erreichen des CL-Achtelfinales erhalten wir nun noch 898.000 € oben drauf


    Woche 5 - 02.08.21-08.08.21:


    Unsere Offensive gefällt mir bislang gar nicht, besonders der bislang glücklose Vegetti macht mir Sorgen. Ist er schon über seinem Zenit? Um dafür gerüstet zu sein, werden wir doch noch mal auf dem Transfermarkt aktiv und bieten mit 525.000 € die Ausstiegsklausel für Yobani Torres (TJ, COL, 19 J.) vom kolumbianischen Erstligist CD Envigado.

    Letzte Saison kam er auf 4 Vorlagen und 10 Tore in 26 Spielen, in der laufenden Spielzeit sind es 2 Vorlagen und 4 Tore in 21 Partien. Nicht beeindruckend, aber in dem Alter durchaus ordentlich.

    Vor allem aber ist Torres ein riesiges Talent: Antrittsstark (17), beweglich (16), sehr gut im Spiel ohne Ball (17) und mit einem präzisen Abschluss (16). Auch seine anderen Fähigkeiten sind bereits jetzt mindestens solide (>= 10) entwickelt.

    Da schlucken wor auch bereitwillig die uns vorgesetzte Kröten in Form einer Ausstiegsklausel von 2,4 Mio., die Torres' Spielerberater im Vertrag implementiert sehen will - später rausverhandeln können wir die ja immer noch - und eines Jahresgehaltes von ca. 200.000 €, was den 19jährigen gleich zu einem der Topverdiener im Verein machen


    Palermo lernt es einfach nicht, 3,8-4,8 Mio. rufen sie nun für López auf. Nein heißt Nein, verdammt nochmal!


    Apropos "verdammt": Benítez fällt rund 3 Monate verletzt aus.


    05.08.201 - Primera División - 2. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (07.) - Club Atlético Unión de Santa Fé (08.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit dem gerade frisch in Quilmes eingetroffenen Neuzugang Torres auf der Bank empfangen wir Unión, die ... abgeben mussten. Verstärkt hat man sich dagegen mit vier Leihspielern, u. a. Lucas Núñez (OMZ) von PSG, sowie Stürmertalent Hernández (TJ) von Estudiantes, den wir auch auf dem Zettel hatten. Letzte Saison verloren wir übrigens 1:2 gegen den heutigen Gast.


    :


    Gleich unsere erste Chance sitzt: Eine weite Flanke Vegettis köpft Heredia aufs Tor. Torhüter Arce kratzt den Ball aus dem Winkel, ist beim folgenden Nachschuss aber machtlos. Vom Gegner ist bislang wenig zu sehen, aber in der 38. Spielminute köpft Andereggen eine Ecke an die Latte.

    Nach der Pause dann 25 Minuten Langweile, ehe López eine Ecke Nobles einnickt. Stark, wie sich unsere Kapitän da am kurzen Pfosten gegen zwei Gegner durchgesetzt hat. Kurz darauf pennt leider Noble und so kann Andereggen Albertengo auflegen, der postwendend zum Anschluss trifft. Unión will nun mit einem 3-4-3 noch mehr Offensivimpulse setzen, aber wir sind wieder konzentriert und erarbeiten uns weiter Chancen. Die nutzen wir aber, wie z. B. Torres in der 93. Minute, nicht. So hat hat Albertengo in der 95. Minute noch die Chance zum Ausgleich, aber Henricot fängt seinen Kopfball.


    :


    13. 1:0 Heredia (Vegetti)

    71. 2:0 López (Noble)

    73. 2:1 Albertengo


    :


    Henricot (6,9) - López (7,7; C), Alegre (6,9), Paolorosso (7,3) - Noble (6,9), Capellino (6,9), Ortega (6,6; 67. Rodríguez (6,7)) - Messidoro (6,8; 67. Antonio (6,8)), Drocco (6,9) - Heredia (7,3) - Vegetti (6,8; 69. Torres (6,8))


    Wieder nur zwei Tage zwischen zwei Spielen. Uff, unser Kader (24 Spieler) könnte vermutlich noch größer sein!


    08.08.21 - Primera División - 3. Spieltag:


    Club Atlético Huracán (20.) - Quilmes Atlético Club (04.)


