Oscar Lebenswerk

  • Kommen wir zum Abschluß der diesjährigen Oscarwahlen. Nun dieser Oscar wird nicht gewählt, dieser wird vergeben und ich glaube wenn er zur Wahl gestanden hätte, er wäre genauso vergeben worden. Für mich war es jedenfalls überhaupt keine Frage wer ihn dieses Jahr bekommen sollte, einzig das "wie sag ich es" beschäftigte mich schon recht lange. Und nun sitze ich hier und formuliere mal wieder frei ohne irgendwelche Notizen.


    Beginnen wir mit den bekannten Fakten. Angemeldet hat sich unser Titelträger am 16. Februar 2013. Somit also vor etwas mehr als 9 Jahren. Seine Beiträge füllen inzwischen 47 Seiten. Ich kopiere hier mal seinen allerersten Beitrag hinein.


    Als stiller Leser musste ich mir nun auch einen Account zulegen, um mich hier mitzuteilen. Obwohl ich eher die Anstoss-Stories, auch ältere, verfolgt/nachgelesen habe, bin ich trotzdem auch irgendwie hier gelandet. Meine Güte, was habe ich mit der Viktoria mitgelitten nach drei (knapp) verpassten Aufstiegen! Fast schon ein Schalke II :D Besonders bitter empfand ich irgendwie, dass ihr euch nicht mal gross etwas vorwerfen konntet, aber die Gegner einfach unheimlich gut und konstant gespielt haben! Der Aufstieg muss eine riesen Genugtuung für dich gewesen sein und ich gönne es Aschaffenburg umso mehr, dass sie sich diese Saison relativ gemütlich und fern von den Abstiegsplätzen im vorderen Mittelfeld halten konnte. Ich finde deinen Stil klasse und hoffe, dass die Viktoria auch in der neuen Saison wieder an ihre Topleistung anknüpfen kann!


    Ihr werdet es erkannt haben er stammt aus Gloria Viktoria von Siika04. Es folgte ein weiterer Beitrag bei "vom gescheiterteten Informatiker zum Trainer" von Dr. Lonny112. Beide sind von eben jenem 16. Februar 2013. Neun Tage später folgt dann sein Einstieg als Storyschreiber. Er schreibt es ja selbst, zu dem Zeitpunkt ist er mit Anstoss unterwegs. Die erste Story ist daher auch mit Anstoss gespielt und hieß "Kleiner Schweizer im großen Kanton". Womit er uns auch schon seine Herkunft verrät. Er ist Schweizer. Davon hatten wir hier schon einige, ich denke da gerade besonders an schaans. Der kleine Schweizer im großen Kanton zieht sich im Grunde nur über einen Monat, dann kommt fast nichts mehr und im Mai ist dann endgültig alles vorbei. Eine typische Eintagsfliege wie z.B. ich sie zu Beginnn auch abgeliefert habe.


    Im November 2015 ist er genauso plötzlich wieder da, Schreibt weiter bzw. fängt sie unter gleichem Namen neu an, ihr könnt es selbst sehen, die Story gibt es zweimal. Nun hält er sie durch und nun bleibt er bis heute. Die Story geht schließlich bis in den November des Jahres 2016. Im Dezember 2015 gewinnt er erstmals die Monatswahlen. Inzwischen hat er aber auch eine zweite Story gestartet, nämlich "from that final day to the stars". Mit ihr entthront er sich im Januar 2016 selbst und holt auch damit die Monatswahlen. Eine Shortstory, ein Bereich den er künftig mit prägen wird. Jedenfalls schlägt er sich bei den Monatswahlen im Februar erneut selbst, diesmal wieder mit dem kleinen Schweizer.


    Mit den kleinen Schweizern ist dann wie gesagt nach einem Jahr Schluß, mit der Reise zu den Sternen im Februar 2017. Es kommt etwas Neues, etwas was die Storywelt so auch noch nicht gesehen hat, im November 2016 startet "Cantera y Aficion". Die Story geht bis in den April 2020 und umfasst 10 Jahre in denen nur auf Spieler aus der eigenen Jugend gesetzt wurde. Neben all den Erfolgen die diese Story holt fällt hier nun etwas auf was den weiteren Weg prägen soll, diese Story geht über mehr als 3 Jahre. Im Grunde folgen nun nur noch zwei weitere Storys, eine weitere Shortstory, die wohl längste bislang überhaut, nämlich "Spagetti Debacolo" und eben seit dem Ende von "Cantera y Aficion" nun "die Höhle des Löwen" die im Dezember 2020 startete, nun auch schon wieder über ein Jahr existiert.


