Die Lothar Chroniken - Staffel II

  • Kapitel XXXV: Lothar Matthäus, die Zukunft im Blick


    Woche 33 - 14.02.22-20.02.22:


    16.02.22 - Primera División - 29. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Tucumán (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Nach dem 1:1 im letzten Spiel können wir heute die Qualifikation für die Copa Sudamerica perfekt machen.


    :


    Bis auf die Anfangsphase gehört der Ball zunächst vor allem Tucumán, gefährlicher als wir sind sie dennoch nicht. Im Gegenteil: Ab der 20. Minute sieht man vor allem uns am gegnerischen Strafraum. So z. B. nach einer halben Stunde, als Capellino einen Freistoß in den Strafraum schlägt. Dort ist Bianchi vor Cocha mit dem Kopf am Ball, legt damit aber Torres auf, der aus 7 Metern einnetzen kann. 8 Minuten später verhindert die Latte das 2:0 durch Alegre.

    In Durchgang zwei verhindert dann Schlussmann Ibáñez mehrfach das 2:0.


    :


    31. 1:0 Torres


    :


    Aracena (6,9) - Paolorosso (7,1), Alegre (6,9; C), Monteseirín (7,2) - Mosquera (6,3; 58. Noble (6,7)), Capellino (6,7), Vernetti (6,4; 58. Heredia (6,7)) - Morales (6,8), Cocha (6,9) - Bueno (6,6; 74. Giani (6,7)) - Torres (7,3)


    36 Spiele sind wir nun schon in Folge ungeschlagen (seit dem 21.07.21). Wahnsinn!


    Der Querétaro FC aus Mexiko (L1) hat Fernando Cirigliano (DM, ARG, 30 J.) aussortiert und ist bereit, diesen gar ablösefrei ziehen zu lassen. Da wir im Sommer nach den Abgängen von Drocco und Morales unbedingt noch neue Spieler im zentralen Mittelfeld brauchen, gerade wenn sie das Potential haben eine Führungspersönlichkeit im Kader zu werden, greifen wir zu und bieten Cirigliano einen Zweijahresvertrag an.


    Wo könnten/sollten wir denn im Sommer sonst noch etwas am Kader tun?



    19.02.22 - Primera División - 30. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Racing Club de Avellaneda (06.)


    Spielvorbemerkungen

    Racing spielt eine gute Saison und wird alles daran setzen, sich doch noch für die Gruppenphase der Copa Libertadores zu qualifizieren (Top 5 der Tabelle). Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete übrigens 1:1.


    :


    In den ersten Minuten können wir gleich mehrmals in Führung gehen, letztendlich nickt Amor dann einen Freistoß Heredias ein. Danach wird es etwas ruhiger, bis wir uns kurz vor der Pause nochmal in der gegnerischen Hälfte festsetzen können. Giani passt an den Strafraum zu González, der das Auge für den besser postierten Bueno hat. 2:0! In der Nachspielzeit verhindert der Pfosten dann das 3:0 durch González nach einer super Flanke von Heredia.

    Das 3:0 fällt dann 10 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit: Eine in den Rückraum gepasste Ecke Gianis flankt Ibarra an den rechten Pfosten. Dort legt Noble für Alegre ab und der drückt das Leder über die Linie. Wir schalten jetzt in den Verwaltungsmodus, was aber immer noch reicht, um Racing absolut unter Kontrolle zu halten. Und wenn wir mal das Tempo anziehen, so wie z. B. in der Nachspielzeit, ist Racing absolu überfordert und fängt in diesem Fall auch noch einen weiteren Gegentreffer.


    :


    09. 1:0 Amor (Heredia)

    43. 2:0 Bueno (González)

    55. 3:0 Alegre (Noble)

    94. 4:0 González (Álvarez)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (9,1), Alegre (8,6; C), Monteseirín (8,0) - Noble (7,6), Antonio (7,2), Heredia (7,9; 71. Álvarez (6,9)) - Ibarra (6,9; 66. Capellino (6,9)), Giani (7,7; 75. Cocha (6,7)) - Bueno (8,4) - González (8,2)


    Großes Kompliment an die Spieler. Das war eine Machtdemonstration vom Allerfeinsten!


    Ereignisse:

    • neuer Vereinsrekord: 21 Siege innerhalb einer Saison (!)


    Woche 34 - 21.02.22-27.02.22:


    Jawohl! Cirigliano bestätigt seinen Wechsel zu uns im Sommer.


    22.02.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 1:


    Quilmes Atlético Club - Club Cultural y Deportivo Universidad Técnica de Cajamarca (PER)


    Spielvorbemerkungen

    Bei uns gastiert heute der amtierende peruanische Meister, bei dem vor allem Daniel Zapata (TJ, PER, 19 J.) und Harrison Mojica (TJ, COL, 29 J.) herausstechen. In der Meistersaison kamen die beiden insgesamt auf 35 Tore und 12 Vorlagen in 41 bzw. 46 Saisonspielen.

    Wie schon beim Duo Henricot/Aracena rotieren wir auf der Torwartposition. Vargas wird die Pokalwettbewerbe bestreiten, ergo auch die Gruppenphase der Copa Libertadores.


    :


    Wir legen von Beginn an los und werden früh belohnt: Der in den Strafraum gestartete Álvarez legt auf torres quer und der trifft aus 11 Metern. UTC schnappt sich danach vor allem den Ball, während wir unsere nächsste Chance gleich zum 2:0 nutzen. Cocha nimmt eine geklärt Flanke auf und hat den Blick für den freien Giani, der aus 17 Metern schießen darf. Zur Pause liegen wir dann 4:0 (Torres, verwandelt einen FE im Nachschuss + verwertet eine Flanke von der rechten Außenbahn) vorne und müssten eigentlich sogar 5:0 führen.

    Nach der Pause verlieren wir dann einmal kurz die Konzentration und werden prompt bestraft. Ansonsten sparen sich die Jungs dann aber die Kräfte für die Liga und Vargas bekommt noch ein bisschen was zu tun. Konnten wir heute machen, sollte aber nicht zur Gewohnheit werden!


    :


    04. 1:0 Torres (Álvarez)

    12. 2:0 Giani (Cocha)

    31. 3:0 Torres

    39. 4:0 Torres (Álvarez)

    54. 4:1 Zapata


    :


    Vargas (7,1) - López (7,4; C), Benítez (7,5), Paolorosso (7,6) - Mosquera (6,8; 64. Monteseirín (6,6)), Capellino (6,9), Álvarez (7,8) - Vernetti (6,8; 18. Drocco (6,8)), Cocha (7,9) - Giani (7,6; 73. Bueno (6,8)) - Torres (9,3)



    Der Vorstand ist von unser sehr guten finanziellen Lage angetan (Kontostand: 12 Mio.), sodass er einmal unser Gehaltsbusdget aufstockt (7,35 Mio. statt 6 Mio.) und zudem mehr Geld für Jugendtraining bereitstellt (6/7).

    Ersteres gibt uns auch die Freiheit schon jetzt in weitere Vertragsverhandlungen mit Spielern zu gehen, die unsere "Problemzonen" beheben sollen.

    Für die Position des linken Flügelverteidigers haben wir einige Angebote rausgeschickt und teilweise sogar schon Vertragsverhandlungen geführt.


    27.02.22 - Primera División - 31. Spieltag:


    Club Atlético Vélez Sarsfield (09.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Vélez hat noch immmer 2-7 Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert, weswegen man auf Platz 9 statt auf 4-6 steht. So oder so hinkt der amtierende Meister aber seinen Ansprüchen hinterher.

    Der Umbruch, den Vélez im Sommer vollziehen musste und der sich im Winter fortsetzte, hat scheinbar Spuren hinterlassen. Ohne diese Brüche wäre vermutlich aber auch eine Verpflichtung des mittlerweile 34jährgen Arturo Vidals nicht möglich gewesen, der hier vermutlich seine Karriere ausklingen lassen wird.

    Gegen Vélez haben wir übrigens die letzten 5 Pflichtspiele nicht verloren, zuletzt 2:0 in der Primera División gewonnen. Und natürlich ist es für Vernetti heute die erste Rückkehr zu seinem Ex-Verein.


    :


    Der Ball ist zumeist bei uns, Vélez hat dafür mehr Zug zum Tor, scheitert aber bei seinen 3-4 Chancen an Aracena. Von uns ist offensiv 38 Minuten lang nichts zu sehen, aber dann behauptet Giani im Zweikampf mit Vidal den Ball kann ungehindert auf die Abwehrkette zulaufen, die ihn dann nicht am Abschluss hindern kann. Traumtor in den Winkel!

    Den Schwung aus den letzten Minuten der ersten Halbzeit nehmen wir mit in Durchgang zwei und wieder ist Giani ein wichtiger Faktor: 56., Konter über Drocco, González und Antonio zum durchgestarteten Giani, der erneut viel zu frei zum Abschluss kommt. Vélez ist derweil nicht schlecht, hat aber ziemliches Abschlusspech wie z. B. beim Pfostenschuss von Monz´on nach einer Stunde. .


    :


    39. 0:1 Giani (González)

    56. 0:2 Giani (Antonio)


    :


    Aracena (7,1) - Amor (7,2), Alegre (7,4), López (7,5; C) - Noble (6,6; 68. Mosquera (6,7)), Ibarra (6,9; 75. Capellino (6,8)), Heredia (6,8; 75. Vernetti (6,7)) - Drocco (7,2), Antonio (7,2) - Giani (9,2) - González (6,9)


    75 Punkte haben wir jetzt schon geholt. So viele wie noch nie in der Vereinsgeschichte!


    Ereignisse:

    • Amor, Alegre und González stehen in der Elf der Woche
    • Ausfall: Bueno (Lebensmittelvergiftung, 1-6 Tage)


    Woche 35 - 28.02.22-06.03.22:


    Die Torwartrotation hat sich vorerst erledigt. Vargas fällt mit einer Knöchelverdrehung aus.


    03.03.23 - Primera División - 32. Spieltag:


    Club Atlético Banfield (14.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Wir reisen zu Heredias Mutterverein, der im Februar noch seinen Toptorjäger Urzi an Basel verloren hat.


    :


    Der Ball gehört klar Banfield, die aber nur 1mal gefährlich vor unser Tor kommen. Wir haben 3, 4 Chancen, die wir allerdings auch nicht nutzen. Banfild kommt besser aus der Pause aber 5 Minuten nach Wiederanpfiff zirkelt Heredia aus 25 Metern einen Freistoß in den linken Winkel und Banfirelds Widerstand ist gebrochen. Kurz vor dem Abpfiff sorgt dann ein erfolgreichr Konter über Bueno und González für die endgültige Entscheidung.


    :


    50. 0:1 Heredia (FS)

    89. 0:2 González (Bueno)


    :


    Aracena (7,0) - López (7,0; C), Alegre (7,0), Paolorosso (7,7) - Mosquera (7,5), Capellino (6,9), Heredia (8,3; 67. Álvarez (6,7)) - Vernetti (7,4), Cocha (6,8) - Giani (6,7; 67. González (8,1)) - Torres (6,5; 76. Bueno (6,9))


    362 Minuten lang hat Aracena nun schon kein Gegentor mehr kassiert. Wahnsinn!

    Dumm nur, dass er sich kurz darauf im Trainng die Wade zerrt und nicht klar ist, ob er fürs nächste Ligaspiel wieder fit sein wird.


    Lothar, Nahuel Zárate (VL, ARG, 29 J., Godoy Cruz), Bruno Pittón (VL/FVL, ARG, 29 J., Santos Laguna (MEX)) und Nicólas Pasquini (VL/FVL/ML/DM, ARG, 31 J., Lanús) sind bereit, die offerierten Vertragsangebote anzunehmen. Wem soll ich jetzt zusagen? Wir brauchen doch wohl kaum drei neue linke Verteidiger?!


    Wenn ich das wüsste.


    Wie? Du tust dich mit solchen Entscheidunngen doch sonst nicht so schwer?!


    Ja, aber diesmal ist es wirklich nicht einfach:

    Zárate wäre die mit Abstand günstigste Lösung, sowohl von der Ablöse her (550.000 €) als auch vom Gehalt (198.000) her. Den kann ich aber nicht so offensiv spielen lassen, wie ich das gerne würde (FV(U) statt KFV(A)).

    Pittón steht auf der Transferliste, wir könnten ihn also vergleichsweise günstig bekommen (1,6 Mio., MW: 3,3). Und ja, Bruno könnte genau die Rolle auf links spielen, die ich eigentlich sehen möchte (KFV(A))...


    ...aber?


    ...er ist zwar bereit, auf Gehalt zu verzichten (derzeit: 883.000), aber wenn er kommt zeschießen wir uns dennoch die aufgebaute Gehaltsstruktur (598.000).


    Mhm...ich denke zwar, dass wir alsbald die Gehälter einiger Spieler anheben müssen, aber nicht auf dieses Niveau. Das weißt du ebenso gut wie ich.


    Eben.


    Dann fällt Pittón wohl raus. Was ist denn mit Pasquini?


    Da müssen wir richtig Geld ausgeben. Lanús verlangt 2,5 Mio. € an Ablöse (MW: 675.000).


    Für einen 31jährigen?


    Hey! Ich bin mit 31 auch noch von Inter zu Bayern für 2 Mio. gewechselt und das war vor 30 Jahren!


    Okay, okay. Ich meine ja nur, ob sich das für uns rechnen wird. Wenn der jetzt schon 31 ist, wird der vielleicht noch 2-3 Jahre auf diesem Niveau spielen können. Was spricht denn für Nicólas und gegen Zárate?


    Er kann als KFV(A) spielen und ist technisch - gerade bei den Standards - bzw. bei den mentalen Fähigkeiten auch noch eine Klasse besser als Zárate.


    Warum ist es dir eigentlich so wichtig mit einem kompletten Flügelverteidiger, der angreift, zu spielen?


    Wer liegt mir denn ständig in den Ohren, dass unser Fußball zwar sehr erfolgreich ist, aber die Zuschauer mehr Tore sehen wollen?! Dass wir derzeit so blendend dastehen, liegt vor allem an unserer fantastischen Defensive. Ich will mich einfach nicht darauf verlassen müssen, dass wir immer so bombensicher hinten drin stehen.


    Weitere Alternativen gibt es nicht?


    Nur mit ähnlichen Gehaltsforderungen wie Pittón.


    Okay, na dann werden wir wohl Geld ausgeben müssen.


    06.03.22 - Primera División - 33. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Colón de Santa Fé (09.)


    Spielvorbemerkungen

    Aracena ist noch nicht wieder fit, sodass Ponfil das Tor hüten wird. Sein Pendant auf der Gegenseite ist übrigens unser Ex-Spieler Marcos Ledesma, der im im letzten Transferfenster von Sarandí zu Colón wechselte und sich dort wohl erstmal als Nr. 1 durchgesetzt hat.


    :


    Wir starten gut in die Partie und bringen gleich einen unserer ersten Abschlüse gefährlich aufs Tor: Seitenwechsel von Noble auf Álvarez, dessen Flanke Antonio aus 8 Metern volley im Tor unterbringt.

    Nach dem Seitenwechsel machen wir eigentlich da weiter, wo wir aufgehört haben, aber plötzlich spielt Colón mit und trifft zum schnellen Ausgleich. Kurz darauf fällt Garcés Gani im Sechzehner und unser Youngster im Sturm stellt den alten Abstand wieder her. Auf der anderen Seite zieht Orihuela nach einem Stellungsfehler Ponfils aus 30 Metern ab, trifft zum Glück aber nur die Latte. In der Schlussminute dann das 3:1 durch einen Konter, ehe Paolorossos Verletzung kurz darauf Colón die Räume gibt, um in allerletzter Sekunde das 3:2 zu erzielen. Ein Unentschieden wäre das gerechter Endergebnis gewesen.


    :


    19. 1:0 Antonio (Álvarez)

    55. 1:1 Guanca

    61. 2:1 González (FE)

    90. 3:1 González (Giani)

    94. 3:2 Chancalay


    :


    Ponfil (7,0) - Amor (6,9), Benítez (6,7), Monteseirín (6,9) - Noble (6,5; C; 66. Paolorosso (6,8; 91. verletzt)), Ibarra (6,8; 74. Vernetti (6,8)), Álvarez (6,7) - Drocco (6,9), Antonio (8,2) - Bueno (6,5; 56. Giani (6,8)) - González (8,6)


    Der nächste Rekord ist gefallen: 24 Siege innerhalb einer Saison gab es in der Primera División noch nie!


    Ereignisse:

    • Giani wird in die Elf der Woche berufen
    • Torres steht in der CL-Elf der Woche
    • Díaz (River Plate) wird vor Matthäus wird und Campestrini (Independiente) zum besten Trainer im Februar gewählt
    • 5 U20-Spieler unterschreiben Profiverträge
    • Heredia nach seinem 25. Ligaeinsatz für Quilmes 151.000 € jährlich
    • Ausfälle: Vargas (Knöchelverdrehung, 3-4 Wochen), Paolorosso (Muskelfaserriss in der Wade, 3 Wochen)


    Woche 36 - 07.03.22-13.03.22:


    Aus dem Stadion rein in den Flieger: Nach dem Ligaspiel am Sonntag gegen Colón müssen wir bereits am Dienstag in der Copa Libertadores gegen den FC Santos antreten.


    08.03.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 2:


    FC Santos (1.) - Quilmes Atlético Club (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Beide Teams gewannen ihr Auftaktspiel 4:1. Da Santos dies aber auswärts gelang, sind sie Tabellenerster und wir -zweiter.

    Der FC Santos wurde letzte Saison "nur" Fünfter in Brasiliens Serie A, dennoch ist der Verein nach wie vor eine der Topadressen Südamerikas. Mit z. B. Luca Acosta (TW, ARG, 26 J.), Rückkehrer Thiago Maia (DM, BRA, 24 J.), Ángel Di María (ML/MZ/OML/OMR, ARG, 34 J.), Walter González (TJ, PAR, 26 J.) und Kaio Jorge (TJ, BRA, 20 J.) hat man einen starken Kader beieinander.


    :


    Santos im 3-1-4-2 gibt zu Beginn den Ton an, bekommt den Ball dank unserer Abwehrarbeit aber nicht häufig auf Aracenas Tor. Nach der Anfangsviertelstunde schaffen wir es dann auch selbst offensiv Akzente zu setzen, wenn auch nicht so viele wie die Gastgeber.

    Nach der Pause ist dann nicht mehr viel los. Santos kommt nicht gefährlich zum Abschluss, wir überhaupt nur noch einmal zum Abschluss. Die letzten 10 Minuten spielen die Hausherren dann im 3-4-3. Das gibt uns mehr Lücken und so taucht in der 83. Vernetti plötzlich frei vor dem gegnerischen Tor auf, verfehlt mit seiner Volleyabnahme aber leider selbiges. Doch drei Stürmer bedeuten auch mehr Druck vot dem eigenen Tor: 90., Aracena kann einen Kopfball Kaio Jorgees abklatschen, doch der Jungstar überwindet unseren Schlussmann im Nachschuss. Wir werfen nun alles nach vorne und hätten fast die direkte Antwort gehabt, aber Acosta kratzt Antonios Volleyabnahme noch aus dem rechten Eck. Schade!


    :


    90. 1:0 Kaio Jorge


    :


    Aracena (7,1) - López (6,9; C), Alegre (6,8), Benítez (6,7) - Mosquera (6,8), Capellino (6,9), Heredia (6,9; 77. Antonio) - Vernetti (6,9), Cocha (6,8) - Giani (6,6; 62. González (6,8)) - Torres (6,5; 71. Bueno (6,7))




    Kolumbiens Nationaltrainer Carlos Queiroz beobachtet erneut Yobani Torres und nominiert ihn kurz darauf für die anstehenden Länderspiele.


    12.03.23 - Primera División - 34. Spieltag:


    Club Atlético Independiente de Avellaneda (05.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Nach dem Fastabstieg letzte Saison (20.) schien es in dieser Saison so, als würde sich der Abwärtstrend der letzten Jahre forsetzen. Beim Hinspiel am 15. Spieltag war Independiente 16. und verlor 0:2.

    Doch der neue Trainer Cristian Campestrini bewies, dass es vollkommen richtig war ihn zu verpflichten. Seit der Partie gegen uns hat Independiente nur zwei Spiele verloren, dafür aber 14 Siege eingefahren und 3mal Unentschieden gespielt. Aus den letzten 5 Spielen holte man 13 Punkte und das, obwohl mit Jonathan Menéndez (ML/OML, ARG, 27 J.) ein absoluter Schlüsselspieler Anfang Februar den Verein Richtung Brasilien verlassen hat und nur intern ersetzt wurde.

    Ob Independiente unter Campestrini wohl wieder zu einem Topklub der Liga wird? Seine bisherigen Leisung im Verein sind jedenfalls beeindruckend!


    :


    Indepenndiente hat (deutlich) mehr Ballbesitz und sowie Abschlüsse, uns bleibt der erste Torschuss der Partie vergönnt.

    Nach der Pause sind wir dann lange gleichwertig, was die Partie allerdings auch nicht besser macht. Dann pennt die Abwehr zweimal und Independiente gewinnt 2:0.


    :


    76. 1:0 Pérez

    87. 2:0 Pérez


    :


    Aracena (6,8) - Amor (6,4), Alegre (6,6; C), Monteseirín (6,8) - Noble (6,8), Ibarra (6,8), Álvarez (6,7) - Drocco (6,2), Antonio (6,4; 65. Vernetti (6,6)) - Bueno (6,4; 54. Giani (6,3)) - González (6,5; 71. Torres (6,6))


    Nun also doch noch die erste Saisonniederlagen. es wäre auch zu schön gewesen.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Benítez (Verhärtung an der Oberschenkelrückseite, 1-3 Tage)
    • González steht in der Elf der Woche
    • Gehältserhöhung für Ibarra, der nach seinem 20. Ligaeinsatz für Quilmes 135.000 € jährlich verdient


    Die Tabelle:


  • Kapitel XXXVI: Wann werden wir Meister?


    Woche 37 - 14.03.22-20.03.22:


    Beim 0:0 Kolumbiens gegen Finnland debütiert Torres für die A-Nationalmannschaft. Herzlichen Glückwunsch, Yobani!


    20.03.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Atlético Unión de Santa Fé (ARG, L1) 2:0

    Tore: 2x González - Formation: 3-3-2-2 - BQ: González (8,2) - bes. Vorkommnisse: 58., 69. FE González

    Solide Leistung gegen unseren Ligakonkurrenten. Leider fehlt uns das Abschlussglück, um auch aus dem Spiel heraus erfolgreich zu sein. Im Tor macht Nachwuchskicker Cantoro einen guten Job.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Benítez (Schnittwunde am Oberschenkel, 7-14 Tage)


    Woche 38 - 21.03.22-27.03.22:


    25.03.22 - Primera División - 35. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Temperley (20.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit einem Derbysieg den Meistertitel zu holen, das wäre doch was! Sollten wir heute gewinnen und Boca selber nicht, sind wir uneinholbar vorne.


    :


    Und die Mannschaft tut von Anfang an viel dafür, um ein Tor zu erzielen. Klappen tut es dann im achten Anlauf: Temperley verliert im eigenen Sechzehner Noble aus den Augen, aber Giani hat ihn im Blick und legt ihm auf. Zehn Minuten später brandet erneut Jubel im Stadion auf: Nach einem Einwurf tanzt Torres zwei Gegner aus und schiebt ins lange Eck ein.

    Nach der Pause machen wir genau da weiter, wo wir aufgehört haben. Temperley wird vor allem in der Defensive gefordert und liegt nur dank Torwart Ayala nicht noch höher zurück. In der 90. Spielminute dann doch noch das 3:0, Torres nickt freistehend eine Ecke ein.


    :


    21. 1:0 Noble (Giani)

    31. 2:0 Torres (Álvarez)

    90. 3:0 Torres (Vernetti)


    :


    Aracena (6,9) - Monteseirín (7,6), Alegre (7,3; C), Paolorosso (7,6) - Noble (8,0; 62. Mosquera (6,6)), Capellino (7,1), Álvarez (8,5; 62. Vernetti (6,9)) - Drocco (7,2), Antonio (7,2) - Giani (6,9; 62. Cocha (6,6)) - Torres (9,1)


    Die Boca Juniors gewinnen 2:0 gegen San Lorenzo und versauen den Fans die geplante Meisterfeier.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Bueno (Knieverdrehung, 4-7 Wochen)
    • Benítez, Paolorosso und Vargas sind wieder fit
    • Vereinsrekord: 64 Ligatore


    Woche 39 - 28.03.22-03.04.22:


    29.03.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 3:


    Quilmes Atlético Club (2.) - Club Cerro Porteño (4.)


    Spielvorbemerkungen

    Der paraguayanische Spitzenklub um Schlüsselspieler Lukas Pokorny (VZ, CZE, 28 J.) und Altmeister Joaquín Larrivey (TJ,. ARG, 37 J.) steht punktlos auf dem letzten Tabellenplatz unsererer Gruppe. Eine Tatsache, die sich auch heute nicht ändern soll.


    :


    Die Gäste sind anfangs das besser Team, wir melden uns nach einer Viertelstunde mit dem ersten Abschluss in der Partie an. Besser sind wir aber keinesfalls und in der 33. Spielminute haben wir Glück, dass Vargas und der Pfosten eine Gästeführung verhindern. Kurz darauf ein doppelter Flankenwechsel unserer Außenverteidiger und wir liegen zur Pause doch vorne.

    Nach der Pause verdienen wir uns dann die Führung und bauen diese sogar noch aus. González und der eingewechselte Cocha pressen die gegnerische Defensive inklusive Torhüter bis in den gegnerischen Strafraum. Der Keeper möchte das Leder wegschlagen, schießt aber nur den am Fünfer lauernden Cocha. 2.0! Unser Routinier Drocco darf dann auch noch mal: Eine heruasgeköpfte Ecke knallt er aus 20 Metern flach ins lange Eck.


    :


    35. 1:0 Noble (Álvarez)

    70. 2:0 Cocha

    79. 3:0 Drocco


    :


    Vargas (7,2) - Monteseirín (7,7), Alegre (7,7; C), Paolorosso (7,5) - Noble (8,1), Capellino (7,0), Álvarez (7,6) - Drocco (8,3), Antonio (6,5; 62. Cocha (7,3)) - Giani (6,7) - González (6,6; 72. Paz (6,8))



    Letzte Woche "versaute" Boca uns die Party, aber unseren Punktevorsprung von 9 Zählern können sie nicht egalisieren. Holen wir in den letzten 3 Partien auch nur 1 Punkt, sind wir Meister und fahren zudem den Rekord für die höchste Punktzahl in einer Primera División-Saison ein (bislang Independiente: 84, 1987-1988)!


    01.04.22 - Primera División - 36. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Huracán (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Für mich steht Huracán überaschend tief in der Tabelle. Gerade die erste Elf halte ich eigentlich für gut genug, um bei der Qualifikation für die Copa Sudamericana mitzureden.


    :


    30 Sekunden sind gespielt, da verhindert Huracáns Schlussmann ein Traumtor, indem er eine Volleyabnahme aus 23 Metern aus dem Winkel kratzt. Und wir bleiben weiter am Drücker: U. a. rettet Pérez zweimal in höchster Not gegen Heredia und Paz (10.). Zehn Minuten später tritt Heredia 23 Meter vor dem Tor zum Freistoß an und trifft direkt, weil Torwart Altamirano nicht gut aussieht. Wir haben zwar auch Chancen aus dem Spiel heraus, aber erneut ist es ein Freistoß, der kurz vor der Pause fürs 2:0 sorgt. Heredia aus 18 Metern in den rechten Winkel.

    Nach der Pause zeigt dann Huracán, warum ich sie für ein gutes Team halte. Sie spielen sich eine handvoll guter Möglichkeiten heraus und kommen noch zum Anschlusstreffer, ehe kurz vor Schluss Heredia, González und Paz einen Konter gut ausspielen.


    :


    20. 1:0 Heredia (FS)

    40. 2:0 Heredia (FS)

    60. 2:1 Díaz

    89. 3:1 Paz (González)


    :


    Aracena (6,9) - Amor (6,9), Benítez (7,0), López (7,3; C) - Mosquera (6,8), Ibarra (6,8; angeschlagen, 68. Capellino (6,7)), Heredia (9,2) - Vernetti (7,3), Antonio (6,7; 63. Drocco (6,8)) - Giani (6,8; 63. González (6,9)) - Paz (7,1)


    Cerveceros, nachdem wir in der vergangenen Saison denkbar knapp an der Meisterschaft gescheitert sind (1 Punkt), habe ich euch versprochen, dass wir euch diese Saison den Titel schenken werden, den ihr euch schon so lange wünscht.

    Heute haben wir es geschafft, ihn für euch, für uns, für diesen großartigen Verein zu gewinnen. Der Argentinische Meister der Saison 2021/2022 heißt Quilmes Atlético Club!


    Schon während der ganzen 90 Minuten feiern die Fans die zweite (Profi-)Meisterschaft (nach 1978) ihres Vereins, so als würde die bereits vor dem Anpfiff feststehen. Je näher die Partie dem Spielende entgegen geht, desto lauter wird es im Stadion und nach dem Abpfiff brechen alle Dämme.

    Der Platz wird gestürmt, andere Fans, Spieler und Vereinsverantwortliche umarmt, geküsst, auf Händen oder Schultern getragen. Es wird eine große, große Party, in der die oben gesprochenen Worte von Trainer Mattthäus fast untergehen, der von Marcello Calello gedrängt aus der Kabine des Stadionsprechers eine Botschaft an die Fans sendet, nachdem ihm sein Freund um den Hals gefallen ist.


    03.04.22 - Primera División - 37. Spieltag:


    Club Atlético Boca Juniors (02.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Zu unserem Glück geht es im heutigen "Spitzenspiel" eigentlich um nichts mehr. Uns nur einen Tag Pause zwischen zwei Ligaspielen zu gönnen, ist dennoch aus mehreren Gründen fragwürdig.


    :


    Boca legt los wie die Feuerwehr und geht nach einem schlecht verteidigten Freistoß früh in Führung. Danach kämpfen wir uns in die Partie und nutzen unseren ersten Abschluss zum schmeichelhaften Ausgleich. Boca macht einfach weiter und sorgt schnell für eine erneute Führung.

    Wir kommen sehr motiviert aus der Kabine, haben aber Glück, dass Aracena bzw. der Pfosten in der 47. ein weiteres Gegentor verhindern. So bleibt es spannend bis in die Schlussphase, in der uns unsere Offesive fast noch einen absolut glücklichen Punkt beschert hätte.


    :


    07. 1:0 Obando

    22. 1:1 Giani (Álvarez)

    24. 2:1 P. Fernández


    :


    Aracena (7,0) - Benítez (7,0), Alegre (6,7; C), Paolorosso (6,2; 58. López (6,6)) - Noble (6,9), Monteseirín (6,6), Álvarez (7,0) - Drocco (6,8), Capellino (6,3; 66. Antonio (6,6)) - Giani (6,9) - González (6,3; 75. Paz (6,7))


    Argentiniens Nationaltrainer Gustavo Alfaro beobachtete Paolorosso.


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Torres (Schlag auf den Kopf, 7-11 Tage), Cocha (Verhärtung an der Oberschenkelrückseite, 1-3 Tage), Ibarra (Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite, 3-4 Wochen)
    • Álvarez steht in der Elf der Woche
    • Trainer des Monats März: Matthäus vor Mohamed (Boca) und Heinze (Vélez)
    • In der Primera B Nacional landet Leihspieler P. Méndez (OMZ, ARG, 18 J., 2 Spiele, 1 Tor; 7,80) auf Platz 2 bei der Wahl zum Fußballer des Monats
    • Der Gewinn der Primera División macht Matthäus zu einem der erfolgsreichsten Trainer in Argentinien (8.!)
    • Paz verdient ab sofort 104.000 € (20. Ligaspiel für Quilmes)


    Woche 40 - 04.04.22-10.04.22:


    Toptalent González ist in den Fokus mehrerer Vereine aus Europa geraten, weswegen wir ihm einen neuen Vertrag bis 2027 anbieten, welchen der 18jährige auch unterschreibt.

    Derweil macht Serie A-Absteiger Goiás Esporte Clube (BRA) Aracena ein Vertragsangebot, den wir aufgrund seines Alters (35) gewillt sind ziehen zu lassen.

    Der möchte aber unbedingt bei uns bleiben und da er bereit ist auf eine automatische Vertragsverlängerung zu verzichten, wird er noch ein Jahr bei uns bleiben (Gehalt: 166k statt 93,5k). Vielleicht sogar wieder als Nr. 1.


    09.04.22 - Primera División - 38. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Social y Deportivo Defensa y Justicia (19.)


    Spielvorbemerkungen

    Für uns geht es um nichts mehr, aber unser Gegner kämpft noch gegen den Abstieg. Vor diesem Spieltag stehen sie gerade noch über dem Strich (bei der Tabelle dder durchschnittlich erzielten Punkte).


    :


    Fünf Minuten nach Anpfiff köpft Amor eine Ecke Vernettis ein. Doch der Treffer zählt nicht, da der Verteidiger knapp im Abseits stand. Eine Viertelstunde später trifft Torres nach einer Flanke Heredias die Latte. Die Gäste kommen zu 3-4 Chancen, können Aracena aber vor keine Probleme stellen.

    Auch nach der Pause geben wir den Ton an, kommen aber weiterhin nicht an Torwart Pagani vorbei (z. B. kratzt er in der 70. einen Freistoß Heredias raus) oder bekommen den Ball gar nicht erst aufs Tor. In der 78. Spielminute drischt Benítez den Ball ins Tor, doch wieder ist es Abseits. So wäre unserem Gegner in allerletzter Sekunde fast noch der Siegtreffer gelungen, aber Leguizamón köpft eine Flanke nur an den Außenpfosten.


    :


    keine


    :


    Aracena (6,9; C) - Amor (6,9), Benítez (6,6), Paolorosso (6,9) - Mosquera (6,8), Capellino (6,6; 65. Drocco (6,8)), Heredia (7,1) - Vernetti (6,8), Antonio (6,8; 72. Giani (6,7)) - Cocha (6,6) - Torres (6,3; 58. Paz (6,5))


    88 Punkte haben wir diese Saison geholt und damit einen neuen Ligarekord aufgestellt (s. o.). Ebenfalls absolute Spitze sind sind die 17 gegentorlosen Ligaspiele, die Aracena zu verzeichnen hat (bislang 13x, A. Domínguez, 2019)!