    Spielvorbemerkungen

    Huracáns Saisonstart ist mit einem 1:5 gegen Lanús sowie einem 1:3 bei Atlético Tucumán gründlich in die Hose gegangen. Wir müssen dafür bereiten sein, dass sie daran heute unbedingt etwas ändern wollen.

    Aracena sollte planmäßig nicht in der Liga ran, darf aber dennoch heute spielen. Wir nehmen die Torhüterposition heute einfach mit in unsere Rotation auf. Aufgrund dieser spielt Torres heute auch von Anfang an. Allerdings als inversiver Flügelstürmer auf rechts Außen.


    :


    Nach einer ausgeglichenen und ereignisarmen ersten Hälfte erläuft Garro nach 49 Minuten einen weiten Ball vor Amor sowie Bindella und trifft zur Führung für die Hausherren. Von uns ist erstmal wenig zu sehen, aber in der 69. Minute löpft Agüero eine Ecke an die Latte und Masuero rettet dann gegen Amor. 11 Minuten später Unión nur noch zu zehnt, Masuero unterbindet einen Konter Morales' mit einer üblen Grätsche und sieht rot. Den folgenden Freistoß gibt Heredia herein und Godoy stößt im Sechzehner Paz um. Rourinier Morales tritt zum Strafstoß an und verläd den Torwart. 88., Heredia tankt sich durch und legt ab auf Paz, der aber am Keeper scheitert.


    :


    50. 1:0 Garro

    81. 1:1 Morales (FE)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (6,7), Alegre (6,7; C), Agüero (6,8) - Bindella (6,8), Ibarra (6,9), Rodríguez (6,4; 58. Heredia (6,9)) - Antonio (6,6; 71. Morales (6,9)), Besel (6,8) - Torres (6,4; 58. Capellino (6,7)) - Paz (6,7)


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Benítez (Muskelbündelriss in der Bauchmuskulatur, 3 Monate), Agüero (Muskelfaserriss an der Oberschenkelvorderseite, 9-11 Tage)
    • Palermos nächste Offerte für López (4,6-5,9 Mio.) wird abgelehnt
    • Abgang: Landa (OMZ, ARG 20 J., für 60.000 zu Central Córdoba (SdE, L3))
    • 18.827 Dauerkarten wurden verkauft (zuletzt 15.159) (derzeitiger Kontostand: 3.681.833 €)
    • Neuzugang: Yobani Torres (TJ, COL, 19 J., für 525.000 von Envigado (COL, L1))


    Die Tabelle:


    1.FC Bocholt – FC Bad Honnef

    Schönen Gruß aus meiner Heimat ;) Ich erinnere mich noch daran, als ich noch klein war, der FV Bad Honnef, einen FC gibt es nicht, mehrfach kurz vor dem Sprung in die Regionalliga stand. In der Realität steht man gerade vor dem Abstieg aus der Landesliga.


    Lancelot, Nauco und ich haben gestern schon versucht das Geheimnis der nicht korrekt angezeigten Emoticons zu lüften, sind aber gescheitert. Hast du - oder auch gerne wer anders - eine Idee?

    Kapitel XXVIII: Saisonübergang


    Woche 46 - 10.05.21-16.05.21:


    Ereignisse:

    • Ponfil und Méndez (U20) verlängern bis 2024


    Woche 47 - 17.05.21-23.05.21:


    Paz debütiert bei Kolmbiens 2:0 gegen die USA für die U20 seines Landes.


    Deportes Iquique (CHI, L1), die im Winter bereits Mazza verpflichteten, und deren Ligakonkurrent Santiago Morning möchten den gelisteten Labrín kaufen. Wir einigen uns auf eine Ablösesumme von 450.000 €.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 48 - 24.05.21-30.05.21:


    Fanauszeichnungen für die Saison 2020/2021:

    • bester Spieler: López (38%) vor Noble (26%) und Vegetti (23%)
    • schönstes Tor: Messidoro (30.01.21 gg. Talleres)
    • bester Neuzugang: Messidoro
    • bestes Talent: Noble (mit 24?)


    Die Achtelfinalpartien der Copa Libertadores wurden ausgelost:



    Wir treffen also auf Vasco da Gama.


