Sang et Or l Blut und Gold


  • Nachdem ich mich zuletzt zurückgezogen hatte, und das angepeilte Rangers Projekt nun auch seit über 3 Monaten nicht weiterging, habe ich den Entschluss gefasst hier noch einmal mein Glück in meiner neuen FM Heimat zu wagen. Wie damals in Rennes möchte ich hier, dieses mal weit im Norden gelegen, versuchen einen Traditionsverein successive besser zu machen, um vielleicht sogar einmal nach den Sternen zu greifen und die Übermacht aus der Hauptstadt zumindest mal für eine Saison lang in die Schranken weisen.


    Das dies zuletzt ausgerechnet dem Erzrivalen meines neuen Arbeitgebers gelang, macht die Ganze Sache speziell auch für unsere fanatischen Anhänger umso besonderer. Was mir nämlich neben einem ordentlichen Kader noch wichtig war ist die Fanszene des Vereins, und da denke ich mit dem Racing Club de Lens eine richtig spezielle gefunden zu haben.


    Würde man den Verein mit einem in Deutschland beheimateten vergleichen, so würde man schnell auf Schalke 04 kommen. Auch hier schuftete man in Bergwerken und verdiente sein Gold sozusagen mit Blutschweiß. So in etwa deute ich den Vereinsslogan "Sang et Or" was übersetzt Blut und Gold (Boden) bedeutet.


    Schaut man auf die bisherigen Erfolge des Vereins so hat man deren Trophäenkabinett schnell erkundet. Lediglich 1x konnte die französische Meisterschaft gewonnen werden (1998). Auch in den nationalen Pokalwettbewerben schauten lediglich 3 Erfolge im mittlerweile abgesetzten Ligapokal heraus (1948,1975,1998).


    Beginnt man nach ehemaligen Spielern zu suchen wird man immerhin mit dem ein oder anderen bekannten Namen versorgt:


    • Vladimir Smicer
    • El-Hadji Diouf
    • Guillaume Warmuz (BVB)
    • Valérien Ismael
    • Seydoun Keita
    • Èric Sikora
    • Raphael Varane

    Ich werde wie gehabt spielen, mir aber den Tipp von Lancelot bezüglich fähiger Mitarbeiter zu Herzen nehmen. Ansonsten sahen meine Stationen mal abgesehen von den Gladbach Intermezzos immer zumindest ordentlich aus. Von daher rechne ich auch hier damit das es kein Sensationsmeistertitel im ersten oder zweite Jahr wird und ich es schaffe den Verein nach vorne zu bringen.




    Ich werde auch aufgrund der tollen Jugendeinrichtungen versuchen das ein oder andere Talent über die Jahre hinweg hochzuziehen und in der ersten Elf zu etablieren.


    Da wir lediglich auf Platz 15 der Ligue 1 gesehen werden sollten die Erwartungen in der Debutsaison eher bescheiden bleiben. Der 7.Platz aus der Vorsaison kann also gekonnt ignoriert werden.


    Ich hoffe das ich euer Interesse am Überraschungsmeister von 98 geweckt habe und vor allem dass diese Story/Karriere nicht so bald ein Ende findet. Zuletzt, zwar nicht hier im Forum, habe ich meine Stationen zumindest über 2-3 Jahre für mich interessant halten können. Das sollte auch vorerst hier das Ziel sein und wer weiß vielleicht fügt sich ja alles zusammen und bei den Lensois startet eine Dynastie.

  • Kapitel 1.0



    Eigentlich stellte man sich hier in Lens bereits darauf ein, dass Erfolgstrainer Franck Haise die nächsten Jahre an der Seitenlinie bleibt. Der überraschende Abtritt des Übungsleiters aber brachte meine Wenigkeit ins Spiel:




    Wie man das so kennt aus einigen Geschichten löst der Verein das Problem auch in diesem Fall mit einer sehr überraschenden Neubesetzung des Trainersessels.


    In diesem Fall übernehme Ich, geboren am 22.Februar 1986 im idyllischen Baud/Frankreich, ausgestattet mit der A-Lizenz (zweithöchste), war ich in meiner aktiven Zeit immerhin Nationalspieler auf kontinentaler Ebene.


    Wenn man so will kennen mich wohl nur echte Fussball-Kenner aus meiner Spielerlaufbahn. Grundsätzlich spielt das aber keine Rolle. Ihr werdet noch genügend Zeit haben mehr über mich zu erfahren.



    Besitzer Joseph Oughourlian machte schnell klar was er sich von meinem Engagement verspricht. Wir sollen offensiven Fussball spielen und zudem den eigenen Nachwuchs fördern. Das sind zumindest schonmal zwei Dinge die ich selbst absolut präferiere von daher bin ich mit den Vorgaben zufrieden. Des weiteren möchte man sportlich folgende Ziele erreichen:


    Ende aktuelle Saison - Mittelfeldplatz Ligue 1 / 11.Runde Coupe de France


    Ende nächster Saison - Obere Tabellenhälfte Ligue 1 / Coupe de France n.V.


    Auch wenn wir lediglich auf Rang 15 getippt werden so sollte das Ziel zu erreichen sein. Zunächst einmal muss aber der Kader durchleuchtet werden und eine passende Spielphilosophie ausgearbeitet werden. Da morgen wichtige Termine wie meine erste Pressekonferenz und das erste Meeting mit den Spielern ansteht werde ich das ganze heute aber bei dieser kurzen Einführung belassen.


    Bis bald..

  • Kapitel 1.1.



    Der erste Pressetermin war Geschichte und ich versuchte so gut es geht den durchaus unangenehmen Fragen der anwesenden Journalisten aus dem Weg zu gehen. Natürlich erwähnte ich das es mein größter Traum war hier zu unterschreiben. Dass wir die Fans brauchen um unsere Ziele zu erreichen. Fragen bezüglich möglicher Neuverpflichtungen wies ich ebenso von der Hand. Ich wollte mir hier keinen Schuh anziehen der später irgendwo drücken könnte.


    Als nächstes meldete sich mein neuer Assistent Alou Diarra mit einer groben Zusammenfassung über die Qualitäten meines neuen Teams. Ich legte den Großteil zur Seite da ich sein vorgeschlagenes 4-4-2 hier nicht spielen möchte und ich mir vorerst auch wenig aus den sonstigen Eindrücken Diarras' zusammenreimen konnte. Mich interessierte vorerst lediglich das Alter, die Herkunft, das Jahresgehalt, und eine grobe Einschätzung der Endstärke der jeweiligen Einzelspieler. So konnte ich früh den ein oder anderen ausschließen sowie das fähige Persoanl genauer betrachten.



    Den Mitarbeiterstab der durchaus noch Posten hergab wurde ordentlich verstärkt. Mittlerweile konnten wir in Sachen Personal zu den Topteams der Ligue 1 aufschließen und damit den ersten kleinen Schritt nach vorne bewerkstelligen.



    Zwei fähige Torhüter sollten unseren Ansprüchen zunächst genüge tun. Zur Not steht in der 2.Mannschaft noch ein durchaus talentierter 18-Jähriger zur Verfügung sollte das "worst Case Szenario" eintreffen und sich zeitgleich beide Keeper verletzt oder krank melden. Was bei beiden auffällig ist, sie sind mit um die 180cm sehr kleine Torhüter was speziell bei hohen Bällen zu Problemen führen könnte. Es wird jedenfalls ein Kopf an Kopf Rennen der beiden bis zum Schluss, auch wenn ich derzeit eher zum "Schwarzen Panther" aus Venezuela tendiere.



    Im Defensivverbund wird es etwas undurchsichtiger. Grundsätzlich verfügen wir über 3 ordentliche Innenverteidiger die im Falle Facundo Medinas' sowie Kevin Dansos' sogar noch großes Entwicklungspotential mitbringen. Natürlich sollte man auch den jungen Franzosen Christopher Wooh keinesfalls außer Acht lassen, für einen Platz in der engeren Auswahl reicht es derzeit aber noch nicht. Aus diesem Grund deutet vieles auf eine Viererkette hin. Die Flügelpositionen in der Abwehr scheinen sich aber ausnahmslos eher in offensiveren Rollen wohler zu fühlen von daher würde das wieder für eine Dreier- respektive Fünferkette sprechen. Vielleicht ergibt sich ja auf dem Transfermarkt noch eine Option um das Problem zu lösen. Große Schwächen offenbaren wir dabei auch hier in Luftduellen da bis auf Kevin Danso (190cm) und Talent Wooh (191cm) zwei sehr kleine Innenverteidiger unter Vertrag stehen (Gradit 180cm, Medina 180cm).


    Über die Außen sticht dabei Jonathan Clauss besonders hervor. Der Ex-Bielefelder ist idealerweise quasi ein halber Flügelspieler.




    Im Mittelfeld kristallisiert sich eine klare Überbesetzung in der Zentrale heraus. Heißt ja an und für sich nichts schlechtes denn mit Séko Fofana und Patrick Berg kann ich auf zwei herausragende Spieler zurückgreifen. Knapp dahinter steht mit Eigengewächs Cheick Doucouré ein weiterer richtig guter Central Midfielder zur Verfügung. Mit Gael Kakuta bietet sich dann auch noch ein herausragender Offensiver Mittelfeldspieler an, dahinter lauert der Portugiesische Rohdiamant Pereira da Costa. Stand jetzt könnte ich mir also gut ein 4-4-2 Diamond vorstellen, bislang brachte mir dieses System aber zu wenig Erfolg. Kommen wir also eher wieder auf ein 5-2-1-2 oder dergleichen. Besonders interessant ist hier auch der nominelle Flügelspieler Prze Frankowski der mir aber ähnlich wie Jonathan Clauss für einen Außenstürmer zu wenig hergibt und für einen Flügelverteidiger in einer Viererkette Defensiv zu schwach ist. Ein weiteres Indiz also für eine Fünferkette da ich ja vorhabe so viele Spieler als möglich mit in die Zukunft zu schleppen.




    Auch wenn die Berichte über das Current Ability etwas anderes sagen so sehe ich lediglich bei Arnaud Kalimuendo das Potential um unseren Angriff anzuführen. Leider ist der 19-Jährige nur von PSG ausgeliehen was eine langfristige Zusammenarbeit möglicherweise etwas schwierig macht. Darüber können wir uns aber später Gedanken machen denn was zählt sind die kommenden Monate in denen er unser unumstrittener Einser Stürmer sein wird. Deshalb entschließe ich mich kurzerhand auch für eine Solospitze was natürlich auch in die taktischen Überlegungen fließen wird.



    Friendly


    RC Lens vs RC Lens II.