    Ereignisse:

    • Drocco steht in der Copa Libertadores-Elf der Woche
    • Heredia wird in die Ligaelf der Woche berufen
    • Ausfall: González (Muskelfaserriss an der Oberschenkelvorderseite, 8-11 Tage)
    • 450.000 werden als Prämien an die Mannschaft ausgeschüttet


    Die Abschlusstabelle:


  • Kapitel XXXVII: Aracena - die Katze von Quilmes!


    Woche 41 - 11.04.22-17.04.22:


    14.04.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 4:


    Club Cerro Porteño (4.) - Quilmes Atlético Club (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Sieg heute und wir kommen dem Achtelfinale der Copa Libertadores einen großen Schritt näher, vor allem wenn der FC Santos gegen den Tabellendritten aus Peru gewinnt (QAC: 9 Punkte, UTC: 3 Punkte).


    :


    Die Gastgeber wollen nach der letzten Pleite gegen uns etwas wieder gutmachen, doch wir lassen das nicht zu. Torres nach einer Flanke Nobles sowie Giani (Hereingabe Torres) sorgen für eine frühe und komfortable Führung. Dann verursacht Monteseirín nach einer halben Stunde einen Strafstoß und der gefoulte Larrivey erzielt den Anschlusstreffer, ehe Torres in der Nachspielzeit den alten Abstand wieder herstellt.

    Auch nach der Pause funktioniert das Duo Noble und Torres prächtig, z. B. in der 57. Spielminute: Wieder schneidet ein Pass unseres Flügelverteidigers durch die gegnerische Abwehr und unser Kolbianer vorne drin netzt zum dritten Mal ein (und ist damit an allen Toren direkt beteiligt!).


    :


    08. 0:1 Torres (Noble)

    13. 0:2 Giani (Torres)

    31. 1:2 Larrivey (FE)

    45.+1 1:3 Torres (Noble)

    57. 1:4 Torres (Noble)


    :


    Vargas (7,0) - López (7,7; C), Alegre (7,4), Monteseirín (7,8) - Noble (9,1), Drocco (7,4), Álvarez (7,7) - Morales (7,3), Cocha (7,3) - Giani (8,0) - Torres (9,6)




    Man mag es kaum glauben, aber UTC gewinnt tatsächlich beim FC Santos und macht die Gruppe nochmal richtig spannend.


    Torres hat übrigens heute mächtig Werbung für sich gemacht. Kolumbiens Nationaltrainer Carlos Queiroz war im Stadion.


    Ereignisse:

    • Ausfall: Mosquera (Schienbeinprellung, 1-3 Tage)


    Woche 42 - 18.04.22-24.04.22:


    19.04.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 5:


    Quilmes Atlético Club (1.) - FC Santos (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Heute geht es um nichts weniger als den Gruppensieg (und um eine Revanche für 0:1 im Hinspiel)![/align]


    :


    Und die Jungs sind motiviert: Nicht mal drei Minuten sind gespielt, als Heredia eine Flanke Vernettis zu Cocha köpft, der den Ball am kurzen Pfosten über die Linie drückt. Santos reißt danach den Ballbesitz mehrheitlich an sich, aber erst kurz vor der Pause wird es wirklich gefährlich: Vargas und die Querlatte verhindern einen Treffer Walters.

    Auch nach der Pause drängen beide Teams auf ein Tor, gerade Torres hätte eine seiner beiden Großchancen nutzen können (54., 64.). Aber auch Vargas muss 1-2 sehr gute Paraden zeigen, um die Führung zu halten.


    :


    03. 1:0 Cocha (Heredia)


    :


    Vargas (7,2) - Paolorrosso (7,1), López (6,9; C), Monteseirín (6,5) - Noble (6,9; 73. Mosquera (6,7)), Capellino (6,7; 76. Drocco), Heredia (8,0) - Vernetti (7,0), Antonio (7,1) - Cocha (7,6) - Torres (6,5; 67. González (6,7))



    Ereignisse:

    • Ibarra und Bueno sind wieder fit
    • Torres steht in der CL-Elf der Woche


    Woche 43 - 25.04.22-01.05.22:


    Mit bald 36 Jahren hat sich Morales entschieden am Saisonende seine Karriere zu beenden. Eine gute Entscheidung, denn nächste Saison wäre er keine Option mehr bei uns gewesen. Und mit einem gewonnenen Meistertitel die Karriere zu beenden ist sicher nicht die schlechteste Option.


    26.04.22 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 6:


    Club Cultural y Deportivo Universidad Técnica de Cajamarca (2.) - Quilmes Atlético Club (1.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Punkt heute und wir stehen als Gruppensieger fest, Gegner UTC braucht hingegen derer 3, um sicher im Achtelfinale sein.


    :


    Die ersten 20 Minuten gehören den Gastgebern, erst danach melden wir uns in der Partie an. Und wie: Cocha schlenzt den Ball aus 25 Metern in den linken Torwinkel. 10 Minuten später trifft unser offensiver Mittelfeldspieler den Pfosten. Sechs Minuten vor der Pause bekommen wir nach einem Handspiel im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen. Routinier Morales verwandelt ganz lässig in die Tormitte.

    Auch nach der Pause müht sich UTC redlich einen Treffer zu erzielen, aber Vargas macht einen guten Job. Vorne haben wir auch noch ein paar Chancen und nutzen auch eine davon: Cocha trifft nach einer Ecke volley zum 0:3. Eine Viertelstunde vor Schluss gelingt den Hausherren dann noch der mehr als verdiente Ehrentreffer.


    :


    21. 0:1 Cocha (Morales)

    40. 0:2 Morales (FE)

    65. 0:3 Cocha (Noble)

    74. 1:3 Guarderas


    :


    Vargas (7,2) - Benítez (7,0), Alegre (7,2), López (7,2; C) - Noble (7,3; 68. Mosquera (6,7)), Drocco (7,0), Álvarez (7,0) - Cocha (7,3; 68. Bueno (6,6)), Morales (8,9; 64. Vernetti (6,8)) - Giani (7,0) - Paz (7,0)



    Der FC Santos schießt Cerro Porteño mit 9:0 (8:0) aus dem Stadion.


    01.05.22 - Copa de la Superliga - Runde 2:


    Club Atlético River Plate - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Statt Copa Libertadores nun Superpokal und mit River Plate ein Gegner, den wir diese Saison noch nicht bezwingen konnten (0:0, 1:1).


    :


    Nach 10 Minuten Abtasten erarbeiten wir uns Vorteile: Erst trifft Cocha den Pfosten (12.)., dann köpft Vernetti aus 11 Metern eine Ecke ein. In der 36. kommt Aracena aus seinem Kasten raus, aber Amor köpft das Leder dem Gegner vor die Füße. Zum Glück schießt Alves knapp über den Kasten! Auf der anderen Seite wird Cocha der Ball vor die Füße geklärt und trifft per Direktabnahme aus 16 Metern.

    Wir sind heute einfach eiskalt! 5. Torschuss, 3. Treffer: Eine Ecke Vernettis köpft Monteseirín zu Paolorosso, der aus 5 Metern einnetzt. River Plate hat noch nicht aufgegeben und erzielt kurz darauf nach einem Konter das 1:3. 66., Torwart Rojas kratzt einen Kopfball Monteseiríns aus dem Winkel. Kurz darauf ist die Partie dann entschieden. Amor fängt einen Freistoß ab und schickt dann Paz vors Tor. Aber das letze Tor ist noch nicht gefallen: Elías mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 2:4, ehe er in der 95. Spielminute mit glatt rot runter muss.


    :


    13. 0:1 Vernetti (Noble)

    42. 0:2 Cocha

    53. 0:3 Paolorosso (Monteseirín)

    54. 1:3 Pratto

    73. 1:4 Paz (Amor)

    78. 2:4 Elías


    :


    Aracena (7,2; C) - Paolorosso (7,8), Amor (7,9), Monteseirín (7,7) - Noble (7,3; 76. Mosquera), Ibarra (7,0; 73. Capellino (6,7)), Heredia (6,8) - Vernetti (7,6), Antonio (6,9) - Cocha (8,7) - González (6,5; 61. Paz (8,1))


    Im Viertelfinale erwarten wir nun Racing.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 44 - 02.05.22-08.05.22:


    06.05.22 - Copa de la Superliga - Viertelfinale:


    Quilmes Atlético Club - Racing Club de Avellaneda


    Spielvorbemerkungen

    Nach River Plate nun Racing, wir hatten auch schon mal leichtere Gegner im Superpokal. In ihrem womöglich letzten Heimspiel für den Verein werden Drocco und Morales heute offiziell verabschiedet.


    :


    Nach 45 Minuten Spielzeit liegen wir leicht vorne was die Chancen angeht, kommen aber nicht an Keeper Arias vorbei. Hinten sichert Aracena mit 2-3 guten Paraden die Null.

    Nach der Pause scheint es so weiterzugehen, aber nach einer Stunde trifft unser Youngster aus spitzem Winkel zur Führung und versenkt kurz darauf eine Flanke Nobles. In der 77. Spielminute gelingt Racing mit dem ersten Abschluss in den zweiten 45 Minuten der Anschlusstreffer, ihre einzige folgende Chance vereitelt dann aber Aracena.


    :


    61. 1:0 González (Noble)

    63. 2:0 González (Noble)

    77. 2:1 Orbán


    :


    Aracena (7,1) - Benítez (7,1), Alegre (6,9), López (7,0; C) - Noble (8,4), Capellino (6,7; 68. Ibarra (6,7)), Heredia (7,2; 68. Vernetti (6,8)) - Morales (7,5), Drocco (6,9) - Giani (6,5; 55. Cocha (6,7)) - González (8,9)


    Im Halbfinale erwarten wir nun San Lorenzo.

    Ereignisse:

    • Ausfall: Álvarez (Knieverdrehung, 6-8 Tage)


    Woche 45 - 09.05.22-15.05.22:


    13.05.22 - Copa de la Superliga - Halbfinale:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético San Lorenzo de Almagro


    Spielvorbemerkungen

    Beide Ligaspiele gegen San Lorenzo haben wir 1:0 gewonnen, ein Omen für das heutige Pokalspiel?


    :


    Wir sind das bessere Team, aber da wir unsere Abschlüsse nicht aufs Tor von Monetti bekommen, steht es zur Pause 0:0.

    9 Minuten nach Wiederanpfiff dreht Torres vom rechten Strafraumeck einen Freistoß in den nahen Torwinkel. Kurz darauf versenkt Cocha einen Querpass von Álvarez aus 16 Metern direkt im Tor. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff gelingt San Lorenzo allerdings die sofortige Antwort. 74., Amor fliegt unter einer Flanke durch Verón kann nun frei zum 2:2 einschieben und verschiebt die Entscheidung aufs Elfmeterschießen.


    :


    54. 1:0 Torres (FS)

    58. 2:0 Cocha (Álvarez)

    60. 2:1 Fertoli

    74. 2:2 Verón


    Elfmeterschießen:


    1:0 Torres

    Aracena hält gegen Rivero

    Monetti pariert gegen Morales

    1:1 Verón

    2:1 González

    2:2 Salazar

    3:2 Mosquera

    3:3 Rojas

    Monetti pariert gegen Cocha

    Aracena hält gegen Fertoli

    Monetti pariert gegen Amor

    Aracena hält gegen Gómez

    Monetti pariert gegen Monteseirín

    3:4 Flores


    :


    Aracena (6,8; C) - Paolorosso (6,5; Alegre (6,8)), Amor (6,6), Monteseirín (6,6) - Mosquera (6,6), Ibarra (6,9), Álvarez (6,9) - Cocha (8,3), Antonio (6,5; 61. Morales (6,6)) - Giani (6,5; 71. González (6,6)) - Torres (8,3)


    Herr Matthäus, wie enttäuscht sind Sie über das Aus?


    Ich bin sehr, sehr enttäuscht! Mit dem 2:0 waren wir auf einem sehr guten Weg, aber dann haben wir die Konzentration verloren und San Lorenzo hat das eiskalt ausgenutzt. Sowas darf uns einfach nicht passieren?


    Wird es Konsequenzen für die Spieler geben?


    Nein. Ich denke, sie wissen, dass sie heute ihre Fans, ihren Verein enttäuscht haben. Dennoch haben wir eine großartige Saison gespielt, weswegen ich keine Grund sehe die Spieler zu maßregeln!


    Haben Sie noch etwas zum Elfmeterschießen zu sagen?


    Heute hat man mal wieder gesehen, was im Fußball alles möglich ist. Cristian (Aracena) hat sehr, sehr gut gehalten, aber Monetti war noch einen Tick besser. Bitter, aber im Grunde haben wir uns schon in den regulären Minuten ums Weiterkommen gebracht!


    Ereignisse:

    • keine


    [tabmenu][tab='Tor']

    - Cristian Aracena (08.02.1987) - Argentinien - Vertrag: 2023 - Gehalt: 166.000 - Wert: 220.000

    Saisondaten: Spiele: 36 - Gegentore: 20 - zu Null: 21x - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,01 - Mann des Tages: 0mal

    Setzte sich gegen den mittlerweile abgewanderten Henricot durch und wurde mit (fast) 35 Jahren in seiner ersten Primera División-Saison überhaupt zu unserer Nr. 1. Und was für eine: In über der Hälfte seiner Spiele blieb er ohne Gegentor, stellte sogar einen neuen Ligarekord für weiße Westen (18x in 29 Spielen) und machte in seinen 26 Einsätzen nur einen einzigen Fehler. Was ein Typ! (Note: 1+)


    - Miguel Vargas (03.08.1989) - Kolumbien - Vertrag: 2023 - Gehalt: 114.000 - Wert: 70.000

    Saisondaten: Spiele: 5 - Gegentore: 3 - zu Null: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,14 - Mann des Tages: 0mal

    Kam im Winter als Ersatz für Henricot und machte seine Sache in der Copa Libetadores richtig gut. Wie lange er bei uns bleibt, ist jedoch unklar, denn der Trainerstab meint, dass er schon über seinem Zenit ist. (Note: 2)[/tab]


    [tab='Abwehr']

    - Matías Noble (09.08.1996) - Position: ML (VL, FVL) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 182.000 - Wert: 1.200.000

    Saisondaten: Spiele: 29 (6) - Vorlagen: 17 - Tore: 2 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,14 - Mann des Tages: 1mal

    Hier will es jemand wissen! Eigentlich wollten wir ihn abgeben, aber 14 Scorerpunkte in der Rückrunde (21 Spiele) sind schon überragend! Mit durchschnittlich 13,58 gelaufenen Kilometern ist er auf Platz 2 der laufstärksten Spieler der Primera División. (Note: 1-)


    - Dairon Mosquera (23.07.1992) - Kolumbien - Position: VL (FVL) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 244.000 - Wert: 450.000

    Saisondaten: Spiele: 9 (7) - Vorlagen: 1 - Tore: 0 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,75 - Mann des Tages: 0mal

    Kam im Winter um Eigengewächs Bindella durchgängig Spielpraxis während einer Leihe zu garantieren, konnte die Erwartungen nur selten erfüllen und steht nach dem feststehenden Zugang von Pasquini auf der Liste potentieller Abgänge. (Note: 4-)


    - Alan Alegre (03.02.1991) - Argentinien - Position: VZ (VR) - Vertrag: 2023 - Gehalt: 203.000 - Wert: 875.000

    Saisondaten: Spiele: 32 (3) - Vorlagen: 0 - Tore: 2 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,07 - Mann des Tages: 0mal

    Eine gewohnt solide Saison unseres Vizekapitäns. (Note: 3+)


    - Tomás López (27.06.1997) - Argentinien - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 239.000 - Wert: 2.200.000

    Saisondaten: Spiele: 31 (2) - Vorlagen: 1 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,29 - Mann des Tages: 4mal

    Ist der notenbeste Innenverteidiger der Liga, der am zweitbesten bewertete Verteidiger und ebenfalls in unserem Kader der Spieler mit der zweithöchsten Bewertung. Ist auf dem besten Wege hier eine Legende zu werden, wenn er nicht doch noch dem Rufen eines der zahlreichen an ihm interessierten Vereine erliegt. (Note: 1)


    - Tobías Paolorosso (09.04.2002) - Argentinien - Position: VZ (VL, VR) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 250.000 - Wert: 1.200.000

    Saisondaten: Spiele: 29 (3) - Vorlagen: 0 - Tore: 4 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,17 - Mann des Tages: 1mal

    Entwickelt sich prächtig weiter und war auch auf dem Platz super in Form. Auch bei ihm gibt es Interessenten (Dinamo, Bologna). (Note: 1-)


    - Oliver Benítez (07.06.1991) - Argentinien - Position: VZ (VL) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 156.000 - Wert: 625.000

    Saisondaten: Spiele: 16 (2) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,02 - Mann des Tages: 0mal

    Bekam nach längerer Verletzungspause in der Rückserie seine Einsätze und rechtfertigte in diesen seine Vertragsverlängerung. (Note: 3)


    - Emiliano Amor (16.05.1995) - Position: VZ - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 229.000 - Wert: 1.600.000

    Saisondaten: Spiele: 25 (3) - Vorlagen: 1 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,11 - Mann des Tages: 3mal

    Gut auf dem Platz, aber leider etwas schlampig im Training. (Note: 2-)


    - Facundo Monteseirín (12.03.1995) - Chile - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 260.000 - Wert: 525.000

    Saisondaten: Spiele: 12 (1) - Vorlagen: 1 - Tore: 0 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 7,14 - Mann des Tages: 0mal

    Nach Amor der zweite Spieler, den wir aus Portugal zurück nach Argentinien holten. Hat sich ebenfalls gelohnt! (Note: 2)


    - Darío Heredia (29.09.2002) - Argentinien - Position: MR (FVR) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 151.000 - Wert: 2.200.000

    Saisondaten: Spiele: 26 (10) - Vorlagen: 9 - Tore: 6 - Karten: 3xgelb - Notenschnitt: 7,17 - Mann des Tages: 5mal

    Eigentlich wollte ich ihn langsam an die erste Mannschaft bzw. die erste Liga heranführen, aber Darío war mehr als bereit (+19 Fähigkeitenpunkte seit Saisonbeginn!) und sorgte mit großartigen Leistungen dafür, dass Neuzugang Vernetti oft nur ein Platz im zentralen Mittelfeld blieb.

    Liegt übrigens knapp hinter Noble auf Rang 4 bei den durchschnittlich am meisten gelaufenen Kilometern (13,52) und auch bei den pro Spiel gewonnenen Dribblings ist er top (2,27; 4.). (Note: 1+)


    - Ever Álvarez (04.02.1992) - Argentinien - Position: VR (FVR, MR) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 73.000 - Wert: 350.000

    Saisondaten: Spiele: 13 (3) - Vorlagen: 11 - Tore: 0 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,24 - Mann des Tages: 2mal

    Backup? Von wegen: Eine gleichwertige Alternative zu Heredia ist er und dazu nach Noble zweitbester Vorlagengeber! Auf rechts haben wir derzeit Luxusprobleme von den andere Teams nichtmal zu träumen wagten. (Note: 1+)


    - Guillermo Vernetti (17.04.1993) - Argentinien - Position: MR (FVR, MZ) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 254.000 - Wert: 1.300.000

    Saisondaten: Spiele: 11 (7) - Vorlagen: 1 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,97 - Mann des Tages: 1mal

    Denn auch Winterneuzugang Vernetti macht seine Sache, wenn auch bislang vor allem im zentralen Mittelfeld statt auf rechts Außen, absolut zufriedenstellend. (Note: 3)

    [/tab]


    [tab='Mittelfeld']

    - David Drocco (20.01.1989) - Position: DM/MZ/MR (OMR) - Argentinien - Vertrag: 2022 - Gehalt: 172.000 - Wert: 36.500

    Saisondaten: Spiele: 26 (9) - Vorlagen: 0 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,92 - Mann des Tages: 2mal

    Nach vier Saisons und 113 Einsätzen für die Cerveceros geht Droccos Zeit bei Quilmes zu Ende. Nächste Saison hätte er wohl nicht mehr das Niveau halten können, dass er diese Spielzeit noch abrufen konnte und weswegen er noch auf derart viele Einsätze kam. Wir sagen: Danke David! (Note: 3)


    - Ignacio Antonio (23.08.1986) - Position: MZ (DM) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 198.000 - Wert: 850.000

    Saisondaten: Spiele: 30 (6) - Vorlagen: 2 - Tore: 3 - Karten: 7xgelb - Notenschnitt: 6,88 - Mann des Tages: 0mal

    Sportlich war das okay, aber der Sommerneuzgang muss dringen mehr im Training tun! (Note: 4+)


    - Emiliano Capellino (23.01.1990) - Position: DM (MZ) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 109.000 - Wert: 375.000

    Saisondaten: Spiele: 27 (12) - Vorlagen: 1 - Tore: 1 - Karten: 5xgelb - Notenschnitt: 6,83 - Mann des Tages: 0mal

    Hat sich an das neue Niveau relativ gut anpassen können. Ich denke, wir werden an Emiliano noch sehr viel Freude haben. (Note: 3-)


    - Franco Ibarra (28.04.2001) - Position: DM (MZ) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 135.000 - Wert: 850.000

    Saisondaten: Spiele: 22 (5) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,91 - Mann des Tages: 0mal

    Siehe Capellino. (Note: 3)


    - Gonzalo Bueno (16.01.1993) - Position: OML (ML) - Uruguay - Vertrag: 2024 - Gehalt: 208.000 - Wert: 1.400.000

    Saisondaten: Spiele: 14 (5) - Vorlagen: 4 - Tore: 3 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,92 - Mann des Tages: 0mal

    Ist schlicht und einfach viel zu verletzungsanfällig. Außerdem habe ich mich auf ein 3-6-1 mit einem OM festgelegt, sodass wir ihn nicht mehr brauchen. (Note: 6)


    - Diego Morales (29.11.1986) - Argentinien - Position: OMZ (MZ) - Vertrag: 2022 - Gehalt: 203.000 - Wert: 6.250

    Saisondaten: Spiele: 21 (7) - Vorlagen: 5 - Tore: 3 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 7,02 - Mann des Tages: 2mal

    Kam in der Rückrunde kaum noch zum Zuge, aber nicht wegen fehlender Leistung, sondern weil sich nach einem 20. Ligaeinsatz sein Vertrag um ein Jahr verlängert hätte und physisch ist Morales leider kein Erstligaspieler mehr. Beendet im Sommer seine Karriere und hat diese in seinen zwei Jahren bei uns (52 Spiele) sehr, sehr ordentlich zuende gebracht. Alles Gute, Diego! (Note: 3)


    - Diego Cocha (15.07.2001) - Argentinien - Position: MZ/OMZ (OMR) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 229.000 - Wert: 1.600.000

    Saisondaten: Spiele: 13 (4) - Vorlagen: 1 - Tore: 7 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,35 - Mann des Tages: 3mal

    In der Liga war er nur Durchschnitt (6,93), aber in den Pokalwettbewerben lief er regelmäßig zur Hochform auf. Ich denke, hier wächst einer der Schlüsselspieler der nächsten Jahre heran! (Note: 2)


    - Justo Giani (07.04.1999) - Position: OMZ/TJ (OML, OMR) - Argentinien - leihweise von West Ham United (Gehalt: 231.000-462.000)

    Saisondaten: Spiele: 15 (6) - Vorlagen: 3 - Tore: 7 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,02 - Mann des Tages: 2mal

    Seine letzte Leihe war bekanntlich ein Flop, aber dieses mal zeigte er, was er eigentlich kann. Hätten wir für Sommer nicht schon genügend Spieler, würde ich ihn wieder ausleihen. (Note: 2-)

    [/tab]


    [tab='Sturm']

    - Yeferson Paz (13.06.2002) - Position: TJ - Kolumbien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 104.000 - Wert: 600.000

    Saisondaten: Spiele: 15 (11) - Vorlagen: 1 - Tore: 10 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,99 - Mann des Tages: 2mal

    Ist in seiner Entwicklung den nächsten Schritt gegangen und das, obwohl mit Torres und Gonz´ález zwei Stürmer klar vor ihm standen. (Note: 3+)


    - Yobani Torres (16.04.2002) - Position: TJ (OMZ) - Kolumbien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 260.000 - Wert: 1.400.000

    Saisondaten: Spiele: 26 (5) - Vorlagen: 2 - Tore: 17 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 7,28 - Mann des Tages: 7mal

    Unser Topstürmer wird uns wohl nach nur einer Saison wieder verlassen. Seine Ausstiegklausel von 2,6 Mio. € sollte interessierte Verein kaum abschrecken. Mit 5 Nominierungen als Spieler des Spiels liegt er ligaweit vor den Mannschaftskollegen López (4) und González (3) auf Rang 1. (Note: 2+)


    - Leandro González (19.11.2003) - Position: TJ (OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 99.000 - Wert: 600.000

    Saisondaten: Spiele: 17 (8) - Vorlagen: 4 - Tore: 14 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 7,17 - Mann des Tages: 4mal

    Rückte in die erste Mannschaft auf als die Kollegen Torres und Paz eine Durststrecke hatten und spielte sich eindrucksvoll fest. Nur 110 Minuten pro Tor sind ligaweit absolute Spitze und auch seine Chancenverwetung (27%, 2.) war überragend. (Note: 1+)[/tab][/tabmenu]

  • Kapitel XXXVIII: Nach der Saison ist vor der Saison

    Woche 46 - 16.05.22-22.05.22:


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 47 - 23.05.22-29.05.22:


    Fanauszeichnungen für die Saison 2021/2022:

    • bester Spieler: López (37%) vor Heredia (30%) und Aracena (21%)
    • schönstes Tor: Cocha (26.04.22 gg. UTC)
    • bester Neuzugang: Aracena
    • bestes Talent: López (mit 24?)

    Neue Vereinsrekorde:

    • Meiste Treffer: Torres: 17 (bislang: Niell (11, 2018))
    • Meiste Vorlagen: Noble 17 (bislang: Noble (11, 2020))
    • Spieler des Spiels: Torres 7x (bislang: Vegetti (5x, 2019))
    • Weiße Westen: Aracena 21x (bislang: Henricot (15x, 2020))

    Die Achtelfinalpartien der Copa Libertadores wurden ausgelost:




    Ereignisse:

    • Neuzugang: Martín Racca (Physiotherapeut, ARG, 45 J., ablösefrei von Atlético Rafaela (L2))


    Woche 48 - 30.05.22-05-06.22:


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 49 - 06.06.22.-12.06.22:


    Argh! Leeds United möchte Darío Heredia für 7,1-10,7 Mio. € + 40% vom nächsten Transferprofit verpflichten. Heredia würde gerne nach England wechseln und so gehen wir in Verhandlungen und treiben sie bis auf 9-14,75 Mio. + 50% am nächsten Transferprofit hoch.

    Aber wir erliegen den winkenden Millionen nicht und machen Darío stattdessen ein neues Vertragsangebot bis 2027. Unterschreibt er, wird er 360.000 € im Jahr verdienen.


    Marcelo und seine Kollegen haben die Spendierhosen an:

    • Ausbau der Jugendeinrichtungen (6/10; 1,8 Mio.)
    • Ausbau der Trainingseinrichtungen (7/10; 1,6 Mio.)
    • Ausbau des Datenanalysezentrums (4/10; 250k)
    • Ferner dürfen ab sofort 7 statt 6 Scouts beschäftigt werden
    • Außerdem sind nun 90% der Transfereinnahmen reinvestierbar

    Des Weiteren schließt der Vorstand neue Sponsorenverträge ab, die uns insgesamt 3,65 Mio. einbringen werden (zuletzt: 3). Das wird uns weiterhelfen, um die oben genannten Bauprojekte zu realisieren.


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Fabricio (TJ, BRA, 21 J., vertragslos, für die Reserve), Gianmario Specchia (Scout, ITA, 45 J., ablösefrei von Pisa (ITA, L3))


    Woche 50 - 13.06.22-19.06.22:


    Leeds ist wieder da und bietet nun stolze 14,15-21,15 Mio. + 40% vom nächsten Transferprofit für Heredia. Als wir 30 Mio. + 50% fordern, gehen wir davon aus, dass die Peacocks aussteigen, aber sie sagen ja. Uff, da kann man nun wirklich nicht mehr Nein sagen!

    Ereignisse:

    • keine


    Woche 51 - 20.06.22-26.06.22:


    Coach?


    Darío (Heredia), was machst du denn noch hier?


    Ich wollte mich noch kurz von Ihnen persönlich verabschieden, bevor es zum Flughafen geht.


    Okay.


    Ich wollte Ihnen nochmal sagen, dass ich hier in dem Jahr unglaublich viel gelernt habe und Ihnen dafür sehr, sehr dankbar bin.


    Danke für die Blumen, Darío. Ich kann dir nur sagen, dass ich in meiner Karriere als Trainer nicht mit vielen Spielern gearbeitet habe, die dein Talent und deinen Biss hatten. Ich denke, du brauchst dir keine Sorgen machen, dass du in England auf deine Einsätze kommst!


    Danke, Herr Matthäus.


    Schon recht. Meld' dich mal, wenn du drüben angekommen bist.


    Mache ich. Versprochen.


    So sehr sich Darío mit seinen Leistungen einen Wechsel in eine Topliga verdient hat, so sehr schmerzt uns sein Verlust. Hinten rechts sind wir mit Álvarez und Vernetti zwar noch sehr gut aufgestellt, doch das Potential Heredias geht beiden natürlich ab.

    Außerdem müssen wir nun die Lücke schließen, die Vernettis "Rückversetzung" auf die rechte Außenbahn im zentralen Mittelfeld reißt.


    Ereignisse:

    • Abgang: Heredia (MR, ARG, 19 J., für 30 Mio. zu Leeds (ENG, L1))
    • Ex-Spieler Messidoro verlässt Santos Laguna nach einer Saison wieder und wechselt 3,1 Mio. zu Cruz Azul. Wir erhalten aufgrund einer Wechselklausel anteilig 88.000 €
    • Vereinsrekorde: 41,5 Mio. Transfereinnahmen (bislang: 11,75 (2021)), höchste erhaltene Transfersumme (30 Mio., bislang: 6 Mio., Giani, West Ham, 2019)


    Woche 52 - 27.06.22-03.07.22:


    Die Saisonvorbereitung startet und wir begrüßen zum Trainingsauftakt 23 Profis.


    Toluca (MEX, L1) möchte Ibarra verpflichten und bietet 3-3,8 Mio. + 30% vom nächsten Transferprofit. Abgelehnt! Stattdessen einigen wir uns mit Franco auf ein neues Arbeitspapier bis 2026, welches ihm ein Jahresgehalt von 273k einbringen würde.


    30.06.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Quilmes AC U20 1:1

    Tore: González - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Noble (7,2) - bes. Vorkommnisse: 90. GRK QAC-U20

    Heute mal nicht gegen die Reserve, sondern gegen die U20. Wie man sieht, haben aber noch viel Arbeit vor uns!


    Das Transferfenster ist offen und es geht sofort los:

    • River Plate möchte mal wieder López verpflichten (1,5-2,1 Mio.). Lachhaft!
    • Cruz Azul (4-4,8 Mio.) und América (3,8-4,7 Mio.) haben Interesse an Paolorosso, aber der will lieber in Quilmes bleiben
    • Zweitligaabsteiger Rafaela möchte den aussortierten Bindella verpflichten, diverse andere Vereine den nicht mehr benötigten Blanco kaufen. Gerne, aber bitte zu besseren Konditionen!

    Ereignisse:

    • ausgelaufene Verträge: Morales (MZ/OMZ, ARG, 35 J., Karriereende), Drocco (DM, ARG, 33 J.), 3 Jugendspieler, 5 Mitarbeiter
    • 10 Leihverträge enden
    • Neuzugänge: Pasquini (VL/FVL/DM/ML, ARG, 31 J., für 2,5 Mio. von Lanús), Cirigliano (DM, ARG, 30 J., ablösefrei von Querétaro (MEX, L1)), Herrera (DM, URU, 19 J., vertragslos, für die Reserve)
    • Neue Mitarbeiter: Ángel Moretto (Sportdirektor, 47, ? J., vertragslos), Miguel Ángel Domínguez (Datenanalyst, ARG, 41 J., ablösefrei von Tigre (L3)), Diego Plada (Fitnesstrainer, URU, 44 J., ablösefrei vom FC Rocha (URU, L3)), Eduardo Espinel (Reserve-Trainer, URU, 50 J., ablösefrei von Sud América (URU, L3)), Carlos Netto (U20-Co-Trainer, ARG, 51 J., vertragslos)
    • Ausfall: Torres (Wadenverhärtung, 1-3 Tage)


    Woche 1 - 04.07.22-10.07.22:


    Mit Necaxa (MEX, L1) werden wir uns über eine Ablöse von 1,3 Mio. für Bueno einig. Es wäre nach H. Silva der zweite Spieler, den wir dahin abgeben würden, falls er nicht doch lieber in Argentinien bleibt. Gimnasia La Plata hat nämlich auch 1,3 Mio. geboten.


    León, ebenfalls aus Mexiko, will Paolorosso unbedingt verpflichten und zimmert uns kurz hintereinander 3 Angebote (3,3-4,6; 5,7; 7,1 Mio.), aber der Junge will ja gar nicht zu ihnen. Also bleibt er hier!


    06.07.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Social y Deportivo Merlo (L4) 1:0

    Tore: ET - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Alegre (7,2) - bes. Vorkommnisse: keine

    Uff, war das offensiv schlecht von uns (gerade in HZ1)! Natürlich haben wir neue Spieler zu integrieren, aber das darf nicht der Grund einen derartigen Auftritt sein!


    Emmanuel Bonetti (VL,ARG, 19 J.) fordert Einsatzzeiten in der ersten Mannschaft. Bei allem was recht ist, aber Bindella war z. B. deutlich näher dran an der ersten Mannschaft und verlässt uns trotzdem, da es noch nicht für die erste Liga reicht bzw. kein Platz in der Abwehr frei ist.

    Es gibt übrigens diverse Interessenten für Bonetti, die alle bereit sind uns 250.000 € für ihn zu zahlen.