    Ereignisse:

    • Aufgrund fehlender Mittel wird der Ausbau der Jugendeinrichtungen vorläufig abgesagt
    • Beim 2:2 gegen Südkorea erzielt Paz einen Doppelpack und damit seine ersten Länderspieltore (!)
    • Labrín stimmt einem Wechsel zu Deportes Iquique zu


    Woche 49 - 31.05.21-06.06.21:


    Der Vorstand schließt neue Sponsorenverträge ab, die uns insgesamt 3 Mio. einbringen werden (zuletzt: 1,44). Respekt, meine Herren!

    Und die weisen Herren beschließen gleich die Trainingseinrichtungen auszubauen (6/10; 1,6 Mio.) - dumm nur, dass wir zuletzt die Erweiterung der Jugendeinrichtungen stoppen mussten - sowie eine Aufstockung des Trainerstabs der ersten Mannschaft von bislang 6 auf 7.


    Ereignisse:

    • Castillos (VR, ARG, 29 J.) Leihe bei Hapoel Tel Aviv (ISR, L1) endet (25 Spiele, 4 Vorlagen, 2 Tore; 6,82)
    • Abgang: Labrín (VZ, CHI, 30 J., für 450.000 zu Deportes Iquique (CHI, L1))
    • Beim 4:1 gegen Mexiko im Achtelfinale gibt Paz eine Vorlage


    Woche 50 - 07.06.21-13.06.21:



    Maccabi Ahi Nazareth (ISR, L1) einigt sich mit uns nach einigen Verhandlungsrunden auf eine Ablöse von 450.000 € für Castillo und auch ihr Angebot für Fiezzi ist interessant. 120.000 bekämen wir fest, 30.000 nach 50 Ligaspielen sowie 30% des nächsten Transferprofits. Einverstanden!


    Ereignisse:

    • Neue Mitarbeiter: Christian Meloni (Assistenztrainer, ARG, 47 J., ablösefrei von Ferro (ARG, L2)), Martín De León (Jugendabteilungsleiter, ARG, 51 J., vertragslos)
    • Kolumbien gewinnt 1:0 gegen Deutschland und spielt im Finale der U20-WM gegen England (!)
    • Karriereenden: Matías Fritzler (DM, ARG, 34 J.), Vicente Estavillo (Jugendabteilungsleiter, URU, 65 J.)


    Woche 51 - 14.06.21-20.06.21:


    Stade Rennes möchte López verpflichten, Tigres will Agüero kaufen. Dabei haben beide kein Interesse an einem Wechsel zu diesen Vereinen

    und so wir lehnen ab. Die Berater der Profis möchten daraufhin einen neuen Vertrag für ihren jeweiligen Klienten verhandeln. Doch die spielen nicht mit, entlassen kurzerhand ihre bisherigen Agenten und suchen sich dann Martín Taborda, Argentinier, 39 Jahre alt, als neuen Berater aus. Das kam unerwartet!

    Derweil lehnt Fiezzi das Angebot aus Israel ab. Aber er nimmt das Angebot vom baldigen Drittligisten Agropecuario Argentino an. Die bieten nämlich 150.000 € sofort.


    Ereignisse:

    • Mit einem 2:1 über Kolumbien gewinnt England die U20-WM
    • Die Leihverträge von Cardozo und Mieres enden
    • Abgang: Castillo (VR, ARG, 30 J., für 450.000 zu Maccabi Ahi Nazareth (ISR, L1))


    Woche 52 - 21.06.21-27.06.21:


    Necaxa (MEX, L1) möchte Silva verpflichten, aber 830.000-1.000.000 € sind und zu wenig und auch das nachgebesserte Angebot von 1,1-1,3 Mio. überzeugt uns nicht.


    Nochmal die Mexikaner, diesmal wollen sie Max verpflichten. 510.000-620.000 bieten sie, was uns erneut nicht genug ist. Universidad Católicas (CHI, L1) Angebot lehnen wir wegen der geforderten anteiligen Gehaltsübernahme rundheraus ab.


    Und der nächste Verein ist bei López auf Schnäppchenjagd. América (MEX, L1) bietet 1,9 Mio. bzw. später 2,2, was wir natürlich ablehnen. Davon bekommt natürlich auch der neue Berater López' Taborda Wind, der nun einen besseren Kontrakt aushandeln will. Doch zumindest bei unserem Spieler kommt meine Argumentation, dass ich das nicht bei jedem Angebot machen kann, an. Er ist enttäuscht, akzeptiert aber die Entscheidung.


