Oscars 2017 - Bestes Layout

  • Hatten wir eben bei der BESTEN KADERVORSTELLUNG/-ANALYSE einen eindeutigen Sieger, zeigt sich in der nun zu ehrenden Kategorie wieder, wie dicht und eng die Breite an der Spitze ist:


    Story

    Autor

    Stimmen
    Der bemerkenswerte Weg des Emmo W.

    Single Malt

    13

    Ein Herz, ein Ziel, ein Traum

    Lancelot

    12

    Lancelots Directors Debacle Challenge

    Lancelot

    6

    Cantera y Afición

    Fanakick

    5

    Gloria Viktoria

    siika04

    4

    Die Lothar-Chroniken
    Der nächste Neuanfang bei …
    Après le 4 juillet 1998: Die Suche nach dem Sommermärchen

    TMU
    Lancelot
    De KoNiNG

    jeweils 3

    Theo, wir fahr’n nach Lodz!
    Eine alte Liebe mit neuem Namen und jeder Menge Arbeit

    thegame007
    TMU

    jeweils 2

    Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr

    Single Malt

    1


    And the winner is ...


    Der bemerkenswerte Weg des Emmo W. von Single Malt



    Herzlichen Glückwunsch Single Malt!!
    Da kann man Dich und Deinen Emmo in drei Kategorien ausschließen, aber ihr holt euch trotzdem eurenOscar ab! Qualität setzt sich eben durch!

  • Da kann man Dich und Deinen Emmo in drei Kategorien ausschließen, aber ihr holt euch trotzdem eurenOscar ab!


    Vielleicht hat da ja auch so eine Art Mitleids-Entschädigungs-Bonus mitgespielt, denn vom Layout her gefallen mir die Ergebnisse der anderen Storyautoren fast ausnahmslos besser. Dennoch - oder gerade auch deshalb - danke!

  • Einen Mitleidsbonus hattest du bei mir nicht, der Oscar ist aus meiner Sicht verdient. Glückwunsch! Auch wenn es vielleicht nicht so aufwendig ist (dafür haben wir ja eine eigene Kategorie), gefällt mir das Zusammenspiel der Farben in der Emmo-Story einfach, auch das macht das Lesen angenehm. Vielleicht hilft es diesbezüglich aus, dass du durch einen anderen, weniger strikten Story-Aufbau/Ablauf ein bisschen mehr Freiheiten hast.

  • Mitleid? Vielleicht(!) mal bei einer Monatswahl, aber bei den Oscars geht es knallhart um die Elite. Gegenüber dem Vorjahr gab es zumindest in meinen Augen dann doch einen ziemlichen Sprung nach vorn was die Optik betrifft. Der grüne Anstrich im Sinne einer "Cooperate Identity" ist noch konsequenter geworden, das Format funktioniert sowohl in der Desktop- als auch in der Smartphone-Version ohne Probleme und die Einbindung von Medien wirkt zwar manchmal etwas eigen passt aber gerade deswegen hervorragend zum Gesamtbild. Mich hätte es überrascht, wenn das dieses Jahr kein Oscar gewesen wäre.