    Ebenfalls zeichnet sich ein Abgang von Eigengewächs Blanco ab, Hajduk Split wird 1,2 Mio. für ihn zahlen. Auch für ihn habe ich leider keine Verwendung mehr.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Bueno (OML, URU, 29 J., für 1,3 zu Necaxa (MEX, L1)), Grandis (VL/FVL, ARG, 22 J., für 135.000 zu Santamarina (L3))
    • Ausleihen: Ponfil (TW, ARG, 19 J., Gutiérrez SC (ARG, L5), 100% Gehalt), Besel (OMZ, ARG, 20 J., Lourosa (POR, L2), 100 % Gehalt), J. Rodríguez (VL, ARG, 19 J., Patronato (L2), 100 % Gehalt), Bocchino (VZ, ARG, 20 J., Juventud de Gualeguaychú (L2), 100% Gehalt), Currás (VZ, ARG, 21 J., Hapoel Kiryat-Shmona (ISR, L1), 100% Gehalt)
    • 7 Mitarbeiter verlängern ihre auslaufenden Verträge
    • Ibarra verlängert bis 2026
    • Ausfall: Antonio (Bänderdehnung am Knie, 6-7 Wochen)


    Die Abschlusstabelle der Primera B Nacional:




    Die zweite Liga spielt in der kommenden Saison mit 22 Teams, die jeweils zweimal aufeinander treffen.


    Copa Argentina: Boca Juniors 4:3 Huracán

    Copa de la Superliga: Boca Juniors 3:0 San Lorenzo

    Supercopa Argentina: Boca Juniors 3:4 n. E. Vélez


    Woche 2 - 11.07.22-17.07.22:


    Lothar, das sah ja jetzt in den letzten beiden Partie nicht so gut aus.


    Da sagst du was.


    Meinst du, wir brauchen noch Verstärkungen im Kader?


    Ja, ich denke schon. Nicht aber wegen der letzten zwei Spiele, sondern grundsätzlich.


    Okay. Wo siehst du noch Bedarf?


    Etwas mehr Breite im Mittelfeld würde uns nicht schaden, denke ich. Wir haben da 7 Mittelfeldspieler für 4 Positionen. In englischen Wochen und bei Verletzungen könnte uns das auf die Füße fallen.


    Verstehe und was suchen wir? Einen defensiven oder einen offensiven Mittelfeldspieler?


    Wir brauchen wen, der in jedem Fall im OMZ spielen kann. Da haben wir neben dem jungen Cocha derzeit nur den zwei Jahre jüngeren Méndez und du weißt, den wollen wir diese Saison eigentlich erst langsam an die erste Mannschaft bzw. die erste Liga heranführen.


    Stimmt.


    Gut fänd' ich, wenn der Junge nicht nur als OMZ, sondern auch als offensive Variante im MZ spielen könnte. Da habe ich gerade auch nur Cocha und Antonio. Und gut wäre auch, wenn er schon so 4-5 Profijahre auf dem Buckel hat, sodass auch als Mentor für unsere sehr junge Offensive (U21) fungieren kann.


    Ist dir 23 zu jung?


    Ne. Sag bloß, du hast du wen im Auge?!


    Ich denke schon.


    Na los! Sag schon!


    Joaquín Rikemberg (OMZ, ARG, 23 J.) von Belgrano.


    Marcelo, der isses! Der kann offensiv ja eigentlich alles spielen.


    Und ist auch noch ein richtig geiler Kicker.


    Ohja. Da müssen wir gleich anrufen!


    Rikembergs Verein Belgrano ist bereit ihn ziehen zu lassen. Bei 2,2 Mio. € Ablösesumme werden wir uns auch schnell einig. Jetzt müssen nur noch die Vertragsverhandlungen erfolgreich verlaufen.


    12.07.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Almirante Brown (L3) 2:1

    Tore: Vernetti, Paz - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Molins (7,7) - bes. Vorkommnisse: 58. GRK Álvarez, 85. GRK Alm

    Na, bitte. Es geht doch, wenn ihr wollt! Zumindest bis zum Platzverweis von Álvarez, der innerhalb von zwei Minuten gelb und gelb-rot sieht.


    Wir nehmen Verhandlungen mit Rikemberg auf und einigen uns auf einen Dreijahresvertrag. Unterschreibt er den, haben wir knapp vor Pasquini (377.000 €) einen neuen Rekordverdiener im Kader.


    Eigentlich hatte ich mich gewundert, dass kein Topklub ein Angebot für Paolorosso abgegeben hat. Jetzt ist es passiert!

    Der FC Chelsea möchte ihn für 3,6-8,5 Mio. € + 30% am nächsten Transferplus verpflichten und Tobías möchte natürlich unbedingt wechseln dürfen. Doch wir sehen in ihm das Potential zu einem Weltklasse Innenverteidiger und möchten dementsprechend auch entlohnt werden. Die verlangten 20 Mio. sind wiederum Chelsea zu viel, was nun den Spieler unzufrieden macht:


    Tomás (López), kann ich dich kurz sprechen?


    Klar, Trainer. Was gibt's?


    Ich würde mich freuen, wenn du mal mit Tobías (Paolorosso) sprechen würdest.


    Okay. Und worüber?


    Über das Angebot vom FC Chelsea natürlich. Tobías will mit denen unbedingt im Champions Cup spielen. Und was ein Verlust von ohm für uns bedeutet, muss ich ja nicht sagen?! Vielleicht hört er ja auf dich statt auf mich.


    Okay, ich rede mit ihm.


    Danke.


    Und was soll ich sagen? Er schafft es tatsächlich! Tags darauf kommt Paolorosso zu mir und verkündet, dass ein Wechsel nach England kein Thema mehr für ihn sei und er stattdessen bei Quilmes bleiben wolle.

    Das wissen offenbar aber die interessierten Vereine noch nicht, denn kurz darauf haut Tigres (MEX, L1) ein Angebot über 7,5 Mio. € raus. Abgelehnt!


    Der Saisonwechsel ist offiziell vollzogen, was uns folgende Ziele

    • Primera División: Spitzengruppe der Liga
    • Copa Argentina: Runde 8 (Viertelfinale)
    • Copa Libertadores: Gruppenphase erreichen
    • Copa de la Superliga: Viertelfinale

    bzw. Budgets

    • Transfers: 36 Mio. (zuletzt: 2,1)
    • Gehälter: 20,06 Mio. (zuletzt: 6,06)

    bringt. Letztere sind natürlich auf unseren Kontostand von 35,6 Mio. € zurückzuführen.


    Yes, Rikemberg hat unterschrieben!


    16.07.22 - Freundschaftsspiel: General Lamadrid (L5) - Quilmes Atlético Club 1:3

    Tore: 2x Torres, 1x Noble - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Torres (8,9) - bes. Vorkommnisse: keine

    Lamadrid ist vom Kader her eher ein Drittligist, dennoch verlieren sie gegen uns absolut verdient. Nach der Pause geht bei uns allerdings fast nichts mehr!


    Verdammte Sch**ße! Tijuna (MEX, L1) bietet uns 1,5 Mio. € für Molins (MW. 275k), was dessen Ausstiegsklausel entspricht. Über einen neuen Vertrag will das Eigengewächs leider nicht mit uns verhandeln und so müssen wir uns Ersatz suchen.

    Unsere Wahl fällt auf River Plates Arreguín (MZ, ARG, 18 J.), dessen Aussteigklausel 1,6 Mio. beträgt und der auf der 6, 8 oder 10 einsetzbar ist. Die Vertragsverhandlungen laufen gut, nachdem wir eine Ausstiegsklausel von 2,6 Mio. € akzeptiert haben.


    Bonetti wird uns wohl doch nicht verlassen. Er hat die Angebote von Stade Rennais, Anderlecht, Setúbal und Poznán abgelehnt.


    Ereignisse:

    • Abgänge: Blanco (OMR/TH, ARG, 23 J., für 1,2 Mio. zu Hajduk Split (CRO, L1)), Bindella (VL/FVL, ARG, 21 J., für 265.000-330.000 zu den All Boys (L3)), Elizondo (VZ, ARG, 20 J., für 120.000 zu Pacos Ferreira (POR, L1))
    • Boca Juniors blitzt zum gefühlt 1.000mal bezüglich López ab
    • Neuzugang: Rikemberg (OMZ, ARG, 23 J., für 2,2 Mio. von Belgrano)
    • Ausfall: Monteseirín (Wadenverhärtung, 1 Tag)
    • Der Ausbau des Datenanalysezentrums ist abgeschlossen (5/10)
  • Du hast das schon richtig formuliert. Die Frage war nicht, ob ihr Meister werdet, sondern wann! Herzlichen Glückwunsch!

    Jetzt kann sich Lothar ja ein neues Ziel setzen - die Copa Libertadores ist schliesslich noch nicht in seinem Trophäenschrank! Schon lustig, oder halt auch traurig, dass der Wettbewerb eine rein argentinisch-brasilianische Hochzeit ist. Ist das eigentlich im RL auch so


    Und sehr nett wie du Leeds abgezockt hast. :D Erstaunlich, dass sie das mit sich haben machen lassen. Vor allem weil die mit dem zweiten Angebot deine ursprüngliche Forderung ja eigentlich erfüllt hatten.

  • Kapitel XXXIV: Bäumchen, Bäumchen wechsel dich


    Woche 3 - 18.07.22-24.07.22:


    Molins hat nun die Wahl, die Wolves und der FC Porto ziehen mit einem Angebot nach. Derweil ist sein Nachfolger schon eingetroffen: Arreguín hat unterschrieben.


    In der Reserve haben wir ein paar Spieler abgegeben, aber mit dem beim rumänischen Erstligisten aussortierten Viitorul Constanta Constantin Neagu (MZ, RUM, 21 J.) haben wir einen talentierten Spieler für uns gewinnen können.


    20.07.22 - Freundschaftsspiel: Deportivo Morón (L3) - Quilmes Atlético Club 0:2

    Tore: González, Cirigliano - Formation: 3-3-2-2 - BQ: López (7,8) - bes. Vorkommnisse: Cocha, Pasquini angeschlagen ausgewechselt

    Halbwegs solider Auftritt gegen den Zweitligaabsteiger, bei dem mittlerweile Ex-Kicker Barraza spielt.


    Uff! Nun auch noch López. Unser Kapitän scheint nach einem Angebot von Real San Sebastián (1,75-2,175 Mio. + 20% am nächsten Transferprofit) einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein. Unsere Gegenforderung von 20 Mio. € lässt die Spanier aussteigen. Erstaunlicherweise bleibt Tomás ruhig.


    Diesen Abgang konnten wir verhindern, aber leider schaffen wir es nicht unseren Kader weiter zu verstärken. Slaven Belupos (CRO, L1) Nr. 1 Ante Markovic, den wir für 950.000 € kaufen wollten, wechselt lieber zu Antalyaspor (TUR, L1) als zu uns. Schade!


    Und schon steht der Saisonauftakt vor der Tür:


    [tabmenu]

    [tab='Tor']

    - Cristian Aracena (08.02.1987) - Argentinien - Vertrag: 2022 - Gehalt: 166.000 - Wert: 165.000

    War letzten Sommer eigentlich nur als Nr. 2 und das auch nur für eine Saison angedacht. Jetzt ist er immer noch da und derzeit sogar unsere Nr. 1. Geht aber in seine letzte Saison bei uns. Real Madrid ist derzeit an ihm interessiert.


    - Miguel Vargas (03.08.1989) - Kolumbien - Vertrag: 2023 - Gehalt: 114.000 - Wert: 67.000

    Eine ähnliche Entwicklung wie bei Aracena ist bei Vargas jedoch ausgeschlossen. Seinen auslaufenden Vertrag werden wir nicht verlängern. Falls wir doch noch einen neuen Schlussmann verpflichten, wird Miguel nur noch in der Reserve spielen.[/tab]


    [tab='Abwehr']

    - Matías Noble (09.08.1996) - Position: ML (VL, FVL) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 182.000 - Wert: 1.200.000

    Die letzten beiden Saisons spielte Matías nahe an seinem Leistungsmaximum, in der letzten Spielzeit vielleicht sogar drüber. Wenn er an einer der letzten beiden Spielzeiten rankommt, bin ich sehr zufrieden. Gespannt bin ich außerdem, wie er die neue Konkurrenz mit Pasquini annimmt.


    - Dairon Mosquera (23.07.1992) - Kolumbien - Position: VL (FVL) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 244.000 - Wert: 450.000

    Der Winterneuzugang der letzten Saison steht aufgrund seiner Halbserie bei uns nicht hoch im Kurs, sogar ein Abgang bereits im Winter wäre denkbar.


    - Nicolás Pasquini (02.01.1991) - Argentinien - Position: VL/FVL/ML/DM - Vertrag: 2024 - Gehalt: 377.000 - Wert: 1.400.000

    Rekordeinkauf, Topverdiener, auf Neuzugang Nicolás lasten hohe Erwartungen. Die wird das Eigengewächs von Lanús aber erfüllen, da sind sich im Verein alle einig. Ein großes Plus ist neben seinen Fähigkeiten auch seine Flexibilität. Wenn Not am Mann ist, kann er auch der 6 oder 8 spielen.


    - Alan Alegre (03.02.1991) - Argentinien - Position: VZ (VR) - Vertrag: 2023 - Gehalt: 203.000 - Wert: 650.000

    Das Eigengewächs geht in seine elfte Saison bei den Cerveceros (die 5. unter meiner Regie). Die Medien spekulieren darüber, ob es möglicherweise auch seine letzte sein wird. Immerhin läuft der Vertrag unseres Vizekapitäns aus und im Februar wird der Gute 32. Mal sehen, ob sie recht behalten.


    - Tomás López (27.06.1997) - Argentinien - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 239.000 - Wert: 2.200.000

    Die Fans haben unseren Kapitän nach der letzten Saison kurzerhand zur Vereinslegende erklärt. López steht somit auf einer Stufe mit Vereinsikone Omar Gómez, dem "Messi" der Cerveceros. Ich hoffe nur, dass er nicht doch noch einem der zahlreichen interessierten Vereine erliegt.


    - Tobías Paolorosso (09.04.2002) - Argentinien - Position: VZ (VL, VR) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 250.000 - Wert: 1.200.000

    Das Eigengewächs hätte uns kürzlich fast zum FC Chelsea verlassen, doch Kapitän López überzeugte ihn zu bleiben. Mit Milan, San Sebastián und Juve sind aber immer noch namenhafte Klubs an unserem Toptalent interessiert.


    - Oliver Benítez (07.06.1991) - Argentinien - Position: VZ (VL) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 156.000 - Wert: 575.000

    Routinierter Verteidiger, der auch in seiner dritten Saison bei uns Ergänzungsspieler sein wird. Dafür aber ein richtig guter!


    - Emiliano Amor (16.05.1995) - Argentinien - Position: VZ - Vertrag: 2024 - Gehalt: 229.000 - Wert: 1.500.000

    Etwas höher im Kurs steht unser Neuzugang der letzten Saison, Amor. Je nach Form seiner Konkurrenten steht er in der Startelf oder sitzt auf der Bank.


    - Facundo Monteseirín (12.03.1995) - Argentinien - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 260.000 - Wert: 525.000

    Siehe Amor.


    - Ever Álvarez (14.10.2002) - Argentinien - Position: VR (FVR, MR) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 73.000 - Wert: 425.000

    Nach dem Abgang von Jungstar Heredia steht er nun in der Pflicht. Ich bin gespannt, ob sich der erfahrene Vernetti oder doch er auf rechts durchsetzen wird.


    - Guillermo Vernetti (17.04.1993) - Argentinien - Position: MR (FVR, MZ) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 254.000 - Wert: 1.300.000

    Kommt nun doch noch wie geplant auf rechts Außen zum Einsatz und wird sich dort mit Álvarez um den Platz streiten müssen.

    [/tab]


    [tab='Mittelfeld']

    - Ignacio Antonio (04.01.1995) - Position: MZ (DM) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 198.000 - Wert: 875.000

    Steht diese Saison unter ganz genauer unter Beobachtung sowohl auf dem Platz als auch im Training möchte ich mehr sehen als in der letzten Saison.

    - Emiliano Capellino (15.08.2002) - Position: MZ (DM) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 109.000 - Wert: 350.000

    Eine Ausleihe könnte seiner Entwicklung gut tun, doch erstmal brauchen wir einen Ersatz für ihn.

    - Franco Ibarra (28.04.2001) - Argentinien - Position: DM (MZ) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 104.000 - Wert: 225.000

    Hat kürzlich seinen Vertrag verlängert, was zeigt, dass wir langfristig mit ihm planen. Wird sich mit Neuzugang Cirigliano um den Platz auf der 6 streiten.


    - Lautaro Molins (29.01.2003) - Position: MZ (DM, MR) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 99.000 - Wert: 275.000

    Ein unfassbar großes Talent, das letzte Saison bei Pacos Ferreira (POR, L1) um Stammspieler wurde und weiter reifte. Das ist anderen Vereinen nicht verborgen geblieben und so wird es wohl nur Tage dauern, bis das Eigengewächs sich mit einem der Vereine einigt, die seine Ausstiegsklausel (1,5 Mio.) geboten haben.


    - Ezequiel Cirigliano (24.01.1992) - Argentinien/Italien/Mexiko - Position: DM (MZ) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 273.000 - Wert: 79.000

    Unser Mittelfeld ist so jung, da braucht es auch einen Spieler, der als Leitwolf fungieren kann. Der ablösefrei gekommene Ezequiel ist dafür genau der richtige Spieler und wird auch sonst auf dem Platz wichtig für uns werden.


    - Javier Arreguín (20.01.1989) - Position: MZ (DM, OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 250.000 - Wert: 975.000

    Ihn verfolge ich schon seit seiner Zeit bei Racing Club. Bei der letzten Transfermöglichkeit war River Plate schneller als wir, doch diesmal schnappten wir uns das Toptalent, welches planmäßig Molins ersetzen wird.


    - Diego Cocha (15.07.2001) - Argentinien - Position: MZ/OMZ (OMR) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 229.000 - Wert: 1.700.000

    Wird wegen schlechterer Abschlussqualitäten (10 zu 12) wohl Neuzugang Rikemberg den Platz auf der 10 überlassen und diese Saison vor allem den offensiven Part auf der Doppelacht übernehmen.

    - Joaquín Rikemberg (04.011.1999) - Argentinien - Position: OMZ/OMR (MZ) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 390.000 - Wert: 1.500.000

    Der hoch veranlagte Offensivspieler war bei Belgrano nie unumstrittener Stammspieler. Bei uns könnte er das jedoch werden, gerade wenn die Rollenverteilung zwischen Cocha und Rikemberg wie oben beschrieben funktioniert.


    - Yamil Besel (05.04.2002) - Argentinien - Position: OMZ (TJ) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 62.500 - Wert: 85.000

    Kam vor 3 Jahren für 8.000 € von Fünftligist Chacras de Coria zu uns und hat sich seitdem sehr gut entwickelt. Letzte Saison gehörte er dann bei Leihverein Juventud de Gualeguaychú (L2) zu den besten Spielern des Teams, weswegen er nun langsam an die erste Liga herangeführt werden soll.

    [/tab]


    [tab='Sturm']

    - Yobani Torres (16.04.2002) - Position: TJ (OMZ) - Kolumbien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 260.000 - Wert: 1.400.000

    Gefühlt hundert Vereine sind an unserem Topstürmer interessiert, aber bislang kam kein einziges Angebot rein. Dabei wäre die Ausstiegsklausel von 2,6 Mio. ein echtes Schnäppchen!


    - Yeferson Paz (13.06.2002) - Kolumbien - Position: TJ - Vertrag: 2024 - Gehalt: 104.000 - Wert: 675.000

    Bleibt auch nach einem möglichen Abgang von Torres unsere Nr. 3 im Sturm. Für eine tragendere Rolle ist er nämlich leider nicht konstant genug. Fall ihn Ligakonkurrent Gimnasia La Plata verpflichten möchte, könnte man deswegen sogar über einen Abgang nachdenken.


    - Leandro González (19.11.2003) - Position: TJ (OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 99.000 - Wert: 625.000

    Ist auf einem ähnlichen Niveau wie Paz, aber auch anderthalb Jahre jünger und war zudem letzte Saison - seiner ersten Profisaison - eiskalt vor dem Tor. Ich hoffe, unser Toptalent kann seinen Weg so zielstrebig wie bislang weitergehen.[/tab][/tabmenu]


    Kapitän López und sein Stellvertreter Alegre sind mit dem derzeitigen Kader übrigens nicht zufrieden und wünschen sich sowohl für die Defensive als auch die Offensive Verstärkungen. Klar, wir haben das Geld dafür, Jungs, aber eigentlich wollen wir doch auch (eigene) Talente fördern, oder nicht?

    Angesichts unserer Baustellen im Kader wären ein Torwart (s. o.) und mindestens einen Spieler im zentralen Mittelfeld (Ersatz für Capellino, der ausgeliehen würde + ggf. Breitenverstärkung) die naheliegendsten Transfers. Wenn wir noch etwas tun, dann also da.


    23.07.22 - Copa Argentina - Runde 5:


    Club Deportivo Libertad de Sunchales (L3) - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Eine Pflichtaufgabe, aber wir haben ja in der Vorbereitung zur Genüge gesehen, wie schwer wir uns damit tun können.


    :


    Lange bekommen einfach den Ball nicht aufs verdammte Tor. Dann sorgt ein Bock von Guzmán dafür, dass González freistehend einschieben kann und der Bann ist gebrochen.

    Nach der Pause versenkt Benítez einen Freistoß Capellinos. aber gerade González verpasst es, einen weiteren Treffer nachzulegen.


    :


    31. 0:1 González

    39. 0:2 González (Álvarez)

    76. 0:3 Benítez (Capellino)


    :


    Aracena (6,9) - Paolorosso (7,7), López (7,3; C), Monteseirín (7,6) - Noble (7,1), Ibarra (6,8; 61. Benítez (7,5)), Álvarez (8,2) - Capellino (8,0), Arreguín (6,8; 61. Cirigliano (6,7)) - Rikemberg (6,8; 66. Torres (6,8)) - González (8,8)


    In Runde 6 der Copa erwartet uns nun Zweitligist Boca Unidos, die Independiente mit 1:0 bezwingen konnten.


    Es ist entschieden. Molins wird ein Wolf.


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Arreguín (MZ, ARG, 18 J., für 1,6 Mio. von River Plate), Neagu (MZ, RUM, 21 J., für 40.500 von Viitorul)
    • Boca will López, gescheiterter Versuch 1.001
    • Abgänge: Molins (MZ, ARG, 19 J., für 1,5 Mio. zu den Wolves), Bonetti (VL/FVL, ARG, 19 J., für 250.000 zu Guimarães (POR, L1))
    • Ausfälle: Méndez (Muskelfaserriss an der Leiste, 6-10 Tage), Cocha (Knieverdrehung, 6-8 Tage), Vernetti (Muskelfaserriss an der Leiste, 6-8 Tage)


    Woche 4 - 25.07.22-31.07.22:


    Racings Nr. 1 Arias (ARG, 30 J.) möchte den Verein verlassen und steht daher auf der Transferliste. Wir nehmen umgehend Verhandlungen auf und werden uns sehr schnell einig.


    28.07.22 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Atlético Tigre (L3) 0:3

    Tore: 2x Paz, 1x Benítez - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Benítez (8,9) - bes. Vorkommnisse: keine

    Sehr solider Auftritt gegen unseren Lokalrivalen.


    Wir haben eine neue Nr. 1, Arias hat unterschrieben!


    Vigo bietet uns 6,3-8 Mio. € für Paolorosso, was wir ablehnen.

    31.07.22 - Primera División - 1. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club - Club Estudiantes de La Plata


    Spielvorbemerkungen

    Aufsteiger Estudiantes hat sich mit dem 34 jährigen Éver Banega verstärkt, musste auf der anderen Seite aber auch Leistungsträger ziehen lassen.


    :


    Wir beginnen gut. Gehen nach einer Viertelstunde sogar in Führung, doch Benítez' Treffer wird wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen. Eine knappe Viertelstunde später ist es dann so weit: Cocha schickt Vernetti und dessen Hereingabe verwertet unser Jüngster im Sturm.

    Estudiantes kommt engagiert aus der Kabine, verpasst es aber uns offensiv gefährlich zu werden. Wir hingegen vergeben einige Chancen, ehe kurz vor Schluss Eigengewächs Méndez in seinem ersten Profispiel für usn den Sack zumacht.


    :


    28. 1:0 González (Vernetti)

    88. 2:0 Méndez (Noble)


    :


    Martín Arias (6,8) - Benítez (7,6), Alegre (6,9; C), Monteseirín (7,4) - Pasquini (6,4; 63. Noble (6,9)), Ibarra (6,7; 73. Méndez (7,2)), Vernetti (8,0) - Cocha (6,9), Arreguín (6,6; 63. Cirigliano (6,7)) - Rikemberg (6,8) - González (7,1)


    Ereignisse:

    • Ausfälle: López (Knieverdrehung, 6-7 Tage), Amor (Knieprellung, 1-2 Tage)
    • Neue Mitarbeiter: Abraham (Assistenztrainer, ARG, 45 J., vertragslos), Amato (Assistenztrainer, ARG, 48 J., vertragslos), Zampini (Scout, ARG, 33 J., vertragslos),
    • Neuzugang: Arias (TW, ARG, 30 J., für 875.000 von Racing)


    Woche 5 - 01.08.22-07.08.22:


    03.08.22 - Copa Libertadores - Achtelfinale-Hinspiel:


    Asociación Club Deportivo Cali - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Gegen den kolumbianischen Topklub sind wir nur Außenseiter und das obwohl Cali derzeit nicht gut in Form ist (8. in der Liga) und Trainer Juan José Peláez erst seit 1,5 Wochen im Amt ist. Zuletzt trafen wir 2021 auf Cali, damals allerdings in der Gruppenphase (1:0, 2:2) der Copa.


    :


    Eine ausgeglichene Partie, ehe Higuita in der 27. Spielminute mit beiden Beinen voran in Torres springt und dafür rot sieht. Doch Torhüter Vargas hält seine Mannschaft bislang im Spiel, wobei ihn nach 40 Minuten der Pfosten rettete. Pasquinis Freistoß wäre sonst im Tor gelandet.

    Nach der Pause ist es ein Spiel auf ein Tor, aber wir bekommen den Ball einfach nicht rein.


    :


    keine


    :


    Aracena (6,8; C) - Paolorosso (6,9), Amor (6,8), Monteseirín (6,8) - Noble (6,8), Cirigliano (6,8; 70. Ibarra (6,8)), Álvarez (6,7) - Pasquini (6,7), Capellino (6,8) - Torres (6,7; 76. González) - Paz (6,4; 60. Méndez (6,7))


    Calis Coach Peláez ist nach dem Spiel obenauf und verkündet, dass man in der Partie gesehen habe, wer der bessere Trainer von uns beiden sei. Na warte, mein Freund. Im Heimspiel wirst du dein blaues Wunder erleben!


    Der letzte Tag des Transferfensters ist angebrochen und es wird hektisch:


    Zunächst wird der Deal mit Daniel Luna (VL/FVL, ARG, 19 J.) über 1,1 Mio. eingetütet, der von den Newell's Old Boys aus Liga zwei wechselt. David ist ein großartiges Talent und soll der Nachfolger von Pasquini hinten links werden, der mit zunehmendem Alter vermutlich ins Mittelfeld rücken wird. Erstmal werden wir ihn aber ausleihen.


    Dann macht Preston North End (ENG, L2) ein Angebot für Paz über 2,7 Mio. €. Wir brauchen das Geld zwar nicht und Paz ist auch ein großes Talent, aber Yeferson möchte nach England wechseln und bekommt daher die Freigabe für 4,,5 Mio. (MW: 675.000) auf die Insel zu wechseln, wo er allerdings nicht für die erste Mannschaft spielen darf (erteilte Arbeitserlaubnis verhindert dies).


    Nun brauchen wir aber einen dritten Stürmer. Neben diversen Talenten steht mit Franco Troyansky (TJ, ARG, 25 J.) auch ein gestandener Profi im Fokus. Bei seinem aktuellen Verein, dem FC Dallas (MLS) ist er unumstrittener Stammspieler (66 Spiele, 4 Vorlagen, 23 Tore) auf der linken offensiven Außenbahn. Ich bin mir sicher, dass er im Sturmzentrum noch gefährlicher werden kann.

    Billig wird der Transfer allerdings nicht für uns. 6,5 Mio. € müssen wir hinblättern und mit einem Gehalt von 394.000 € wäre er Topverdiener bei uns. Für Ex-Verein Unión lohnt sich der Wechsel übrigens extrem, knapp 1,3 Mio. erhalten sie durch eine Beteiligung an den Rechten am nächsten Transfer.


    Außerdem wollen wir kurz vor Schluss den Boca Juniors noch deren Toptalent Pablo Viotti (OMZ, ARG, 20 J.) abspenstig machen. 4 Mio. € + 20% am nächsten Transfererlös ist er uns wert. Und es klappt, 1 Stunde vor ablauf der Frist unterschreibt Viotti!


    Unser Kontostand beträgt nach den Transfers übrigens noch stolze 27 Mio.!



    06.08.22 - Primera División - 2. Spieltag:


    Asociación Atlética Argentinos Juniors (06.) - Quilmes Atlético Club (07.)


    Spielvorbemerkungen

    Der Erstligaaufsteiger hat einen guten Kader beieinander, was auch schon Banfield feststellen durfte, die mit 0:3 nach Hause geschickt wurden.


    :


    Die Juniors beginnen richtig gut und hätten gerade in der 16. Spielminute in Führung gehen können (Lattentreffer). Es ist die größte Chancen in einer an sich ausgeglichenen ersten Halbzeit.

    Die Gastgeber haben erneut den besseren Start, doch 9 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit bekommen wir einen Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte tritt selbst ab und verläd Keeper Acosta. Kurz darauf spielt Cocha wunderbar Rikemberg frei und der macht sein erster Tor für uns. Die Juniors sind nun völlig von der Rolle: Nur 73 Sekunde nach dem 0:2 legt Torres zum 0:3 nach.


    :


    55. 0:1 Torres (FE)

    63. 0:2 Rikemberg (Cocha)

    64. 0:3 Torres (Rikemberg)


    :


    Martín Arias (7,3) - Amor (7,3), Alegre (7,5), López (7,3; C) - Mosquera (7,1), Ibarra (7,1), Vernetti (7,0; 66. Álvarez (6,6)) - Cocha (8,1), Capellino (7,0; 75. Viotti (6,7)) - Rikemberg (9,0) - Torres (8,6)


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Troyansky (TJ, ARG, 25 J., für 6,5 Mio. vom FC Dallas), Viotti (OMZ, ARG, 20 J., für 4 Mio. von Boca), Luna (VL/FVL, ARG, 19 J., für 1,1 Mio. von Newell's (L2))
    • Neuer Mitarbeiter: Palacios (Scout, ARG, 44 J., vertragslos)
    • Boca, River Plate, América (MEX), Girondins Bordeaux und San Sebastián blitzen bezüglich López ab
    • Abgang: Paz (TJ, COL, 20 J., für 4,5 Mio. zu Preston)
    • 20.967 Dauerkarten konnten verkauft werden (zuletzt 18.827)
    • Vereinsrekord: 16,25 Mio. Transferausgaben (bislang: 5,75)


    Woche 6 - 08.08.22-14.08.22:


    Bereits früh in der Saison treffen mit Vélez und River Plate zwei Meisterschaftsanwärter aufeinander. Am Ende heißt es 6:1 für Vélez!

    Neben uns ist auch noch Boca im Kreis der Titelfavouriten und diesen Status wollen sie festigen, indem sie einen unserer Spieler verpflichten:


    Emiliano (Capellino), komm bitte mit in mein Büro.


    Okay.


    Du weißt sicher, dass Boca 1,4 Mio. € für dich geboten hat. Wie stehst du zu dem Angebot?


    Das ist doch ganz klar. Bei Boca kann ich viel mehr erreichen als hier. Sie haben einfach einen stärkeren Kader.


    Hm...schade, dass du so denkst. Aber wenn das so ist, ist es wohl besser, wenn wir ab Dezember getrennte Wege gehen.


    Klar ist damit aber auch, dass Capellino in unserer ersten Mannschaft keine Rolle mehr spielen wird. Sein Talent in allen Ehren, aber bei der Einstellung können wir auch auf ihn verzichten. Einen breiten Kader, der das auffangen kann, haben wir zum Glück ja eh.


    10.08.22 - Primera División - 3. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (04.) - Club Atlético Unión de Santa Fé (11.)


    Spielvorbemerkungen

    Unión hat die Transferphase genutzt, um den Kader gut zu verstärken. Ich denke, mit etwas Glück wäre sogar eine Qualifikation für die Copa Libertadores möglich.


    :


    Unión hat den besseren Start in die Partie, dann aber schlenzt Arreguín den Ball aus dem Stand heraus aus 30 Metern in den rechten Knick. Überragend! Eine Viertelstunde später darf Cirigliano freistehend aus 17 Metern abschließen. Und zum zweiten Mal darf ein Spieler sein erstes Tor für uns bejubeln! Fast wäre Viotti sogar auch noch ein Treffer gelungen, doch die Querlatte verhindert, dass ein Fehler von Torwart Arce bestraft wird.

    Die Gäste sind auch nach der Pause nicht das klar unterlegen, ihnen fehlte schlicht das Abschlussglück, was wir heute hatten.


    :


    13. 1:0 Arreguín (Pasquini)

    30. 2:0 Cirigliano (Cocha)

    92. 3:0 Álvarez (Viotti)


    :


    Martín Arias (7,1) - Amor (7,4), Benítez (7,5), López (7,5; C) - Pasquini (7,1), Cirigliano (8,3), Vernetti (6,9; 73. Álvarez (7,3)) - Cocha (6,9; 63. Méndez (6,6)), Arreguín (8,3; 73. Ibarra (6,8)) - Viotti (7,4) - Troyansky (6,9)


    Gustavo Alfaro, Trainer der Albiceleste, war beim heutigen Ligaspiel unter den Zuschauern. Dem Vernehmen nach auch um Tomás López zu beobachten, den er möglicherweise zu berufen gedenkt.