    Martín Campaña hat leider bei Independiente verlängert, sodass wir auf Lösung B zurückgreifen und zwar die 34jährige Nr. 1. des Zweitligaabsteigers Independiente Rivadavia, Cristian Aracena. Der ist zwar nicht unbedingt ein Upgrade zu Henricot, aber nach dessen beiden Saisons bei uns muss das ja gar nicht sein.

    Doch Aracena besteht darauf, den Verein bei Interesse anderer Vereine an ihm als Trainer verlassen zu dürfen, was wir nicht wollen können. Wir werden uns daher nicht einig.


    Einig sind wir seit drei Wochen über einen Transfer von Boca Juniors' Alejandro Lázbal (OMZ, ARG, 18 J.). 1,4 Mio. € würde das Riesentalent kosten, aber wo soll er spielen?

    Im offensiven Mittelfeld können schon Messidoro, Morales sowie Neuzugang Besel spielen. Wir nehmen daher nun Abstand von dem Transfer.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 53 - 28.06.21-04.07.21:


    Die Saisonvorbereitung startet und wir begrüßen zum Trainingsauftakt 24 Profis.


    Maccabi Ahi Nazareth will weiter bei uns shoppen und bietet 61.000-75.000 für Poclaba. Angenommen!


    Drittligist CA Tigre bietet uns 575.000-725.000 für Max und auch die Offerte vom FC Vidi (UNG, L1) über 600.000-75.000 akzeptieren wir.


    Vidi hat außerdem Interesse an Silva. Im zweiten Anlauf einigen wir uns auf eine Ablöse von 1,2 Mio. Auch Nexacas Angebot von 1,1-1,3 Mio. nehmen wir nun an.


    02.07.21 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Quilmes AC Reserve 4:0

    Tore: 2x Vegetti; 1x López, Messidoro - Formation: 3-3-2-2 - BQ: López/Vegetti (8,7) - bes. Vorkommnisse: Vegetti verwandelt FE

    Klare Angelegenheit, vor allem unser Verhältnis von Toren (4) zu Torschüssen (7) finde ich zu Beginn einer Vorbereitung stark.


    Ereignisse:

    • ausgelaufene Verträge: Cardozo (VL/FVL, ARG, 33 J.), Pessarini (VZ, ARG, 21J.), Amicuzi (MR, ARG, 21 J.), Lescano (OMZ, ARG, 21 J.), Chaparro (MR/OMR, ARG, 20 J.)
    • 5 Leihverträge enden
    • Neuzugänge: Capellino (MZ, ARG,18 J., für 550.000 von Sarandí (L2)), Antonio (MZ, ARG, 26 J., für 155.000 von Instituto (L2)), Amor (VZ, ARG, 26 J., ablösefrei von Rio Ave (POR, L1)), Bueno (OML, URU, 28 J., ablösefrei von Peñarol Montevideo (URU, L1)), Ibarra (DM, ARG, 20 J., ablösefrei von Argentinos), Besel (OMZ, ARG, 19 J., ablösefrei von Independiente Rivdavia (L2)), Heredia (MR, ARG, 18 J., ablösefrei von Banfield)
    • Neue Mitarbeiter: Ariel Martínez (Scout, KUB, 35 J., vertragslos), Alejandro Apud (Reserve-Co-Trainer, URU, 55 J., für 8.250 € von Rentistas (URU, L2)), Luciano Civelli (U20-Assistenztrainer, ARG, 34 J., vertragslos)
    • Abgänge: Silva (VZ, ARG, 29 J., für 1,1-1,3 zu Necaxa (MEX, L1)), Fiezzi (VL/FVL, ARG, 21 J., für 150.000 zu Agroprecuario Argentino (L3)), Poclaba (DM, ARG, 31 J., für 61.000-75.000 zu Ahi Nazareth (ISR, L1)), Mieres (VZ, URU, 32 J., ablösefrei zu Náutico (BRA, L2))
    • Ausfall: Drocco (Muskelfaserriss an der Leiste, 6-9 Tage)


    Die Abschlusstabelle der Primera B Nacional:



    Neu Absteiger gibt es diesmal, womit man die Teilnehmerzahl für die nächste Saison auf 24 drückt.