    3:0(1:0)


    :stadion2:Stade Francois Blin, 0 Zuschauer


    4-4-2: Leca - Gradit, Danso, Clauss(Wooh), Machado - Frankowski, Fofana, Berg(59.Doucouré), Kakuta(59.Pereira da Costa) - Kalimuendo(69.Ganago), Sotoca(80.Jean)


    Ereignisse


    1:0 Kalimuendo/Fofana

    2:0 Pereira da Costa/Kalimuendo

    3:0 Ganago/Danso


    Stimmen zum Spiel


    Es war kein berauschender Auftritt doch das stört mich nicht weiter denn aus solchen Testspielen mache ich mir eh nichts draus. Wichtig wird wenn es zählt doch müssen wir bis dahin zumindest eine annehmbare Taktik basteln. Das hier verwendete 4-4-2 hat wie oben schon erwähnt eh keine Zukunft im Stade Felix Bollaert.

  • Kapitel 1.2.



    Mit gemischten Gefühlen blicke ich zurück auf die Vorbereitung zur neuen Saison. Speziell spielerisch gab es einiges an Luft nach oben.



    Einzig der abschließende Test gegen die TSG Hoffenheim war so etwas wie ein Ausrufezeichen meiner Truppe. Ansonsten duellierten wir uns zum Großteil mit Teams deutlich unter unserem Leistungsniveau. Positiv war aber die Entwicklung in Taktischen Aspekten. Wir haben schnell eine Formation gefunden die zu uns passt und müssen nun alles dran setzen an den richtigen Stellen zu schrauben um das Maximum aus dem vorhandenen Spielermaterial herauszuholen. Klar war aber das wir so oder so den ein oder anderen Spieler benötigten, völlig egal welche Formation am Ende herausgeschaut hätte. Kommen wir nun also zu den ersten Transfers in meiner noch jungen Lens-Ära:





    Die fehlende Qualität in der Innenverteidigung speziell in der Breite wurde schnell als Achillesferse ausfindig gemacht. Ich bin deshalb überglücklich das mit dem jungen Schweizer ein passender und vor allem leistbarer Kandidat gefunden werden konnte. Die Kaufoption um die 12 Millionen Euro könnte unter Umständen auch noch zu stemmen sein. Klar ist aber das der Schweizer spielen muss denn sonst könnte aus einem billigen ein richtig teures Leihgeschäft entstehen. Die monatliche Zahlung an West Ham ist nämlich bei Spielzeit um rund 33% günstiger als andersrum. So oder so eine Verstärkung für mich und mein Team.






    Noch extremer ist der Unterschied beim jungen hochveranlagten Attacking Midfielder Jacob Ramsey. Der englische U-Nationalspieler würde uns bei Spielzeit überhaupt keine Leihgebühr kosten, sitzt er allerdings auf der Bank so wird es richtig teuer. Ein Risiko das wir aber gerne eingegangen sind. Er stellt für unsere Offensive eine erhebliche Verstärkung dar. Auch hier gäbe es die Option ihn aus Birmingham loszueisen doch mit einer verankerten Klausel von 52 Millionen Euro müssen wir uns natürlich anderswo umsehen. Darum ging es aber bei diesem Transfer/Leihe aber nie. Wir haben das Ziel uns zu verstärken erreicht und so freue ich mich die kommenden knapp 12 Monate mit diesem hochveranlagten Jungen zu planen.


    Wie gehen wir die Sache jetzt eigentlich an? Was wurde aus dem anfänglichen 4-4-2 und später 4-3-3?




    Im laufe der Wochen hat sich folgendes herauskristallisiert. Die Rollenverteilung ist noch nicht endgültig und auch überlege ich das Gegenpressing zu entfernen. Speziell bin ich mit der Rollenverteilung der Achterpositionen noch unsicher, das könnte sich durchaus noch etwas ergeben. Grundsätzlich hat das aber im abschließenden Test gegen die TSG hervorragend funktioniert und wir haben uns qualitativ sehr gute Chancen herausarbeiten können ohne Defensiv allzu oft in Bedrängnis zu geraten. Auswärts gegen stärkere Teams wird sowohl Abwehrreihe als auch die Pressinglinie um 1 Stufe erhöht, zumindest ist das vorerst der Plan. Im Auftaktmatch bei Stade Rennes werde ich aber eher vorsichtiger agieren um nicht gleich auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.


    Ligue 1, Spieltag 1


    Sonntag 8.August 2021 13:00

    :stadion2:Roazhon Park 27,854



    Stade Rennes - RC Lens 2:1(2:1)


    Schüsse 9-8 / xG 0.72 - 1.11 / Possession 59 - 41


    :ball:4' 1:0 Gaetan Laborde/Bourigeaud

    :ball:7' 2:0 Deiver Machado o.G.

    :ball:42' 2:1 Gael Kakuta (1.Tor)


    Leider erwischten wir einen desaströsen Start in diese Partie. Nach der Blitzführung der Bretagnier besiegelte ein kurioses Eigentor scheinbar früh die Auftaktniederlage. Mein Team zeigte sich in weiterer Folge aber tapfer und ließ die Gastgeber nie zur Ruhe kommen. Kurz vor der Pause gelang Gael Kakuta der längst überfällige Anschlusstreffer. Leider sollte der Ausgleich der sicher verdient gewesen wäre nicht mehr fallen. Ich muss dem Team ein großes Kompliment aussprechen, da wären andere sicherlich auseinandergefallen und hätten sich nicht so selbstbewusst präsentiert.




    Ligue 1, Spieltag 2


    Sonntag 15.August 2021 15:00

    :stadion2:Stade Félix Bollaert 38,223



    (Team News Screen versäumt zu machen)


    Starting XI: Farinez, Danso, Zesiger, Medina, Clauss, Berg, Fofana, Kakuta, Ramsey, Kalimuendo


    RC Lens - AS Saint Etienne 1:1(0:0)


    Schüsse 18-4 / xG 2.35 - 0.22 / Possession 45 - 55



    :ball:56' 0:1 Sada Thioub

    :ball:66' 1:1 Arnaud Kalimuendo (1)/Jonathan Clauss(1)


    An diesem Nachmittag vor knapp 40.000 Zuschauern haben wir es verpasst uns den ersten Dreier der Saison zu sichern. Der Rekordmeister aus dem Norden war zu keiner Zeit im Spiel ging aber dennoch durch Angers Leihgabe Sada Thioub in Führung. Zum Glück konnte unser Sturmjuwel Arnaud Kalimuendo mit seinem ersten Saisontor immerhin noch eine Niederlage verhindern. Am Ende überwiegt dennoch die Enttäuschung über 2 verlorene Punkte. Am Spiel meines Teams mal abgesehen von der Fahrlässigkeit im Abschluss, habe ich rein gar nichts auszusetzen.


    Es war also grundsätzlich ein Start mit Luft nach oben für mich und mein Team. Passend dazu das wir am 3.Spieltag ausgerechnet zum Topteam aus Monaco reisen müssen. Da droht doch tatsächlich ein verkorkster Saisonstart.



    Ligue 1, Spieltag 3



    Sonntag 22.August 2021 15:00

    :stadion2:Stade Louis II. 6,916




    AS Monaco - RC Lens 1:2(0:2)



    Schüsse 28-7 / xG 2.80 - 0.44 / Possession 61 - 39



    :ball:14' 0:1 Jonathan Clauss(1) / Pereira da Costa(1)

    :ball:36' 0:2 Jacob Ramsey(1) / Arnaud Kalimuendo(1)

    :ball:78' 1:2 Aurelén Tchouameni



    Ich und mein Trainerteam entscheiden uns für die mutige Variante und stellen Abwehrreihe als auch Pressinglinie eine Stufe höher. Ein Risiko das schnell durch den Führungstreffer durch Jonathan Clauss belohnt wird. Die Gastgeber bleiben dennoch das bessere Team versuchen es aber immer wieder mit dem Kopf durch die Wand. Und genau aus solch einer Szene entsteht das 0:2 durch Villa-Leihgabe Jacob Ramsey. Stoßstürmer Kalimuendo wird mal mit dem Rücken zum Tor angespielt und schickt Ramsey nach schneller Drehung in die Tiefe. Der Offensive Mittelfeldspieler schließt beeindruckend trocken zum 0:2 ab. Die Monegassen hatten in weiterer Folge sogar noch Glück das Youngster Pereira da Costa nach einem unfassbaren Dribbling über den halben Platz die letzte Genauigkeit beim Abspiel auf Kalimuendo vermissen ließ und somit die Chance zum 0:3 vertan war. Monaco kämpfte sich in diese Partie und kam immer wieder zu guten Szenen. Der Anschlusstreffer durch Tchouameni nach einem Eckball war aber das einzige was ihnen an diesem Abend gelingen wollte. Wir wenden somit einen Fehlstart ab und können somit auch aufgrund des doch fordernden Startprogramms von einem geglückten Saisonstart sprechen. Kurios das wir ausgerechnet das Spiel gewinnen in dem wir am schwächsten aufgetreten sind.




    Die Tabelle nach 3 gespielten Runden sieht gar nicht mal so verkehrt aus. Neben uns weiß derzeit auch der FC Metz zu überzeugen. Besonders schön ist auch die Momentaufnahme das wir vor unserem Erzrivalen LOSC Lille stehen. Es stehen nun noch 2 Ligaspiele gegen Lorient (H) und Bordeaux (A) an ehe es zum Nord-Derby zwischen den verhassten Vereinen Lens und dem LOSC Lille kommen wird. Spätestens da müssen wir bei 100% sein. Alles andere als ein Sieg wäre fatal.

  • Kapitel 1.3.



    Mit dem 48-Jährigen Franzosen Owen Dujardin nimmt der Verein einen neuen Technischen Leiter unter Vertrag.


    26.August 2021

    Séko Fofana wird für die anstehenden Länderspiele am 3.und 7.September in die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste beordert. Steven Fortes (derzeit verliehen) reist zum Team von Kap Verde. Cedric Zesiger sowie Przemyslav Frankowski dürfen ebenfalls ihr Heimatland vertreten.


    Da Stoßstürmer Ibrahima Baldé (18) bei seinem Leihverein AC Le Havre nicht die gewünschten Einsatzzeiten erhielt und deren Trainer Paul Le Guen wenig bis gar keine Einsicht zeigte, habe ich mich entschieden den Jungen zurück zu holen. Er muss spielen denn auf ihm ruhen unsere Zukunftshoffnungen.


    27.August 2021

    Auch Keeper Wuilker Farinez wird zur Nationalmannschaft Venezuela berufen. Ebenso Jacob Ramsey für Englands U21. Gael Kakuta wird ebenfalls berufen. Trainer Ikone Héctor Cuper will mit der Demokratischen Republik Kongo nicht auf seine Dienste verzichten.


    29.August 21 L1 Spieltag 4


    Key Stats:


    Schüsse

    15-2

    Expected Goals

    1.34-0.20

    Ballbesitz

    49-51


    Stimmen zum Spiel:


    Trotz roter Karte für die Gäste aus der Bretagne können wir nicht den entscheidenden Vorteil ziehen und so mussten wir uns trotz Chancenplus mit einem torlosen Remis zufrieden geben.