    Das Transferfenster ist zwar zu, aber nur für argentinische Vereine. So können z. B. noch Angebote für Paolorosso (Tigres: 7,4-9,6 Mio. + 30% am nächsten Transferprofit; Bordeaux: 6,7-8,2 Mio. + 30% am nächsten Transferprofit) abgegeben werden. Zum Glück hat Tobias überhaupt kein Interesse nach Mexiko oder Spanien zu wechseln.


    14.08.22 - Copa Argentina - Runde 6:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Boca Unidos


    Spielvorbemerkungen

    Die Cerveceros feiern heute nicht nur die eigene Mannschaft, sondern auch den Gästetrainer. Alfredo Grelak ist in Quilmes geboren, spielte bis 1993 selbst für den Verein, war von 2011-2013 Reserve-Trainer, 2015-2016 sogar 6 Monate lang Cheftrainer und ist bis heute ein Fan des Klubs.


    :


    Wir brauchen eine halbe Stunde zum Warmlaufen, ehe schnell klar wird, dass der heutige Sieger nur Quilmes heißen kann!


    :


    35. 1:0 González (Noble)

    45. 0:2 González (Noble)

    49. 0:3 Monteseirín (Álvarez)

    74. 0:4 Noble


    :


    Aracena (6,9) - Paolorosso (7,9), Alegre (7,9; C), Monteseirín (8,9) - Noble (9,3; 75. Mosquera (6,7)), Ibarra (7,7), Álvarez (8,5; 75. Vernetti (6,7)) - Cocha (7,3), Arreguín (7,4) - Torres (7,0) - González (9,0; 75. Rikemberg (6,7))


    Ereignisse:

    • Rikemberg steht in der Elf der Woche
    • Ausleihe: (Castro (OMZ, AG, 19 J., zu Moreirense (POR, L2), 100 % Gehalt)
    • Neuer Vereins-/Copa Argentina-Rekord: 6 Spiele in Folge ohne Gegentor


    Die Tabelle:


  • Kapitel XXXV: Neues Blut tut Not


    Woche 7 - 15.08.22-21.08.22:


    17.08.22 - Primera División - 4. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (03.) - Club Atlético Colón de Santa Fé (10.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit Tomás Chancalay (OML, ARG, 23 J.) hat Colón der Schlüsselspieler der letzten Saison verlassen und ist zum FC Porto gewechselt. Es wird spannend zu sehen sein, ob ie diesen Abgang kompensieren können.


    :


    Beide Torhüter, auf der Gegenseite unser Ex-Spieler und Eigengewächs Marcos Ledesma, machen einen guten Job und so steht es auch beim Abpfiff noch 0:0. Bei uns kommt noch mangelnde Präzision im Abschluss hinzu.


    :


    keine


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (6,8), Benítez (6,9), López (7,2; C) - Mosquera (6,6; 61. Ibarra (6,7)), Cirigliano (6,9), Vernetti (7,1) - Rikemberg (6,8), Pasquini (6,5; 72. Noble (6,7)) - Méndez (6,5; 67. Cocha (6,7)) - González (6,8)


    San Sebastián und Nizza haben immer noch nicht aufgegeben und bieten 2,8-3,4 Mio. € an Ablöse für López. Laut seinem Berater ist unser Kapitän nun an einem Wechsel nach Spanien interessiert, weswegen wir nicht sofort ablehnen, sondern 30 Mio. € als Gegenleistung fordern. Und damit hat es sich auch schon wieder erledigt!


    Vélez mit dem nächsten Paukenschlag, diesmal räumen sie Boca mit 4:0 ab.


    Unsere U20 braucht noch ein paar neue Spieler und mit Marcelo Castro (MZ, ARG, 17 J.) vom Viertligisten Liniers de Bahía Blanca (28.000-45.000 € Ausbildungsentschädigung) konnten wir den ersten Neuzugang für den Dezember festmachen.


    21.08.22 - Primera División - 5. Spieltag:


    Club Atlético River Plate (15.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Wie in der letzten Saison treffen wir am 5. Spieltag auswärts auf River Plate. Beim Konkurrenten um den Meistertitel gingen im Sommer einige Talente sowie Stammspieler Vittor (MZ, ARG, 32 J.), ersetzt wurden die meisten Spieler nicht. Musste man etwa Geld einnehmen, um das neue Stadion finanzieren zu können?


    :


    River Plate geht nicht unverdient nach einer grottig verteidigten Ecke in Führung. Eine Viertelstunde später haben wir dann die Antwort: López mit dem weiten Schlag auf Troyansky, dessen Flanke Viotti einköpft. Kurz darauf hätten wir die Partie sogar fast gedreht, aber Torwart Armani kann den Kopfball unseres Stürmers gerade noch abwehren. Verdient wäre eine Führung für uns mittlerweile!

    Auch nach der Pause sind wir das bessere Team, aber trotz einiger guter Chancen können wir Armani aus dem Spiel heraus nicht noch einmal bezwingen. Doch es gibt ja noch Standardsituationen: Eine von diesen nutzt López nach einer Stunde!


    :


    14. 1:0 Belloni

    31. 1:1 Viotti (Troyansky)

    61. 1:2 López (Mosquera)


    :


    Martín Arias (6,9) - Paolorosso (6,7), Alegre (6,9), López (8,4; C) - Mosquera (8,4), Antonio (6,7), Vernetti (6,7; 73. Álvarez (6,7)) - Pasquini (6,9), Cocha (6,5; 59. Méndez (-; angeschlagen, 68. Torres (6,8))) - Viotti (7,1) - Troyansky (6,8)


    Ereignisse:

    • Auch Kansas City wird López nicht verpflichten
    • Ausfälle: Alegre (Erkältung, 3-4 Tage), Méndez (Knöchelprellung, 1-3 Tage), Cirigliano (Virus, 8-11 Tage)
    • Capellino bestätigt seinen Wechsel zu Boca zum 06.12.
    • Antonio ist wieder fit (!)
    • Im Achtelfinale der Copa treffen wir auf Colón


    Woche 8 - 22.08.22-28.08.22:


    24.08.22 - Copa Libertadores - Achtelfinale-Rückspiel:


    Quilmes Atlético Club - Asociación Club Deportivo Cali


    Spielvorbemerkungen

    0:0 im Hinspiel. Da müssen wir heute abliefern, wenn wir weiterkommen wollen!


    :


    Nichtmal 4 Minuten sind gespielt, da starten wir einen Konter vom eigenen Strafraum aus. Drei Stationen brauchen wir, um an den anderen Sechzehner zu gelangen, wo González dann die Führung erzielt. Und die Jungs lassen nicht nach: Calis Schlussmann Vargas musste schon zweimal ran, eher er bei einem Drop Kick Cochas aus 16 Metern keine Chance mehr hat. Rikemberg meint es dann nochmal spannend machen zu müssen und holt sich binnen 10 Minuten erst gelb und dann gelb-rot ab.

    Aber unsere Defensive steht zum Glück gut und kann die Unterzahl lange gut wegstecken. Dann pennen wir kollenktiv bei einem Freistoß und es steht 2:1.


    :


    04. 1:0 González (Rikemberg)

    08. 2:0 Cocha

    80. 2:1 Mercado


    :


    Aracena (6,9) - Benítez (6,4), Alegre (6,8; C), Monteseirín (6,6) - Noble (6,9), Ibarra (6,9; 79. Antonio), Vernetti (6,7; 79. Álvarez (6,7)) - Arreguín (6,8; 79. Pasquini), Cocha (8,3) - Rikemberg (6,9; 45.) - González (7,0)


    Herr Matthäus, erstmal Glückwunsch zum Weiterkommen...

    ...danke...

    ...Ihre Mannschaft hat heute früh die Weichen auf Sieg gestellt. Hatten Sie angst, dass die Partie nach dem Platzverweis noch kippen könnte? Speziell nach dem Anschlusstreffer?

    Nein! Wir hatten die Partie auch mit einem Mann weniger unter Kontrolle. Und ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir bei dem Freistoß besser aufgepasst hätten, auch kein Gegentor kassiert hätten.

    Wie bewerten Sie denn den Platzverweis von Joaquín Rikemberg? Das kann Ihnen als Trainer doch nicht gefallen?!

    Nein, natürlich gefällt mir so etwas nicht. Und Joaquín weiß uch, dass das nicht clever war. Aber wir konnten mit dem Rückschlag umgehen und haben verdient dieses Spiel gewonnen. Das ist, was zählt!

    Werden Sie diszplinarische Maßnahmen ergreifen?

    Dazu werde ich keine Auskunft geben. Solche Sachen regeln wir intern.


    Eine gelb-rote Karte macht bei mir eine Woche Gehaltsentzug. Wissen und akzeptieren alle, außer dem sündigen Rikemberg, der ob dieser Diszplinierung sehr erbost ist und sogar seine Zukunft beim Verein infrage stellt. Junge, wenn du wirklich so tickst, kannst du am besten gleich wieder gehen!


    Voilà, die Viertelfinalpartien der Copa Libertadores:




    Unser Gegner Cruzeiro Esporte Club hat im Achtelfinale übrigens River Plate mit insgesamt 6:1 besiegt.


    Apropos: CEC. Der defensive Mittelfeldspieler Nonoca (DM, BRA, 24 J.) wurde dort aussortiert und könnte den Abgang von Capiello mehr als kompensieren. Mit 625.000 € Ablöse wäre er zudem ein echtes Schnäppchen für den Balleroberer. Mit Náutico haben wir aber einen Konkurrent aus der brasilianischen Serie A, der den Spieler ebenfalls verpflichten will.


    27.08.22 - Primera División - 6. Spieltag:


    Club Atlético Banfield (20.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Lokalrivale Banfield steht wie wir im Viertelfinale der CL, in der Liga aber mal wieder im Abstiegskampf (nur 1 Punkt aus 6 Spielen). Schon komisch irgendwie.


    :


    Banfields Keeper Batalla, die Latte sowie unpräzise Abschlüsse verhindern eine Führung von uns zur Pause.

    Nach der Pause versuchen sich dann beide Teams mehr schlecht als recht an einem Treffer, sodass es beim 0:0 bleibt.


    :


    keine


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (6,8), López (6,9; C), Paolorosso (7,4) - Noble (6,4; 56. Pasquini (6,6)), Ibarra (6,9), Álvarez (7,2) - Viotti (6,8), Arreguín (6,8) - Torres (6,4; 67. Cocha (6,8)) - Troyansky (6,5; 67. González (6,6))


    Ereignisse:

    • López und Viotti stehen in der Elf der Woche
    • Ausleihe: Luna (VL/FVL, ARG, 20 J., zu Brondby, 100% Gehalt)
    • Álvarez verdient ab sofort 99.000 €
    • Unser Datenanalysezentrum wurde ausgebaut (6/10)


    Woche 9 - 29.08.22-04.09.22:


    Neben López (Olympiakos, 3x Bordeaux) steht auch Paolorosso im Fokus. Dinamo Zagreb bietet 6,5-8 Mio. bzw. im zweiten Versuch 8-10 Mio., im dritten Anlauf 9,75-12,25 Mio. + und einem vierten Angebot sogar 12-15 Mio. jeweils 30% am nächsten Transfergewinn. Der FC Valencia offeriert 6,6-8,25 Mio. + 30% am nächsten Transfergewinn. Girondins Bordeaux hingegen versucht es mit 8,4 Mio. € + 30% am nächsten Transfergewinn.

    Nach Kroatien möchte Tobías nicht wechseln und auch Spanien oder Frankreich ist nicht seine erste Adresse. Er möchte wenn zum FC Chelsea wechseln und so lehnen wir beide Angebote ab.


    Jawohl Nonoca entscheidet sich für uns. Mit 455.000 € Jahresgehalt wird er unser neuer Topverdiener sein.


    03.09.22 - Freundschaftsspiel: FC Valencia (SPA, L1) - Quilmes Atlético Club 2:1

    Tore: Méndez - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Méndez (7,1) - bes. Vorkommnisse: keine

    Guter Auftritt von uns gegen den Tabellenvierten der letzten Saison, der gegen uns glücklich gewinnt.


    Ereignisse:

    • Cocha steht in der CL-Elf der Woche
    • Arreguíns Tor gegen Unión (10.08.22) wird zum Tor des Monats gewählt
    • Gabriel Heinze wird vor Matthäus zum Trainer des Monats gekürt


    Woche 10 - 05.09.22-11.09.22:


    09.09.22 - Primera División - 7. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético Lanús (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Pasquini trifft heute erstmals auf seinen ehemaligen Verein, der im Sommer den mittlerweile 35jährigen Arturo Vidal ablösefrei verpflichtete.


    :


    Eine ziemlich einseitige erste Halbzeit. Von Lanús ist offensiv nichts zu sehen und wir könnten höher als 1:0 führen, wenn wir nur unsere Chancen besser genutzt hätten.

    Nach der Pause kommen die Gäste mit ihrem ersten und einzigen Abschluss gleich zum Ausgleich. , während wir gleich mehrere gute Möglichkeiten liegen lassen.


    :


    33. 1:0 López (Cocha)

    52. 1:1 Moreno


    :


    Martín Arias (6,8) - Paolorosso (6,8), Amor (6,9), López (7,6) - Pasquini (6,3; 69. Noble (6,7)), Cirigliano (6,7), Álvarez (6,8) - Cocha (7,3), Viotti (6,4) - Torres (6,5; 76. Arreguín) - González (6,6; angeschlagen, 62. Troyansky (6,6))


    Ereignisse:

    • Ausfall: González (Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite, 2-3 Wochen)


    Woche 11 - 12.09.22-18.09.22:

    14.09.22 - Copa Libertadores - Viertelfinale-Hinspiel:


    Cruzeiro Esporte Clube - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Für Cruzeiro reichte es in den letzten Jahren seit den Meistertiteln 2013 und 2014 nicht mehr zum großen Wurf (maximal 3. in der Serie A), dennoch ist der Verein nach wie vor eines der Topteams Brasiliens.

    Mit Spielern wie z. B. Dedé (VZ, BRA, 34 J.), Maicon (VZ, BRA, 34 J.), Júnior Caiçara (VR/FVR, BRA, 33 J.), Felipe Vizeu (TJ, BRA, 25 J.), Luiz Phellype (TJ, BRA, 28 J.) und Toptalent Cabeção (TJ, BRA, 18 J.) ist man sehr gut besetzt.


    :


    Cruzeiro hat überraschend viele Probleme mit uns. Der Favorit hat weniger Ballbesitz, ist uns an Chancen aber mehr als ebenbürtig.

    Nach der Pause sind dann fast nur die Hausherren gefährlich, aber an Torhüter Aracenabeißen sie sich lange die Zähne aus. erst in der Nachspielzeit sorgt ein Dropkick von Júnior Caiçara für einen Entscheidung.


    :


    91. 1:0 Caiçara


    :


    Aracena (7,1) - Benítez (6,9), Alegre (6,9), López (6,9; C) - Noble (7,4), Ibarra (6,9), Vernetti (6,7; angeschlagen, 55. Álvarez (6,8)) - Arreguín (6,8), Cocha (6,8) - Viotti (6,5; 68. Troyansky (6,6)) - Torres (6,7; 77. Méndez)


    17.09.22 - Primera División - 8. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (03.) - Club Atlético Belgrano de Córdoba (17.)


    Spielvorbemerkungen

    Ohne rechten Flügelverteidiger müssen wir heute gegen Belgrano ran, weswegen wir unser Formation leicht abwandeln (4-2-2-1-1). Außerdem trifft Rikemberg erstmals auf seinen alten Verein.


    :


    Bereits in den ersten 5 Minuten können wir zweimal in Führung gehen, ehe Troyansky nach einem langen Ball Amors mit einem wunderschönen Heber sein erstes Tor für uns erzielt. Belgrano kommt später allerdings zum verdienten Ausgleich, als wir einen Ecke nur unzureichend verteidigen.

    Nach dem Seitenwechsel drängen wir auf den Führungstreffer und sind dabei sehr erfolgreich. Erst drischt Mosquera einen geblockten Freistoß ins Tor, dann trifft Rikemberg wenig später selbst per Standard. Alles sieht nach einem sicheren Sieg aus, doch in der Nachspielzeit köpft Ibarra ohne Not einen Schuss von Lago ins eigene Tor.


    :


    09. 1:0 Troyansky (Amor)

    20. 1:1 Nani

    55. 2:1 Mosquera (Rikemberg)

    58. 3:1 Rikemberg (FS)

    93. 3:2 Ibarra (ET)


    :


    Martín Arias (7,0) - Amor (7,0), Alegre (6,6; C), Monteseirín (6,7), Paolorosso (6,7) - Mosquera (8,3), Cirigliano (6,9) - Viotti (6,8; 64. Arreguín (6,9)), Cocha (6,9; 64. Ibarra (6,9)) - Rikemberg (8,6) - Troyansky (8,3)


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Pasquini (Bänderdehnung am Knie, 5-6 Wochen), Monteseirín (Knieprellung, 1-3 Tage), Vernetti (Wadenverhärtung, 1-3 Tage), Álvarez (Leistenzerrung, 1-3 Tage)


    Woche 12 - 19.09.22-25.09.22:


    20.09.22 - Copa Argentina - Runde 7:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Colón de Santa Fé


    Spielvorbemerkungen

    Colón ist sehr gut in Form und hat seine letzten 4 Pflichtspiele gewonnen. Wie schon beim 0:0 am 4. Spieltag wird das heute eine enge Angelegenheit werden!


    :


    Im Laufe der ersten Halbzeit werden wir zum etwas besseren der beiden Teams. Unsere erste große Chance vergibt Torres (20.), seine nächste Möglichkeit nutzt er dann aber.

    Nach einer knappen Stunde stellt Colón für kurze Zeit auf 3-4-3 um, was uns sehr zupass kommt. Kurz darauf schickt Torres Cocha vors Tor. 2:0! Durch das 3:0 von Torres in der 77. Spielminute ist die Partie dann auch ensgültig entschieden.


    :


    28. 1:0 Torres (Cocha)

    60. 2:0 Cocha (Torres)

    77. 3:0 Torres (Álvarez)


    :


    Aracena (7,1) - Monteseirín (6,7; angeschlagen, 31. Alegre (6,9)), Benítez (8,1), López (7,9; C) - Noble (6,8; 69. Mosquera (6,7)), Ibarra (7,3), Vernetti (7,0; 69. Álvarez (6,9)) - Arreguín (6,9), Viotti (7,4) - Cocha (8,4) - Torres (9,3)


    Im Viertelfinale des Pokals treffen wir auf River Plate.


    24.09.22 - Primera División - 9. Spieltag:


    Club Atlético Huracán (13.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Huracán ist gerade in der Copa gegen den Tabellenletzten der zweiten Liga Dálmine (0:3) ausgeschieden.


    :


    22 Minuten ohne Torschuss sagen schon alles, oder? Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Alegre zumindest die Latte getroffen hat, ehe kurz darauf Amor den Ball ins Tor stochert, nachdem Paolorosso das Leder an den Pfosten geköpft hatte.

    Bis kurz vor Schluss kann Huracán uns nicht wirklich gefährlich werden, doch dann köpft Mendoza eine Flanke ein.


    :


    23 . 0:1 Amor (Paolorosso)

    86. 1:1 Mendoza


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (7,5), Alegre (6,9; C), Paolorosso (7,1) - Mosquera (6,9), Cirigliano (6,8), Álvarez (6,4; 60. Vernetti (6,8)) - Antonio (6,9), Rikemberg (6,7) - Méndez (6,4; 66. Viotti (6,8)) - Troyansky (6,5; 70. Torres (6,6))


    Paolorosso wurde heute beobachtet. Offenbar ist er ein Kandidat für Argentiniens A-Kader.


    Ereignisse:

    • Aracena, Noble und Cocha stehen in der CL-Elf der Woche
    • Mosquera und Rikemberg werden in die Elf der Woche berufen
    • Copa Argentina-Rekord: 12 Spiele in Folge ungeschlagen
    • Ausfall: Marrtín Arias (Leistenverhärtung, 1-3 Tage)


    Die Tabelle:


  • Kapitel XXXVI: Lauter Lothar


    Woche 13 - 26.09.22-02.10.22:


    28.09.22 - Copa Libertadores - Viertelfinale-Rückspiel:


    Quilmes Atlético Club - Cruzeiro Esporte Club


    Spielvorbemerkungen

    Heute ist neben uns vor allem unser Publikum gefragt. Wir werden ihre Hilfe brauchen, um die Hinspielniederlage (0:1) umzubiegen.


    :


    Wir kontrollieren die erste Halbzeit, nur ein Tor fehlt uns zu unserem Glück. Gerade González hätte dieses nach 26 bzw. 37 (Pfosten) Minuten erzielen können.

    Nach der Pause tun wir uns schwer, erst recht als Cruzeiro kurz nach Wiederanpfiff durch einen Kopfball in Führung geht. So rennen wir 45 Minuten erfolglos an, auch weil Gatito Fernández in Cruzeiros Kasten jeden Schuss auf sein Tor abwehren kann.


    :


    51. 0:1 Phellype


    :


    Aracena (6,9) - López (6,7; C), Benítez (7,0), Monteseirín (6,7) - Mosquera (6,4; 68. Noble (6,7)), Ibarra (6,9), Vernetti (7,0) - Antonio (7,0), Cocha (6,9) - Rikemberg (6,2; 58. Torres (6,6)) - González (6,6; 77. Arreguín)


    Für unsere U20 haben wir den nächsten Spieler gefunden. 65.000 wird uns Marcos Lezcano (DM, ARG, 16 J.) vom Zweitligisten Chicago kosten.


    Und mit dem Abgang von Vargas aus der Reserve zu Seattle am 08.02.23 haben wir die Ablöse auch schon wieder reingeholt.


    Apropos Reserveteam: In Selbiges rückt ab sofort Méndez. Für die erste Mannschaft ist er nämlich noch keine Alternative (6,68).


    01.10.22 - Primera División - 10. Spieltag:


    Club Atlético Rosario Central (16.) - Quilmes Atlético Club (04.)


    Spielvorbemerkungen

    Aufsteiger Rosario hat sich im Sommer u. a. mit unserem Eigengewächs Molins verstärkt, welches von den Wolves ausgeliehen wurde.


    :


    35 Minuten lang ist uns der Aufsteiger ebenbürtig, doch dann schickt Amor Troyansky vors gegnerische Tor und der Stürmer erzielt die Führung.

    Nach der Pasue gewinnen wir etwas die Oberhand, erst recht nachdem Arreguín am Elfmeterpunkt angespielt wird und aus den Ball cool im Tor versenkt. .


    :


    36. 0:1 Troyansky (Amor)

    62. 0:2 Arreguín (Noble)


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (8,1), Alegre (7,0; C; 73. López (6,8)), Paolorosso (7,5) - Noble (7,6), Cirigliano (7,0), Álvarez (6,6; 78. Vernetti) - Viotti (6,8), Arreguín (8,2) - Rikemberg (6,9) - Troyansky (8,3; 78. Torres)


    Unión schickt Vélez mit 3:0 nach Hause. Hört, hört!


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 14 - 03.10.22-09.10.22:


    06.10.22 - Quilmes Atlético Club - Club Nacional de Football (URU, L1) 3:0

    Tore: González, Rikemberg, Cocha - Formation: 3-3-2-2 - BQ: Cocha (9,0) - bes. Vorkommnisse: Álvarez angeschlagen ausgewechselt

    Der uruguayische Meister der letzten 4 Saison gibt sich die Ehre, hat aber keine Chance. Bereits nach 14 Minuten führen wir 2:0!


    Nächster Spieler für unsere U20: Julio César Ariza (DM, COL, 17 J.) kommt im Dezember für 250.000 € von América de Cali (COL, L1).


    Ereignisse:

    • Ibarra steht in der CL-Elf der Woche
    • Ausfall: Antonio (Knieverdrehung, 5-7 Tage)
    • Amor und Troyansky werden in die Elf der Woche berufen


    Woche 15 - 10.10.22-16.10.22:


    12.10.22 - Copa Argentina - Viertelfinale:


    Club Atlético River Plate - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    2:1 konnten wir das Ligaspiel gewinnen, ein Omen für heute?


    :


    River Plate ist uns klar überlegen, kommt aber bislang nicht an Aracena vorbei.

    In Durchgang zwei sind wir zunächst am Drücker, doch dann schlägt Pratto zu und die Partie kippt zu River Plates Gunsten. Doch geschlagen sind wir noch nicht: Vernetti mit einer Hereingabe Richtung Elfmeterpunkt und Rikemberg nimmt den Ball direkt. 1:1! So retten wir uns ins Elfmeterschießen.


    :


    58. 1:0 Pratto

    68. 1:1 Rikemberg (Vernetti)


    Elfmeterschießen:


    2:1 Pratto

    Rikemberg scheitert an Armani

    3:1 Varela

    3:2 González

    4:2 Rivero

    4:3 Vernetti

    5:3 Elías

    5:4 Antonio

    6:4 Belloni


    :


    Aracena (7,2) - Amor (6,6), Alegre (7,0; C), Paolorosso (6,2) - Noble (6,9), Cirigliano (6,9), Álvarez (6,4; 61. Vernetti (6,9)) - Viotti (6,4; 65. Arreguín (6,7)), Antonio (6,9) - Rikemberg (7,1) - Torres (6,4; 65. González (6,6))


    Herr Matthäus, vielleicht ein Kommentar von Ihnen zum Ausscheiden?

    Was soll man schon dazu sagen?! Sch**ße ist das!


    Sie wirken sehr erregt...


    ...wie soll ich nach so einem Spiel auch ruhig sein, hm?!


    Was hat heute zum Sieg gefehlt?


    Alles! Wir waren nicht gut in den Zweikämpfen. Haben dem Gegner viel zu viel Raum gelassen, der sich dadurch einige Chancen erarbeiten konnte. Und selber haben wir es nicht geschafft, uns mehr als eine Handvoll Möglichkeiten herauszuarbeiten. Wenn Cristian (Aracena) so gut gehalten hätten, wären wir nicht mal bis ins Elfmeterschießen gekommen!


    16.10.22 - Primera División - 11. Spieltag:


    Club Atlético Tucumán (06.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Letzte Saison noch 16. hat sich Tucumán diese Spielzeit - auch dank mehr Spielen als die Konkurrenz - klar verbessert. Was den Punkteschnitt der letzten Jahre angeht, der bekanntlich über den Abstieg entscheidet, stehen sie dennoch im Abstiegskampf (17.).


    :


    Tucumán nutzt seinen einzigen Torschuss nicht, wir hingegen den ersten unseren beiden Schüsse aufs Tor schon. Mit 7 Fehlversuchen vorher hatten wir aber auch genug Möglichkeiten uns anzunähern.

    Die Gastgeber kommen sehr motiviert aus der Kabine und kaufen uns in den folgenden Minuten den Schneid ab. Mehr als verdient erzielen sie zudem den Ausgleichstreffer. Nur Martín Arias kann verhindern, dass sie die Partie sogar komplett drehen!


    :


    29. 0:1 Monteseirín (Cocha)

    48. 1:1 F. Álvarez


    :


    Martín Arias (7,1) - López (7,1; C), Benítez (6,8), Monteseirín (7,5) - Mosquera (6,9), Ibarra (6,6; 78. Antonio), Vernetti (6,3; 58. Álvarez (6,8)) - Arreguín (6,8), Cocha (6,8) - Viotti (6,8) - González (6,4; 67. Torres (6,6))


    Mit so einer besch***enen Leistung Tabellenführer - zumindest für einen Tag - zu werden, muss man auch erstmal schaffen!


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Troyansky (Bänderzerrung, 3-4 Wochen), Cirigliano (Leistenverhärtung, 1 Tag)


    Woche 16 - 17.10.22-23.10.22:


    22.10.22 - Primera División - 12. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (04.) - Club Social y Deportivo Defensa y Justicia (12.)


    Spielvorbemerkungen

    Nach dem vorletzten Platz letzte Saison scheint sich Defensa y Justicia wieder gefangen zu haben. Doch die Hypothek dieser Spielzeit wiegt schwer: Auf der Rangliste, die über den Abstieg entscheide ist der Verein mit durchschnittlich 0,96 Punkten Letzter.


    :


    Nur ein Torschuss (Freistoß) gelingt uns binnen der ersten 45 Minuten. Zu unserem Glück sind die Gäste bislang ähnlich harmlos.

    Und auf unsere Seiten haben wir Noble, der nach wie vor Ecken treten kann. So z. B. in der 53. Spielminute auf den Kopf von Paolorosso, der das Leder einnickt. Danach bleibt es zunächst spannend, ehe González einen Abschluss im zweiten Versuch aufs und auch ins Tor bekommt. Von wegen Vorentscheidung: Kurz darauf sehen unsere beiden Außenverteidiger nicht gut aus und es steht nur noch 2:1. 94. Spielminute Paolorosso kommt zu spät gegen Leguizamón, aber Martín Arias pariert den fälligen Strafstoß. Teufelskerl!


    :


    53. 1:0 Paolorosso (Noble)

    72. 2:0 González

    78. 2:1 Rivero


    :


    Martín Arias (7,1) - Amor (6,5), Alegre (6,9; C), Paolorosso (9,0) - Noble (8,0), Cirigliano (6,9), Álvarez (7,0) - Cocha (6,9; 73. Arreguín (6,8)), Antonio (6,8) - Rikemberg (6,5; 67. Viotti (6,6)) - Torres (6,5; 67. González (7,2))


    El Sol - Ihre Morgenzeitung für den Großraum Buenos Aires

    Doch kein Wechsel zum FC Chelsea?
    "Jahrhunderttalent" Paolorosso verlängert beim QAC


    Quilmes, den 22.10.22


    Quilmes - Wie gestern nach dem 2:1 Sieg gegen Defensa y Justicia bekannt gegeben wurde, verlängert der Quilmes Atlético Club den noch etwa 3,5 Jahre laufenden Vertrag seines Schlüsselspielers vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Juni 2027. Trainer Matthäus zeigte sich begeistert darüber, dass der Verein " sein Jahrhunderttalent" weiter habe binden können.

    Wie zuletzt einstimmig in argentinischen und englischen Sportmedien berichtet wurde, war Tobías Paolorosso in den letzten Wochen mehrfach vom FC Chelsea beobachtet worden. Eine Vertragsverlängerung dürfe daher als Absage an einen Wechsel nach England gesehen werden, so sind sich Branchenkenner einig.


    Álvarez und González verdienen nach ihrem 20. bzw. 25. Ligaspiel für Quilmes ab sofort je 151.000 €.


    Der zukünftige U20-Kader nimmt weiter Formen an, Víctor Gómez (VZ, COL, 17 J.) wird im Dezember für 250.000 € von Real Cartagena (COL, L1) zu uns wechseln, wo er derzeit Stammspieler ist.


    Ereignisse:

    • Pasquini ist wieder fit
    • Ausfall: Ibarra (Fußprellung, 1-2 Tage)
    • Der Ausbau der Trainingseinrichtungen wurde abgeschlossen (7/10)


    Woche 17 - 24.10.22-30.10.22:


    Wow! Nach einem 1:2 im Hinspiel fegt Vélez Cruzeiro 6:1 aus dem Stadion und spielt nun im Finale der Copa Libertadores gegen Internacional (5:3 gg. Flamengo).


    27.10.22 - Primera División - 13. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético Boca Juniors (01.)


    Spielvorbemerkungen

    5 Punkte liegt Boca vor uns in der Tabelle, allerdings hat man auch schon 3 Spiele mehr absolviert. Möglicherweise stände man noch weiter vorne, wenn man gerade in den letzten Tagen des Sommertransferfensters nicht noch den Kader auf nur 18 Spieler ausgedünnt hätte (u. a. Pablo Viotti zu uns). Die vier Stareinkäufe aus Mexiko tun daher umso mehr Not. Tragende Säule ist bislang aber Eigengewächs Alexander Fernández (OMR, ARG, 21 J., 20 Partien, 3 Vorlagen, 14 Tore; 7,49).


    :


    Boca gehören die ersten 20 Minuten der Partie. Doch als wir vermehrt auf Konter setzen, kommt Boca nicht mehr durch und hat dafür Probleme unsere Angriffe zu verteidigen. 34., Andrade kratzt einen Freistoß Arreguíns noch von der Linie. Über drei Stationen kommt der Ball zu Mosquera, der mit seinem Schuss aus 8 Metern den Torhüter überrascht. 1:0!

    Und auch nach der Pause stellen wir die Gäste vor mehr Probleme als sie uns. So z. B. nach einer Stunde: Vernetti mit einer Hereingabe entgegen der Laufrichtung der gegnerischen Abwehr an den Elfmeterpunkt, wo Rikemberg gegen seinen Lieblingsverein (Fan) einnetzt. Wenig später lässt der zur Bewachung von Gaich abgestellt Benítez Ersteres allerdings einen Freistoß einköpfen. Anstoß nach dem 2:1: Über 10 One Touch-Stationen kommt der Ball schließlich links raus zu Mosquera, der den Ball in den Strafraum flankt. Dort hindert Vegas Torres daran, den Ball mit dem Kopf zu spielen und verursacht so einen Strafstoß. Der Gefoulte tritt selbst an, aber Torwart Andrade fischt den Schuss noch raus.


    :


    34. 1:0 Mosquera (Rikemberg)

    61. 2:0 Rikemberg (Vernetti)

    66. 2:1 Gaich


    :


    Martín Arias (6,9) - López (7,4; C), Benítez (7,0), Monteseirín (7,0) - Mosquera (7,2), Ibarra (6,8), Vernetti (7,6) - Cocha (7,2), Arreguín (6,9) - Rikemberg (8,4) - González (6,5; 54. Torres (6,1))


    30.10.22 - Primera División - 14. Spieltag:


    Club Estudiantes de La Plata (17.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Sommerneuzugang Banega konnte es bislang auch nicht verhindern, Aufsteiger Estudiantes steht wenig überraschend unten in der Tabelle. Bei der für den Abstieg relevanten Rangliste steht man aber auf einem soliden 10. Rang (1,33).


    :


    Mit 60+% Ballbesitz kontrollieren wir die erste Halbzeit, an unserer Präzision im Abschluss müssen wir aber noch arbeiten (3/10 aufs Tor). Dass wir dennoch zur Pause führen, liegt an einem Bock von Torhüter Solé, der bei einer Flanke heraus- aber nicht an den Ball kommt.

    Trotz der Führung zige ich mich unzufrieden und bald sieht man auch warum: Die zweite Halbzeit überlassen wir Estudiantes und Banega bestraft das nach einer Stunde.