    Auch bei der Primera División gibt es Änderungen: Dort spielt man in der kommenden Saison mit 20 Teams und spielt eine Hin- und Rückrunde (= 38 Spiele).


    Copa Argentina: Comunicaciones (L2) 0:2 Quilmes AC


    Copa de la Superliga: Godoy Cruz 3:4 n. E. Unión de Santa Fé


    Supercopa Argentina: Quilmes AC 4:3 n. E. Vélez Sarsfield


    Woche 1 - 05.07.21-11.07.21:


    Nächster Schnäppchenversuch: Palermo (ITA, L1) möchte López für 1,8 Mio., im zweiten Versuch für 2,2 Mio. verpflichten. América versucht es auch nochmal (2,7 Mio.), aber wir lehnen beide Offerten ab.

    Und wieder will der Berater einen neuen Vertrag verhandeln, aber ein Jahresgehalt von 400.000 können wir nich zahlen, wennn wir das Gehaltsgefüge nich auseinanderreißen wollen.


    10.07.21 - Freundschaftsspiel: Club Atlético All Boys (ARG, L3) - Quilmes Atlético Club 0:0

    Tore: keine - Formation: 5-2-3 - BQ: Paolorosso (7,1) - bes. Vorkommnisse: keine

    Die frisch in die dritte Liga abgestiegenen "Boys" halen in ihrem 4-1-3-1-1 sehr gut dagegen und trotzen uns ein 0:0 ab.


    Verdammt! Yordan, den wir nach dem gescheiterten Transfer von Aracena, verpflichten wollten, hat sich Panionios Athen (GRE, L1) statt uns entschieden.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Max (DM/MZ, ARG, 28 J., für 600.000-750.000 € zum Vidi FC (UNG, L1)), Blanco (OMR/TJ, ARG, 22 J., leihweise zu Gil Vicente (POR, L1), 100% Gehalt), Molins (MZ, ARG, 18 J., leihweise zu Paços de Ferreira (POR, L1), 100% Gehalt), Grandis (CL, ARG, 21 J., leihweise zu Fafe (POR, L2), 100% Gehalt)
    • Neuzugänge: Jonathan Castro (MZ/OMZ, ARG, 18 J., vertragslos, für die U20), Emmanuel Bonetti (VL, ARG, 18 J., vertragslos, für die U20)
    • Ausfälle: Henricot (Verhärtung an der Oberschenkelvorderseite, 2-3 Tage), Capellino (Schlag auf den Kopf, 8-10 Tage), Ibarra (Verhärtung an der Oberschenkelvorderseite, 1-2 Tage)


    Woche 2 - 12.07.21-18.07.21:


    14.07.21 - Freundschaftsspiel: Arsenal de Sarandí (ARG, L3) - Quilmes Atlético Club 1:2

    Tore: Paz, Noble - Formation: 5-2-3 - BQ: Heredia (8,5) - bes. Vorkommnisse: Bindella angeschlagen ausgewechselt

    Wieder tun wir uns richtig schwer, liegen lange Zeit sogar zurück, ehe wir Durchgang zwei die Partie umbiegen.

    Der Saisonwechsel wurde offiziell vollzogen, was uns folgende Ziele

    • Primera División: Spitzengruppe der Liga
    • Copa Argentina: Runde 7
    • Copa Libertadores: Gruppenphase erreichen
    • Copa de la Superliga: Viertelfinale

    bzw. Budgets

    • Transfers: 2,1 Mio.
    • Gehälter: 6,06 Mio. (Spielraum: 1,4 Mio.)

    bringt.


    Außerdem beschließt der Vorstand, dass ab sofort mehr Mittel für das Jugentraining bereit gestellt werden (5/7).


    17.07.21 - Freundschaftsspiel: Club de Gimnasia y Esgrima La Plata (ARG, L1) - Quilmes Atlético Club 1:1

    Tore: Messidoro - Formation: 5-2-3 - BQ: Messidoro (8,1) - bes. Vorkommnisse: keine

    Schwacher Auftritt von uns gegen den Ligakonkurrenten, bei dem uns ein Torschuss zum glücklichen Unentschieden reicht.


    Ereignisse:

    • Neuzugang: Aracena (TW, ARG, 34., vertragslos)
    • Ausfall: Bindella (Verhärtung an der Oberschenkelvorderseite, 1-2 Tage)