    31.August 2021

    Ibrahima Baldé (18) wechselt leihweise in die Ligue 2 zum FC Sochaux. Cory Séne (20) geht ebenfalls leihweise in die Ligue 2 zu Dunkerque.



    Wir beschließen damit den Monat August 21 und blicken optimistisch in die Zukunft wenn hier auch der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen wäre.



    12.September 21 L1 Spieltag 5


    Key Stats:


    Schüsse

    16-2

    Expected Goals

    1.68-0.54

    Ballbesitz

    61-39


    Stimmen zum Spiel:


    Dieses mal läuft es verkehrt herum und wir sind das Team das in Unterzahl bestehen muss. Die Gastgeber sind hier freilich das überlegene Team doch wir schaffen es immer wieder uns aus durchaus brenzligen Situationen zu befreien. In der 85.Minute leitet dann der junge Portugiese David Pereira Da Costa den spielentscheidenden Konter ein indem er Arnaud Kalimuendo exzellent in Szene setzt. Die PSG Leihgabe ließ sich die Chance nicht nehmen und schoss uns zugegeben zum doch recht schmeichelhaften Auswärts Dreier.



    18.Septmeber 21 L1 Spieltag 6


    Derby du Nord!



    Key Stats:


    Schüsse

    9-5

    Expected Goals

    1.05-0.76

    Ballbesitz

    46-54



    PSG Leihgabe Arnaud Kalimuendo brachte uns mit seinem Tor zum 1:0 früh auf die Siegerstrasse


    Stimmen zum Spiel:


    Großes Kompliment an mein Team. Jeder hier wusste welch Bedeutung solche Spiel für mich haben und die Jungs haben das von Minute Eins an perfekt gelöst. Bereits in der 9.Minute ebnete Arnaud Kalimuendo nach Kakuta Zuspiel den Weg zum so prestigeträchtigen Erfolg. Mitte der ersten Hälfte stellte dann Aston Villa Leihgabe Jacob Ramsey ebenfalls nach Gael Kakuta Vorlage auf 2:0. Den Schlusspunkt in Minute 84 setzte dann der eingewechselte Pressende Stürmer Florian Sotoca nach einer Frankowski Flanke.



    22.September 21 L1 Spieltag 7


    Key Stats:


    Schüsse

    15-12


    Expected Goals

    1.39-1.12


    Ballbesitz

    41-59


    Stimmen zum Spiel:


    Es war die erwartet schwere Begegnung die sich bis zur letzten Minute auf Augenhöhe abspielte. Den Siegestreffer erzielte der eingewechselte Pressende Stürmer Florian Sotoca nach einer scharfen Hereingabe von Jonathan Clauss.



    26.September 21 L1 Spieltag 8


    Key Stats:


    Schüsse

    15-4


    Expected Goals

    1.52-0.33


    Ballbesitz

    60-40


    Stimmen zum Spiel:


    Auswärts im Velodromé reicht uns ein Blitztor durch Gael Kakuta nach rund 40 Sekunden gepaart mit jeder Menge Leidenschaft und auch Dusel zum nächsten Ausrufezeichen in der Ligue 1. Nachdem wir bereits in Monaco 3 Punkte entführten gelingt uns selbiges auch hier beim bis dato schwächelnden Giganten. Wenn man sich die Stats zum Spiel genauer anschaut so wird schnell offensichtlich das man hier von einem glücklichen Sieg sprechen muss. Wir können aber bestens damit leben.



    Nachdem der Vormonat mit dem torlosen Remis zuhause gegen Lorient abgeschlossen wurde spielten wir im Monat September 2021mit 4 Siegen aus 4 Spielen einen makellosen. Mittlerweile waren wir seit nun mehr als 5 Ligue 1 Spielen ohne Gegentreffer. Gar 7 Spiele ohne Niederlage. Wenn wir diesen Elan weiterhin aufrechthalten können dann ist hier einiges möglich. Ganz gewiss spielen wir Punktetechnisch weit über unseren Verhältnissen. Ein Zustand den ich in Bezug auf die spielerische Qualität bislang nicht teilen kann. Aber was ist uns vorerst wichtiger:


    - Weiterhin überdurchschnittlich zu punkten?

    - Schön spielen und schön sterben?

  • Kapitel 1.4.



    Es wartet ein durchaus fordernder Monat auf mich und mein Team. Gerade jetzt wo wir scheinbar mit dem Abstiegskampf so gar nichts am Hut haben müssen wir gegen größten teils schlagbare Teams auch liefern.


    3.Oktober 21 L1 Spieltag 9


    Key Stats:


    Schüsse

    15-7


    Expected Goals

    2.07-1.01


    Ballbesitz

    43-57


    Stimmen zum Spiel:

    Angeführt von einem bockstarken Frankowski der wieder einmal für den gelbgesperrten Jonathan Clauss ran durfte, zwangen wir den Konkurrenten aus Reims knapp aber verdient mit 1:0 in die Knie. Damit feiern wir mittlerweile das 6.Spiel en suite ohne Gegentor, das 8. am Stück ohne Niederlage und überhaupt den 5.Sieg in Serie. Im Moment gibt es kaum etwas schöneres als ein Lensois zu sein!



    17.Oktober 21 L1 Spieltag 10


    Key Stats


    Schüsse

    18-11


    Expected Goals

    1.37-1.09


    Ballbesitz

    49-51


    Stimmen zum Spiel:

    Ein völlig verrücktes Spiel entwickelte sich ganz weit im Süden bei Montpellier. Eigentlich hatten wir hier alles im Griff und plötzlich lagen wir 0:2 zurück. Im 2.Durchgang opferte ich dann einen der beiden 10er um auf 2 Stürmer umzustellen. Der Anschlusstreffer durch Cheick Doucouré ist ein Anwärter auf das Tor des Jahres. Der junge Box to Box Player fasste sich aus rund 25 Metern ein Herz und ließ dem Schweizer Omlin im Montpellier Tor keine Abwehrchance. Mein Team wirkte wie beflügelt und so glich Kalimuendo kurze Zeit später sogar noch aus. Der Assist kam vom eingewechselten Ignatius Ganago, der als 2.Spitze agierte. Im Finish hatten wir bei einem aberkannten Thuler Tor noch etwas Glück doch der Brasilianer stand einfach den einen Schritt zu weit vorne.



    Wir stehen damit nach 10 Runden auf einem sensationellen 4.Tabellenplatz. Ich bin natürlich Realist genug um einzuschätzen das es sich hier wohl nur um eine Momentaufnahme handelt doch unsere internen Ziele haben sich ganz sicher schon geändert. Wäre ich zunächst mit de Plätzen 11.-13. zufrieden gewesen, möchte ich Stand jetzt zumindest in der Oberen Tabellenhälfte landen.



    24.Oktober 21 L1 Spieltag 11


    Key Stats:


    Schüsse

    13-12


    Expected Goals

    1.07-1.08


    Ballbesitz

    45-55


    Stimmen zum Spiel:

    Wie schon Tage zuvor gegen Montpellier gerieten wir auch zuhause gegen den FC de Metz mit einem 0:2 Rückstand ordentlich in die Bredouille. Wieder stellte ich auf 2 Spitzen um und kurioserweise bringt uns auch dieses mal ein Traumtor von Doucouré back in the game. Der Ausgleich durch den eingewechselten Ignatius Ganago kam fast noch rechtzeitig um die Partie komplett zu drehen doch die Gäste verteidigten mit viel Glück und freuten sich auch trotz zwei-Tore-Vorsprung noch über einen Punktgewinn.



    30.Oktober 21 L1 Spieltag 12


    Key Stats:


    Schüsse

    6-13


    Expected Goals

    0.56-1.05


    Ballbesitz

    67-33


    Stimmen zum Spiel:

    Aufgrund der Vorkommnisse der letzten Spiele entschied ich mich hier gleich von Beginn an auf ein 3-4-1-2 anstelle des bislang so toll funktionierenden 3-4-2-1 zu setzen. Es sollte hier im Topspiel beim Topteam aus Lyon nicht zum Sieg reichen doch mal abgesehen vom Ballbesitz der uns ohnehin nicht liegt waren wir auch hier das bessere Team. Insgesamt sind wir aber voll zufrieden mit dem torlosen Remis im Groupama Stadium.



    Wir bleiben auf der 4 verlieren aber etwas den Anschluss an die Spitzenplätze 2 und 3. Auch wenn der vergangene Monat verglichen mit den Monaten zuvor wenig Ertrag brachte so zeigten wir uns spielerisch doch um einiges verbessert.


    Ich habe da etwas vorgespielt weshalb die Berichte recht rasch nacheinander kamen und vorerst kommen werden.


    Ich wünsche dennoch viel Vergnügen:)

  • Kapitel 1.5.



    Wird unser Erfolgslauf weiterhin anhalten? Mit Troyes, Brest und Angers klingen die Aufgaben jedenfalls machbar auch wenn speziell Angers neben uns die wohl größte Überraschung der Ligue 1 darstellt.


    7.November 21 L1 Spieltag 13


    Key Stats:


    Schüsse

    16-5


    Expected Goals

    2.11-0.46


    Ballbesitz

    44-56


    Stimmen zum Spiel:

    Zuhause gegen Troyes laufen meine Jungs heiß und fertigten die Gäste am Ende angeführt von einem herausragenden Arnaud Kalimuendo klar und deutlich mit 4:1 ab. Der junge Stoßstürmer war es dann auch der den Schlusspunkt durch Ignatius Ganago vorbereitete.



    In der Tabelle bleibt für uns vorerst alles beim alten. Langsam aber sicher wird mir aber mulmig zumute. Unser Lauf scheint vorerst kein Ende zu nehmen.



    20.November 21 L1 Spieltag 14


    Key Stats:


    Schüsse

    14-18


    Expected Goals

    1.45-2.17


    Ballbesitz

    57-43


    Stimmen zum Spiel:

    Auswärts bei Stade Brest sind wir nicht besser aber ganz sicher um ein vielfaches abgeklärter. Der Österreicher Kevin Danso brachte uns nach einer Gael Kakuta Ecke per Kopf in Führung. Kurz vor der Pause verstummte das Stadion erstmals als Ignatius Ganago zum beruhigenden 0:2 für mein Team traf. Die Gastgeber versuchten auch im 2.Durchgang alles doch unser Abwehrbollwerk hielt stand und wir setzten immer wieder durch schnelle Gegenstöße schmerzhafte Nadelstiche. Den Sargnagel bescherte den Bretagniern dann der heute stark aufspielende Ignatius Ganago mit seinem 2.Treffer an diesem Nachmittag. Die Vorarbeit lieferte der junge Portugiese David Pereira da Costa.



    Wir machen damit wieder Boden gut auf die AS Monaco und sichern weiterhin nach unten ab. Von Rang 10 trennen uns schon unglaubliche 13 Zähler.