    Leider habe ich meine Monatswahlenstatistik noch nicht soweit, daher kann ich nicht sagen wie viele Stimmen bei Monatswahlen an diese ja nur 5 Storys bislang gingen, es sind etliche, was ich weiß ist das er bislang 10x die Montaswahlen gewann, allein 5x mit "Spagetti Debacolo". Dieser Oscar hier ist, der bislang insgesamt Achtzehnte den er holt. Ach es ließe sich noch so manches schreiben, allein über Spagetti Debacolo, die längste Story die dieses Forum je gesehen hat, wobei das ungeprüft und aus dem Bauch heraus gesagt ist.

    Ihr wisst es längst, dieses Jahr geht der Oscar für das Lebenswerk an


    Fanakick


    Herzlichen Glückwunsch

    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.


    Autor: unbekannt

  • Meine Freunde, was soll ich denn dazu sagen!? Ein Oscar fürs Lebenswerk? Das Herz frohlockt, der Kopf meint, dass ich dafür doch noch viel zu jung bin! ^^ Vielen Dank für deine schöne Erzählung Lancelot. Ich habe mich gleich selbst in die Jahre zurückversetzt gefühlt. In der Tat kann ich mich sehr gut daran erinnern, wie ich in den Winter-Semesterferien 2013 bis tief in die Nacht in verschiedene Stories hier eingetaucht bin. Bis ich es dann als stiller Beobachter nicht mehr ausgehalten habe. Später habe ich in meiner Lieblingsbibliothek an der Uni vielleicht mehr Zeit mit dem (Nach-)Lesen der Emmo-Story verbracht als mit Lernen.


    Als dann mein Laptop abgeraucht ist (und auch das Forum? hiess das früher nicht mal anders?), habe ich das Forum etwas aus den Augen verloren. Mit der Zeit habe ich wohl für mein Studium immer mehr Prokrastinationsmöglichkeiten gesucht und schliesslich hier wieder gefunden. ;) Und obwohl nicht mehr ganz so viel los ist wie früher, liegt mir das Forum mittlerweile sehr am Herzen! Nebst den eigenen Stories geniesse ich es mindestens so sehr, eure Geschichten zu lesen. Und seid versichert, dass ich aktuelle jede Story begleite, auch wenn es mir manchmal an Musse für ein Feedback fehlt. Von daher danke an euch für die unzähligen unterhaltsamen Stunden, die ihr mir beschert habt.


    Wie heisst es so schön, man soll sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, auch wenn dies die Auszeichnung für ein Lebenswerk nahelegen könnte. Keine Angst, ich habe noch einiges mit euch vor. Zurück zu den Wurzeln, sprich Anstoss 3, soll es nochmal gehen. Sobald ich die Motivation wieder finde, denn eigentlich war schon eine Saison gespielt, bevor der Spielstand über den Jordan ging. Die erste DOF-Story mit dem FM22 dürfte in den nächsten Tagen hier an den Start gehen. Und auch wenn du mit Spaghetti Debacolo als längste Story wahrscheinlich nicht ganz recht hast, Lancelot (mir fallen spontan Emmo, Gloria Viktoria und der Kampf gegen den Guttmann-Fluch ein), abgeschlossen ist sie ja noch nicht. So wie ich Signore Paghetti kenne, hat er ebenfalls keine Lust, sich auf den Lorbeeren als "erfolgreichster Manager" auszuruhen.

  • Und auch wenn du mit Spaghetti Debacolo als längste Story wahrscheinlich nicht ganz recht hast,

    Hab mich ja schon korrigiert, ist Gloria Viktoria von Siika.

    So wie ich Signore Paghetti kenne, hat er ebenfalls keine Lust, sich auf den Lorbeeren als "erfolgreichster Manager" auszuruhen.

    Na dann ist es ja gut



    Vielen Dank für deine schöne Erzählung Lancelot.

    das ist beim Lebenswerkoscar nunmal mein Anspruch, wobei ich schon bessere geschrieben habe wie ich selbst finde

    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.


    Autor: unbekannt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!