    :


    40. 0:1 González (Rikemberg)

    57. 1:1 Banega


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (6,8), Alegre (6,5; C), Paolorosso (6,9) - Noble (6,5; 61. Mosquera (6,8)), Cirigliano (6,7; 71. Cocha (6,8)), Álvarez (6,8) - Viotti (6,8), Arreguín (6,2; 61. Ibarra (6,7)) - Rikemberg (6,7) - González (7,0)


    Ereignisse:

    • Paolorosso steht in der Elf der Woche


    Die Tabelle:


  • Kapitel XXXVII: Den Cerveceros geht der Saft das Bier aus


    Woche 18 - 31.10.22-06.11.22:


    Unsere konsequent geförderte Jugendarbeit zahlt sich immer besser aus: Dieses Mal nehmen wir zwölf Jugendliche in den Kader auf und fast alle haben das Talent, um zum Profi zu werden!


    05.11.22 - Primera División - 15. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (05.) - Asociación Atlética Argentinos Juniors (10.)


    Spielvorbemerkungen

    Und der Aufsteiger hält sich weiter oben, auch weil das Sturmduo Ignacio Bailone (ARG, 28 J., 15 Partien, 3 Vorlagen, 7 Tore) und Enrique Borja (PAR, 27 J., 18 Partien, 3 Vorlagen, 7 Tore) weiter gut in Form ist. Das Hinspiel gewannen wir übrigens 3:0.


    :


    8,5 Minuten sind gespielt, da nagelt Viotti den Ball aus 17 Metern ans Lattenkreuz. Fünf Minuten später darf er wieder ran, diesmal mit dem Kopf. Und bei Troyanskys butterweicher Flanke kann er gar nicht anders als zu treffen. Nun tun wir uns deutlich leichter und können sogar noch nachlegen: Vernetti verwertet eine Flanke volley. Dann passen wir bei einer Ecke nicht auf und Purito trifft erst die Latte und dann zum Anschluss.

    Kurz nach der Pause flankt Vernetti in den Strafraum auf Troyansky, der bei der Ballannahme gefoult wird. Der Stürmer tritt selber an, doch Acosta hat den Flachschuss. In der Schlussphase verlieren wir dann nach Viotti verletzt, sichern uns aber einen verdienten Sieg!


    :


    14. 1:0 Viotti (Troyansky)

    26. 2:0 Vernetti (Mosquera)

    34. 2:1 Purita


    :


    Martín Arias (6,9) - López (6,9; C), Benítez (7,1), Monteseirín (6,9) - Mosquera (7,4), Ibarra (7,0), Vernetti (7,4) - Cocha (6,8; angeschlagen, ab 76. Cirigliano), Arreguín (6,9; 71. Rikemberg (6,6)) - Viotti (7,3; 86. verletzt) - Troyansky (6,5; 71. González (6,6))


    Gnah! Viotti hat leider jetzt schon Winterpause. Immerhin ist Cocha aufgrund seiner zugezogenen Leistenverhärtung nur 1-2 Tage außen vor.


    Ereignisse:

    • Troyansky ist wieder fit (!)
    • Ausfälle: Paolorosso (Bauchmuskelzerrung, 3-4 Wochen), Viotti (Bänderdehnung am Knie, 6-7 Wochen)


    Woche 19 - 07.11.22-13.11.22:


    Trainer, haben sie vielleicht kurz Zeit.


    Klar, Mauricio (Rizzi, DM, ARG, 19 J., U20). Was hast du auf dem Herzen?


    Ich möchte gerne in der ersten Mannschaft spielen.


    Okay. Und warum?


    Ich denke, ich bin gut genug, um auch in der Ersten eine Rolle zu spielen.


    Bei allem Respekt, aber das sehe ich nicht so. Du bist längst noch nicht auf dem Level auf dem du sein müsstest, um in der ersten Mannschaft zu spielen. Von deinen Trainingsleistungen wollen wir gar nicht erst reden!


    *Schluckt* Und was ist mit einer Leihe?


    Hm...wenn du dich nicht bei uns durchbeißen willst, ist es vielleicht sogar besser, wenn wir uns gleich ganz trennen.


    Trainer. Vergessen Sie einfach, dass ich gefragt habe.


    Ganz schön frech dieser Mauricio. Entwickelt sich erst kaum weiter und fordert dann Einsatzzeiten in der Ersten. Tsss!


    Wenig später das gleiche Spiel bei Nelson Cantoro (TW, AG, 19 J.) und Enrique Brizuela (VZ, ARG, 19 J.). Zwischenzeitlich waren beide auf einem richtig guten Weg, aber derzeit reicht es nur für die 3., maximal die 2. Liga. Auch sie dürften den Verein verlassen, wollen dies aber nicht und so bleiben sie in der Reserve bzw. der U20.

    Und auch Paulo Méndez (OMZ, ARG, 19 J.), der zu Anfang der Saison noch in der Ersten spielte, sich dort aber nicht empfehlen konnte, und Leonel Gómez (OMR, ARG, 19 J.) haben Redebedarf. Wir einigen uns auf eine Ausleihe.


    12.11.22 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Estudiantes de Buenos Aires (L3) 2:0

    Tore: ET, Noble - Formation: 3-3-2-1-1 - BQ: Noble (7,6) - bes. Vorkommnisse: keine

    Es hätte eine klar Angelegenheit werden müssen (auch von den Chancen her!), aber dass wir erst in der Schlussphase ein eigenes Tor erzielen, sagt schon alles.


    Die Jugendeinrichtungen wurden ausgebaut (6/10) und der Vorstand nimmt gleich wieder Geld in die Hand - 1,8 Mio. um genau zu sein -, um den Ausbau weiter zu forcieren.


    Aber über noch etwas haben Marcelo Calello und ich gesprochen: Nämlich über die Nichtleistung von unserem nominellen Starstürmer Yobani Torres auf dem Platz (16 Spiele, 1 Vorlage, 4 Tore; letztes Tor am 20.09.). Der deswegen ab sofort auf der Transferliste steht, da kann er im Training seit Wochen noch so viel Gas geben (und eigentlich Weltklasse Potential haben)!

    In dieser Form hilft er uns einfach nicht weiter und blockiert parallel dazu einen Kaderplatz bzw. einen beim Ausländerkontingent. Wir hoffen, dass jemand geneigt ist, uns mehr als die 2,6 Mio. Ausstiegklausel zu zahlen.

    Gleich 14 Angebote gehen ein, aber die meisten Vereine - darunter auch der FC Chelsea - wollen uns mit 1,4 oder 1,5 Mio., ergo seinem Marktwert abspeisen. Lächerlich!

    In Nachverhandlungen werden wir uns mit Tigres, Monterrey und Cruz Azul (alle Mexiko) sowie Norwich, Arsenal, Chelsea aus der Premier League und Dinamo Zagreb über die geforderte Summe einig und eigentlich ist auch das noch viel zu wenig angesichts seines Potentials.


    Ereignisse:

    • Vélez verteidigt die Copa Libertadores (1:0 gg. SC Internacional)
    • Schönstes Tor der CL: Cocha (2. Platz, gg. UTC, 26.04.22)
    • CL-Fairplaypreis: Quilmes (vor Banfield)
    • Arreguín debütiert für Argentiniens U23


    Woche 20 - 14.11.22-20.11.22:


    19.11.22 - Primera División - 16. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético San Lorenzo de Almagro (19.)


    Spielvorbemerkungen

    Eigentlich hat San Lorenzo mehr Qualität dazu geholt als abgegeben, aber dennoch sieht es düster aus. Alleine die soliden letzten Spielzeiten können einen drohenden Abstieg verhindern. Da sollte doch eine Revanche fürs Aus im Supercup letzte Saison möglich sein, oder?


    :


    Wir kontrollieren zwar die Partie, aber 25 Minuten lang wird San Lorenzos Torhüter Monetti vor kaum Probleme gestellt. Dann tankt sich Cocha durch und zieht aus 16 Metern ab. Monetti klatscht den Schuss ab und Torres (!) drückt den Abpraller über die Linie.

    Auch nach dem Seitenwechsel verpassen wir es mehrfach das 2:0 zu erzielen. Am nächsten ist Torres mit seinem Kopfball an die Latte dran (62.).


    :


    26. 1:0 Torres


    :


    Martín Arias (6,9) - López (6,9; C), Alegre (7,2), Monteseirín (7,2) - Noble (6,8), Ibarra (6,8), Vernetti (6,6) - Antonio (6,6; 62. Arreguín (6,6)), Cocha (6,6; 70. Álvarez (6,7)) - Torres (7,8) - Troyansky (6,4; 62. González (6,6))


    Man, war das heute wieder unnötig zäh!


    Im Büro angekommen, werden sofort Scoutingberichte gesichtet. Dabei fällt mir die Mitteilung auf, dass Alfredo Girón (DM, PER, 18 J.) mit seinem derzeitigen Verein Melgar gerade einen neuen Vertrag aushandelt und die bisher vereinbarte Ausstiegsklausel von 245.000 € erlischen könnte.

    Zwar haben wir auf der Position wegen des feststehenden Wechsels von Nonoca nicht unbedingt Bedarf, aber der 18jährige ist bereits auf einem Niveau mit dem 3 Jahre älteren Ibarra. Und der hat bekanntlich einen Marktwert von über 1 Mio. €. Das wäre schon ein richtiges Schnäppchen!

    Der Verein akzeptiert zähneknirschend, während Girón sich über unsere Interesse sichtlich freut. Mit 300.000 € Jahresgehalt (bislang: 65.500) machen wir ihm einen Wechsel im Dezember aber auch monetär richtig schmackhaft.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 21 - 21.11.22-27.11.22:


    Torres hat sich für einen Wechsel zum FC Chelsea entschieden, noch fehlt aber die entsprechende Arbeitserlaubnis.


    23.11.22 - Primera División - 17. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético River Plate (07.)


    Spielvorbemerkungen

    Will sich River Plate doch nochmal im Meisterschaftskampf anmelden, ist das heute die beste Gelegenheit dafür. Doch wir haben das Aus im Viertelfinale der Copa Argentina noch nicht verwunden!


    :


    Von den Gästen ist in den Anfangsminuten nur wenig zu sehen, wir hingegen lassen gleich mehrere gute Möglichkeiten liegen. River Plate beißt sich danach in die Partie und ist am Ende der ersten Hälfte sogar gleichwertig.

    Wenig Höhepunkte gibt es für die Zuschauer nach der Pause zu sehen, doch einer bringt uns die Führung ein: Vernetti überspielt von der Mittellinie aus mit einem Diagonalball gleich 7 Gegner und serviert auch noch perfekt in den Lauf von Troyansky, der vor Torhüter Armani am Ball ist und lässig einschiebt. Wahnsinn! River Plate wirft nun alles nach vorne und nach einem Fehlpass Amors können wir einen der Angriffe auch nicht mehr verteidigen. 1:1!


    :


    73. 1:0 Troyansky (Vernetti)

    89. 1:1 Santos Borré


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (6,5), Alegre (6,7; C), Benítez (6,8) - Noble (7,1; ab 82. angeschlagen), Cirigliano (6,8), Vernetti (7,5) - Cocha 6,8), Antonio (6,7; 78. Ibarra) - Rikemberg (6,6; 68. Arreguín (6,7)) - Torres (6,4; 61. Troyansky (8,1))


    Noble hat sich nichts Ernstes zugezogen, fällt aber mit einer Knöchelprellung fürs Spitzenspiel gegen Vélez aus.


    Torres' Arbeitserlaubnis wurde erteilt, er wechselt somit am 01.01.23 zum FC Chelsea, wo er künftig 1,6 Mio. jährlich verdienen wird.


    26.11.22 - Primera División - 18. Spieltag:


    Club Atlético Vélez Sarsfield (07.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Aufgrund der verzerrten Tabelle sieht man es nur bedingt, aber Vélez ist neben uns der große Konkurrent um den Meistertitel. Bei 3 Spielen weniger, liegen sie derzeit 6 Punkte hinter uns.

    Im Sommer hat man zwar Einiges an Qualität ziehen lassen (und wir im Januar Guido Mainero den Topstar der letzten Jahre verlieren; derzeit: 23 Spiele, 11 Vorlagen, 12 Tore), aber es wurden auch Baustellen behoben. Nur ein Knipser vorne drin fehlt Vélez eigentlich noch. Unser Glück, denn sonst wären sie wohl konkurrenzlos.


    :


    Vélez ist offensiv deutlich aktiver als wir, bekommen zum Glück aber den Ball nicht aufs Tor. Nach der roten Karte für Poblete in der 29. Spielminute finden wir etwas besser ins Spiel, Vélez bleibt aber die bestimmendere Mannschaft.

    Auch nach der Pause tun wir uns trotz der Überzahl schwer, bleiben u. a. ohne einen eigenen Torabschluss.


    :


    keine


    :


    Martín Arias (6,9) - López (7,3; C), Benítez (7,1), Monteseirín (7,1) - Mosquera (7,0), Ibarra (6,8), Vernetti (6,6; angeschlagen, 41. Álvarez (6,8)) - Pasquini (6,5), Cocha (6,8) - Rikemberg (6,4; 51. González (6,4)) - Troyansky (6,4; 71. Arreguín (6,7))


    Ereignisse:

    • Monteseirín steht in der Elf der Woche
    • Ausfall: Vernetti (Muskelfaserriss an der Leiste, 5-6 Tage)
    • Paolorosso ist wieder fit (!)


    Woche 22 - 28.11.21-04.12.22:


    Wir brauchen einen weiteren Stürmer, nicht nur wegen des bevorstehenden Abgangs von Torres. Da passt es ganz gut, dass River Plate bereits ist Topstürmer Nicolás Belloni (TJ, ARG, 21 J.; 25 Partien, 6 Vorlagen, 10 Tore) abzugeben.

    Bei einer Ablöse von 4 Mio. € werden wir uns schnell einig und auch die folgenden Vertragsverhandlungen dauern nicht lange.


    01.12.22 - Primera División - 19. Spieltag:


    Club Atlético Unión de Santa Fé (07.) - Quilmes Atlético Club (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Die Prognose vom Hinspiel scheint sich zu bestätigen: Mit Platz 7 ist man nur einen Rang davon entfernt noch auf einen Qualiplatz für die Copa Libertadores zu erreichen.


    :


    Wir kontrollieren die Partie, allerdings ohne wirklich mehr Torgefahr als Unión auszustrahlen. Beide Teams haben eine Hand voll Abschlüsse.

    Die erste Viertelstunde in Durchgang zwei verschlafen wir, aber nach einer Stunde spielt Noble einer Hereingabe in den Rücken der Abwehr und bedient Rikemberg damit perfekt am Elfmeterpunkt. Der nimmt den Ball halb-volley und trifft zur Führung. Vier Minuten später kommt Arreguín aus 22 Metern völlig frei zum Abschluss und sorgt für einen Doppelschlag. Dann verlieren wir aber (mal wieder) die Konzentration und kassieren prompt den Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit entscheidet ein Konter auf gonzález die Partie dann endgültig. Angesichts der Chancen auf beiden Seiten hätte es auch gut und gerne 2:2 ausgehen können.


    :


    62. 0:1 Rikemberg (Noble)

    66. 0:2 Arreguín (Cirigliano)

    67. 1:2 Andereggen

    93. 1:3 González (Rikemberg)


    :


    Martín Arias (7,1) - Amor (7,3), Alegre (7,5; C), Paolorosso (7,1) - Pasquini (6,6; 60. Noble (6,9)), Cirigliano (7,6), Álvarez (6,6; 78. Monteseirín) - Antonio (6,9), Arreguín (8,8) - Rikemberg (8,8) - Troyansky (6,6; 67. González (7,3))


    04.12.22 - Primera División - 20. Spieltag:


    Club Atlético Lanús (18.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Eigentlich hätte Pasquini es nicht verdient gegen seinen Ex-Verein aufzulaufen, aber der Rest braucht leider eine Pause.


    :


    Großen Aufreger der ersten Halbzeit: 28., Cocha geht an zwei Gegner vorbei und bedient Troyansky am Strafraumrand, der das Leder Richtung linker Winkel schickt. Keeper Villar wischt den Ball noch raus, aber der Ball trudelt nun auf der Torlinie in Richtung des anderen Pfostens, ehe Herrera das Ding von der Linie prügelt. Darüber hinaus haben wir noch 4-5 Chancen, könnten zur Pause also bereits führen.

    Nach trifft Pasquini in der 52. den Pfosten, aber das war es auch schon fast.


    :


    keine


    :


    Martín Arias (6,9) - López (7,3; C), Benítez (6,9), Monteseirín (7,1) - Noble (6,9), Ibarra (6,9), Vernetti (6,7; 64. Álvarez (6,6)) - Arreguín (6,9; 74. Antonio (6,7)), Pasquini (6,9) - Cocha (6,7) - Troyansky (6,4; 64. González (6,6))


    Wir schleppen uns eher durch die letzten Wochen als das wir spielen. Grund genug für mich, dies auch der Mannschaft mitzuteilen. Der Kader scheint nicht überzeugt. Eine handvoll Spieler gibt mir sogar contra und meint, dass meine Erwartungshaltung überzogen wäre. Nun, vielleicht möchte ich im Gegensatz zu euch auch den Verein weiter entwickeln...


    Ereignisse:

    • keine


    Die Tabelle:



    [tabmenu][tab='Tor']

    - Cristian Aracena (08.02.1987) - Argentinien - Vertrag: 20223 - Gehalt: 166.000 - Wert: 71.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 8 - Gegentore: 4 - zu Null: 4x - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,97 - Mann des Tages: 0mal

    Seine Leistung in den Pokalwettbewerben war super, aber der bald 36jährige ist nun eindeutig über seinem Zenit. Wir werden daher seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. (Note: 1-)


    - Alexis Martín Arias (2604.07.1992) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 364.000 - Wert: 1.400.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 20 - Gegentore: 12 - zu Null: 9x - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,95 - Mann des Tages: 0mal

    Auch Neuzugang Alexis hat einen richtig guten Job gemacht. Das macht es richtig schwer zu entscheiden, welche Güteklasse Aracena Nachfolger haben soll. Verdient hätte sich Alexis den Status als unumstrittene Nr. 1, aber wenn wir die Lücke gleich für mehrere Jahre schließen wollen, drängt sich da Vasco da Gamas Ezequiel Unsain (ARG, 27 J.) auf, der uns geschätzte 5 Mio. € kosten würde, aber dafür auch noch ganz neue Qualitäten mitbringen würde. (Note: 1-)[/tab]


    [tab='Abwehr']

    - Matías Noble (09.08.1996) - Position: ML (VL, FVL) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 182.000 - Wert: 1.200.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 14 (5) - Vorlagen: 6 - Tore: 1 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,07 - Mann des Tages: 1mal

    Solide Saison von ihm bislang gepaart mit guten Trainingsleistungen. Seit Jahren gehe ich davon aus, dass ihn seine Konkurrenten knacken, aber bislang hat er alle eines Besseren belehrt! (Note: 3+)


    - Dairon Mosquera (23.07.1992) - Kolumbien - Position: FVL (VL) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 244.000 - Wert: 500.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 10 (3) - Vorlagen: 2 - Tore: 2 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,11 - Mann des Tages: 0mal

    War eigentlich schon weg vom Fenster, bekam dann aber notgedrungen Einsatzzeiten und nutzte diese. Bis jetzt ist er unser notenbester Außenverteidiger!

    Baut allerdings ab, was einen Abgang zum Saisonende dennoch nahelegt. Eine Umschulung fürs zentrale Mittelfeld wie sie der Trainerstab vorschlägt, würde zu lange dauern und der derzeit ausgeliehene Daniel Luna ist körperlich auf einem ganz anderen Level als der routinierte Kolumbianer. (Note: 3+)


    - Nicolás Pasquini (02.01.1991) - Argentinien - Position: VL/FVL/ML/DM - Vertrag: 2024 - Gehalt: 377.000 - Wert: 1.700.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 9 (2) - Vorlagen: 1 - Tore: 0 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,65 - Mann des Tages: 0mal

    Uff. Das war ja mal gar nicht bislang! Gut, seine Bänderdehnung im September hat ihm die Eingewöhnung bei uns nicht leichter gemacht. Aber so oder so wurde klar, dass er trotz guter Anlagen auf der linken Außenbahn bei uns fehl am Platz ist. Im zentralen Mittelfeld lief es bislang nicht viel besser, aber wenn er sich dort nicht noch bewährt, ist der Transfer gescheitert und er kann nach einem Jahr bereits wieder die Koffer packen. (Note: 5-)


    - Alan Alegre (03.02.1991) - Position: VZ (VR) - Argentinien - Vertrag: 2023 - Gehalt: 203.000 - Wert: 350.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 15 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,00 - Mann des Tages: 0mal

    Sein Vertrag läuft aus und ich weiß wirklich nicht, wie es weitergehen soll. Spieler, die ihn positionsgetreu (= ballspielender Innenverteidiger) ersetzen können, sind selten. Allerdings wird der Junge auch bald 32 und ist eindeutig im Herbst seiner Karriere. Allerdings: Neben López ist Alan die unumstrittene Führungsgestalt im Kader und als Nachfolger käme da derzeit nur Noble infrage. (Note: 3-)


    - Tomás López (27.06.1997) - Position: VZ (DM) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 239.000 - Wert: 2.200.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 16 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,26 - Mann des Tages: 3mal

    Es ist unfassbar, was der Junge Saison für Saison hier leistet. Ist mal wieder der notenbeste Verteidiger der Liga (7,28) und bislang auch unser Bester! (Note: 1)


    - Tobías Paolorosso (09.04.2002) - Position: VZ (VL, VR) - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 351.000 - Wert: 1.300.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 13 - Vorlagen: 1 - Tore: 1 - Karten: 3xgelb - Notenschnitt: 7,22 - Mann des Tages: 1mal

    Mittlerweile einer der Topverdiener im Kader und völlig zurecht im Fokus der ganz großen Vereine. Tobías ist hier zu einem absoluten Star gereift, der sich hinter unserem Kapitän (s. o.) absolut nicht verstecken muss. Und das mit gerade einmal 20! Seine Vertragsverlängerung Anfang November war daher absolut nötig. (Note: 1)


    - Oliver Benítez (07.06.1991) - Position: VZ (VL) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 156.000 - Wert: 550.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 13 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 1 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,11 - Mann des Tages: 0mal

    Bei der besten Defensive der Liga überzeugt eben nicht nur die A-Besetzung. Wobei er aufgrund seiner Leistungen bislang entsprechende Einsatzzeiten bekommen hat. (Note: 2)


    - Emiliano Amor (16.05.1995) - Position: VZ - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 229.000 - Wert: 1.500.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 14 - Vorlagen: 2 - Tore: 1 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,02 - Mann des Tages: 1mal

    Stammspieler wurde er nicht, dennoch bin auch mit ihm zufrieden. (Note: 3)


    - Facundo Monteseirín (12.03.1995) - Argentinien - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 260.000 - Wert: 575.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 14 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 2 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,16 - Mann des Tages: 1mal

    Spielt eine gute Saison bislang. Ich finde, wir sollten dem in der Rückrunde noch stärker Rechnung tragen. (Note: 2)


    - Ever Álvarez (14.10.2002) - Position: VR (FVR, MR) - Argentinien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 151.000 - Wert: 625.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 11 (10) - Vorlagen: 3 - Tore: 1 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,91 - Mann des Tages: 0mal

    Die Pokalauftritte (4 Spiele, 3 Vorlagen; 7,50) retten seinen Notenschnitt, der ansonsten bestenfalls ausreichend wäre. Groß kritisieren möchte ich Ever abe auch nicht. Dass die 11 Vorlagen aus den 16 Spielen in der letzten Saison nicht wiederholen können würde, war klar. Seine Entwicklung geht weiter gut voran.

    Und doch hatte ich gehofft, dass Heredias Abgang nicht doch eine so große Lücke hinterlassen würde. (Note: 3-)


    - Guillermo Vernetti (17.04.1993) - Argentinien - Position: MR (FVR, MZ) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 254.000 - Wert: 1.400.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 16 (4) - Vorlagen: 4 - Tore: 1 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,96 - Mann des Tages: 2mal

    Steht als erfahrenerer Spieler als Álvarez natürlich noch viel mehr in der Pflicht als jener. Doch was er drauf hat, sah man eigentlich erst iin den letzten anderthalb Monaten. Banfields Ivo Chaves (VR/FVR, ARG, 29 J.) ist im Sommer ablösefrei zu haben und ich denke, wir werden uns um ihn bemühen. Vernetti und Chaves wären dann die Besetzung für die neue Saison und Álvarez bekäme bei einem Leihverein hoffentlich noch mehr Spielpraxis als hier. (Note: 4)

    [/tab]


    [tab='Mittelfeld']

    - Ignacio Antonio (23.08.1986) - Position: MZ (DM) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 198.000 - Wert: 900.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 8 (3) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,80 - Mann des Tages: 0mal

    Mehr wollte ich von ihm diese Spielzeit sehen, aber da kam nichts. Auf dem Platz sogar eher wenig. Kann daher wieder gehen! (Note: 5)


    - Emiliano Capellino (15.08.2002) - Position: DM (MZ) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 109.000 - Wert: 275.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 3 - Vorlagen: 1 - Tore: 0 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,27 - Mann des Tages: 0mal

    Ein riesiges Talent, welches aber nicht gewillt war, die Entwicklung des Kaders weiter voran zu treiben, sondern lieber Wechsel zu den Boca Juniors sucht, die ja stärker sein sollen als wir. Nun, die Tabelle kann halt nicht jeder lesen. Solche Spieler will man dann auch nicht behalten! (Note: 6)


    - Franco Ibarra (28.04.2001) - Position: DM (MZ) - Argentinien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 273.000 - Wert: 1.100.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 15 (6) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,90 - Mann des Tages: 0mal

    Solide auf dem Platz, gut im Training. Dort leider aber nicht bei seinen Baustellen Konzentration (7) und Stellungsspiel (9), sodass er vermutlich auf der 8 doch besser aufgehoben ist als auf der 6. Derzeit sind Sporting Lissabon und die TSG Hoffenheim an ihm interessiert. (Note: 3)


    - Ezequiel Cirigliano (24.01.1992) - Argentinien/Italien/Mexiko - Position: DM (MZ) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 273.000 - Wert: 80.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 12 (3) - Vorlagen: 1 - Tore: 1 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,98 - Mann des Tages: 1mal

    Viel wurde von Ezequiel nicht erwartet, sodass der Routinier Medien, Fans und Kritiker überrascht haben dürfte. (Note: 3)


    - Javier Arreguín (09.09.2003) - Position: MZ (DM, OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 250.000 - Wert: 875.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 15 (8) - Vorlagen: 0 - Tore: 3 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 7,02 - Mann des Tages: 1mal

    Eigentlich wollte ich ihm gar nicht so viel Verantwortung aufbürden, aber nach seiner schon guten letzten Debütsaison bei River Plate kam es für Neuzugang Arreguín gar nicht infrage, sich hinten anzustellen. Das war auf dem Platz richtig gut. Noch stärker war Javier aber im Training! (Note: 2+)


    [legend]- Diego Cocha (15.07.2001) - Argentinien - Position: MZ/OMZ (OMR) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 229.000 - Wert: 1.800.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 19 (3) - Vorlagen: 5 - Tore: 2 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,05 - Mann des Tages: 1mal

    Verkraftete die Versetzung auf vornehmlich die 8 sehr gut und ist auch aus der tieferen Position ganz wichtig für unser Offensivspiel. (Note: 2-)


    - Joaquín Rikemberg (04.011.1999) - Argentinien - Position: OMZ/OMR (MZ) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 390.000 - Wert: 1.700.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 16 (2) - Vorlagen: 6 - Tore: 5 - Karten: 1xgelb, 1xgelb-rot - Notenschnitt: 7,14 - Mann des Tages: 3mal

    Ist eingeschlagen und unser (bislang) bester Scorer! Zur Wahrheit gehört allerdings auch dazu, dass man es unserem Spiel deutlich anmerkt, wenn er mal keinen guten Tag erwischt hat. (Note: 1-)


    - Pablo Viotti (25.05.2002) - Position: OMZ (MZ, TJ) - Argentinien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 351.000 - Wert: 2.600.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 12 (3) - Vorlagen: 1 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,84 - Mann des Tages: 0mal

    Der hoch veranlagte Sommerneuzugang von Boca tut sich noch schwer damit in unser Spielsystem zu finden. Mit 20 ist er wie fast alle Offensivspieler noch sehr junge und braucht vielleicht einfach noch mehr Zeit. (Note: 4)[legend][/tab]


    [tab='Sturm']

    - Yobani Torres (16.04.2002) - Position: TJ (OMZ) - Kolumbien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 260.000 - Wert: 1.500.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 11 (7) - Vorlagen: 1 - Tore: 5 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,93 - Mann des Tages: 2mal

    Wirkte viel zu oft wie ein Fremdkörper in unserem Spiel und vergab darüber hinaus eine Menge Chancen. Das wäre nicht so schlimm, wenn er nicht eigentlich unsere Nr. 1 im Sturm wäre. Verlässt uns daher trotz exzellenter Trainingsleistungen zum Jahreswechsel zum FC Chelsea. (Note: 4)


    - Leandro González (19.11.2003) - Position: TJ (OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 151.000 - Wert: 925.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 10 (9) - Vorlagen: 0 - Tore: 9 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,98 - Mann des Tages: 1mal

    Ist unser bester Torschütze, aber richtig überzeugt hat er eigentlich nur in der Copa Argentina. Will ich ihm das mit 19 Jahren vorwerfen? Wohl kaum. Aber wenn man auf Spurensuche geht, warum es nicht bei uns etwas hakt, landet man unweigerlich auch bei ihm. (Note: 3-)


    - Franco Troyansky (06.03.1997) - Position: TJ (OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 394.000 - Wert: 3.600.000

    Halbzeitdaten: Spiele: 11 (3) - Vorlagen: 2 - Tore: 3 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,92 - Mann des Tages: 2mal

    Wurde eigentlich geholt, um die zu erwartenden Leistungsschwankungen der jungen Spieler aufzufangen. Bislang konnte er diese Rolle aber noch nicht ausfüllen. (Note: 4+)[/tab][/tabmenu]

  • Kapitel XXXVIII: Lothar der "Querdenker"


    Woche 23 - 05.12.22-11.12.22:


    Es geht in die Winterpause und die beginnt mit einer Horrormeldung; Aracena verletzt sich schwer an der Hüfte und wird erst wieder im März oder April nächsten Jahres einsatzbereit sein.

    Wir müssen also aktiv werden. Dummerweise ist der von uns auserkorene Unsain derzeit auch verletzt und wird das auch noch einige Wochen lang sein. Und allzu viele andere Optionen gibt es nicht. Da ist guter Rat teuer und so glühen die Telefondrähte gleich mehrfach heiß in diesen Tagen.


    Derweil verabschieden wir Capellino (bei Boca kickt er nun in der Reserve!) und begrüßen im Gegenzug gleich 7 neue Spieler, denn auch Belloni hat sich für einen Wechsel zu uns entschieden:

    • Nicolás Belloni (TJ, ARG, 21 J.; für 4 Mio. € von River Plate)
    • Nonoca (DM, BRA, 24 J.; für 625.000 € von Cruzeiro)
    • Alfredo Girón (DM, PER, 18 J.; für 245.000 € von Melgar (PER, L1); direkte Ausleihe beim Transfer vereinbart)
    • Víctor Gómez (VZ, COL, 18 J.; für 300.000 € von Real Cartagena (COL, L1); für die U20)
    • Julio Cesar Ariza (DM, COL, 18 J.; für 250.000 € von América de Cali (COL, L1); für die U20)
    • Marcelo Castro (MZ, ARG, 18 J.; für 27.500 € von Liniers (L4); für die U20)
    • Marcos Lezcano (DM, AG, 17 J.; für 65.000 € von Chicago (L2); für die U20)


    24 Mio. haben wir diese Saison für Spieler ausgegeben. Ein neuer Vereinsrekord! Und dank der Millionen aus dem Heredia-Transfer überhaupt erst möglich. Eingenommen haben wir nämlich bislang 40,5 Mio.


    11.12.22 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Unión de Santa Fé 2:1

    Tore: Rikemberg, Belloni - Formation: 3-3-2-1-1 - BQ: Rikemberg (7,6) - bes. Vorkommnisse: keine

    Unsere Führung egalisiert ein mehr als fragwürdiger Elfmeter, ehe Neuzugang Belloni den Endstand herstellt.


    Ereignisse:

    • Abgang: Capellino (MZ, ARG, 20 J., für 1,4 Mio. € zu Boca)
    • Rikemberg steht in der Elf der Woche
    • Ausfall: Nonoca (Muskelfaserriss an der Leiste, 5-6 Tage)


    Woche 24 - 12.12.22-18.12.22:


    New York macht uns ein Angebot über 925.000 € für Antonio. Wir nehmen an.


    Außerdem hatte ich die letzten Tage genutzt, um über unsere Taktik nachzudenken. Seit ich als Trainer bei Quilmes angefangen hatte, war die Defensive unser Trumpf. Dagegen war prinzipiell ja nichts einzuwenden, doch immer wieder fehlte uns die Durchschlagskraft in der Offensive. So z. B. auch in den letzten Partien.

    Und warum hatte ich die Taktik damals überhaupt gewählt? Sicher, der Kader hatte es nahe gelegt. Vor allem aber hatte ich mir Kompaktheit, gerade in der Defensive, versprochen.

    Mit Blick auf unser Abwehrbollwerk der letzten Jahre scheint es mir jedoch vertretbar, etwas von unserer defensiven Kompaktheit aufzugeben und uns mehr Offensivpräsenz zu verschaffen. Sprich unseren 6er zu opfern und stattdessen mit zwei 10ern zu spielen. Z. B. so:




    Unsere bewährte Taktik ist übrigens keineswegs außen vor. Je nach Gegnerstärke werden wir zwischen den beiden Taktiken wechseln. Gegen Ligakonkurrent Rosario werden wir gleich mal testen, ob wie unsere neue Ausrichtung funktioniert.


    18.12.22 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Rosario Central 3:0

    Tore: Ibarra, Rikemberg, Troyansky - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Noble (8,6) - bes. Vorkommnisse: keine

    Ein sehr gelungener Auftritt, bereits nach 12 Minuten führen wir 2:0.