    28.November 21 L1 Spieltag 15


    Key Stats:


    Schüsse

    20-5


    Expected

    2.13-0.31


    Ballbesitz

    52-48


    Stimmen zum Spiel:

    Die Gäste aus Angers stellten hier unter Beweis das sie keineswegs um sonst ähnlich wie wir um die Europapokalplätze mitspielen. Spätestens nach dem 0:2 durch Bamba wo der ansonsten so souveräne Keeper Wuilker Farinez wie schon beim 0:1 alles andere als eine glückliche Figur machte, glaubte wohl niemand mehr daran dass wir erneut eine Niederlage abwenden könnten. In der 83.Minute keimte allerdings wieder Hoffnung auf als Florian Sotoca aus kurzer Distanz einschob. Quasi mit der letzten Aktion des Spiels beförderte Shootingstar Ignatius Ganago dann die rund 36.000 Zuschauer im Stade Felix Bollaert in völlige Ekstase als er zum 2:2 Endstand traf. Damit wendeten wir auch im 14.Spiel am Stück eine Niederlage ab und überraschen weiterhin die gesamte Ligue 1. Mittlerweile war es bereits das 3.Spiel in dieser Saison in dem wir nach einem 0:2 Rückstand immerhin noch ein Unentschieden schafften.



    Es war uns auch im Monat November verwehrt eine Niederlage einzustecken und so blicken wir mit Vorfreude auf den kommenden Monat Dezember indem mit PSG und OGC Nice immerhin zwei richtige Topspiele anstehen. Wie lange wird unsere Serie noch halten?

  • Kapitel 1.6.



    Im Norden Frankreichs träumt man derzeit vom Europapokal, zur Abwechslung mal nicht in Lille sondern hier bei uns in Lens. Ob wir diesen Erwartungen auch im folgenden Monat Dezember gerecht wurden seht ihr im folgenden Bericht. Viel Vergnügen.


    1.Dezember 21 L1 Spieltag 16


    Schüsse

    21-6


    Expected Goals

    1.69-0.49


    Ballbesitz

    59-41


    Stimmen zum Spiel:

    Irgendwann musste es ja mal kommen doch ausgerechnet auswärts beim Aufsteiger Clermont und dann noch sowas von verdient macht mich ehrlich gesagt extrem sauer. Natürlich spielte den Gastgebern die frühe Rote Karte gegen Cheick Doucouré voll in die Karten. Ausgerechnet vor dem Topspiel zuhause gegen PSG kassieren wir also unsere 2.Saisonniederlage.



    4.Dezember 21 L1 Spieltag 17


    Schüsse

    16-11


    Expected Goals

    3.09-0.99


    Ballbesitz

    41-59


    Stimmen zum Spiel:

    Meine Jungs spielten gegen den großen Favoriten hier mehr als nur mit uns am Ende trauern wir 2 verpassten Punkten hinterher. Wir gehen pünktlich zum Pausenpfiff ausgerechnet durch PSG Leihgabe Arnaud Kalimuendo in Front und können durch Ignatius Ganago kurz vor der 60.Minute sogar auf 2:0 stellen. Die Gäste rennen immer wieder an doch es fehlt die letzte Überzeugung. Wir hingegen kontern ein ums andere mal blitzschnell und vor allem blitzsauber, machen aber leider den Deckel nicht drauf. Am Ende holt PSG durch 2 Abseitsverdächtige Tore in der Nachspielzeit noch den glücklichen Punkt. Die Fans applaudieren meinem Team nach dem Schlusspfiff dennoch Minuten lang doch die Enttäuschung ist den Spielern ins Gesicht geschrieben.



    [legend=12.Dezember 21 L1 Spieltag 18]


    Schüsse

    8-14


    Expected Goals

    0.61-1.27


    Ballbesitz

    53-47


    Stimmen zum Spiel:

    Immerhin hat mein Team die passende Antwort auf die beiden enttäuschenden Ergebnisse zuletzt parat. Auswärts beim abstiegsbedrohten FC Nantes setzten wir uns verdient und ungefährdet mit 2:0 durch. Kevin Danso köpfte uns nach einem schnell ausgeführten Freistoss von David Pereira da Costa mit seinem 2.Saisontor in Front. Das entscheidende 0:2 durch Florian Sotoca bereitete Ignatius Ganago mustergültig vor als er uneigennützig quer legte.[/legend]



    18.Dezember 21 Coupe de France R 9


    Schüsse

    5-17


    Expected Goals

    0.58-2.21


    Ballbesitz

    49-51


    Stimmen zum Spiel:
    Auswärts beim Zweitligisten Sochaux konnten wir uns problemlos mit 2:0 durchsetzen. Unser neuer Sturmführer Ignatius Ganago war mit einem Doppelpack zur Stelle. Ansonsten wurde der ein oder andere für das Spiel bei Nizza geschont.



    22.Dezember 21 L1 Spieltag 19


    Schüsse

    17-10


    Expected Goals

    2.22-1.69


    Ballbesitz

    58-42


    Stimmen zum Spiel:
    In NIzza erwischten wir ähnlich wie am 1.Spieltag bei Stade Rennes einen katastrophalen Beginn. Gleich mit der ersten Aktion brachte der Algerier Andy Delort die Südfranzosen in Führung. Der quirlige Delort war es dann auch der gegen Gradit das Foul provozierte welches zum Elfmeter und dadurch zum vorentscheidenden 2:0 durch Paco Alcacer führte. Wir ließen zwar nichts unversucht und möglicherweise hätten wir uns hier ein Remis verdient doch es wollte einfach nicht sein.



    Trotz der ärgerlichen Ergebnisse zuletzt und der Niederlage bei Nizza liegen wir weiterhin richtig gut im Rennen. Im Kommenden Monat warten mit Caen (Coupe de France), Stade Rennais, AS Saint-Etienne und OM durchaus knackige Aufgaben auf mich und mein Team.


  • Kapitel 1.7.


    Die Hinrunde war also absolviert und so verkehrt haben wir das Ganze auch nicht veranstaltet. Natürlich war es spätestens jetzt an der Zeit herauszufinden wie wir es schaffen auch in der zweiten Saisonhälfte an diese Leistungen anzuknüpfen oder gar Dinge zu verbessern. Aus diesem Grund habe ich mal Ligaintern nachgeschaut wo unsere Stärken und wo unsere Schwächen liegen. Lange musste ich dabei nicht suchen und schon kamen teilweise niederschmetternde Fakten.


    Wir sind das Team...

    • mit der schlechtesten Passquote der Ligue 1
    • mit der schwächsten Quote wenn es um angekommene Flanken geht
    • mit der schlechtesten Quote in Sachen gewonnene Kopfballduelle
    • mit dem wenigsten Ballbesitz
    • mit den zweitmeisten gewonnenen Zweikämpfen

    Viel gutes mal abgesehen von den Ergebnissen gibt es über die Spielweise meines Teams also nicht zu sagen. Was mir besonders Sorgen bereitet ist die Tatsache das in Kürze mit Séko Fofana, Ignatius Ganago, Cheick Doucouré und Gael Kakuta gleich 4 Schlüsselspieler zum Afrika Cup reisen und uns rund 1 Monat nicht weiterhelfen können. Sicher nicht der Einzige aber auch ein Grund warum ich den Präsidenten um eine Erhöhung des Transferbudgets gebeten habe und den Markt nun nach Spielern sondiere die die oben angegebenen Schwächen möglicherweise kompensieren könnten. Heißt ein Kopfballstarker Stürmer und ein Hüne für die Abwehr der die zum Großteil fehlende körperliche Präsenz etwas kaschieren kann. Die Mittel sind trotz der Erhöhung begrenzt und so müssen wir mit rund 5.000.000 € auskommen. Ein Budget mit dem man aber durchaus arbeiten kann. Kommen wir nun aber wieder zu den sportlichen Geschehnissen hier im Norden Frankreichs wo alle heiß auf den Start der zweiten Saisonhälfte waren.



    2.Januar 22 / Coupe de France Runde 10


    Auch wenn es sehr unwahrscheinlich war gleich in meiner Debutsaison um den Titel im Coupe de France mitzuspielen so rechnet man sich insgeheim doch immer Chancen aus. Spätestens nach dem schwachen Auftritt beim Verein aus der Ligue 2 ist das Thema zumindest für diese Saison durch. Insgesamt waren wir halt auch einfach schlecht, da gibt es nichts weiter zu sagen außer das ich das Team nach dieser Vorstellung in die Pflicht nehme. Besonders ärgerlich weil wir so jetzt auch noch unser Saisonziel im nationalen Pokal verpasst haben.



    9.Januar 22 / Ligue 1 Spieltag 20


    Schüsse

    21-11

    Expected Goals

    2.03-1.18

    Ballbesitz

    43-57


    Ohne Schlüsselspieler Séko Fofana und Ignatius Ganago (beide Afrika Cup), den Stammkeeper Wuilker Farinez (angeschlagen) und Flügelverteidiger Jonathan Clauss (angeschlagen) mussten wir dem Topteam aus Rennes Paroli bieten. Besonders im ersten Durchgang gelang das meinem Team richtig gut. Leider verpassten wir es aber auf die frühe Führung durch Gael Kakuta nachzulegen und so kamen die Gäste durch einen sehenswerten Treffer von Flavien Tait noch vor der Pause zum Ausgleich. Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann eine sehr offene Partie wo wor bei einem vermeintlichen Abseitstreffer von Gaetan Laborde sogar etwas Glück hatten. Die Entscheidung war korrekt doch ging es da um Zentimeter. Am Ende auch aufgrund unserer Kadersituation muss ich mit diesem Remis im Großen und Ganzen zufrieden sein.



    16.Januar 22 / Ligue 1 Spieltag 21


    Schüsse

    13-10

    Expected Goals

    1.30-1.74

    Ballbesitz

    55-45


    Während Wuilker Farinez und Jonathan Clauss wieder mit dabei waren fehlen die Afrika Cup Teilnehmer noch bis etwa 6.Februar. Das Team zeigte sich hier auch dank eines frühen Elfmetertores durch Gael Kakuta schnörkellos und bezwingt die AS Saint-Etienne verdient mit 2:0. Den entscheidenden Treffer erzielte Arnaud Kalimuendo nach Vorarbeit von Patrick Berg.



    Nicht um übermütig zu werden aber im Spiel zuvor haben wir eine gute Gelegenheit verpasst Druck auf den Drittplatzierten aus Rennes auszuüben. Wer weiß wohin unser Weg noch führt und warum nicht auch in die Champions League Qualifikation? Auf Platz 8/9/10 haben wir jedenfalls schon einmal ein richtig schönes Polster herausgespielt.



    23.Januar 22 / Ligue 1 Spieltag 22


    Schüsse

    9-10

    Expected Goals

    1.53-0.74

    Ballbesitz

    42-58


    Zuhause gegen Marseille tun wir uns generell schwer doch auch die Gäste zeigen sich nicht gerade von ihrer Schokoladenseite. Dennoch schafft es OM durch Topstürmer Arkadiusz Milik in Führung zu gehen. Mit letzten Kräften schafften wir es dann zum Glück in Persona Florian Sotoca nach Frankowski Hereingabe hier zumindest noch einen Punkt mitzunehmen. Auch wenn wir hier die etwas klareren Chancen hatten finde ich das ein Remis das gerechte Ergebnis für ein unterm Strich schwaches Spiel darstellt.



    Zumindest vorerst scheint die Champions League unerreichbar für uns zu sein. Um am Ende Platz 3 zu erreichen hätte aber ohnehin alles in unsere Richtung laufen müssen. Wir sind wie gesagt auf Platz 15 getippt worden und somit wäre eine Platzierung in der jetzigen Region eh schon ein krasses Ausrufezeichen. Underdog scheint dieses Jahr aber angesagt zu sein in der Ligue 1 denn auch SCO Angers und Stade Brest spielen eine herausragende Saison während Lille und Marseille in der unteren Tabellenhälfte herum tümpeln.




  • Kapitel 1.8.



    Mit den beiden Verstärkungen ging es dann in einen für uns erneut richtungsweisenden Monat Februar. Mit 4 anstehenden Spielen ist er deutlich weniger frequentiert als die Monate zuvor.



    6.Februar 22 / Ligue 1 Spieltag 23


    Schüsse 8-11

    Expected Goals 0.81-1.24

    Ballbesitz 52-48


    Insgesamt war die Partie ausgeglichen somit geht dieses Remis völlig in Ordnung. Leider spielen wir einfach zu oft Remis was die Möglichkeiten auf eine grandiose Saison und einer sensationellen Champions League Qualifikation schier unmöglich macht.




    13.Februar 22 / Ligue 1 Spieltag 24


    Schüsse 15-7

    Expected Goals 2.03-0.60

    Ballbesitz 48-52


    Nach einer durchaus ausgeglichenen ersten Halbzeit wo wir gar einem Rückstand hinterher laufen, drehen wir von Minute 50.-60. so richtig auf und schießen die Gäste aus Bordeaux aus dem Stade Félix-Bollaert. Arnaud Kalimuendo gelingt gar ein Hattrick. Polen Import Adam Buksa der gegen Lorient debütierte kam auch an diesem Nachmittag zu einem Einsatz.



    20.Februar 22 / Ligue 1 Spieltag 25


    Schüsse 12-12

    Expected Goals 1.04-1.03

    Ballbesitz 51-49


    Leider erwischen wir zuhause gegen Lyon nicht unseren besten Tag und so müssen wir uns in einem komplett ebenbürtigen Spiel der individuellen Klasse der Gäste beugen. Die Partie kippte spätestens nach dem 0:1 durch Dembélé und fand ihr Ende mit Denayers' Todesstoß in der 80.Minute. Nun mussten wir in Angers bereits voll punkten um nicht von einem schwachen Monat zu sprechen.



    27.Februar 22 / Ligue 1 Spieltag 26


    Schüsse 6-9

    Expected Goals 0.43-1.50

    Ballbesitz 52-48


    Leider verabsäumen wir es hier ein Spiel das wir durchaus dominierten auf unsere Seite zu ziehen und am Ende mit 3 verdienten Punkten abzuschließen. Zu allem Überfluss verschießt Gael Kakuta in der 67.Minute auch noch einen Elfmeter. Das Resumé mit 5 Punkten aus den letzten 4 Spielen fällt also mehr als bescheiden aus.



    Damit scheint eines klar, die Champions League hat sich wohl erledigt. Im Endeffekt aber nicht allzu schlimm, hätte mir einer vor Savestart gesagt wir würden um die Europa League Plätze mitspielen so hätte ich blind unterschrieben.



    6.März 22 / Ligue 1 Spieltag 27


    Schüsse 14-7

    Expected Goals 1.22-0.55

    Ballbesitz 44-56


    Auch zuhause gegen Stade Brestois reicht es nicht zu 3 Punkten. Ignatius Ganago brachte uns zwar nach schier endlosen Versuchen in Führung doch die Gäste kamen mit der letzten Aktion des Spiels zum doch etwas glücklichen Ausgleich. Für mich und mein Team ging es im Monat März also da weiter wo wir im Februar aufgehört haben.



    12.März 22 / Ligue 1 Spieltag 28


    Schüsse 8-14

    Expected Goals 0.81-1.32

    Ballbesitz 51-49


    Der Befreiungsschlag in vieler Hinsicht gelang uns dann am 28.Spieltag auswärts beim FC Metz. Zwar gingen die Hausherren durch ein Blitztor von De Preville in Führung doch mein Team schaffte mit viel Einsatz und vor allem Geduld die so wichtige Wende in dieser Partie. Zunächst traf der Österreicher Kevin Danso nach einem Eckstoss zum hochverdienten Ausgleich. Den Siegestreffer erzielte dann Polen Bomber Adam Buksa ebenfalls nach einer Ecke. Die Art und Weise wie wir hier zurückkamen war natürlich umso erfreulicher da wir kurz vor der Partie an den Standardvarianten herumbastelten.



    Mittlerweile sieht es immerhin danach aus das wir unter den besten 8 der Ligue 1 landen werden. Vor der Saison ein Erfolg doch mittlerweile wäre alles andere als eine Internationale Teilnahme eine herbe Enttäuschung. Zu sicher brauchen wir aber nicht zu sein denn hinter uns wartet mit Nizza und Lyon richtig starke Konkurrenz. Beide wurden vor der Saison sogar mit Außenseiterchancen auf den Titel gehandelt, konnten den Ansprüchen aber lange nicht gerecht werden. Retten nun beide ihre bis dato verkorkst geglaubte Saison?



    19.März 22 / Ligue 1 Spieltag 29


    Schüsse 12-3

    Expected Goals 1.99-0.13

    Ballbesitz 47-53


    Wie schon die Wochen zuvor taten wir uns auch zuhause gegen Aufsteiger Clermont extrem schwer zwingende Chancen herauszuspielen. Eine konzentrierte Abwehrleistung und ein Blackout in Clermonts' Hintermannschaft die einen Elfmeter zur Folge hatte bescherte uns an diesem Nachmittag den so wichtigen Sieg. Im kommenden Monat müssen wir uns in fast allen Mannschaftsteilen erheblich verbessern wenn wir uns weiter in den internationalen Plätzen festsetzen wollen. Mit Nizza, dem Derby bei Lille und dem Gastspiel im Prinzenpark warten einige richtig heiße Duelle auf mich und mein Team.

  • Kapitel 1.9.


    Es geht in den verbleibenden 2 Monaten einfach um alles. Es stehen noch 9 Spiele an von denen Nizza, Lille, PSG und der AS Monaco immerhin noch 4 Brocken auf uns warten. Wir machten eine schwierige Phase durch wo zahlreiche Stammspieler beim Afrika Cup spielten und uns somit wochenlang fehlten. Das versuchten wir auch mit 2 Neuzugängen aufzufangen was bislang nur mäßig funktionierte. Nun geht es also um alles und ich hoffe auch die Spieler sind bereit für den Endspurt einer bis dato genialen Saiosn.



    3.April 22 / Ligue 1 Spieltag 30


    Schüsse 15-10

    Expected Goals 1.05-0.99

    Ballbesitz 47-53


    Bislang kam von Séko Fofana eindeutig zu wenig. Hier und Heute erzielte er aber einen superwichtigen Treffer zum knappen aber doch nicht unverdienten Sieg in Strasburg. Die Gastgeber waren zwar leicht im Vorteil von den Spielanteilen her doch wir als Auswärtsmannschaft taten genau was zu tun war. Würde man es genau nehmen so hätte ein Remis wohl eher gepasst doch wie schon erwähnt gewannen wir auch nicht ganz unverdient.



    In der Tabelle machen wir durch die starken Ergebnisse zuletzt auch plötzlich und überraschend wieder Druck auf den drittplatzierten Stade Rennes. Die Bretagnier haben zuletzt ordentlich Punkte liegen gelassen und somit besteht für uns wieder die Möglichkeit nächstes Jahr in der Millionenliga mitzumischen was uns finanziell natürlich auch ordentlich in die Karten spielen würde.



    9.April 22 / Ligue 1 Spieltag 31


    Schüsse 14-10

    Expected Goals 1.50-1.10

    Ballbesitz 41-59


    Wie schon im ersten Aufeinandertreffen sind die Südfranzosen um einiges cleverer als wir. Bei den Spielanteilen hielten wir zwar leichte Vorteile doch das 0:1 kurz nach der Pause und das 0:2 ausgerechnet in unsere größte Drangphase zog uns den Zahn. Gratulation an die OGC Nice die somit weiter am Vormarsch ist.



    25.April 22 / Ligue 1 Spieltag 32

    Derby du Nord!



    Schüsse 18-8

    Expected Goals 1.79-0.86

    Ballbesitz 63-37


    Frechheit siegt! Damit wäre das 2.Derby unter meiner Führung schnell und einfach erklärt. Die OSC Lille geht vor knapp 50.000 hochverdient durch Weah in Führung und verabsäumt es in weiterer Folge nachzulegen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Kurz nach der Pause war es dann Arnaud Kalimuendo der mit dem 1:1 Ausgleich einen ersten Warnschuss in Richtung der Doggen abfeuerte. Mit der letzten Aktion des Spiels wo wirklich überhaupt niemand mehr mit irgendetwas rechnete traf die PSG Leihgabe erneut und somit gewannen wir auch hier beim Erzrivalen mit 2:1!



    Weil Stade Rennes erneut patzte ziehen wir gar an ihnen vorbei auf Rag 3 der Ligue 1 Tabelle. Bei Sechs ausstehenden Spielen haben wir vorerst etwas Luft auf den 7.Platzierten Olympique Lyon herausgespielt.



    20.April 22 / Ligue 1 Spieltag 33


    Schüsse 19-14

    Expected Goals 4.35-1.25

    Ballbesitz 47-53


    Mit einem der höchsten Expected Goals Werte meiner Managerlaufbahn, schossen wir Montpellier angeführt von einem überragenden Arnaud Kalimuendo hochverdient mit 4:0 aus dem Stadion. Gael Kakuta erzielte ebenfalls einen Treffer und bereitete wie auch Kalimuendo zusätzlich noch einen vor. Den Schlusspunkt setzte der Pole Adam Buksa mit seinem 2.Lens Treffer im 9.Einsatz.