    Ereignisse:

    • Viotti ist wieder fit
    • Ausleihen: Méndez (OMZ, ARG, 19 J., zu Malmö FF, 100% Gehalt), Brizuela (VZ, ARG, 19 J., zu Brown Adrogué (L2), 100% Gehalt)
    • Gir´´on wird als zweitbestes Talent der erste Liga Perus ausgezeichnet


    Woche 25 - 19.12.22-25.12.22:


    Antonio wird nicht in die USA wechseln, er hat das Angebot von NYFC abgelehnt. Dafür ist er sich jetzt mit Palestino aus Chile (L1) einig geworden, die sogar 1 Mio. € für ihn zahlen. Am 31.12. wird der Wechsel vollzogen.


    23.12.22 - Quilmes Atlético Club - Grêmio Foot-Ball Porto Alegrense 1:0

    Tore: Álvarez - Formation: 3-3-2-1-1 - BQ: Álvarez (7,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Gegen den brasilianischen Meister der vorletzten Saison legen wir einen richtig guten Auftritt hin und gewinnen absolut verdient.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 26 - 26.12.22-01.01.23:

    29.12.22 - Quilmes Atlético Club - Sport Club Internacional (BRA, L1) 1:0

    Tore: Rikemberg - Formation: 3-3-2-1-1 - BQ: Arreguín (7,7) - bes. Vorkommnisse: Cocha angeschlagen ausgewechselt

    Der CL-Finalist hat gegen uns keine Chance und kann sich glücklich schätzen, nur 1 Gegentor kassiert zu haben.


    López' Leistungen sind nun in ganz Südamerika bekannt. Er wird in Südamerikas (sowie die Primera División) Elf der Saison berufen.

    Ereignisse:

    • Abgänge: Torres (TJ, COL, 20 J., für 2,6 Mio. zum FC Chelsea (MW: 10,25 Mio.)), Antonio (MZ, ARG, 27 J., für 1 Mio. € zu Palestino (CHI, L2))
    • Matthäus wird vor Heinze zum Trainer des Jahres gewählt
    • Arreguíns Treffer gegen Unión (01.12.22) wird zum zweitschönsten Tor im Dezember gekürt
    • Neuzugang: Luis La Rosa (DM, PER, 19 J., ablösefrei von Juan Aurich (PER, L1), für die Reserve)
    • New York blitzt bezüglich López ab
    • Ausfall: Ibarra (Bauchmuskelzerrung, 4-5 Wochen)


    Woche 27 - 02.01.23-08.01.23:


    Der FC Arsenal bietet 4,15-5,25 Mio. € + 30% am nächsten Transferprofit für Paolorosso, der den Verein verlassen will. Auch ein persönliches Gespräch kann ihn nicht vom Gegenteil überzeugen.

    Als wir Arsenal unsere Gegenforderung von 30 Mio. € präsentieren, reagiert man von deren Seite etwas verschnupft und bricht die Gespräche ab. Tobías trägt dies mit Fassung. Vielleicht auch weil der Kader nicht möchte, dass er geht. Erst recht aber, nachdem López mit ihm gesprochen hat. Bravo Capitano!


    04.01.23 - Club Atlético Gimnasia y Esgrima de Mendoza (L2) - Quilmes Atlético Club 1:3

    Tore: Benítez, Viotti, Pasquini - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Pasquini (8,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Der 3. der 2. Liga ist uns eigentlich ebenbürtig, sieht aber gegen unsere Chancenverwertung (3/4) keinen Stich und kommt erst in allerletzter Sekunde zum Ehrentreffer.


    Ereignisse:

    • Ausleihen m. 100% Gehalt: Flores (OML/OMR, ARG, 18 J., CD Cobreloa (CHI, L2)), Fabricio (TJ, BRA, 21 J., LEC (BRA, L4)), Palacios (TJ, ARG, 19 J., Tristán Suárez (L2)), K. Arreguín (TJ, ARG, 19 J., Coquimbo Unido (CHI, L2))
    • Chaves bestätigt seinen ablösefreien Wechsel im Sommer
    • Abgang: Yuri César (OML, BRA, 22 J., für 200.000 € zu Santiago Morning (CHI, L1))
    • Auch Shangdong wird López nicht verpflichten
    • 2,56 Mio. erhalten wir aus dem Geldtop für die Copa Libertadores (Kontostand: ca. 19,6 Mio.)


    Woche 28 - 09.01.23-15.01.23:


    11.01.23 - Atlético San Martín de San Juan (L2) - Quilmes Atlético Club 0:4

    Tore: ET, Troyansky, Alegre, González - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Alegre (9,1) - bes. Vorkommnisse: 34. RK Arreguín

    Gegen den Letzten der 2. Liga bestimmen wir auch mit 10 Mann das Spielgeschehen und erzielen 2 unserer Tore nach dem Platzverweis. Überragend Vernetti, der 3 Vorlagen gibt!


    15.01.23 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Colón de Santa Fé 3:0

    Tore: Viotti, González, Belloni - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Paoloroso/Monteseirín (7,6) - bes. Vorkommnisse: keine

    Blitzstart nach 50 Sekunden bzw. 8 Minuten und schon ist die Partie durch.


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Troyansky (Bänderzerrung am Knie, 3 Wochen), Pasquini (Knöchelprellung, 1-3 Tage)
    • Vereinsrekord: 11,75 Mio. an Transfereinnahmen (bislang: 8,5)
    • Cruz Azul blitzt 4mal ab (3x López, 1x Paolorosso)
  • Kapitel XXXIX: Rückschläge und Wiedersehen


    Woche 29 - 16.01.23-22.01.23:


    Vasco da Gama mit Unsain (TW, ARG, 27 J.) in Vertragsverhandlungen getreten und zwingt uns ein Angebot zu machen, wollen wir ihn doch eigentlich zu uns lotsen. Die Brasilianer möchten aber bis zu 13 Mio. € für ihre derzeit noch verletzte Nr. 1 erlösen. Aber selbt wenn wir die zahlen würden, ist ein Jahresgehalt von 1 Mio. € einfach unrealistisch.


    Fast perfekt ist hingegen eine Last Minute-Verpflichtung von Daniel Hernández (TJ, ARG, 21 J.), doch ... leider findet rechtzeitig keinen Ersatz mehr für ihn.

    Damit erfülle ich das Versprechen an López unsere Offensive zu verstärken leider nicht, doch der Kapitän erkennt die Bemühungen und ist bereit bis zum Sommer zu warten.


    Derweil wird die Gruppenphase der Copa Libertadores ausgelost. Es kommt zum Wiedersehen mit Cruzeiro:




    21.01.23 - Primera División - 21. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético Huracán (06.)


    Spielvorbemerkungen

    seit der Hinspielpartie (1:1) hat sich Hueracán mächtig gemacht und in die obere Tabellenhälfte vorgearbeitet. Maßgeblichn anteil daran hat Leihspieler Orini (TJ, ARG, 28 J.; 22 Spiele, 6 Vorlagen, 9 Tore).


    :


    Nichtmal 7 Minuten sind auf der Uhr, da erzielt Pasquini mit einer herrlichen Direktabnahme aus 18 Metern die Führung. Drei Minuten später tankt sich Cocha in den Strafraum und lässt ein Pfund los, das Torwart Macagno nicht mehr abgewehrt bekommt. Huracán bekommt auch danach kein Bein auf den Boden und ermöglicht Belloni einen gelungenen Einstand bei den Cerveceros.

    Auch nach der Pause bleibt es ein Spiel auf das Tor der Gäste, denen ein weiteres Gegentor jedoch erspart bleibt.


    :


    07. 1:0 Pasquini

    11. 2:0 Cocha (Viotti)

    29. 3:0 Belloni (Cirigliano)


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (7,5), Benítez (7,6), Paolorosso (7,8) - Noble (6,9; C; 64. Mosquera (6,7)), Cirigliano (7,5), Vernetti (6,9; 64. López (6,8)) - Pasquini (8,3), Cocha (7,6; 72. Arreguín (6,7)) - Viotti (7,8) - Belloni (8,3)


    Tottenham hat ein Angebot für Martín Campaña (TW, URU, 33 J.) vorgelegt, der nach der gescheiterten Verpflichtung von Unsain unser Favorit für die Nachfolge von Aracena wäre. Wir bieten Independiente eine Ablöse von 925.000 € an und werden dürfen ebenfalls mit dem Spieler verhandeln, aber mit den finanziellen Möglichkeiten der Engländer können wir bei Weitem nicht mithalten (mehr als 3 Mio. Jahresgehalt).


    Und auch bei uns zeichnet sich noch ein Transfer ab. UNAM Pumas, Mexikos Meister der letzten beiden Jahre, bietet uns 3,8-4,7 Mio. + 30% am nächsten Transferprofit für Ibarra. Die veranschlagten 10 Mio. € sind ihnen allerdings zu viel. Wir werden aber wohl in weitere Verhandlungsrunden gehen, denn trotz großartiger Fähigkeiten ist Ibarra keine Idealbesetzung für die 6 (fehlendes Stellungsspiel (9), Teamwork (10)) und hat damit gegen Neuzgang Girón das Nachsehen.

    Außerdem hat auch Sporting Lissabon verlautbaren lassen, dass man defensiven Mittelfeldspieler gerne zum Verein lotsen würde.


    Ereignisse:

    • Abgang: Córdoba (DM, ARG, 22 J., für 325.000 zu Fuli (CHI, L1))
    • Alfaro, Argentiniens Nationaltrainer, beobachtet Paolorosso, López, Viotti und Belloni
    • Ausfall: Álvarez (Brustkorbverletzung, 2-3 Wochen)


    Woche 30 - 23.01.23-29.01.23


    Neben Lissabon (2,6-4,5) möchte auch Pachuca (3,75-4,65) Ibarra verpflichten. Mit den Portugiesen einigen wir uns auf eine gestückelte Ablösesumme von insgesamt 7 Mio. € sowie 30% am nächsten Transferprofit. Die Offerte der Mexikaner ist somit für uns uninteressant.


    25.01.23 - Primera División - 22. Spieltag:


    Club Atlético Colón de Santa Fé (09.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Die letzten beiden Spiele gegen uns verlor Colón 0:3 (Liga + Freundschaftsspiel). Ich bin gespannt, was das für das Spiel bedeuten wird.


    :


    Colón schwächt sich früh selbst. Als Juan Andrada Rikemberg am Mittelkreis von hinten umtritt, zückt Schiedsrichter Echenique glatt rot (09.). Kapital können wir daraus aber kaum schlagen: Nur zweimalmal kommen wir gefährlich vors gegnerische Tor, erzielen aber bei der ersten Chance zumindest die Führung.

    Wirklich besser läuft es für uns auch in Durchgang zwei nicht, eine Einzelleistung González sorgt dennoch für die Entscheidung.


    :


    32. 0:1 González (Vernetti)

    70. 0:2 González


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (7,4), Benítez (7,4), López (7,4; C) - Mosquera (7,1; angeschlagen, 75. Noble (6,9)), Vernetti (8,2; 69. Arreguín (6,8)) - Pasquini (6,8), Nonoca (6,8) - Rikemberg (6,6; 63. Viotti (6,6)), Cocha (7,1) - González (8,8)


    El Sol - Ihre Morgenzeitung für den Großraum Buenos Aires

    Die Cerveceros investieren weiter!
    Gute Finanzlage ermöglicht Stadionausbau


    Quilmes, den 25.01.23


    Quilmes - Auf einer gestern eigens einberufenen Pressekonferenz verkündeten Quilmes' Präsident Marcelo Calello sowie Geschäftsführer Humberto Tomás den Beginn der Planungen für einen Ausbau um ca. 3.700 Plätze auf insgesamt fast 34.000. Calello zufolge habe man dank der Transfererlöse in dieser Spielzeit die nötigen finanziellen Spielräume, um das diese Saison meist ausverkaufte Estadio Dr. José Luis Meiszner weiter auszubauen. Etwa 8 Mio. € soll diese Stadionerweiterung kosten und bereits Ende August diesen Jahrres abgeschlossen sein.


    Außerdem verlängern wir den Vertrag mit Vizekapitän Alegre um en weiteres Jahr. Im Sommer wäre der Kontrakt des Routiniers ausgelaufen, doch Spieler die ihn ersetzen könnten, wollen im Regelfall nicht zu uns wechseln und so macht es doppelt Sinn unseren Führungsspieler zu halten.


    28.01.23 - Primera División - 23. Spieltag:


    Club Atlético Independiente (11.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit dem auch von uns umworbenen Campaña hat Independiente seine Nr. 1 und seinen mutmaßlich besten Spieler verloren.


    :


    Independiente dominiert die Anfangsphase, sodass wir früh auf 3-3-2-1-1 umstellen. Sofort sind wir im Spiel und Torhüter Rehak muss mehrfach einen Rückstand verhindern. Nach 35 Minuten kommt der Gegner erstmals vors Tor und trifft prompt. Fast mit dem Pausenpfiff wird der in den Strafraum gestürmte Vernetti gelegt. Rikemberg übernimmt den Strafstoß und trifft!

    Nach der Pause verlieren wir leider den Faden. Lediglich Arreguín (70.: Freistoß ans Lattekreuz, 80.: Fernschuss) sorgt wirklich für Gefahr.


    :


    36. 1:0 Romero

    44. 1:1 Rikemberg (FE)


    :


    Martín Arias (6,9) - Paolorosso (7,0), Alegre (6,9; C), Monteseirín (6,7) - Noble (6,6; 75. Pasquini (6,7)), Vernetti (6,7) - Arreguín (6,7), Cirigliano (6,6; 65. Girón (6,7)) - Rikemberg (7,0), Viotti (6,7) - Belloni (6,7; 75. González (6,7))


    Ereignisse:

    • Paolorosso und Viotti stehen in der Elf der Woche
    • Ausfall: Mosquera (Knieverdrehung, 5-6 Tage)
    • Dinamo Zagreb blitzt bezüglich Paoloroso ab (4-5 Mio.)
    • Ibarra und Troyansky sind wieder fit


    Woche 31 - 30.01.23-05.02.23:


    Es ist doch zum K*tzen! Schon wieder will Chelsea Paolorosso verpflichten, 2,6-4,9 Mio. + 30% am nächsten Transferprofit bieten sie für unseren Shootingstar. Auch Lyon macht ein Angebot (4,1-5,1 Mio. + 30% am nächsten Transferprofit).

    Auf unsere Gegenforderung von 20 Mio. + 50% reagieren die Engländer indem sie aussteigen. Das nennt man dann wohl ernsthaftes "Interesse"! Die Franzosen hingegen offerieren uns nach zwei weiteren Verhandlungsrunden 5,1-7,2 Mio. + 40%, ehe auch sie das Handtuch werfen.

    Aber Chelsea versucht es erneut: 3-6 Mio. bzw. 3,6-7 Mio. und schließlich 4,3-8,5 + jeweils 30% bieten sie. Liebe Freunde, an dem Preis hat sich nichts geändert.

    01.02.23 - Primera División - 24. Spieltag:


    Club Deportivo Godoy Cruz Antonio Tomba (20.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Ohne den angeschlagenen Noble treten wir heute beim Tabellenletzten an. Der hat im Sommer einige Leistungsträger verloren, die er auch trotz seiner Investitionen im Wintertransferfenster nicht kompensieren konnte. So oder so muss man mit diesem Kader nicht Letzter sein.


    :


    Vom Tabellenunterschied sieht man bislang gar nichts, Godoy Cruz ist absolut gleichwertig.

    Auch nach dem Seitenwechsel ist das so. Ein Freistoß kurz vor Schluss, den Pasquini in den Winkel schlenzt, und ein Fernschuss Nonocas, nachdem Godoy Cruz aufgemacht hat, sorgen aber dennoch für einen Sieg.


    :


    89. 0:1 Pasquini (FS)

    90. 0:2 Nonoca


    :


    Martín Arias (7,1) - López (7,4; C), Benítez (7,1), Paolorosso (7,5) - Mosquera (6,7; 63. Pasquini (8,1)), Nonoca (8,3), Vernetti (6,9) - Girón (6,8), Cocha (6,9) - Rikemberg (6,5; 69. Viotti (6,8)) - Belloni (6,5; 69. González (6,8))


    Dinamo Zagreb bietet 5 Mio. für Paolorosso. Abgelehnt!


    05.02.23 - Super Copa - Finale:


    Club Atlético Vélez Sarsfield - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Zum zweiten Mal stehen wir im Finale des Superpokals, erneut treffen wir dort auf Vélez.


    :


    Offensiv ist von uns bislang nichts zu sehen. Vélez hingegen scheitert bislang an Martín Arias.

    Nach der Pause sinkt die Qualität der Partie ab: Vélez bekommt den Ball nicht mehr aufs Tor und auch wir strahlen kaum Torgefahr aus. Dann die 84. Spielminute: Eine abgefälschte Hereingabe Troyanskys landet am Strafraumrand bei Cirigliano, der aus 15 Metern den Ball ins Tor schweißt (1. Torschuss!). Im Gegenzug retten Martín Arias und die Latt bei einem Freistoß Garcías. In der Nachspielkzeit sitzt dann auch unser 2. Torschuss: Monteseirín köpft am langen Pfosten eine Ecke ein.


    :


    84. 0:1 Cirigliano (Troyansky)

    93. 0:2 Monteseirín (Mosquera)


    :


    Martín Arias (7,2) - Amor (7,2), Alegre (7,5; C), Monteseirín (8,2) - Noble (6,5; 69. Mosquera (6,9)), Cirigliano (7,7), Álvarez (7,3) - Pasquini (6,5; 63. Rikemberg (6,7)), Arreguín (7,0) - Viotti (6,8) - González (6,7; 74. Troyansky (6,9))


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Noble (Wadenprellung, 1-2 Tage), Belloni (Zerrung an der Oberschenkelrückseite, 4 Wochen)
    • Amor verlängert bis 2027
    • Celtic blitzt 4mal (!) wegen López ab, der KRC Genk 1mal
    • Abgang: Ibarra (DM, ARG, 21 J., für 7 Mio. zu Sporting Lissabon)
    • Arruabarrena (Atl. Tucumán) wird vor Matthäus und Diáz (River Plate) als Trainer des Monats geehrt
    • Álvarez ist wieder an Bord


    Woche 32 - 06.02.23-12.02.23:


    08.02.23 - Primera División - 25. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Deportivo Godoy Cruz Antonio Tomba (20.)


    Spielvorbemerkungen

    Waren wir in der letzten Partie zu selbstgefällig oder hat unser Kontrahent zur Abwechslung mal sein Leistungsniveau abgerufen?


    :


    11 Minuten sind gespielt, da verlängert López einen Freistoß Giróns zu Paolorosso, der den Ball volley versenkt. Aber Godoy Cruz wehrt sich: Fydriszewski trifft mit dem einzigen Torschuss seines Teams zum zwischenzeitlichen Ausgleich. zehn Minuten vor der Pause verwandelt allerdings Troyansky

    einen überragenden Diagonalpass Vernettis zum 2:1.

    Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel schwächt sich der Gegner, Innenverteidiger Ferreyra sieht rot. Die Partie kippt nun klar zu unseren Gunsten, lediglich Godoy Cruz' Schlussmann Ramírez verhindert mit einigen Glanzparaden, dass es heute noch deutlicher wird.


    :


    12. 1:0 Paolorosso (López)

    14. 1:1 Fydriszewski

    36. 2:1 Troyansky (Vernetti)

    58. 3:1 Rikemberg

    80. 4:1 Pasquini (Álvarez9


    :


    Martín Arias (6,9) - López (7,6; C), Benítez (7,3), Paolorosso (8,0) - Noble (6,9; 64. Pasquini (7,3)), Girón (7,4), Vernetti (7,5; 76. Álvarez (7,4)) - Nonoca (7,1), Cocha (7,1) - Rikemberg (8,6) - Troyansky (7,0; 64. González (6,6))


    Ereignisse:

    • Abgang: Vargas (TW, COL, 33 J., für 65.000 € zu Seattle (USA, L1))
    • Martín Arias steht in der Elf der Woche
    • Dinamo Zagreb blitzt bezüglich Paolorosso ab
    • Ausfall: Mosquera (Knöchelbänderdehnung, 4-5 Wochen)


    Woche 33 - 13.02.23-19.02.23:


    13.02.23 - Primera División - 26. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético Banfield (15.)


    Spielvorbemerkungen

    Die letzten 3 Spiele sind wir gegen unseren Lokalrivalen ungeschlagen, im Hinspiel gab es allerdings nur ein 0:0.


    :


    Banfield hat den Ball, ist aber nicht torgefährlicher als wir. Nach einer Viertelstunde kann z. B. eine Hereingabe Vernettis nicht geklärt werden. Viotti lässt für Noble durch und der trifft zur Führung.

    Wenig Aufreger gibt es nach der Pause. Arreguíns Pfostenschuss in der 66. Spielminute ist da schon etwas Besonderes. Für noch mehr Erregung sorgen allerdings das 2:0 durch Rikemberg, der mustergültig von Vernetti bedient wird, der zwischenzeitliche cAnschlusstreffer kurz vor Schluss sowie die endgültige Entscheidung durch Rikemberg, dem nach einer Ecke der Ball vor die Füße fällt.


    :


    15. 1:0 Noble (Vernetti)

    68. 2:0 Rikemberg (Vernetti)

    90. 2:1 Pizzini

    93. 3:1 Rikemberg


    :


    Martín Arias (7,0) - Amor (6,7), Benítez (6,8), Monteseirín (6,2) - Noble (8,3; C; 72. Nonoca (6,7)), Vernetti (8,2) - Pasquini (6,9), Cirigliano (6,8) - Viotti (6,5; 61. Arreguín (6,7)), Cocha (-; angeschlagen, ab 10. Rikemberg (9,0)) - González (6,8)


    Der FC Santos möchte López verpflichten, aber das wollen weder der Spieler noch wir.


    In der Copa Argentina Runde 5 müssen wir bei Ligakonkurrent Talleres ran.


    15.02.23 - Primera División - 27. Spieltag:


    Club Atlético Belgrano de Córdoba (13.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Rikemberg kehrt heute erstmals zu seinem ehemaligen Verein zurück. Da unser letztes Spiel allerdings erst zwei Tage her ist, sitzt der allerdings nur auf der Bank.


    :


    Leichte Vorteile für uns, allerdings verhindert Alvarez bislang eine Führung unsererseits.

    Nach dem Seitenwechsel flacht die Partie ab. Die große Ausnahme ist Mellados Solo, dem alle interessiert zukucken, um dann Belgranos Führungstreffer zu bestaunen. Unsere erste Niederlage in der Liga, eine unnötige noch dazu!


    :


    65. 1:0 Mellado


    :


    Martín Arias (6,9) - Paolorosso (6,9), Alegre (6,6), López (6,6; C) - Pasquini (6,8; 77. Noble), Nonoca (6,9), Álvarez (6,8) - Girón (6,9), Arreguín (6,8) - Viotti (6,4; verletzt, 61. Rikemberg (6,5)) - Troyansky (6,4; 65. González (6,6))


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Cocha (Knieverdrehung, 3-4 Tage), Viotti (Knieverdrehung, 3-4 Wochen), Troyansky (Oberschenkelprellung, 3-4 Tage)
    • Paolorosso und Rikemberg stehen in der Elf der Woche
    • Arreguín verdient nach seinem 20. Ligaeinsatz ab sofort 403.000 €


    Die Tabelle:


  • Kapitel XL: Der Kampf gegen den Kampf (um den Titel)


    Woche 33 - 20.02.23-26.02.23:


    22.02.23 - Primera División - 28. Spieltag:


    Club Atlético Talleres de Córdoba (06.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    6 Verletzte haben wir derzeit zu beklagen, sodass heute Ramírez (TJ, ARG, 18 J.) aus der U20 auf der Bank sitzt, damit wir eine offensive Alternative haben.

    Gegner Talleres leistet diese Saison durchaus Beeindruckendes: Trotz dem Abgang von Schlüsselspielern wie Sibille (VZ, ARG, 24 J.) und Dadone (TJ, ARG, 21 J.) mischt man erneut im Kampf um einen Platz in der Copa Libertadores mit.


    :


    Die erste Halbzeit geht klar an die Hausherren, zu unserem Glück steht es dennoch 0:0.

    Nach der Pause kommen wir besser ins Spiel, allerdings mangelt es diesem lange an Höhepunkten. Erst in den letzten 20-25 Minuten können wir so etwas wie Torgefahr entwickeln, aber Humeler zeigt 1-2 richtig gute Paraden. Auf der anderen Seite wird in der Schlussphase dann auch Martín Arias wieder richtig gefordert.


    :


    keine


    :


    Martín Arias (7,0) - López (7,2; C), Benítez (6,8), Monteseirín (7,1) - Noble (6,9), Cirigliano (6,8), Álvarez (6,5; 67. Vernetti (6,8)) - Cocha (6,7), Arreguín (6,5; 67. Pasquini (6,7)) - Rikemberg (6,3; 68. Ramírez (6,6)) - González (6,7)


    25.02.23 - Primera División - 29. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético Rosario Central (13.)


    Spielvorbemerkungen

    Gegner Rosario muss in der heutigen Partie auf seinen gesperrten Topspieler Lovera (OMZ, ARG, 23 J., 29 Spiele, 7 Vorlagen, 4 Tore) verzichten. Bei uns sorgen die Verletzten offensiven Mittelfeldspieler dafür, dass wir im 3-3-2-1-1 statt im favourisierten 3-2-2-2-1 auflaufen.


    :


    Dieses Mal kontrollieren wir die ersten 45 Minuten, auf eine richtig gute Chance warten wir allerdings noch.

    In Durchgang zwei sieht es zunächst so aus, als würde es genau so weitergehen, aber nach einer Stunde taucht Vernetti frei vorm Tor auf und netzt ein.


    :


    61. 1:0 Vernetti (Pasquini)


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (7,0), Benítez (7,0), Paolorosso (7,2) - Pasquini (7,4), Nonoca (6,8), Vernetti (7,4; 71. Álvarez (6,7)) - Arreguín (6,9), Girón (6,9) - Cocha (6,9) - Troyansky (6,6; 56. González (6,6))


    Ereignisse:

    • Ausfall: Amor (Verhärtung an der Oberschenkelrückseite, 1-3 Tage)


    Woche 34 - 27.02.23-05.03.23:


    01.03.23 - Primera División - 30. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (02.) - Club Atlético Tucumán (03.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit nur 2 Punkten aus den letzten 4 Spielen hat sich Tucumán sich vermutlich selbst aus dem Meisterschaftsrennen genommen. Beeindruckend bleibt ihre Leistung aber dennoch, in den letzten beiden Spielzeiten wurde man schließlich 16.!


    :


    Wieder einmal könnten wir zur Pause führen, doch unsere Abschlüsse landen eher bei der Eckfahne als dass sie aufs Tor gehen. Derweil nutzt Tucumán seinen ersten Abschluss zur Führung.

    Die Ansprache in der Kabine hat offenbar gewirkt. Nur 80 Sekunden nach Wiederanpfiff erzielt Rikemberg den Ausgleich. Viel mehr kommt von uns aber auch nicht, sodass das Unentschieden am Ende in Ordnung geht.


    :


    34. 0:1 Aliendro (FS)

    47. 1:1 Rikemberg (Noble)


    :


    Martín Arias (6,9) - López (6,7; C), Alegre (6,7), Monteseirín (6,9) - Noble (7,2), Cirigliano (6,9), Vernetti (7,1) - Girón (6,5; 68. Arreguín (6,8)), Cocha (6,4; 61. Pasquini (6,6)) - Rikemberg (7,3) - González (6,4; 68. Belloni (6,7))


    04.03.23 - Primera División - 31. Spieltag:


    Club Atlético San Lorenzo de Almagro (16.) - Quilmes Atlético Club (02.)


    Spielvorbemerkungen

    5 Punkte haben wir in den letzten 4 Spielen geholt, Boca im gleichen Zeitraum 12 und so haben wir plötzlich wieder ein offenes Rennen um die Meisterschaft. Bei einem Spiel weniger liegen beide Teams nämlich derzeit punktgleich in der Tabelle. Gegen San Lorenzo müssen wir daher unbedingt gewinnen!


    :


    Fast wäre uns ein Blitzstart gelungen, doch Torwart Monetti fischt erst einen Freistoß Pasquinis raus und ist dann noch beim Nachschuss Paolorossos zur Stelle. Und auch danach wird der Schlussmann noch ein paar Mal gefordert. Oder er hat einfach verdammtes Glück: In der 35. Spielminute scheitert Pasquini zweimal binnen Sekunden am Pfosten!

    So einfach kommen wir nach der Pause nicht mehr vors gegnerische Tor, weswegen wir auch auf 3-2-2-2-1 umstellen. 65., Kopfball Arreguín, aber Monetti und die Latte verhindern einen Treffer. 85., González läuft alleine auf Monetti zu. Der kann den ersten Schuss abwehren, ist beim zweiten Versuch aber machtlos!


    :


    85. 0:1 González


    :


    Martín Arias (7,0) - Amor (7,1), Benítez (6,9), Paolorosso (7,4) - Pasquini (7,2), Nonoca (6,4; 57. Rikemberg (6,6)), Álvarez (6,9; C) - Arreguín (7,0), Girón (6,8; 76. Cirigliano) - Cocha (6,9) - Troyansky (6,4; 66. González (7,2))


    Boca verliert bei Unión mit 0:1 liegt nun bekanntlich bei einem Spiel mehr 3 Punkte hinter uns. Dafür aber hat Vélez nun auch sein viertes Ligaspiel in Folge gewonnen und schiebt sich damit auf Rang 2 bei gleicher Anzahl absolvierter Spiele und mit 2 Punkten Rückstand. Es bleibt spannend!


    Ereignisse:

    • Belloni und Arracena sind wieder fit (!)
    • Bocas Mohamad wird vor Heinze (Vélez) und Matthäus zum Trainer des Monats gekürt
    • Ausfälle: Belloni (Muskelfaserriss an der Leiste, 3-4 Tage), Girón (Leistenverhärtung, 1-3 Tage)
    • Arreguín verdient ab sofort 448.000 € (25. Ligaspiel)


    Woche 35 - 06.03.23-12.03.23:


    07.03.23 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 1:


    Quilmes Atlético Club - Club Olimpia (PAR)


    Spielvorbemerkungen

    Der Star im routinierten Kader unseres heutigen Gegners ist eindeutig Ganso (OMZ, BRA, 33 J.). Bei uns wird aufgrund der vielen angeschlagenen Spieler Ramírez sein Startelfdebut geben.


    :


    Und der Junge bringt uns prompt in Führung: González schickt Ramírez vors Tor, der gegen Torwart Ramos die Nerven behält. 12., Ramírez entwischt der Abwehr und legt dann dem mitgelaufenen Rikemberg auf, der wenig später sogar noch das 3:0 erzielt. 28. Spielminute: Fehlpass im eigenen Sechzehner und Ramírez sagt danke. Fünf Minuten später legt Vernetti nach. 5:0 zur Pause, Wahnsinn (Ohne Ramos würde es sogar zweistellig stehen)!

    Kurz nach der Pause ein Lebenszeichen von den Gästen, ehe Rikemberg seinen dritten Treffer erzielt.


    :


    04. 1:0 Ramírez (González)

    12. 2:0 Rikemberg (Ramírez)

    15. 3:0 Rikemberg

    28. 4:0 Ramírez

    33. 5:0 Vernetti

    47. 5:1 Silva (FS)

    58. 6:1 Rikemberg (Vernetti)


    :


    Martín Arias (7,2) - López (8,7; C), Alegre (8,4), Monteseirín (8,4) - Noble (8,4), Vernetti (9,3) - Cirigliano (7,9), Nonoca (7,9) - González (9,0), Rikemberg (9,6) - Ramírez (9,5)



    Verdammte Sch***e! Ramírez zieht sich einen Knöchelbruch zu und fällt 4-5 Monate aus.


    11.03.23 - Primera División - 32. Spieltag:


    Racing Club de Avellaneda (15.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Nach Platz 5 bzw. 7 in den letzten beiden Saisons steht Racing nicht gut da, was ganz sich an den zahlreichen Abgängen gerade im Sommer liegt. Dass sie nicht noch schlechter in der Tabelle dastehen, liegt an Pablo Cuadra (OMR/TJ, ARG, 27 J., 34 Spiel, 4 Vorlagen, 14 Tore). Für Martín Arias ist es übrigens eine Rückkehr zu seinem vorherigen Verein.


    :


    Blitzstart: Etwas mehr als eine Miinute ist auf der Uhr, als Rikemberg aus 16 Metern zum Abschluss kommt und per Flachschuss trifft. Danach kontrolliert Racing die Partie, aber nach 19 gespielten Minuten antizipiert Vernetti das Herausrücken Castro und schickt Belloni vors Tor. 2:0 (2. Torschuss)! Nun bestimmen vor allem wir das Spielgeschehen, ein Tor fällt aber nicht mehr.

    Erneut klingelt es früh: Cocha schickt Pasquini Richtung Eckfahne, dessen Flanke von dort Belloni wuchtig einköpft. Da können die wieder genesen Aracena und Mosquera auch aufs Feld kommen um Spielpraxis zu sammeln. Kurz vor dem Ende will Torwart Díaz auf Domínguez passen, aber Cocha spirtzt dazwischen und versenkt den Ball im Tor. Und Racing ist noch nicht erlöst: Nachspielzeit, Castro klärt eine Flanke Mosquera vor Rikemberg, aber Belloni ist da und staubt ab. Erstes Spiel seit 5 Wochen und gleich ein Dreierpack. Respekt!


    :


    02. 0:1 Rikemberg (Cocha)

    20. 0:2 Belloni (Vernetti)

    46. 0:3 Belloni (Pasquini)

    85. 0:4 Cocha

    92. 0:5 Belloni


    :


    Martín Arias (7,0; 66. Aracena (6,8)) - López (8,9; C), Benítez (8,6), Paolorosso (8,5) - Pasquini (7,7; 66. Mosquera (6,8)), Girón (8,0), Vernetti (7,9; 70. Álvarez (6,8)) - Cocha (9,3), Arreguín (7,8) - Rikemberg (9,2) - Belloni (9,6)


    Klar war das gegen Racing ein exzellenter Auftritt. Folglich bin ich auch mit Benítez' Leistung sehr zufrieden. Aber deswegen gleich einen neuen Vertrag? Vor einem Jahr haben wir den Kontrakt des Routiniers bis 2024 verlängert, der dann 33 Jahre alt wäre.