    23.April 22 / Ligue 1 Spieltag 34


    Schüsse 11-16

    Expected Goals 1.30-1.55

    Ballbesitz 62-38


    Am Anfang und da muss ich mir selbst den Stiefel anziehen spielte uns PSG komplett an die Wand. Nach dem 2:0 durch Neymar änderte ich unsere Spielanlage und prompt waren wir ebenbürtig, kurz später sogar spielbestimmend. Leider aber konterte PSG das hochverdiente 1:2 durch Gael Kakuta mit einem direkten Neymar Freistoss zum 3:1. Auch jetzt gab sich mein Team noch nicht auf und versuchte weiterhin das Unmögliche. Das 4:1 durch Tilo Kehrer nach einer weiteren Standardsituation von Neymar war dann der endgültige Sargnagel obwohl mein Team es auch jetzt noch versuchte. Am Ende gehen wir unter in einem Spiel das mindestens hätte einen Punkt für uns parat haben. Daraus lernen wir aber und wollen es zukünftig reifer und besser machen.



    Wir bleiben aber trotz der Niederlage auf Rang 3 und wollen den auch in den restlichen 4 Spielen nicht mehr abgeben. PSG ist längst sicher Meister während sich die AS Monaco nun auch endgültig die Champions League Gruppenphase gesichert hat.


    Wir haben in der Zwischenzeit nicht geschlafen und bastelten weiter am Team der Zukunft. So konnten wir uns bereits jetzt die Dienste des 24-Jährigen Nantes Spielmachers Ludovic Blas (24) zur neuen Saison sichern. Der hochbegabte torgefährliche Kreativspieler, wechselte für rund 4.300.000 € zu uns in den Hohen Norden.


    Auch haben wir uns kurz vor dem Duell mit PSG auf einen festen Transfer von 17 Tore Stürmer Arnaud Kalimuendo geeinigt. Die Ablöse soll um die 7.000.000 € betragen. Spieler und Verein haben bereits zugesagt, fehlt nur noch die Bestätigung unserer Chefetage ob wir den Transfer mit zukünftigen Geldern überhaupt stemmen könnten.


    Auch bin ich nun endlich auf dem aktuellen Stand der Story angekommen. Könnte aber etwas dauern bis ich den nächsten Teil online bringe. Viel Spaß in der Zwischenzeit:)

  • Na, das lässt sich doch gut an. Europäischer Fussball wäre ja eine super Leistung! Weiss allerdings nicht, ob mein Laptop das Heimspiel gegen PSG überlebt hätte. Da wäre eher was zu Bruch gegangen :D Wäre ja sogar deren erste und einzige Niederlage gewesen in der Liga.

  • Na, das lässt sich doch gut an. Europäischer Fussball wäre ja eine super Leistung! Weiss allerdings nicht, ob mein Laptop das Heimspiel gegen PSG überlebt hätte. Da wäre eher was zu Bruch gegangen :D Wäre ja sogar deren erste und einzige Niederlage gewesen in der Liga.

    Ja aber wie gesagt, wenn du schon mal dran schnupperst willst du auch in die Champions League. Da stehen wir nach 34 Runden und da könnte man dann auch schon von verdient sprechen.


    Das Spiel gegen PSG war natürlich unglaublich bitter. Nicht nur weil es ihre 1. und wohl einzige Niederlage gewesen wäre, wir hätten uns für eine richtig gutes Fussballspiel belohnt!


    Danke für dein Feedback, vielkeicht schaffe ich es heute den Endspurt zu posten:)

  • Kapitel 1.9.1.



    Lange musstet ihr warten, deshalb möchte ich euch heute wieder neues Story Geschreibe liefern. Es standen ja noch die abschließenden 4 Spieltage bevor die darüber entscheiden sollten wohin die Reise gehen wird. Der Weg den Patrice Diable und der Arbeiterklub aus dem Norden nämlich gehen sollte noch lange nicht zu Ende sein. Viel Spaß nun mit dem Saisonabschluss in der Ligue 1 Spielzeit 2021/22.


    [Ligue 1 Spieltag 35]




    Schüsse 11-5

    ExG 0.90-0.64

    Ballbesitz 47-53


    Meinem Team war von Anfang an die Anspannung anzuerkennen. Bis zum Sechzehner spielten wir einen guten Ball doch ab da versagten wir auf ganzer Linie. Keiner traute sich ins Risiko zu gehen um nicht selbst den Fehler zu begehen und einen Konter der abstiegsbedrohten Gäste einzuleiten. Mitte der 1.Halbzeit passierte dann was passieren musste und Nantes ging in Form von Neo Frankfurter Kolo Muani aus dem Nichts in Führung. In der Kabine versuchte ich die Jungs zu fokusieren und ihnen zu sagen das wir schon schlimmeres gedreht haben diese Saison. Keine 2 Minuten waren gespielt im 2.Durchgang und schon hieß es 0:2 durch einen direkten Freistoss von Marcus Coco. Mein Team und das muss ich diesen Jungs erneut hoch anrechnen gab aber nicht auf und kämpfte sich immerhin noch auf 1:2 durch Séko Fofana heran. Im Finish hatten wir dann noch mit einem Lattenschuss Pech. Danach war Schluss.



    Die Niederlage wurde mit dem Abrutschen auf Rang 5 bestraft. Plötzlich ist auch die Europa League in Gefahr denn Lyon macht auf Rang 7 gelegen seit Wochen Ernst.


    Für die siegreichen Gäste war der Dreier möglicherweise Gold wert. Sie liegen damit auf dem Relegationsplatz und haben gar die Möglichkeit eine fixe Rettung zu packen. Als Verfechter von Traditionsmannschaften würde ich es ihnen gönnen.



    [Ligue 1 Spieltag 36]



    Schüsse 18-10

    ExG 0.98-1.41

    Ballbesitz 52-42


    Als nächstes mussten wir zum nächsten Abstiegsbedrohten Team, dieses mal zum Nachbar aus Reims. Wir bringen dieses so eminent wichtige Spiel Gott sei Dank schnell auf unsere Seite. Nachdem der Pole Adam Buksa nach einer Ecke per Kopf das relativ frühe 1:0 erzielte legte Mittelfeldstar Gael Kakuta wenige Minuten später per verwandelten Strafstoß nach. Die Hausherren waren ohne Zweifel das bessere Team doch die Hypothek die ihnen mein Team auferlegte war für den Tabellen 19. an diesem Nachmittag einfach nicht zu stemmen. Wir machten damit wieder einen Schritt in die richtige Richtung und machen damit immerhin zumindest die Conference League so gut wie fix.



    Auch für den an diesem Nachmittag unterlegenen Konkurrenten Stade Reims verändert sich nur wenig und so bleiben sie weiterhin auf dem letzten rettenden Platz. Bleiben also noch 2 Runden für zahlreiche finale Entscheidungen.



    [Ligue 1 Spieltag 37]



    Schüsse 10-12

    ExG 0.97-1.48

    Ballbesitz 56-44


    Mit Nantes, Reims und Troyes erwarteten uns in den abschließenden 4 Spielen der Ligue 1 drei Abstiegskandidaten. Wie schon zuhause gegen Nantes versäumten wir es auch hier in Führung zu gehen und so müssen wir wohl mit der traurigen Erkenntnis leben das wir uns die große Chance uns in der Champions League finanziell komplett zu stabilisieren selbst verbockt haben. Der Sieg war am Ende auch nicht unverdient was das Ganze noch um ein vielfaches ärgerlicher macht.



    Lyon zog mit Punkten gleich und hat selbst nun die große Chance eine scheinbar verkorkste Saison noch zu retten. Wir hingegen haben zwar noch selbst alle Chancen doch in unserer derzeitigen Verfassung kann ich mir kaum vorstellen das zuhause gegen Vizemeister Monaco was möglich ist.



    [Ligue 1 Spieltag 38]



    Schüsse 13-11

    ExG 1.25-1.10

    Ballbesitz 47-53


    Und siehe da.. Wenn du glaubst es geht nichts mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Mit dem starken Auftritt zuhause gegen die AS Monaco sollte feststehen das wir zumindest Rang 4 und damit die Europa League Qualifikation fest in der Tasche haben. Wenn man bedenkt wo man uns eingeordnet hat eine richtig gute Leistung die mit Stolz auf eine bärenstarke Saison zurückblicken lässt.


    Das Team bewies hier beim letzten Ritt für diese Spielzeit ein weiteres mal Moral und eliminierte die AS Monaco trotz Rückstand noch mit 4:1. Wichtig waren dabei sicherlich der blitzartige Ausgleichstreffer durch Cheick Doucouré sowie der Doppelschlag unmittelbar vor dem Pausenpfiff durch Adam Buksa und Kevin Danso. Der Polenbomber der immerhin auf 5 Tore und 1 Vorlage in seinen 14 Lens Spielen kommt besorgte dann mit seinem 2.Treffer an diesem Abend den verdienten 4:1 Endstand.



    Und weil uns ausgerechnet unser Erzrivale Lille Schützenhilfe gegen Stade Rennes leistete, sprangen wir doch tatsächlich noch nach vorne auf den 3.Platz was uns zur Teilnahme an der UEFA Champions League Qualifikation berechtigt. Stade Reims muss neben Bordeaux den Gang in die Ligue 2 antreten während sich der FC Nantes noch über die Relegation retten könnte. Troyes schafft auch wegen des Heimerfolges über uns am 37.Spieltag noch den Sprung auf Rang 17.


    Auch Abseits des Platzes konnten wir einen großen Sieg erringen. Shootingstar Arnaud Kalimuendo entschied sich seinen Stammverein PSG nach 2 Leih-Jahren hier in Lens zu verlassen und sich uns fest anzuschließen.



    Ablöse: 7.000.000 €

    Saison 2021/22: 17 Tore, 9 Vorlagen


    Die Vorfreude auf die neue Spielzeit ist riesengroß auch wenn der Zeitplan aufgrund der Winter WM in Katar ordentlich durcheinander gewürfelt wird. Auch plane ich die Story etwas ausführlicher anzugehen doch zunächst muss ich mich die nächsten Tage wohl wieder anderen Dingen widmen. Ich freue mich über jeden interessierten Leser und darauf den nächsten Teil hoffentlich zeitnah zu bringen. Bis dann:)

  • Kapitel 2.0






    Meine erste Saison als Trainer des Racing Club de Lens liegt hinter mir. Die überraschend gute Platzierung täuscht dabei ein wenig über die tatsächliche Qualität innerhalb der Mannschaft wie auch des Vereins hinweg, doch genau da müssen wir ansetzen. Wir wollen im Gesamten weiter wachsen und den nächsten Schritt in Richtung eines Europapokal Dauerplayers machen.


    Es wird also unheimlich wichtig die Dinge richtig einzuschätzen um die nötigen Schlüsse zu ziehen zu Saisonstart auf den Punkt genau bereit zu sein. Wir wollen nämlich auch in der kommenden Saison unter die Top 6 der Ligue 1 rutschen und haben zudem auch international keine Optimismus freien Pläne.


    Zuallererst möchte ich aber noch einen kleinen Rückblick starten und dabei sollten zumindest 2 Personalien in den Fokus rücken.