    Nein, ich denke, das machen wir nicht. Oliver ist davon natürlich nicht angetan und meint, dass ihm auch eine Anpassung des Gehalts bzw. der Prämien reichen würde. Könnte man drüber reden, wenn er nicht darauf bestehen würde, dass sich sein Vertrag bei 10 absolvierten Ligaspielen automatisch verlängert.


    Ereignisse:

    • Mosquera ist wieder fit


    Woche 36 - 13.03.23-19.03.23:


    14.03.23 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 2:


    Cruzeiro Esporte Club (2.) - Quilmes Atlético Club (1.)


    Spielvorbemerkungen

    Mit Cruzeiro haben wir noch ein Hühnchen zu rupfen, sind wir doch gegen sie zuletzt im Viertelfinale der Copa (2x 0:1) ausgeschieden. Und natürlich freut sich auch Nonoca darauf seinem alten Verein zu zeigen, dass sie ihn besser behalten hätten.


    :


    19. Spielminute, Vernetti verliert auf rechts den Ball. Oliveira schickt Vizeu steil, welcher der Abwehr entwischt und unserem Schlussmann keine Chance lässt. Schade, denn eigentlich spielen wir ganz gut. In der 39. Spielminute dann doch noch der Lohn für unsere Mühen: Nach Flanke von Noble veredelt Rikemberg unseren ersten Torschuss.

    In Halbzeit zwei sind wir zunächst die bestimmende Mannschaft, doch Torwart Gómez verhindert, dass wir uns für den betriebenen Aufwand belohnen. Aber auch Martín Arias wird gefordert und muss gerade in Teil 2 der Hälfte ein paar Mal rettend eingreifen. 10 Minuten vor Schluss nutzt Rikemberg eine zu kurze Kopfballabwehr und schickt González. Leandros Schuss blockt Caicara zwar ab, legt damit aber perfekt für Rikemberg auf. Spiel gedreht!


    :


    19. 1:0 Vizeu

    39. 1:1 Rikemberg (Noble)

    79. 1:2 Rikemberg (González)


    :


    Martín Arias (7,2) - Amor (7,1), Alegre (7,0; C), Monteseirín (6,9) - Noble (7,8), Nonoca (6,9), Vernetti (6,8; 61. Álvarez (6,9)) - Pasquini (6,8; 73. Cocha (6,7)), Cirigliano (6,9) - Rikemberg (8,8) - Belloni (6,5; 65. González (6,8))



    Rikemberg = Fußballgott! In den letzten 5 Partien hat der Junge 7 Tore erzielt. Wahnsinn! Wenn man an einem Spieler die guten letzten Ergebnisse festmachen möchte, dann macht man mit Joaquín definitiv nichts falsch.


    16.03.23 - Primera División - 33. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Vélez Sarsfield (02.)


    Spielvorbemerkungen

    Bei Vélez war auch im Winter nochmal Einiges auf dem Transfermarkt los. U. a. verließen Stammspieler wie Gómez (TW, ARG, 27 J.), Poblete (DM/MZ, ARG, 30 J.) oder Mainero (OML/OMR, ARG, 27 J.) den Verein Richtung Brasilien. Im Gegenzug kam z. B. River Plates Toptorjäger Santos Borré (TJ, COL, 27 J.).

    Zwei Punkte liegen nach wie vor zwischen Vélez und uns. Wer heute gewinnt, macht also einen großen Schritt Richtung Meisterschaft!


    :


    22., Pasquini mit einem Ballgewinn. Konter über Rikemberg und Álvarez. Letzterer findet Noble im Strafraum und der lässt mit seinem Flachschuss Torhüter Andrada keine Chance. Dabei ist es eigentlich eine absolut ausgeglichen Halbzeit.

    In Durchgang zwei erarbeiten wir uns ein leichtes Übergewicht und legen nach: 69., Konter über Nonoca und Viotti zu Arreguín. Der legt am Strafraum quer auf González und der macht, was er am Besten kann. 2:0! In der Nachspielzeit dann Elfmeter für Vélez, Nonoca hatte Azpiazu zu Fall gebracht. Ochoa tritt an, aber Martín Arias taucht ab und häkt den zugegebenermaßen nicht gut geschossenen Strafsto´ß.


    :


    23. 1:0 Noble (Álvarez)

    69. 2:0 González (Arreguín)


    :


    Martín Arias (7,6) - López (7,2; C), Benítez (7,4), Paolorosso (7,4) - Noble (8,3; 71. Mosquera (6,8)), Nonoca (6,9), Álvarez (7,1) - Pasquini (7,0), Arreguín (7,5) - Rikemberg (6,5; 66. Viotti (6,7)) - Belloni (6,3; 66. González (7,2))


    Ereignisse:

    • Der FC Santos blitzt bezüglich López ab
    • Rikemberg wird als Spieler der Woche in der Copa Libertadores ausgezeichnet
    • Monteseirín, López, Cirigliano, Rikemberg, González, Ramírez stehen in der CL-Elf der Woche
    • Benítez, López, Rikemberg, Cocha, Belloni stehen in der Ligaelf der Woche
    • Girón wird mit 18 J. für die A-Mannschaft Perus nominiert
    • Ausfall: Cocha (Muskelfaserriss an der Leiste, 5-7 Tage)
    • Viotti ist wieder fit


    Die Tabelle:


  • So und nun habe ich auch Staffel 2 bis zu diesem Punkt durch!

    Der südamerikanische Fussball ist eine echt spannende Wahl. Das Abenteuer finde ich gut, auch wenn mir viele Vereine oder Spieler nichts sagen. Bueno zum Beispiel hatte ich aber früher auch regelmäßig als Ersatzstürmer im FM13 verpflichtet. Und Ganso in Paraguay? Wahnsinn!


    Ich bin gespannt, wann der Sieg in der Copa Libertadores kommt und anschließend der Sieg bei der Klubweltmeisterschaft :D


  • Kapitel XLI: Es bleibt spannend!


    Woche 37 - 20.03.23-26.03.23:


    20.03.23 - Primera División - 34. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Racing Club de Avellaneda (14.)


    Spielvorbemerkungen

    5:0 haben wir Racing vor anderthalb Wochen auswärts geschlagen. Die brennen sicher auf eine Wiedergutmachung!

    Nur ein Tag Pause seit dem letzten Spiel, da müssen wir natürlich komplett rotieren. Da Girón auf Länderspielreise ist, muss López heute im DM ran.


    :


    Angesichts der Spielanteile wäre ein Unentschieden zur Pause naheliegend, aber dank eines direkt verwandelten Freistoß Vernettis liegen wir in Front.

    Nach der Pause ein ähnliches Bild, dennoch bleiben die Punkte in Quilmes.


    :


    22. 1:0 Vernetti (FS)


    :


    Martín Arias (7,0) - Amor (7,0), Alegre (7,4), Monteseirín (7,0) - Mosquera (6,8), López (6,6; C; 62. Pasquini (6,6)), Vernetti (8,4) - Cirigliano (6,8), Viotti (6,8; 76. Rikemberg) - González (6,7) - Belloni (6,6; 57. Troyansky (6,8))


    López, Viotti und Belloni werden zwecks einer Berufung in die Nationalmannschaft beobachtet.

    22.03.23 - Primera División - 35. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Independiente (13.)


    Spielvorbemerkungen

    1:1 ging das Hinspiel aus. Das können wir besser!


    :


    Wir könnten schon zur Pause führen, vor allem wenn Paolorosso nicht an die Latte, sondern ins Tor geköpft hätte.

    In Durchgang zwei schnappt sich Independiente den Ball, kann damit aber wenig anfangen. Da wir auch unsere 3-4 Chancen vergeben, steht es auch nach 90 Minuten noch 0:0.


    :


    keine


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (6,8), Benítez (6,9), Paolorosso (7,1) - Noble (6,8; C), Nonoca (6,7), Álvarez (6,6; 75. Vernetti (6,7)) - Arreguín (6,8), Cocha (6,8) - Rikemberg (6,3; 67. Pasquini (6,7)) - González (6,3; 62. Belloni (6,7))


    25.03.23 - Primera División - 36. Spieltag:


    Club Social y Deportivo Defensa y Justicia (17.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Defensa y Justicia ist so gut wie abgestiegen, liegt man bei den durchschnittlichen Punkten doch auf dem letzten Rang und wird den 17. dieser Tabelle, Godoy Cruz, nicht mehr verdrängen können (1,10 vs. 0,93 Punkte pro Spiel).


    :


    Wir dominieren die ersten 25 Minuten, verlieren dann aber etwas den Faden und lassen zu, dass die Gastgeber ins Spielen finden. In diese Phase fällt unser zweiter Torschuss: Pasquini schlenzt einen Freistoß vors Tor. Viotti verpasst den Ball denkbar knapp, welcher weiter an den Innenpfosten und von dort ins Tor fliegt.

    Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel trifft Viotti den Pfosten und auch danach haben wir noch 3-4 Chancen. Die letzten beiden - einen Konter über Vernetti und González und einen Abstauber Rikembergs - nutzen wir dann endlich und sichern uns den Sieg.


    :


    38. 0:1 Pasquini (FS)

    90. 0:2 Rikemberg (González)

    91. 0:3 Rikemberg


    :


    Martín Arias (7,0) - López (8,0; C), Alegre (7,7), Monteseirín (7,5) - Mosquera (6,7; 50. Nonoca (6,7)), Vernetti (7,3) - Pasquini (7,5; ab 92. angeschlagen), Cirigliano (7,0) - Rikemberg (9,2), Viotti (6,5; 72. Cocha (6,7)) - Belloni (6,4; 63. González (6,9))


    Ereignisse:

    • Der FC Santos versucht es erneut und blitzt wieder ab
    • Martín Arias, Noble, Alegre, Benítez und Vernetti stehen in der Elf der Woche
    • Girón debütiert für Peru (!)
    • Ausfälle: Girón (Knöchelverdrehung, 3-4 Wochen), Pasquini (Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite, 2-3 Wochen)


    Woche 38 - 27.03.23-02.04.23:


    Mosquera konnte das Niveau der Hinrunde nicht halten, sodass unter der Woche die Entscheidung fällt, über die Saison hinaus nicht mehr mit ihm zu planen. Der brasilianische Zweitligist FC Avai ist an ihm interessiert und bereit, ihn zum Marktwert für 475.000 € zu verpflichten.


    01.04.23 - Primera División - 37. Spieltag:


    Quilmes Atlético Club (01.) - Club Atlético Talleres de Córdoba (06.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Sieg heute uns wir können im eigenen Stadion die Verteidigung der Meisterschaft feiern. Gewinnt hingegen Talleres, so haben diese einen Platz in der 2. Qualirunde der Copa Libertadores sicher.


    :


    Wir tun uns sehr, sehr schwer, aus dem Spiel heraus für Torgefahr zu sorgen. Talleres gelingt dies allerdings auch nicht besser.

    Nach der Pause ändert sich daran nichts. Der einzige Unterschied ist, dass Navalón 12 Minuten vor dem Schluss eine Ecke einköpft.


    :


    78. 0:1 Navalón


    :


    Martín Arias (6,9) - Amor (6,7), Benítez (6,9), Paolorosso (6,7) - Noble (6,8; C), Nonoca (6,5; 72. Arreguín (6,7)), Álvarez (6,3; 61. Vernetti (6,6)) - Cocha (6,9), Cirigliano (6,7) - Viotti (6,7) - Belloni (6,3; 66. González (6,6))


    Während wir verlieren, gewinnt Vélez bei Godoy Cruz mit 4:1 und kann somit am letzten Spieltag noch Meister werden, wenn sie gewinnen und wir Unentschieden spielen oder gar verlieren, da sie nur zwei Punkte Rückstand haben und bei Punktgleichstand das Torverhältnis zählt.



    Ereignisse:

    • López steht in der Elf der Woche
    • Santos scheitert zum wiederholten Mal an einer Verpflichtung López'
    • Matthäus wird als Trainer des Monats März ausgezeichnet
    • Lucas Herrera (MZ, ARG, 18 J., Instituto) wird im Sommer ablösefrei zu uns wechseln


    Woche 39 - 03.04.23-09.04.23:


    04.04.23 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 3:


    Quilmes Atlético Club (1.) - Club Nacional de Football (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Seit 2018 ist Nacional der amtierende uruguayanische Meister (= 5 Titel in Folge) und dementsprechend nicht zu unterschätzen. Sie haben einige gute Spieler in ihren Reihen und durch das 3:3 gegen Cruzeiro auch schon in der Copa ihre Leistungsstärke demonstriert.


    :


    20 Minuten lang ist es eine ausgeglichene Partie, ehe Viotti den ersten Torschuss des Spiels - eine sehenswerte Direktabnahme nach Kopfballablage Vernettis - gleich versenkt! Drei Minuten später bekommen wir nach einem VAR-Einsatz einen Elfmeter zugesprochen, den Rikemberg aber genau auf Torhüter Mejía abfeuert. Das Spiel kippt nun zu unseren Gunsten, auch schon vor dem 2:0 durch Viotti.

    5. Torschuss, 3. Treffer! Rikembergs Schuss wird noch abgeblockt, aber Arreguíns Versuch aus 20 Metern ist dann drin. Kurz vor Schluss legt unser zentraler Mittelfeldspieler nach und versenkt einen Freistoß.


    :


    21. 1:0 Viotti (Vernetti)

    33. 2:0 Viotti

    68. 3:0 Arreguín (Rikemberg)

    83. 4:0 Arreguín (FS)


    :


    Martín Arias (7,1) - López (8,0; C), Alegre (8,1), Montseirín (7,9) - Noble (6,8; 64. Paolorosso (6,8)), Nonoca (7,7), Vernetti (8,0) - Arreguín (9,4), Viotti (9,2; 70. Cocha (6,8)) - Rikemberg (8,2) - Belloni (7,3)



    09.04.23 - Primera División - 38. Spieltag:


    Club Atlético Boca Juniors (03.) - Quilmes Atlético Club (01.)


    Spielvorbemerkungen

    Dafür dass man im Winter weitere 8 Spieler verkaufte, lief es für Boca ziemlich gut. Auch weil Adolfo Gaich weiter der Erwartungshaltung als Topstürmer gerecht wird (38 Spiele, 7 Vorlagen, 18 Tore).


    :


    In der 13. Spielminute muss Belloni die Führung erzielen, doch wie schon in den letzten Spielen vergibt er. Nach der Anfangsviertelstunde kommen die Gastgeber besser in die Partie, doch im Gegensatz zu uns (2x) bekommen sie den Ball nicht aufs Tor. 0:0, das reicht zur Pause, um Meister zu werden, denn bei Vélez vs. Tucumán steht es ebenfalls 1:1.

    Nach der Pause kommt dann Boca zu Torschüssen, aber die sind kein Problem für Martín Arias. Viel mehr passiert auch nicht. Und da sich auch bei Vélez gegen Tucumán nichts ändert, sind wir wieder MEISTER!


    :


    keine


    :


    Martín Arias (7,0) - Amor (7,0), Benítez (6,8), Paolorosso (6,7) - Noble (6,9; C), Cirigliano (6,8), Álvarez (6,4; 73. Vernetti (6,7)) - Arreguín (7,0), Cocha (6,9; 68. Nonoca (6,8)) - Viotti (6,4; 63. Rikemberg (6,7)) - Belloni (6,8)



    Ereignisse:

    • Abgang: Mosquera (FVL, COL, 30 J., 21 Partien, 3 Vorlagen, 2 Tore; 7,00; für 475.000 zum FC Avai (BRA, L2))
    • Und der FC Santos versucht es weiter
    • Ausfall: López (Verhärtung an der Oberschenkelvorderseite, 1-2 Tage)
    • Vereinsrekord: 14 Unentschieden
    • Ligarekord: 22 weiße Westen (Martín Arias, bislang: Aracena, 18, 2021), 7mal Spieler des Spiels (Rikemberg, bislang: Carrizo 5mal, 2019)
    • Bester Spieler der Saison: Leonardo Gil (MZ, ARG, 31 J., 33 Spiele, 12 Vorlagen, 10 Tore; 7,44; River Plate ) vor Joaquín Rikemberg (27 Partien, 5 Vorlagen, 12 Tore; 7,30) und Matías Apiazu (OMZ, ARG, 20 J., 29 Einsätze, 7 Vorlagen, 12 Tore; 7,29; Vélez)


    Woche 40 - 10.04.23-16.04.23:


    11.04.23 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 4:


    Club Nacional de Football (3.) - Quilmes Atlético Club (1.)


    Spielvorbemerkungen

    Keine Zeit zum Feiern bzw. Erholen. Nur einen Tag Pause gönnt uns der Terminkalender.


    :


    Eigentlich starten wir ganz gut, aber Nacional hat etwas gut zu machen und agiert entsprechend zielstrebig. Als Pasquini dann Viera laufen lässt, ist Lincoln mit einem sehenswerten Kopfball zur Stelle. Zwei Minuten später sieht Martín Arias bei einem Freistoß nicht so gut aus, sodass auch der zweite Torschuss sitzt. 18., erste Chance Quilmes: González veredelt den Konter über Rikemberg und Vernetti zum 2:1! Und zur Pause könnte es sogar 2:2 stehen.

    Nach der Pause sind wir bemüht, kommen aber nicht an Mejía vorbei, sodass Nacional offensiv erstmal gar nichts mehr tun muss. 76., Freistoß Vernetti auf González und der macht den Ball rein. Leider steht er dabei im Abseits!


    :


    08. 1:0 Lincoln

    10. 2:0 Mederos (FS)

    18. 2:1 González (Vernetti)


    :


    Martín Arias (6,9) - López (6,5; C), Alegre (6,6), Monteseirín (6,5) - Pasquini (6,4; 52. Paolorosso (6,6)), Nonoca (6,7), Vernetti (6,8) - Arreguín (6,7; 67. Cirigliano (6,7)), Viotti (6,7) - Rikemberg (6,4; angeschlagen, 45. Cocha (6,6)) - González (7,1)



    Da kann es noch richtig spannend werden!


    Da Aracenas Vertrag zum Saisonende ausläuft, suchen wir eine neue Nr. 2. Die wird Patricio Aldiricio (TW, ARG, 18 J.) aus der Nachwuchsmannschaft Sarandís (erstmal) wohl nicht werden, auch weil er technisch (noch) nicht gut genug ist.

    Allerdings läuft auch sein Vertrag im Sommer aus, sodass wir keine Ablöse zahlen und nicht zuletzt hat Patricio (sehr) gut Anlagen. Da er den Vergleich mit Eigengewächs Cantoro gewinnt, wird er wohl kommende Spielzeit die Nr. 1 in der Reserve Mannschaft sein und als dritter Torwart der Ersten fungieren.


    Cantoro - und auch einige andere Nachwuchskicker - werden übrigens auf die Transferliste gesetzt. Für Ersteren gehen gleich mehrere Angebote ein. Mit Racing, Belgrano sowie dem baldigen Erstligisten Newell's Old Boys einigen wir uns auf eine Ablösesumme von 250.000 € (MW: 49.000).


    Ereignisse:

    • Pasquini und López sind wieder fit
    • Arreguín wird zum CL-Fußballer der Woche gewählt
    • Arreguín und Viotti stehen in der CL-Elf der Woche
    • Der FC Santos grüßt wieder

  • Kapitel XLII: Lothar am Scheideweg?


    Woche 41 - 17.04.23-23.04.23:


    Lothar, mein Bester. Hast du kurz Zeit?


    Klar, was gibt's Marcelo (Calello, Präsident)?


    Weißt du, der Vorstand und ich dachten, du würdest dich vielleicht freuen, wenn wir deinen Vertrag (Gehalt: 203.000, 2024) vorzeitig verlängern.


    Aha.


    In dem Zusammenhang kann ich dir auch mitteilen, dass der Antrag von Herrn Viglione (Chefscout) zum Ausbau des Datenanalysezentrums (auf 8/10, Kosten: 1,6 Mio.) genehmigt wurde. Den Ausbau der Trainingseinrichtungen (auf 8/10) wurde vom Vorstand jedoch mehrheitlich abgelehnt.


    Aha. Und warum? Ich denke, wir waren uns einig darüber, dass wir den Spielern nicht nur eine gute sportliche Perspektive und ordentliche Verträge bieten wollen, sondern auch eine gute bzw. sehr gute Infrastruktur. Andernfalls schnappen uns doch Boca und Vélez die besten Spieler weg, wenn die nicht gleich den Weg ins Ausland antreten.


    Ja, da stimme ich dir auch weiterhin zu. Du darfst aber nicht vergessen, dass derzeit auch noch der Stadionausbau und die Erweiterung der Jugendeinrichtungen (auf (7/10) laufen. Da kommt schon Einiges an Kosten zusammen, weswegen wir der Meinung sind, dass das restliche Vereinsvermögen vor allem in die Verstärkung des Kaders gesteckt werden soll. Der Vorstand wird dafür auch zusätzliche Gelder investieren, damit du auch die Möglichkeit hast, den Kader nicht nur in der Breite, sondern auch in der Spitze verbessern kannst.


    Von welcher Größenordnung reden wir hier? Ein paar Hundertausend? Eine Millionen? Du weißt doch noch besser als ich, dass argentinische Spieler nicht unbedingt billig sind.


    Genaues kann ich dir natürlich noch nicht sagen. Die Gespräche sind hier noch nicht abgeschlossen. Klar ist aber, dass du mit einem Betrag in Millionenhöhe rechnen kannst. Wir wollen den Verein schließlich voran bringen!


    Okay, dann lasst mal den Worten Taten folgen. Was schweben euch denn für Vertragskonditionen vor?


    Die Vereinsführung ist sich einig, dass dein bisheriges Gehalt wirklich nicht mehr zeitgemäß ist. Wir haben da an eine Summe von etwa 350.000 € gedacht. Na, wie klingt das?


    Ja, gar nicht mal so schlecht. Und wie lange soll ich bei euch verlängern?


    Bis 2027.


    3 Jahre gleich?! Puh, da muss ich erstmal nachdenken.


    Okay?!...Gut, wie du meinst. Sag Bescheid, wenn du nachgedacht hast.


    Fünf Saisons bin ich schon bei Quilmes, vier weitere kämen im Falle der Vertragsverlängerung noch dazu. Aber will ich das? Zugegeben, es hat einen Grund, warum ich hier schon so lange bzw. bei meinen anderen Vereinen noch nie so lange gearbeitet habe.

    Der Verein ist super, die Spieler und die Fans, die Cerveceros, großartig. Wir sind die letzten Jahre sehr, sehr erfolgreich gewesen und vermutlich sogar Teil der erfolgreichsten Phase der bisherigen Vereinsgeschichte. Und nicht zuletzt gefällt mir Argentinien gut, Marcelo natürlich sowieso und allein die Kochkünste seiner Frau wären ein berechtigter Grund zu bleiben.

    Doch: Wenn ich noch eine neue Herausforderung suchen wollte, wäre jetzt - bzw. 2025 wenn der Vertrag enden würde - der vermutlich letzte Zeitpunkt dafür. Zum Ende der Karriere sein Können auch in der Bundesliga oder der Serie A unter Beweis zu stellen, das wäre doch was!


    Mittlerweile hatte ich eine Nacht über die Entscheidung geschlafen. Wobei: Eher hatte ich mich bis in die Morgenstunden im Halbschlaf unruhig im Bett rumgewälzt, ehe ich beschloss aufzustehen und die Kaffeemaschine anzuwerfen. Denn Kaffee würde ich angesichts des fehlenden Schlafes heute ganz dringend brauchen.

    Immerhin hatte ich die Nacht genutzt, um weiter darüber nachzudenken. Cervecero bleiben oder doch noch eine neue Herausforderung suchen? Von der Bundesliga oder der Serie A zu träumen war ja gut und schön. Tatsache war allerdings auch, dass andere Vereine meine Arbeit bei Quilmes zwar mit Interesse beobachtet. Angebote waren allerdings bislang ausgeblieben.

    Und welchen Grund gab es eigentlich wegzugehen? Klar, einen Verein aus einer europäischen Topliga zu trainieren, wäre ein toller Abschluss für die Trainerkarriere. Und irgendwie vermisste ich auch Deutschland, ein klitzekleines bisschen zumindest. Aber: Es fehlten eben die Angbote!


    Überhaupt:

    • War ich nicht damals Marcelo dankbar gewesen, dass ich überhaupt noch einmal als Trainer arbeiten durfte?
    • Wieso überhaupt "war dankbar gewesen"? Ich schätzte und genoss sein Vertrauen nach wie vor. Wollte ich Marcelo wirklich dermaßen enttäuschen und darüber hinaus dieses Vertrauen, ja diese über Jahre erarbeitete Stellung einfach so wegwerfen?
    • Durfte ich bei Quilmes nicht den Fußball spielen lassen, den ich immer spielen lassen wollte?
    • Waren wir damit nicht auch sehr erfolgreich gewesen und würden es vermutlich auch weiter sein?
    • Wollte ich nicht eigentlich auch noch unbedingt die Copa Libertadores nach Quilmes holen? Und: Hatte ich den Fans dies nicht sogar versprochen?
    • Gab es in dem Kader nicht einige sehr, sehr talentierte Spieler, die uns nicht nur zur Copa Libertadores führen konnten, sondern deren Entwicklung ich eigentlich noch ein paar Jahre begleiten wollte?
    • Hatte ich mich nicht gleich nach meiner Ankunft über die Extase der Zuschauer gefrreut, die den Fußball mit jeder Faser ihres Körpers lebten, ihm huldigten? Auch das würde ich zurücklassen müssen, wenn ich Quilmes den Rücken kehren wollte.

    Ich blickte nochmals auf die eben gemachten Notizen und schüttelte den Kopf. Es wollte sich mir plötzlich nicht mehr erschließen, warum ich überhaupt erwogen hatte Quilmes zu verlassen. Also griff ich zum Telefon und begann zu wählen:


    Calello.


    Ich habe nachgedacht, Marcelo.


    Ach du bist es, Lothar. Und? Wie hast du dich entschieden?


    Ich bleibe.


    Gott sei Dank.


    Aber...


    ...aber?


    Aber danach wird für mich Schluss sein. Ich meine: Dann (2027) bin ich 66 Jahre alt und ehrlich gesagt sehe ich mich dann lieber mit einem Glas Rotwein vorm Fernseher Fußballspiele kucken, als noch immer auf der Trainerbank zu sitzen.


    Da in der Reservemannschaft personelle Veränderungen angestrebt werden, suchen wir natürlich nach Alternativen. Eine erste haben wir mit Andrés Arce (VZ, ARG, 19 J.) gefunden, der für 85.000 € vom Drittligisten Morón zu uns stoßen wird.


    18.04.23 - Quilmes Atlético Club - Club Atlético Belgrano de Córdoba 1:0

    Tore: Rikemberg - Formation: 3-3-2-1-1 - BQ: Rikemberg (8,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Nach dem 0:1 in der Liga gelingt uns heute eine knappe, aber verdiente Revanche.


    Ereignisse:

    • Girón ist wieder fit (!)
    • Im Achtelfinale des Supercups treffen wir auf Unión
    • Lenci (VZ, ARG, 18 J.) unterschreibt einen Profivertrag
    • Obispo (OMZ, ARG, 17 J.) verlängert bis 2026
    • Santos kann es einfach nicht lassen
    • Ausfall: Nonoca (Blasen am Fuß, 6-8 Tage)


    Woche 42 - 24.04.23-30.04.23:


    Alle waren sich über einen Wechsel einig, nur Cantoro selbst hat etwas dagegen und lehnt die verschiedenen Angebote ab. Er will sich stattdessen bei Quilmes durchsetzen. Ob er wohl an Gedächtnisschwund leidet? Als ich ihm einen Wechsel nahelegte, sagte ich ihm nämlich, dass er unter mir in der Ersten zu keinen Einsätzen kommen wird.


    25.04.23 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 5:


    Quilmes Atlético Club (1.) - Cruzeiro Esporte Clube (2.)


    Spielvorbemerkungen

    Ein Sieg heute und wir stehen definitiv im Achtelfinale der Copa Libertadores. Cruzeiro wird dies natürlich verhindern wollen, auch um sich für das 1:2 im Hinspiel zu revanchieren.


    :


    Cruzeiro hat zunächst mehr vom Spiel, kommt aber nicht an Schlussmann Martín Arias vorbei. Aber auch wir haben 2-3 Chancen, ehe in der 33. Spielminute Vernetti eine Ecke an den langen Pfosten schlägt. López köpft das Leder in die Mitte, wo Paolorosso schneller als Reinier reagiert. 1:0! In der Nachspielzeit hätte González fast sogar noch das 2:0, doch sein Kopfball landet an der Querlatte.

    Kurz nach dem Seitenwechsel flankt González nach einem auf ihn abgelegten Einwurf von der Grundlinie aus auf den freien Vernetti, der den Ball volley im rechten Eck versenkt. Die Gäste hingegen haben Pech, z. B. als Thuler nach einer Ecke nur die Latte trifft.


    :


    33. 1:0 Paolorosso (López)

    48. 2:0 Vernetti (González)


    :


    Martín Arias (7,3) - López (8,0; C), Alegre (7,0), Paolorosso (8,3) - Pasquini (6,7; 69. Noble (6,7)), Cirigliano (6,9), Vernetti (8,0) - Arreguín (6,9; 90. Girón), Cocha (6,6) - Rikemberg (6,4; 69. Viotti (6,6)) - González (8,2)



    Was bin euch stolz auf euch, Jungs! Zwei Siege (2:1, 2:0) gegen den amtierenden brasilianischen Meister sind eine klare Ansage.


    Ereignisse:

    • López wird seiner Rolle als Führungsspieler wieder einmal gerecht. Dank ihm pocht Benítez nicht länger auf einen neuen Vertrag und Cantoro nicht auf Einsatzzeiten in der Ersten.


    Woche 43 - 01.05.23-07.05.23:


    Da er den Kampf um einen Stammplatz (verletzungsbedingt) verloren hat, beschließt Cristian Aracena mit 36 Jahren seine Karriere im Juni zu beenden.

    Er will dem Fußball künftig als Trainer erhalten bleiben. Doch obwohl wir ein paar Veränderungen planen, haben wir leider keinen Platz für ihn.


    Doch zurück zu denn Veränderungen. Zunächst lösen wir den Vertrag mit U20-Trainer Martín Siri für 9.000 € auf, ehe wir gleich 4 neue Trainer einstellen: Marquestaut (U20-Trainer, ablösefrei von Estudiantes de La Plata (U20-Assistenztrainer), Orlandoni (U20-Torwartrainer, vertragslos), Ochandorena (U20-Assistenztrainer, vertragslos, war bereits 2017 Co-Trainer der ersten Mannschaft), Rivarola (U20-Assiszentrainer, vertragslos). Unser Wunschkandidat für den U20-Trainerposten Camesella hat allerdings leider wieder bei San Lorenzo unterschrieben.


    So richtig scheint es bei Cantoro doch nicht angekommen zu sein, dass er bei Quilmes keine Chance hat. Auch das zweite Angebot von San Lorenzo lehnt er ab.


    05.05.23 - Copa de la Superliga - Achtelfinale:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Unión de Santa Fé


    Spielvorbemerkungen

    Alle drei Partien - zweimal in der Liga (3:0, 3:1) sowie ein Freundschaftsspiel (2:1) haben wir diese Saison gegen Unión gewonnen. Aber wie heißt es so schön? Der Pokal hat seine eigenen Gesetze! Und so tun wir gut daran, unseren Gegner ernst zu nehmen, der zudem mit drei Siegen im Rücken anreist.


    :


    Guter Start in die Partie für uns: Nach einer weiten Flanke Nobles ist Belloni bereits in der 7. Spielminute mit dem Fuß zur Stelle. Von Unión ist bislang nichts zu sehen und nach etwas mehr als einer halben Stunde können wir nachlegen. Wieder flankt Noble, wieder ist der Abnehmer Belloni, diesmal aber mit dem Kopf.

    Auch nach der Pause sind wir trotz bemühter Gäste da bessere Team. Den Schlusspunkt der Partie setzt dann in der Nachspielzeit Álvarez, der eine Flanke Pasquinis volley versenkt.


    :


    07. 1:0 Belloni (Noble)

    32. 2:0 Belloni (Noble)

    91. 3:0 Álvarez (Pasquini)


    :


    Martín Arias (7,0) - Amor (7,7), Benítez (7,6), Paolorosso (7,6) - Noble (7,8; C; 83. Pasquini (6,9)), Vernetti (6,9; 83. Álvarez (7,4)) - Arreguín (7,0), Nonoca (6,8; 78. Rikemberg) - Viotti (6,7), Cocha (6,7) - Belloni (8,8)


    Im Viertelfinale der Supercopa treffen wir nun auf Vélez, die Independiente mit 4:2 bezwingen konnten.


    Ereignisse:

    • Die Ausdauer vom FC Santos ist wirklich beeindruckend, dabei wollen weder López noch der Verein den Wechsel
    • Ausfälle: Cirigliano (Oberschenkelprellung, 5-7 Tage), Pasquini (Leistenzerrung, 3-4 Wochen)
    • Arreguín und González werden in Argentiniens Kader für die U20-WM berufen (!)


    Woche 44 - 08.05.23-14.05.23:


    09.05.23 - Copa Libertadores-Gruppenphase - Spieltag 6:


    Clube Olimpia (PAR, 4.) - Quilmes Atlético Club (1.)


    Spielvorbemerkungen

    Sportlich - Gruppensieger Quilmes oder Nacional? - und auch sonst hat die heutige Partie Relevan: Cristian Aracena bekommt heute sein Abschiedsspiel vom Verein, Troyansky bekommt nach langer Zeit noch eine Chance sich zu beweisen und nicht zuletzt bestreitet meine Wenigkeit ihr 200. Pflichtspiel für die Cerveceros.

    Die Vorzeichen für einen Sieg stehen gut, Olimpia hat jedes seiner letzten 13 CL-Spiele verloren.


    :


    Unsere ersten Chancen kann Torwart Ramos noch entschärfen, aber als Cocha eine Hereingabe Arreguíns auf Rikemberg ablegt, kann Letzterer den Ball im Tor unterbringen. Danach ist bei Olimpias Schlussmann jedoch wieder Endstation, zumindest bis Cocha einen blitzartigen Konter vollendet.