    • Das Stade Felix Bollaert war mit einem Schnitt von 37,073 Zuschauern zu 97% ausgelastet
    • Mit lediglich 8 Niederlagen verlieren wir nach PSG (0) am zweitwenigsten Spiele
    • Arnaud Kalimuendo war mit 17 Treffern bester Torschütze des Vereins
    • Das Trikot von Seko Fofana verkaufte sich am häufigsten in der abgelaufenen Saison

    Generell erwarten wir uns in der kommenden Spielzeit speziell vom Trikot-Verkauf-König um ein vielfaches mehr. Er galt schon zu Beginn als der Star des Teams und enttäuschte mit einer Wertung von lediglich 6.95 doch ein wenig. Gegen Ende der Saison wurde er zwar besser, doch ein Spieler von seiner Qualität sollte das Mittelfeld, als auch das gesamte Team mit starken Leistungen anspornen. Da gab es diese Saison aber deutlich bessere.


    Nachdem die Vereinseinrichtungen zurückgestuft wurden nahm unser Präsident mein Anliegen sie auf neuesten Stand zu bringen an weshalb sich vorerst nichts an der Qualität ändern sollte. Sie werden auf Anhieb ausgebaut, kosten 2.16 Mio € und sollten Ende November 22 fertiggestellt sein.


    Der FC de Nantes sichert sich in der Zwischenzeit den Verbleib in der Ligue 1. Nach einem 3:2 Auswärtserfolg beim FC Paris reichte zuhause ein torloses Remis um auch in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse mitzumischen.


    Wir hingegen verlängern die Verträge mit dem routinierten Keeper Jean-Louis Leca (36) um zwei Jahre sowie den vom erst 18-Jährigen Hoffnungsträger Oumar Kamara (FV) ebenfalls um 2 weitere Jahre.


    Auch den Vertrag mit Flügelverteidiger Jonathan Clauss verlängern wir hier aber zu deutlich erhöhten Bezügen vorzeitig bis 2024. Er verdient nun rund 1.50 Mio € pro Jahr.


    Mittlerweile ist auch klar das wir der Champions League Qualifikation aus dem Weg gehen und direkt an der Gruppenphase teilnehmen dürfen.


    Auch den Vertrag von Facundo Medina verlängern wir vorzeitig. Der Argentinier bleibt voraussichtlich sogar bis 2026.


    Kommen wir nun zum sportlichen wo nun die Testspielphase hinter uns liegt. In 10 Tagen treffen wir nämlich zum Ligue 1 Auftakt auswärts auf die AS Saint-Etienne und da gilt es gleich voll zu punkten.



    Ich kann nicht davon sprechen das wir uns in berauschender Verfassung präsentiert haben. Derzeit ist auch die taktische Frage nicht geklärt ob wir diese Saison eher mit 2 Zehnern oder wie im Vorjahr mit 2 Stürmern spielen werden/wollen. Mit Blas und Kakuta und dahinter Talent Pereira de Costa stehen nämlich drei sehr interessante Aktien im Kader. Da allesamt den linken Fuß ihren stärkeren nennen und keiner der genannten über eine explosive Schnelligkeit verfügt sehe ich sie eher im Zentrum weshalb eine breite Fächerung wie beispielsweise ein 3-4-3 nicht in Frage kommt.



    Zum Abschluss der Vorbereitung gab es noch eine Nullnummer im Kingpower Stadium bei Leicester City. An und für sich ein gutes Ergebnis welches aber wie die Spiele zuvor klar aufzeigen wo derzeit unsere Problemzone liegt. Wir spielen uns einfach zu wenige klare Chancen heraus und treffen deshalb auch kaum ins Tor.


    Die nächsten Tage sollte es hier dann etwas ausführlicher mit dem Saisonstart weitergehen. Auch plane ich noch einen kleinen Kaderüberblick damit man sich hier auch ein Bild von der Qualität der Mannschaft machen kann.


    Bis bald :)

  • Kapitel 2.1.




    Bislang lief es nicht wie gewünscht, wir müssen speziell unsere Offensive viel besser ins Spiel bekommen.



    Ligue 1 / 1.Spieltag


    AS Saint Etienne vs RC Lens



    Auswärts bei der AS Saint-Etienne starteten wir in die neue Saison. Wie gewohnt sorgten die Anhänger von Les Verts für grandiose Stimmung.



    Leider konnten beide Teams auch nicht im Ansatz an die Leistung der Fans anknüpfen und so kam es wie es kommen musste und wir blieben erneut torlos. Das Ergebnis ist sicherlich kein Beinbruch doch das alte Problem in der Offensive bleibt weiterhin bestehen und gehört schleunigst behoben.


    Schüsse 11-10

    Ballbesitz 47%-53%

    Expected Goals 0.68-0.65


    Ligue 1 / 2.Spieltag


    OGC Nice vs RC Lens



    Im Süden Frankreichs beim letztjährigen Angstgegner aus Nizza wartete gleich am 2.Spieltag die erste ganz dicke Bewährungsprobe auf mich und mein Team. Die Hausherren waren nach der Auftaktpleite zuhause gegen den FC Metz bereits unter Zugzwang. Ganz so locker konnten aber auch wir es nicht angehen lassen denn wir hatten dieses Jahr erneut was vor.



    Wieder einmal bewies sich die OGC als unüberwindbarer Gegner für mein Team. Am Ende setzte es gar ein kleines Debakel und das obwohl wir nicht einmal das schlechtere Team waren. Schnell lagen wir 0:2 zurück konnten dank Arnaud Kalimuendo nach Ludovic Blas Vorlage aber Sekunden später wieder den Anschluss herstellen. Das 3:1 passierte dann nach einem Abwehrfehler und mit dem Zwischenstand ging es dann auch in die Kabinen. Spätestens nach dem Traumtor von Amine Gouiri der den Ball aus rund 30 Metern ins lange Eck zimmerte war klar das hier und heute nichts zu holen war. Paco Alcacer machte dann sogar noch einen Hattrick perfekt. Die Niederlage schmerzt ungemein und der Stachel saß sichtlich tief. So einen Abgang hatten sich meine Jungs hier nicht verdient doch wir waren einfach zu blauäugig. Wieder einmal!


    Schüsse 11-11

    Ballbesitz 56%-44%

    Expected Goals 1.43-1.03



    Auslosung UEFA Champions League Gruppenphase


    Wir spielen immerhin in der Königsklasse und da gibt es speziell für ungesetzte Teams wie wir eines sind kaum lösbare Konstellationen. Mit Chelsea und Real Madrid kassierten wir gleich zwei absolute Schwergewichte des Europäischen Fussballs. Immerhin sehe ich realistische Chancen sich mit dem Ukrainischen Vertreter Dynamo Kiew um den Platz in der UEFA Europa League zu duellieren. Mehr wird im Normalfall nicht rausschauen für mich und mein Team.



    Ligue 1 / 3.Spieltag


    RC Lens vs Clermont Foot



    Ein ausverkauftes Stade Felix Bollaert-Delelis empfing mein Team erstmalig in der neuen Spielzeit und es tat so unfassbar gut. Die Fans spiegelten die geile Stimmung rund um den Verein wieder und das wollten wir natürlich mit einer Wiedergutmachung der Schmach von Nizza zurückzahlen.



    Ganz so gelang uns das zwar nicht aber immerhin schrieben wir den ersten Saisonsieg auf unser Habenkonto. Das Tor des Nachmittags erzielte Arnaud Kalimuendo nach toller Hereingabe von Jonathan Clauss. Grundsätzlich waren die Gäste zu diesem Zeitpunkt aber eindeutig besser im Spiel und so war der Führungstreffer mehr oder minder schmeichelhaft. Mit Fortlauf dieser Partie wurden wir aber besser weshalb am Ende auch ein verdienter Heimerfolg zu Buche stand.


    Schüsse 10-9

    Ballbesitz 49%-51%

    Expected Goals 0.99-0.36



    Ligue 1 / 4.Spieltag


    Olympique Lyon vs RC Lens



    Im Vorjahr spielten wir auswärts bei OL eines unserer besten Spiele, mussten uns am Ende aber lediglich mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Das Retourspiel zuhause ging dann gar mit 0:2 verloren und so wollten wir hier ein ähnliches Szenario wie gegen den anderen Angstgegner Nizza vermeiden.



    Anders als zuletzt standen wir höher und pressten auch den ticken früher. Eine Anpassung die sich zumindest an diesem Tag lohnen sollte. Dem recht frühen Führungstreffer durch Polens Neo Nationalspieler Adam Buksa ging ein Corner von Flügelverteidiger Jonathan Clauss voraus. Wir hatten die Partie stets unter Kontrolle und Lyon kam hier kaum zu nennenswerten Szenen. Mit der verdienten Führung ging es dann auch in die Kabinen.


    Im zweiten Durchgang zeichnete sich ein nahezu identes Bild und so hatten wir überhaupt keine Probleme mit den Einfällen der Gastgeber. Das 2:0 erneut durch Adam Buksa nach knapp 70 Minuten fiel dann ebenfalls nach einem Eckball, dieses mal allerdings von Gael Kakuta getreten.


    Allerhöchste Zeit dachten sich die Hausherren die Brechstange auszupacken doch auch die sollte nicht von Erfolg gekrönt sein obwohl es im Finish etwas zielstrebiger wurde.


    Schüsse 9-16

    Ballbesitz 52%-48%

    Expected Goals 0.48-1.18



    Quote

    Leider wurde die maximale Anzahl an Dateianhängen erreicht weshalb ich das abschließende Spiel des Monats August nicht mehr mit hineinnehmen konnte. Möglicherweise kommt es zusammen mit der Kaderanalyse die ich bewusst ausgelassen habe da am Transfermarkt noch etwas passieren sollte.

  • Kapitel 2.1.2


    Racing Club de Lens



    Guillaume Warmuz

    Lens Jahrhunderttorhüter Guillaume Warmuz der später auch noch für den BVB, Arsenal und die AS Monaco spielen sollte, absolvierte zwischen 1992 und 2003 insgesamt 353 Pflichtspiele für den Verein.



    Von der Besetzung im Kasten bin ich derzeit nicht ganz überzeugt. Der Venezueler Wuilker Farinez ist zwar in all seinen Fähigkeiten grundsolide doch mit einer Körpergröße von lediglich 182cm ist er mir für einen Keeper schlicht zu klein. Da derzeit aber wichtigere Kaderbaustellen anfielen und wir nicht gerade üppig an Budget verteilt bekamen muss der Wunsch nach einem neuen Keeper wohl vorerst hinten anstehen. Aus diesem Grund und um möglicherweise eine höhere Ablöse zu generieren wurde der Vertrag mit dem Südamerikanischen Panther um 4 weitere Jahre verlängert.



    Frédéric Déhu

    Der fünffache Nationalspieler Frankreichs der später auch für Topteams wie den FC Barcelona, Paris Saint-Germain oder auch Olympique Marseille spielte, streifte sich zwischen 1991 und 1999 insgesamt 225 mal das gelb-Rote Trikot über und erzielte dabei für einen Abwehrspieler beachtliche 15 Tore.