    Kurz nach dem Seitenwechsel schickt Noble zweimal Troyansky steil und auch der trifft endlich wieder. Danach verhindern Ramos und Abschlusspech, dass die Partie noch eindeutiger ausgeht.


    :


    33. 0:1 Rikemberg (Cocha)

    43. 0:2 Cocha (Troyansky)

    48. 0:3 Troyansky (Noble)

    50. 0:4 Troyansky (Noble)


    :


    Aracena (7,2) - López (8,5; C), Benítez (8,0), Monteseirín (8,3) - Noble (9,3), Álvarez (9,1) - Nonoca (7,5), Arreguín (7,5; 72. Girón (6,7)) - Cocha (8,7), Rikemberg (9,1) - Troyansky (9,5)



    14.05.23 - Copa de la Superliga - Viertelfinale:


    Quilmes Atlético Club - Club Atlético Vélez Sarsfield


    Spielvorbemerkungen

    Gegen Vélez haben wir diese Saison noch nicht verloren (2 Siege, 1 Unentschieden), aber wenn uns jemand schlagen kann, dann sie. Gerade ihre Offensive um Hernán Delgado (ML, ARG, 20 J., 56 Partien, 12 Vorlagen, 24 Tore), Matías Azpiazu (OMZ, ARG, 20 J., 51 Sspiele,10 Vorlagen, 25 Tore) und Rafael Santos Borré (TJ, COl, 27 J., 25 Einsätze, 4 Vorlagen, 15 Tore) ist beeindruckend.


    :


    14. Spielminute, Vernetti starten in der eigenen Hälfte und passt dann aus dem Halbfeld rüber zu Noble. Der lässt sich von zwei Gegenspielern nicht beirren und schließt ins kurze Eck ab. 1:0! Bislang hat Vélez den Ball nicht aufs Tor bekommen, doch als Chumacero aus 20 Metern abzieht, hat Martín Arias keine Chance. 28., ein Abwurf von Martín Arias prallt von Alegres Rücken zu Santos Borré, aber dessen Schuss hat unser Keeper sicher. In der Nachspielzeit trifft Delgado per Freistoß noch den Pfosten. Puh!

    Kurz nach der Pause scheitern wir binnen Sekunden gleich dreimal daran, wieder in Führung zu gehen. Zweimal rettet klärt Torhüter Rey, einmal hält Innenverteidiger Laso in letzter Sekunde den Fuß noch rein. Ansonsten hat Vélez 3-4 (Halb-)Chancen, die sie aber ebenfalls nicht nutzen. Es geht ins Elfmeterschießen!


    :


    14. 1:0 Noble (Vernetti)

    22. 1:1 Chumacero


    Elfmeterschießen:


    2:1 Rikemberg

    Martín Arias hält gegen Cumacero

    3:1 Belloni

    3:2 Andrada

    Rey pariert gegen Vernetti

    3:3 Caro Torres

    Rey wehrt Viottis Schuss ab

    Martín Arias pariert gegen Azpiazu

    4:3 Nonoca

    Martín Arias rettet gegen Castro


    :


    Martín Arias (6,9) - López (6,9; C), Alegre (7,2), Paolorosso (6,9) - Noble (7,4), Vernetti (7,8) - Arreguín (6,6; 62. Girón (6,6)), Nonoca (6,6) - Rikemberg (6,6), Cocha (6,6; 84. Viotti) - González (6,6; 75. Belloni (6,6))


    Alexis Martín Arias, du bist der Größte!



    Ereignisse:

    • Fitnesstrainer Curbelo verlängert bis 2025
    • Ausfall: Benítez (Achillessehnenentzündung, 4 Wochen)


    Woche 45 - 15.05.23-21.05.23:


    19.05.23 - Copa de la Superliga - Halbfinale:


    Club Atlético Banfield - Quilmes Atlético Club


    Spielvorbemerkungen

    Ein Halbfinale gegen unseren Lokalrivalen, das gab es auch noch nie. Die Fans erwarten, dass wir siegen werden. Und die wollen wir nicht entäuschen!


    :


    Vorteile für uns zur Pause. Dennoch führt Banfield in der Partie, da Monteseirín nach einem Freistoß seinen Gegenspieler gewähren ließ.

    Nach dem Seitenwechsel tun sich beide Teams schwerer zu Chancen zu kommen. Aber im Gegensatz zu uns muss Banfield das ja auch gar nicht. Als noch kaum jemand damit rechnet, startet González am Mittelkreis und legt am Strafraum auf Rikemberg quer. Der hoch verdiente Ausgleich! Kurz darauf verhindert Martín Arias das 2:1 durch Pizzini und so müssen wir wieder ins Elfmeterschießen.


    :


    24. 1:0 Pizzini

    84. 1:1 Rikemberg (González)


    Elfmeterscheißen:


    2:1 Cano

    2:2 Rikemberg

    3:2 Leguizamón

    3:3 González

    4:3 Lazarte

    4:4 Noble

    Pizzini schießt Martín Arias an

    Batalla hält gegen Girón

    5:4 García

    Batalla pariert gegen Amor


    :


    Martín Arias (7,1) - Amor (6,6), Alegre (6,7; C), Monteseirín (6,7) - Noble (6,9), Álvarez (7,2) - Girón (6,8), Cirigliano (6,8) - Viotti (6,5; 75. Arreguín (6,7)), Cocha (6,4; 59. Rikemberg (7,1)) - Belloni (6,6; 67. González (6,9)


    Erneut scheitern wir im Halbfinale, erneut im Elfmeterschießen (zuletzt gegen San Lorenzo). Bitter!


    Ereignisse:

    • López, Álvarez, Rikemberg und Troansky stehen in der CL-Elf der Woche
    • Unser Datenanalysezentrum wurde ausgebaut (8/10)


    [tabmenu]

    [tab='Tor']

    - Cristian Aracena (08.02.1987) - Argentinien - Vertrag: 2023 - Gehalt: 166.000 - Wert: 8.500

    Saisondaten: Spiele: 10 - Gegentore: 4 - zu Null: 6x - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,01 - Mann des Tages: 0mal

    Leider, leider bestritt Cristian in seiner zweiten und letzten Saison für uns nur noch wenige Spiele für uns. Eine Verletzung an der Hüfte setzte ihn lange außer Gefecht und danach war er körperlich leider nicht mehr auf dem nötigen Niveau. In den Einsätzen, die er jedoch bestritt, war er der gewohnt sichere Rückhalt seiner Vorderleute.

    Mit 36 hält er die Zeit für ein Karriereende gekommen und angesichts der oben beschriebenen Umstände kann man da nur zustimmen. Außerdem ist des doch gar nicht so schlecht mit zwei Meistertiteln in den letzten beiden Jahren seine Karriere - die zudem seine einzigen Erstligasaisons mit Einsatzzeiten waren - zu beenden, oder? (Note: -)


    - Alexis Martín Arias (04.07.1992) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 364.000 - Wert: 1.500.000

    Saisondaten: Spiele: 47 - Gegentore: 24 - zu Null: 25 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,00 - Mann des Tages: 0mal

    Unsere neue Nr. 1 hat sich gegenüber seinem alten Verein Racing nochmal richtig gesteigert. Gerade in der Liga - wenigste Gegentore (18 in 39 Spielen)und meiste Spiele ohne Gegentor (22) - war Alexis eine Bank, stellte damit auch Aracenas großartige Saison zuvor in den Schatten und war einer der Schlüsselfaktoren für den Meistertitel. Dazu noch gute Trainingsleistungen. Wahnsinn, dieser Typ!

    Seine Leistungen sind auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben. Derzeit möchte ihn Vasco da Gama aus Brasilien verpflichten. (Note: 1+)[/tab]


    [tab='Abwehr']

    - Matías Noble (09.08.1996) - Position: ML (VL, FVL) - Argentinien - Vertrag: 2024 - Gehalt: 182.000 - Wert: 1.300.000

    Saisondaten: Spiele: 32 (8) - Vorlagen: 12 - Tore: 4 - Karten: 3xgelb - Notenschnitt: 7,19 - Mann des Tages: 2mal

    Hat sich wieder erfolgreich durchgesetzt, erneut gute Trainingsleistungen gezeigt und war wieder absolut top, was abgespulte Kilometer angelangt (durchschnittlich 13,71 km in der Primera División, 2.). Yanbian aus China möchte ihn verpflichten, doch warum sollten wir unseren neuen Führungsspieler abgeben wollen? Vielmehr ist eine Vertragsverlängerung über 2024 hinaus wahrscheinlich. (Note: 2)


    - Alan Alegre (03.02.1991) - Argentinien - Position: VZ (VR) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 194.000 - Wert: 575.000

    Saisondaten: Spiele: 28 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,10 - Mann des Tages: 0mal

    Unser Vizekapitän scheint im Herbst seiner Karriere angekommen zu sein. Die Leistung passt zwar immer noch, aber es steht zu befürchten, dass er physische das Niveau nicht mehr lange halten können wird. (Note: 3+)


    - Tomás López (27.06.1997) - Argentinien - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 239.000 - Wert: 2.200.000

    Saisondaten: Spiele: 32 (2) - Vorlagen: 2 - Tore: 2 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,36 - Mann des Tages: 3mal

    Notenbester Spieler von uns und zusammen mit Paolorosso notenbester Verteidiger der Liga. Der Junge ist einfach unfassbar, weswegen 7 Vereine derzeit an ihm interessiert sind, sodass eine Vertragsverlängerung absolute Priorität hat. Dafür müssen wir allerdings erstmal unsere Offensive verstärken, denn Tomás hat dies zur Bedingung für neue Gespräche gemacht. (Note: 1+)


    - Tobías Paolorosso (09.04.2002) - Argentinien - Position: VZ (VL, VR) - Vertrag: 2027 - Gehalt: 351.000 - Wert: 1.800.000

    Saisondaten: Spiele: 28 (2) - Vorlagen: 1 - Tore: 3 - Karten: 4xgelb - Notenschnitt: 7,28 - Mann des Tages: 3mal

    Ist aufgrund seiner überragenden Leistungen noch gefragter als López (11 Interessenten). Ich habe keine Ahnung, wie lange wir ihn noch halten können. Mittlerweile könnte er auch bei Bayern, Real, ManCity und Co. Stammspieler sein! (Note: 1)


    - Oliver Benítez (07.06.1991) - Argentinien - Position: VZ (VL) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 156.000 - Wert: 650.000

    Saisondaten: Spiele: 28 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 1 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,20 - Mann des Tages: 0mal

    Angesichts seiner Leistungen kann man schon verstehen, dass er einen neuen Vertrag möchte. Aber länger als 2024 möchte ich ihn nicht binden, da er zu diesem Zeitpunkt bereits 33 sein wird. Akzeptiert er dies, darf er gerne bei uns bleiben. Wenn nicht, dann werden wir ihn leider ziehen lassen müssen. (Note: 2)


    - Emiliano Amor (16.05.1995) - Position: VZ - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 312.000 - Wert: 1.500.000

    Saisondaten: Spiele: 27 - Vorlagen: 2 - Tore: 1 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,04 - Mann des Tages: 1mal

    Fällt gegenüber seinen Kollegen etwas ab und hätte für meine Begriffe auch noch etwas mehr leisten können, dennoch bin ich zufrieden mit ihm. (Note: 3)


    - Facundo Monteseirín (12.03.1995) - Chile - Position: VZ (DM) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 260.000 - Wert: 1.100.000

    Saisondaten: Spiele: 27 (1) - Vorlagen: 0 - Tore: 3 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,20 - Mann des Tages: 2mal

    Wirklich stärker Rechnung habe ich seinen Leistungen in der Rückrunde nicht getragen, was aber auch an seinen in ebenfalls (sehr) guter Form befindlichen Konkurrenten lag. (Note: 2)


    - Ever Álvarez (04.02.1992) - Argentinien - Position: VR (FVR, MR) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 151.000 - Wert: 1.400.000

    Saisondaten: Spiele: 21 (15) - Vorlagen: 5 - Tore: 2 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,96 - Mann des Tages: 0mal

    Seine erste komplette Profisaison hat gezeigt, dass Ever doch noch nicht ganz so weit ist, wie ich gehofft hatte bzw. die letzte Saison noch vermuten ließ. Gerade in der Liga (6,77) hatte er Probleme. Ich denke, wir könnten seiner Entwicklung einen größeren Schub verleihen, wenn er kommende Saison als Stammspieler ausgeliehen wird. Ein Abgang, wie es sich manch andere Vereine wünschen, kommt aber nicht infrage. Neuzugang Chaves wird derweil mit Vernetti zusammen die rechten Außenbahn beackern. (Note: 3-)


    - Guillermo Vernetti (17.04.1993) - Argentinien - Position: FVR/MR (MZ) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 254.000 - Wert: 1.500.000

    Saisondaten: Spiele: 34 (8) - Vorlagen: 13 - Tore: 5 - Karten: 4xgelb - Notenschnitt: 7,20 - Mann des Tages: 4mal

    13 Scorerpunkte (in 22 Einsätzen) erzielte er in der Rückrunde, wurde damit noch zum drittbesten Scorer unseres Teams und zugleich den Hoffnungen gerecht, die in ihn seit seiner Verpflichtung gesetzt wurden. (Note: 2)

    [/tab]


    [tab='Mittelfeld']

    - Ezequiel Cirigliano (24.01.1992) - Argentinien/Italien/Mexiko - Position: DM (MZ) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 273.000 - Wert: 215.000

    Saisondaten: Spiele: 26 (5) - Vorlagen: 2 - Tore: 2 - Karten: 4xgelb - Notenschnitt: 6,98 - Mann des Tages: 1mal

    Als wir ihn verpflichteten hieß es, dass Ezequiel nicht mehr gut genug für unser Niveau sein. Doch der Routinier zeigte seinen Kritikern, was noch in ihm steckt. Ich bin zufrieden. (Note: 3)


    - Nicolás Pasquini (02.01.1991) - Argentinien - Position: VL/FVL/ML/DM (MZ) - Vertrag: 2024 - Gehalt: 377.000 - Wert: 1.400.000

    Saisondaten: Spiele: 22 (10) - Vorlagen: 4 - Tore: 4 - Karten: 2xgelb - Notenschnitt: 6,91 - Mann des Tages: 1mal

    Wanderte nach einer erschreckenden Hinserie von der linken Außenbahn in die Zentrale, wo er nicht nur 7 Scorerpunkte erzielen konnte, sondern auch seinen Notenschnitt um 0,26 steigern konnte. Auch er wird vermutlich in seine letzte Saison für uns gehen, sein Körper steckt die Belastungen des Profidaseins zunehmend schlechter weg. (Note: 3-)


    - Javier Arreguín (09.09.2003) - Position: MZ (DM, OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2026 - Gehalt: 448.000 - Wert: 1.700.000

    Saisondaten: Spiele: 31 (14) - Vorlagen: 1 - Tore: 5 - Karten: 3xgelb - Notenschnitt: 7,02 - Mann des Tages: 2mal

    Kam öfter zum Einsatz als ich es geplant hatte, was aber maßgeblich daran lag, dass er unser notenbester Spieler im zentralen (defensiven) Mittelfeld war. Seiner Entwicklung kamen die vielen Einsatzminuten richtig zugute, sodass ihn einige Medien schon mit Fernando Redondo vergleichen. Das nenne ich mal einen Ritterschlag! (Note: 2)


    - Nonoca (19.05.1998) - Position: DM (MZ) - Brasilien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 455.000 - Wert: 1.100.000

    Saisondaten: Spiele: 16 (3) - Vorlagen: 0 - Tore: 1 - Karten: 5xgelb - Notenschnitt: 6,98 - Mann des Tages: 1mal

    Konnte Antonio mühelos ersetzen und hat damit bereits das wichtigste Kriterium für seine Verpflichtung erfüllt. (Note: 3)


    - Alfredo Girón (08.05.2004) - Position: DM (MZ) - Peru - Vertrag: 2027 - Gehalt: 299.000 - Wert: 775.000

    Saisondaten: Spiele: 8 (4) - Vorlagen: 0 - Tore: 0 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,92 - Mann des Tages: 0mal

    Wurde nicht wie zunächst geplant ausgeliehen, sondern wurde stattdessen behutsam an die argentinische erste Liga herangeführt. Ich denke, wenn Cirigliano einmal in Rente gehen sollte, wird Alfredo ihn mehr als ersetzen können. Ich halte ihn nämlich für ein ähnlich großes Talent wie Arreguín! (Note: 3)


    - Diego Cocha (15.07.2001) - Argentinien - Position: MZ/OMZ (OMR) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 229.000 - Wert: 2.000.000

    Saisondaten: Spiele: 37 (7) - Vorlagen: 7 - Tore: 5 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 7,03 - Mann des Tages: 1mal

    War diese Saison eher 8er als 10er, hatte aber dennoch einen guten Einfluss auf unser Offensivspiel und wuchs weiter in die Rolle eines Schlüssel- bzw. Führungsspielers hinein. (Note: 2-)


    - Joaquín Rikemberg (04.011.1999) - Argentinien - Position: OMZ/OMR (MZ) - Vertrag: 2025 - Gehalt: 390.000 - Wert: 2.300.000

    Saisondaten: Spiele: 33 (10) - Vorlagen: 7 - Tore: 20 - Karten: 2xgelb, 1xgelb-rot - Notenschnitt: 7,31 - Mann des Tages: 9mal

    War in der Rückrunde nochmal stärker (17 Scorerpunkte in 25 Einsätzen) und damit gewissermaßen unsere Lebensversicherung über die gesamte Spielzeit hinweg (und deswegen neuer Fanliebling)! (Note: 1+)


    - Pablo Viotti (25.05.2002) - Argentinien - Position: OMZ (MZ, TJ) - Vertrag: 2026 - Gehalt: 351.000 - Wert: 2.600.000

    Saisondaten: Spiele: 25 (8) - Vorlagen: 2 - Tore: 4 - Karten: 1xgelb - Notenschnitt: 6,84 - Mann des Tages: 0mal

    Auch in der zweiten Saisonhälfte tat sich Pablo schwer bei uns. Auch eine Versetzung ins offensive Mittelfeld konnte daran nichts ändern. Von Néstor Gorosito mit dem ihn manche vergleichen, ist er noch weit entfernt! (Note: 4)

    [/tab]


    [tab='Sturm']

    - Leandro González (19.11.2003) - Position: TJ (OMZ) - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 99.000 - Wert: 600.000

    Saisondaten: Spiele: 21 (20) - Vorlagen: 5 - Tore: 14 - Karten: 3xgelb - Notenschnitt: 7,00 - Mann des Tages: 2mal

    Mit Abstand unser zweitbester Torschütze, doch in der Liga gelangen ihm in 28 Partie nur 9 Scorerpunkte. Bis er an Gabriel Batistuta rankommt, braucht es daher noch einiges an Arbeit! Auch wenn Leandro weiter an sich gearbeitet hat wie kaum ein Zweiter im Kader. Stht vielleicht auch deswegen auf der Beobachtungsliste von 7 Vereinen. (Note: 3-)


    - Franco Troyansky (06.03.1997) - Position: TJ (OML, OMR) - Argentinien - Vertrag: 2025 - Gehalt: 394.000 - Wert: 3.300.000

    Saisondaten: Spiele: 16 (5) - Vorlagen: 4 - Tore: 6 - Karten: 0 - Notenschnitt: 6,98 - Mann des Tages: 3mal

    Die Statistik ist in Ordnung, aber gerade in der Liga (18 Partie, 6 Scorerpunkte; 6,86) konnte Franco sein Können viel zu selten abrufen. Aber ihn nach nur einem Jahr wieder zu verkaufen scheint auch keine Lösung zu sein, zumal wir ihn wohl kaum für den Kaufpreis von 6,5 Mio. transferieren würden. (Note: 4+)


    - Nicolás Belloni (01.09.2001) - Position: TJ - Argentinien - Vertrag: 2027 - Gehalt: 468.000 - Wert: 2.100.000

    Saisondaten: Spiele: 13 (3) - Vorlagen: 0 - Tore: 6 - Karten: 0 - Notenschnitt: 7,04 - Mann des Tages: 2mal

    Wurde als unsere neue Nr. 1 im Sturm geholt, die er aber noch nicht ist. Insofern sind auch die Vergleiche mit Ramón Díaz definitiv zu früh! (Note: 3)[/tab][/tabmenu]

  • Kapitel XLIII: Lothar sucht Verstärkungen


    Woche 46 - 22.05.23-28.05.23:


    Vasco da Gama macht Ernst und bietet 1,5 Mio. €, sprich den Marktwert, für Martín Arias. Doch der ist gar nicht an einem Wechsel interessiert und so scheint das Thema auch schon wieder durch zu sein.

    Doch sein Berater möchte die Situation nutzen, um einen neuen Vertrag auszuhandeln und natürlich dabei selber ein gutes Geschäft machen. Da spielen wir nicht mit und auch der Spieler selbst sieht gute Argumente, um seinen Berater zu entlassen. Einen neuen Vertrag soll unsere Nr. 1 dennoch bekommen, allein schon als Belohnung für seine grandiose Saisonleistung.


    Fanauszeichnungen für die Saison 2022/2023:

    • bester Spieler: Rikemberg (59%) vor Noble (16%) und Vernetti (14%)
    • schönstes Tor: Arreguín (10.08.22 gg. Unión)
    • bester Neuzugang: Rikemberg
    • bestes Talent: Paolorosso

    Neue Vereinsrekorde:

    • Meiste Treffer: Rikemberg, 20 (bislang: Torres: 17, 2022)
    • Spieler des Spiels: Rikemberg, 9x (bislang: Torres (7x, 2012)
    • Weiße Westen: Martín Arias 25x (bislang: Aracena (21x, 2022)


    Lange wurde geplant, jetzt endlich beginnen die Bauarbeiten: Unser Stadion wird für fast 6,7 Mio. um 6.000 auf insgesamt 33.450 Plätze erweitert. Ebenso werden unsere Jugendeinrichtungen für 1,7 Mio. € verbessert.


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 47 - 29.05.23-04.06.23:


    Die Achtelfinalpartien der Copa Libertadores sind ausgelost:




    Wir treffen also auf den FC Sao Paulo.


    Ereignisse:

    • Paolorosso, Álvarez und Belloni werden für Argentiniens U23 berufen
    • Martín Arias verlängert um ein Jahr bis 2026
    • Neuzugang: Risso (Physiotherapeut, ablösefrei von den Newell's Old Boys)


    Woche 48 - 05.06.23-11.06.23:


    Ereignisse:

    • Noble verlängert um ein Jahr bis 2025


    Woche 49 -12.06.23-18.06.23:


    Der Vorstand hält Wort und unterstützt den Verein finanziell mit 4,4 Mio. aus eigenen Mitteln. Außerdem schließt er neue Sponsorenverträge ab, die uns insgesamt 4,2 Mio. einbringen werden (zuletzt: 3,65).


    Ereignisse:

    • keine


    Woche 50 - 19.06.23-25.06.23:


    Cantoros Verhalten macht Schule, auch andere in der Reserve ausgemusterte Spieler lehnen sämtliche Verträge ihrer potentiellen neuen Vereine ab.


    Die Verpflichtung eines zweiten Torhüters gestaltet sich derweil schwierig. Lucas Ferreira (TW, BRA, 25 J.) war zwar für wenig Geld zu haben, doch als Gehalt schweben seinem Berater 350.000 € vor, da sein Klient in jedem Fall Rotationsspieler sei. Nein danke!

    Dafür werden wir uns mit Lucas Franca (TW, BRA, 27 J.) einig, der allerdings auch 1,6 Mio. € kosten wird.

    Ereignisse:

    • keine


    Woche 51 - 26.06.23-02.07.23:


    Santos Laguna möchte Cocha verpflichten: 7,-8,2 Mio. ist er ihnen wert. Da Diego aber nicht nach Mexiko wechseln möchte, verhandeln wir erst gar nicht. Stattdessen wollen wir mit dem Spielern den Vertrag verlängern, doch die Verhandlungen sind vorerst gescheitert.


    Ereignisse:

    • Neuzugänge: Lucas Franca (TW, BRA, 27 J., für 1,6 Mio. von Cruzeiro (BRA, L1)), Chaves (VR/FVR, ARG, 30 J., ablösefrei von Banfield), Aldirico (TW, ARG, 18 J., ablösefrei von Sarandí (L2), für die Reserve), Arce (VZ, ARG, 19 J., ablösefrei von Morón (L3), für die Reserve), Herrera (MZ, ARG, 17 J., ablösefrei von Instituto (L3), für die U20)


    Woche 52 - 03.07.23-09.07.23:


    Die Saisonvorbereitung startet und wir begrüßen zum Trainingsauftakt 24 Profis.


    Verdammt! Als Arreguín damals unterschrieb, vereinbarten wir eine Ausstiegsklausel von 2,6 Mio. Der Plan war eigentlich diese zu erhöhen, wenn der Spieler sich bei uns etabliert hatte, doch derartige Versuche blockierte sein Berater.

    Nun haben uns Cruz Azul und Pachuca aus Mexiko die oben genannte Summe geboten. Wir werden ihn daher auf dem Transfermarkt anbieten, damit einerseits sein Wunschverein Inter Mailand auf ihn aufmerksam wird und andererseits natürlich auch um hoffentlich noch mehr Geld zu erlösen. Eine Vertragsverlängerung ist leider keine Option, da Javier auf ein Jahresgehalt von über 1 Mio. € pocht.


    05.07.23 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Quilmes AC U20 4:0

    Tore: 2x Rikemberg; 1x Noble, González - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Rikemberg (8,8) - bes. Vorkommnisse: Rikemberg verwandelt FE

    Ohne Rikembergs Elfmeter bzw. Freistoß hätte es zur Pause noch 0:0 gestanden.


    Arreguín möchte den Verein jedoch gar nicht verlassen und hat verlangt, von der Transferliste genommen zu werden. Ebenso hat er die Angebote von Cruz Azul und Pachuca abgelehnt.


    Außerdem machen wir wie versprochen Cocha ein neues Vertragsangebot. Sein bisheriges Gehalt (229.000) werden wir verdoppeln, damit er uns nicht nur weiter gewogen, sondern auch bis 2026 bleibt.


    Derweil sind die Verhandlungen mit Independientes Alex Castro (OMZ,ARG, 18 J. ) gescheitert. 3,7 Mio. wäre er uns wert gewesen, doch bei den Vertragsverhandlungen kamen wir nicht zu einer Einigung.


    Ereignisse:

    • Huaxia Xingfu blitzt bezüglich López ab
    • Neuzugang: de los Santos (Scout, vertragslos)
    • Ausfall: Belloni (Knieverdrehung, 5-7 Tage)
    • Boca und Huaxia Xingfu blitzen bezüglich López ab
    • Ausleihen 100% Gehalt: Troyansky (TJ, aRG, 25 J., 60k monatl. Leihgebühr, Racing), Álvarez (VR, ARG, 20 J., 20k monatl. Leihgebühr, Rosario), Castro (OMZ, ARG, 20 J., Atl. Tucumán), Brizuela (VZ, ARG, 20 J., Moreirense (POR, L2)), Gómez (OMR, ARG, 19 J., Alvarado (L3))
    • Abgänge Reserve: Cantoro (TW, ARG, 20 J., für 250.000 zu Dijon (FRA, L1)), Lomónaco (VR, ARG, 20 J., für 85.000 zu Comunicaciones (L3)), Galarza (OML, ARG, 20 J., für 63.000 zu Independiente Rivadavia (L3)), Neagu (MZ, RUM, 22 J., für 60.000 zu N. Chicago (L2)), Duche (TJ, ARG, 18 J., für 30.000 zu Gil Vicente (POR, L1))


    Die Abschlusstabelle der Primera B Nacional:



    Copa Argentina: River Plate 0:3 Vélez


    Copa de la Superliga: Rosario 1:0 Banfield

    Supercopa Argentina: Vélez 0:2 Quilmes


    Woche 1 - 10.07.23-16.07.23:


    Palermo hat Paolorosso ins Visier genommen, bietet 5-7,5 Mio. für ihn. Tobías will jedoch bleiben und so lehnen wir die Offerte einfach ab.


    10.07.23 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Club Almagro (L2) 2:0

    Tore: Cocha, Pasquini (FS) - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Pasquini (8,3) - bes. Vorkommnisse: keine

    Solider Auftritt gegen den Zweitligisten. An unserer Präzision im Abschluss könnten wir aber noch etwas arbeiten.


    Lazio bietet 5,75-7,4 Mio. € für Paolorosso. Tobías möchte mit Lazio reden dürfen, aber zu diesem Preis lassen wir ihn nicht ziehen. 20 Mio. sind den Italienern allerdings zu viel und so wird er wohl noch hier bleiben.


    Kommen wird hingegen Hernán Delgado (ML, ARG, 20 J.). Letzte Saison noch an Vélez ausgeliehen und dort Topscorer gewesen. Wir bekommen damit einen weiteren Flügelverteidiger in den Kader, sodass Luna nochmal ausgeliehen werden kann.


    14.07.23 - Freundschaftsspiel: Quilmes Atlético Club - Justo José de Urquiza (L3) 3:1

    Tore: 2x Belloni; 1x Delgado - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Belloni (8,8) - bes. Vorkommnisse: keine

    Eigentlich sind wir überlegen, doch der Drittligist nutzt seine einzige Chance zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.


    Seit Scouts von uns bei Fluminense gesichtet wurden, spekulierten Medien, dass wir den dort aussortierten Jair verpflichten wollten. Der Spieler selbst äußerte sich dazu und verkündete, dass es ihm eine Ehre sei, wenn er für Quilmes bzw. unter mir spielen dürfte.

    Heute können wir Vollzug melden. Mit Jair (DM, BRA, 28 J) bekommen wir für 375.000 € einen absoluten Allrounder in den Kader, der zentral vom Innenverteidiger bis hin zum 10er alles spielen kann und auch als Rechts- bzw. rechter Flügelverteidiger einsetzbar wäre. Aber nicht nur von den spielbaren Positionen her ist der Brasilianer her ein Allrounder, sondern auch von seinen Fähigkeiten (alle mindestens 9).


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Paolorosso (Erkältung, 1-4 Tage), Martín Arias (Leistenverhärtung, 1-3 Tage)
    • Abgänge (Reserve): Herrera (DM, URU, 20 J., für 250.000 zu Rennes (FRA, L1)), Bocchino (VZ, ARG, 21 J., für 80.000 zu Huaxia Xingfu (CHI, L1)), Ponfil (TW, ARG, 21 J., für 40.000 zu Boca)
    • Auch Real Hispalis (SPA, L1) wird López nicht verpflichten
    • Ausleihe: Rodríguez (VL, ARG, 21 J., 100% Gehalt, Almirante Brown (L2)


    Woche 2 - 17.07.23-23.07.23:


    Da Oliver Benítez mit seiner Vertragssituation nach wie vor unzufrieden ist, passt es ganz gut, dass Vélez Laso (VZ, ARG, 33 J.) abzugeben bereit ist. Joaquín ist zwar ein Jahr älter, aber nicht nur ein noch stärkerer Verteidiger als Benítez, sondern auch noch besser als dieser für die Rolle des ballspielenden Innenverteidigers geeignet.


    19.07.23 - Freundschaftsspiel: Club Atlético Patronato de la Juventud Católica (L2) - Quilmes Atlético Club 0:2

    Tore: Rikemberg (FE), Belloni - Formation: 3-2-2-2-1 - BQ: Amor (8,1) - bes. Vorkommnisse: 93. RK Patronato

    35 Minuten brauchen wir, um den Zweitligisten zu knacken. Spätestens nach dem zweiten Tor 5 Minuten später ist die Partie auch schon durch.


    Boca will López verpflichten, Palermo Paolorosso holen (6,1-9 Mio.). Beides abgelehnt!


    22.07.23 - Freundschaftsspiel: Club Atlético San Martín de Tucumán (L2) - Quilmes Atlético Club 1:3

    Tore: 2x Belloni; 1x Noble - Formation: 3-3-2-1-1 - BQ: Belloni (8,9) - bes. Vorkommnisse: Belloni verwandelt FE

    Wir brauchen ähnlich lange wie gegen Patronato, um den Gegner zu knacken. Dann aber wird es ein gelungener Auftritt.


    Laso entscheidet sich gegen unser Angebot und unterschreibt stattdessen bei Independiente. Benítez wird damit von der Transferliste genommen.

    Ebenfalls gegen sich entscheidet sich Diego Gómez (DM, ARG, 17 J.) gegen uns und für den SC Braga.


    Der Saisonwechsel ist offiziell vollzogen, was uns folgende Ziele

    • Primera División: Spitzengruppe der Liga
    • Copa Argentina: Viertelfinale erreichen
    • Copa Libertadores: Achtelfinale erreichen
    • Copa de la Superliga: Finale

    bzw. Budgets

    • Transfers: 22 Mio.
    • Gehälter: 18,73 Mio.

    bringt.


    Ereignisse:

    • Ausfälle: Benítez (Leistenbruch, 4-5 Wochen), Viotti (Schleudertrauma, 2-8 Tage)
    • Eigengewächs Ilarregui (OMR/TJ, ARG, 26 J.) wechselt für 8,5 Mio. von Pumas zu Boca, wir erhalten 297.000 € Ausbildungsentschädigung
    • Cañete (TW, ARG, 17 J.) unterschreibt einen Profivertrag
    • Abgang Reserve: Manfredi (VZ, ARG, 19 J., für 6.000 zu San Martín de San Juan (L2))
    • Ausleihe 100% Gehalt: Luna (VL/FVL, ARG, 20 J., 20k monatl. Leihgebühr, San Lorenzo), Palacios (TJ, ARG, 19 J, Felgueieiras (POR, L2))
  • Schliesse mich den Glückwünschen zum Titel an! Hätte zwischenzeitlich nicht gedacht, dass ihr noch auf Schützenhilfe am letzten Spieltag angewiesen seit. Andererseits sind nur zwei Niederlagen schon bärenstark!


    Aber danach wird für mich Schluss sein. Ich meine: Dann (2027) bin ich 66 Jahre alt und ehrlich gesagt sehe ich mich dann lieber mit einem Glas Rotwein vorm Fernseher Fußballspiele kucken, als noch immer auf der Trainerbank zu sitzen.

    Aha, Lothar wird also der neue Jupp Heynckes :hutab:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!