    Wir blieben wie erwartet auch heuer bei einer Fünferkette wo wir speziell im Abwehrzentrum eine bitter nötige Verstärkung zu vermelden haben. Für rund zweieinhalb Millionen Euro sicherten wir uns die Dienste des 23-Jährigen Venezuelaners Nahuel Ferraresi der auf Anhieb neben Kevin Danso und Facundo Medina im Abwehrzentrum gesetzt sein wird.


    Schwächen sehe ich da derzeit nur mehr auf der linken Seite wo weder Machado noch der junge Ismael Boura die nötige Qualität mitbringen um dieselben Ambitionen zu verfolgen wie sie intern erwünscht sind. Da wir aber finanziell keinen Spielraum mehr haben müssen wir wohl oder übel mit dieser Schwachstelle leben. Im Winter schauen wir dann weiter und wer weiß vielleicht schafft es ja einer der beiden verfügbaren Spieler sich zu beweisen sodass wir das Problem intern lösen können.



    Vladimir Smicer

    Die spätere Liverpool Legende spielte zwar lediglich zwischen 1996 und 1999 für den Racing Club de Lens doch war dies die wohl erfolgreichste Zeit des Vereins in der man 1998 sensationell die Französische Meisterschaft gewinnen konnte. In 91 Einsätzen schaffte er es hier auf immerhin 16 Tore.



    Das Prunkstück meines Teams ist meiner Meinung nach das Zentrale Mittelfeld. Hier setze ich als Defensiveren Part auf das Duo Séko Fofana - Ludovic Blas, sowie offensiv auf den torgefährlichen Gael Kakuta. Mit Patrick Berg und Cheick Doucouré stehen zwei weitere erstklassige Kicker für die zwei Achterpositionen bereit. Mit Pereira da Costa ein hochtalentierter Zehner der auch aufgrund der Wettbewerbsbelastung, wie die beiden letztgenannten genügend Spielzeit bekommen wird.



    Tony Vairelles

    Hier wäre die Auswahl riesig gewesen doch schlussendlich entschied mich mich für den 33-fachen Torschützen im Trikot des RC Lens. Tony Vairelles spielte von 1995-1999 sowie im Jahr 2002 für den Racing Club. Insgesamt bringt er es auf 135 Einsätze hier im Stade Felix de Bollaert. In der Historie des Klubs gab es durchaus weitere Ikonen im Angriff. Einer davon der spätere Liverpool Akteur El Hadji Diouf der den allermeisten ein Begriff sein sollte.



    Auch im Sturmzentrum sehe ich uns als sehr gut besetzt. Auch wenn ich primär auf das Duo Arnaud Kalimuendo - Adam Buksa setze so kann beispielsweise Ignatius Ganago problemlos als Stammspitze agieren. Der vierte im Bunde Simon Banza soll eher als Ergänzungsspieler gesehen werden kann aber ebenfalls den meisten Abwehrreihen Kopfzerbrechen bescheren.



    Ligue 1, 5.Spieltag


    Wieder ausverkaufte Hütte doch leider nicht mit dem gewünschten Ausgang. Wir sind zwar im Endeffekt das bessere Team, verdaddeln aber selbst zu viele Großchancen und kassieren aus einer völlig harmlosen Situation den Ausgleich. Die Gäste kämpften bis aufs Letzte und so sei ihnen der Punkt auch vergönnt. Wir hingegen müssen nun die kommenden 14 Tage mit der Gewissheit leben hier 2 Punkte verschenkt zu haben.


    Zum Glück haben wir in 2 Wochen die große Gelegenheit im Derby du Nord auswärts gegen Erzfeind Lille alles wieder vergessen zu machen.

  • Kapitel 2.2


    Derby du Nord



    Ligue 1, 6. Spieltag


    Das Derby du Nord:

    Die Spiele von Racing Lens gegen den nur etwa 25 km entfernt beheimateten, 1944 aus einer Fusion entstandenen Nachbarn Lille OSC sind das älteste und renommierteste französische Lokalderby seit der Einführung des Profifußballs. Von 1945 bis einschließlich der Saison 2014/15 ist es 110-mal ausgetragen worden. Es galt bis zum Niedergang der beiden alten Industrien in den späten 1960er Jahren zugleich als ein Symbol für die sozialen Diskrepanzen zwischen dem bergbaulich-proletarischen Lens und dem textilindustriell-bürgerlichen Lille.


    Zehn der 110 Begegnungen waren Pokalspiele (einmal im Liga- und neunmal im Landespokal), darunter das „Finale der Ch’tis“ um dieCoupe de France 1947/48, zu dem etwa 25.000 Fans der beiden Klubs in das Stade Olympique Yves-du-Manoir gekommen waren. Die 100 Derbys, in denen es um Punkte ging, fanden bis auf acht Partien stets in der höchsten Spielklasse statt. Lens hat es auf 34 Siege gebracht, und ebenso viele Duelle endeten unentschieden; 42-mal hatte der RCL das Nachsehen gegen den LOSC. Immerhin gelang Racing der höchste Sieg dieses Nordderbys (7:0 in der dritten Liga, Mai 1970), und auch beim torreichsten Aufeinandertreffen (5:3 in der Division 1, Dezember 1979) behielt Lens die Punkte für sich.


    Bis auf den verletzten Jonathan Clauss den der Pole Frankowski ersetzt können wir aus dem Vollen schöpfen. Neuzugang Nahuel Ferraresi der wenige Tage vor dem so wichtigen Derby zu uns gestoßen war, sitzt zunächst noch auf der Bank.



    Wir bekleckern uns zwar nicht mit Ruhm doch das war gegen den an diesem Tag erschreckend schwachen Erzrivalen auch gar nicht notwendig. Am Ende entschied ein super Tor von Neuzugang Ludovic Blas der immer mehr zur tragenden Säule in unserem Offensivspiel avanciert. Der überragende zurückgezogene Spielmacher fasste sich nach Kalimuendo Zuspiel ein Herz und zirkelte die Kugel aus knapp 20 Metern unhaltbar für Keeper Grbic ins lange Eck.


    Den Gastgebern fällt an diesem Sommerabend einfach nichts ein und so feiern wir nach Ablauf der 90 Minuten den bereits 3.Derbysieg im ebenso vielen Anläufen.


    Leider ist es in dieser Saison schwierig eine aussagekräftige Tabelle heranzuziehen da der Spielplan aufgrund der Winter WM vollkommen durcheinander gewirbelt ist. So könnten uns rein theoretisch noch 2 Teams einholen doch bin ich generell hochzufrieden mit den 11 Zählern aus 6 Spielen. Wir wollen auch in dieser Saison unter die Top 6 der Ligue 1 und uns speziell Kadertechnisch weiter hin zu einem Topteam entwickeln.


    • Ignatius Ganago kommt mit dem Anliegen zu mir dass er über die aktuelle Einsatzzeit mehr als unzufrieden ist. Ich mache ihm klar dass er hart arbeiten muss um ins Team zu rutschen. Er ist nicht gerade erfreut über das Gespräch merkt aber dass ich so schnell nicht einlenken werde. Sollte er Stunk machen so kann er im Winter bei passendem Angebot gehen.


    UEFA Champions League, 1. Spieltag


    Bis auf die verletzten Jonathan Clauss und Deiver Machado konnten wir aus dem Vollen schöpfen.



    Ich versuchte heute etwas tiefer zu stehen was sich bald schon als falsches Rezept gegen die Chelsea Offensive offenbarte. Die Gäste spielten uns von Anfang an an die Wand und so ging auch das klare 0:3 am Ende völlig in Ordnung. Spätestens nach der Roten Karte gegen Balleroberer Séko Fofana brach mein Team komplett auseinander.


    Den Ukrainern aus Kiew erging es gegen Real Madrid ähnlich und so setzte es auch für den Dauergast in der Königsklasse eine Niederlage mit 3 Toren Unterschied.



    • Langsam aber sicher wird die Meinungsverschiedenheit mit Igantius Ganago zum Problem. Neben den Jungspunden Pereira Da Costa und Ismael Boura mischt sich jetzt auch noch Jonathan Clauss als erfahrener Spieler mit ein. Allesamt verlassen streitlustig mein Büro. Die beiden Youngsters werden darauf hin ein paar Tage in die Reservemannschaft versetzt.
    Ligue 1, 7. Spieltag

    Zuhause gegen das Überraschungsteam aus Brest setzen wir uns mit mehr Glück als Verstand am Ende 1:0 durch. Nach einem langen und punktgenauen Abschlag von Keeper Wuilker Farinez war es der Pole Adam Buksa der nach Traumannahme die Abwehr narrte und trocken ins lange Eck abschloss. Die Gäste waren da bereits knapp 20 Minuten in Überzahl weil der eingewechselte Jonathan Gradit vom Platz flog.


    • Nun meldeten sich auch noch Séko Fofana sowie Gael Kakuta zu Wort und wollten die Sache mit Ignatius Ganago endgültig klären. Nach anfänglich unterschiedlichen Meinungen einigten wir uns auf mehr Einsatzzeit für den unzufriedenen Angreifer. Da Arnaud Kalimuendo derzeit ohnehin komplett in einem Formtief feststeckt sehe ich da keinen Nachteil.


    UEFA Champions League, 2. Spieltag

    Auch auswärts im glorreichen Santiago Bernabeu sind wir völlig ohne Chance. Ein kurzer Hoffnungsschimmer durch den Anschlusstreffer von Igantius Ganago war der einzige Lichtblick in einer Partie in der mein Team heillos überfordert war.


    Ligue 1, 8. Spieltag

    Zuhause gegen den FC Lorient hatte mein Team dann zum Glück die richtige Antwort parat. Ein Blitztor durch den aufstrebenden Ignatius Ganago ebnete hier den Weg zu einem völlig ungefährdeten Heimerfolg. Ludovic Blas besorgte mit seinem 3.Saisontor per Strafstoß die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Arnaud Kalimuendo der nach 10 Stunden ohne Treffer wieder mal erfolgreich war.


    1.OM 7 I 21 Punkte

    2.PSG 7 I 19 Punkte

    3.Lens 8 I 17 Punkte

    4.Lille 8 I 15 Punkte

    5.Monaco 8 I 15 Punkte

    6.Lyon 6 I 12 Punkte

    ...

    10.Saint-Etienne 7 I 9 Punkte

    ...

    20.Angers 7 I 2 Punkte


    Leider fehlt aufgrund der Bilderbeschränkung das Monatsabschließende Spiel zuhause gegen Dynamo Kiew. Die nächsten Tage reiche ich das aber gerne mit einem Teil der Oktober Spiele nach. Ich freue mich über jeden der hier mitliest und wünsche euch weiterhin viel Vergnügen.


    Lancelot

    Danke dir für die warmen Worte. Freut mich natürlich sehr wenn auch wer interessiert mitliest. Bis bald :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!